Jetzt erhältlich
GN Glutamine Polyhydrate Ansicht vergrößern

-10%

8017

Glutamine Polyhydrate - GN Laboratories

13,95 €

Vorher 15,50 €

pro Kilo
/ Inhalt: 300g
0.4 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Jetzt erhältlich
5 Rating

8017

  • Inhalt: 300g

Neuer Artikel

GN Glutamine Polyhydrate Gepuffertes Glutamin für eine bessere Stabilität und eine höhere Effizienz!

Mehr Details

Jetzt erhältlich

13,95 €

Vorher 15,50 €

46,51 € pro Kilo
inkl. MwSt.
0.4 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

Glutamine Polyhydrate

GN Glutamine Polyhydrate Gepuffertes Glutamin für eine bessere Stabilität und eine höhere Effizienz!

 

Produkt Highlights:

 

  • Höhere Stabilität im Verdauungstrakt durch ein innovatives Puffersystem
  • Überlegene Bioverfügbarkeit
  • Schnelle und maximale Aufnahme
  • Fördert die Funktion des Immunsystems
  • Beschleunigt die Regeneration nach dem Training
  • Erhöht das Zellvolumen der Muskelzellen
  • Fördert und beschleunigt das Muskelwachstum
  • Verhindert einen Muskelabbau
  • Kann bei Einnahme auf nüchternen Magen die Produktion muskelaufbauender Hormone um bis zu 400% erhöhen
  • Verbessert die Resythese von Glykogen
  • Gesteigerte Bioverfügbarkeit und Aufnahme durch zugesetzte probiotische Bakterien
  • Im Vergleich zu regulärem Glutamin bessere Wirkung bei geringerer Dosierung

 

Warum ist Glutamine Polyhydrate anderen Glutamin Darreichungsformen deutlich überlegen?

Glutamin erfreut sich bei vielen Sportlern und Bodybuilder aufgrund seiner zahlreichen positiven Auswirkungen auf das Immunsystem und die Regeneration einer großen Beliebtheit. Leider ist Glutamin - was die meisten nicht wissen - in gelöstem Zustand nicht besonders stabil. Selbst in einer pH neutralen Lösung zerfällt Glutamin nach einiger Zeit in Harnstoff und Pyroglutamat, was auch der Grund dafür ist, dass man ein Getränk mit Glutamin sofort nach dem Anmischen trinken sollte. Noch schlimmer sieht es mit der Stabilität im sauren Umfeld des Magens aus, was mit anderen Worten ausgedrückt bedeutet, dass ein Teil des Glutamins, das Sie zu sich nehmen, in wirkungslosen Harnstoff und wirkungsloses Pyroglutamat zerfällt, bevor es überhaupt vom Körper aufgenommen werden kann. Wenn Sie reguläres Glutamin verwenden kommt also nur ein Teil des eingenommenen Glutamins unversehrt dort an, wo es ankommen soll!

Die Herstellern von Supplements sind dieses Problems seit Langem bewusst, was zur Markteinführung von Glutamin in Peptidform, welches auch als Glutaminpeptide bekannt ist, führte. Glutaminpeptide sind in der Tat in Flüssigkeit sehr viel stabiler als reguläres Glutamin, doch leider haben auch Glutaminpeptide einige entscheidende Nachteile. Zum einen sind Glutaminpeptide deutlich teurer als reguläres Glutamin und zum anderen liegt der tatsächliche Glutamingehalt meist bei lediglich 30%.

Bei GN Laboratories sahen wir diesen Stand der Dinge als alles andere als befriedigend an und haben uns deshalb an die Arbeit gemacht, ein Glutamin Supplement zu entwickeln, das einen sehr hohen Glutamingehalt aufweist UND im sauren Umfeld des Magens nicht in wirkungslosen Harnstoff und wirkungsloses Pyroglutamat zerfällt. Bei einem solchen Produkt ist sichergestellt, dass das Glutamin, das Sie zu sich nehmen, auch zu 100% vom Körper aufgenommen und verwertet werden kann. Willkommen in der Welt von Glutamine Polyhydrate, dem wahrscheinlich effektivsten Glutamin Supplement mit der höchsten Bioverfügbarkeit und Absorptionsrate aller auf dem Markt erhältlichen Glutamin Produkte.

Sie werden sich wahrscheinlich fragen, wie wir dieses Kunststück zustande gebracht haben. Unsere Lösung für das beschriebene Problem besteht in der Kombination von Glutamin mit einem innovativen Säurepuffersystem, welches das eingenommene Glutamin vor einer Zerstörung durch die Magensäure schützt. Doch das ist noch nicht alles. Durch die Zugabe probiotischer Bakterien zur Formel von GN Glutamine Polyhydrate, konnten wir die Bioverfügbarkeit und Aufnahme um weitere 20% steigern! All dies hat zur Folge, dass GN Glutamine Polyhydrate im Vergleich zu regulärem Glutamin und Glutaminpeptiden bei einer sehr viel niedrigeren Dosierung eine signifikant bessere Wirkung zeigt, da wirklich 100% des zugeführten Glutamins auch vom Körper verwendet werden können!

Anstelle von 10 bis 15 Gramm regulärem Glutamin brauchen Sie bei GN Glutamine Polyhydrate lediglich 3 Gramm, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Hierdurch wird GN Glutamine Polyhydrate bezogen auf die benötigte Dosierung deutlich kostengünstiger als praktisch alle anderen auf dem Markt erhältlichen Glutaminprodukte. Die niedrigere Dosierung bei GN Glutamine Polyhydrate besitzt jedoch noch einen weiteren entscheidender Vorteil. Bei einigen Menschen kann es zu Magenproblemen kommen kann, wenn sie zu viel Glutamin auf einmal zu sich nehmen. Durch die niedrigere Dosierung von GN Glutamine Polyhydrate kann diese Nebenwirkung verhindert werden. Hierdurch wird GN Glutamine Polyhydrate nicht nur zum effizientesten, sondern auch zum am besten verträglichen Glutaminsupplement auf dem Markt!

 

Was ist Glutamin und warum ist eine Glutamin Supplementation für Sportler sinnvoll?

Glutamin wird zu den so genannten nicht essentiellen Aminosäuren gezählt, da der Körper Glutamin bei Bedarf selbst aus anderen Aminosäuren herstellen kann. Glutamin ist die Aminosäure, die im Körper in der höchsten Menge in freier Form vorliegt. Im Aminosäurepool des Blutplasmas macht Glutamin 20% der freien Aminosäuren aus und von den in der Skelettmuskulatur in freier Form vorliegenden Aminosäuren entfallen sogar 50 bis 60% auf Glutamin. Diese hohen Mengen an freiem Glutamin hängen damit zusammen, dass der Körper für viele Körperfunktion große Mengen an Glutamin benötigt, wobei das Immunsystem und das Verdauungssystem besonders stark auf Glutamin angewiesen sind. Darüber hinaus spielt Glutamin beim Proteinstoffwechsel des Körpers eine sehr wichtige Rolle.

Auch wenn der Körper Glutamin bei Bedarf prinzipiell selbst herstellen kann, gibt es Situationen, in denen der Körper nicht genug Glutamin produzieren kann, um den erhöhten Bedarf zu decken. Zu diesen Situationen gehören unter anderem Faktoren wie starker Stress, Krankheiten und intensive Trainingseinheiten (11). Wissenschaftliche Untersuchungen konnten darüber hinaus zeigen, dass die Glutaminspiegel im Körper nach einer intensiven Trainingseinheit um bis zu 50% reduziert sein können und es nach dem Training mehrere Stunden dauern kann, bis die Glutaminspiegel wieder ihren Normalwert erreichen (8). Aus diesen Gründen wird Glutamin teilweise auch als bedingt essentielle Aminosäure bezeichnet, was nichts anderes bedeutet, als dass Glutamin in bestimmten Situation zu einer essentiellen Aminosäure wird, die von außen zugeführt werden muss. Doch was passiert genau, wenn der Körper mehr Glutamin benötigt, als er selbst herstellen kann? Da der Körper Glutamin für wichtige Körperfunktionen wie die Funktion des Immunsystems und des Verdauungstrakts dringend benötigt, kann es unter anderem zu einer reduzierten Funktion des Immunsystems kommen. Für hart trainierende Bodybuilder dürfte jedoch noch schlimmer sein, dass der Körper, wenn er mehr Glutamin benötigt, als er herstellen kann, damit beginnt, Muskelprotein abzubauen, um einerseits direkt an das darin enthaltene Glutamin zu kommen und andererseits verzweigtkettige Aminosäuren für die Synthese von Glutamin zu erhalten (9)! Ein Glutaminmangel kann also in einem katabolen Muskelabbau resultieren, was für jeden Bodybuilder ein Albtraumszenario darstellen dürfte.

Zum Glück konnten Studien zeigen, dass eine orale Glutaminzufuhr den erhöhten Glutaminbedarf des Körpers decken und einen Abbau von Muskelprotein verhindern kann, während gleichzeitig der Proteinstoffwechsel optimieren wird. Wenn Glutamin noch zusätzlich mit Glukose kombiniert wird, kann dies Untersuchungen zufolge in einer Erhöhung des Plasmaglutaminspiegels um bis zu 200% resultieren (4).
Sie haben es also selbst in der Hand, ob Sie nach dem Training aufgrund einer trainingsinduzierten Erschöpfung der Glutaminvorräte in ein kataboles Loch fallen und erst einmal Muskelnmasse verlieren, oder ob Sie gleich damit beginnen Muskelmasse aufzubauen.

 

Welche weiteren Vorzüge besitzt Glutamin?

 

Glutamin und das Immunsystem

Das Immunsystem ist mit seinen sich schnell vermehrenden Zellen für eine korrekte Funktion auf Glutamin angewiesen. Ein Glutaminmangel resultiert in einer reduzierten Menge an schützenden T-Zellen und reduziert die Fähigkeit der Fresszellen Bakterien und Viren zu vernichten (12). Dies bedeutet mit anderen Worten ausgedrückt, dass das Immunsystem bei einem Glutaminmangel nicht optimal funktionieren kann. Besonders kritisch ist dies bei Sportlern, da sich intensive Trainingseinheiten negativ auf das Immunsystem auswirken können, wodurch die Anfälligkeit für Infektionskrankheiten steigen kann (10). Wissenschaftliche Untersuchungen konnten zum Glück zeigen, dass eine Glutamin Supplementation nach anstrengenden sportlichen Aktivitäten dabei helfen kann, das Immunsystem zu stärken und da Risiko für Infektionskrankheiten deutlich senken kann (1, 2). Andere Studien zeigen, dass sich eine Glutamin Supplementation selbst bei Nichtsportlern positiv auf die Funktion des Immunsystems auswirken kann. Dies ist besonders während der kalten Winterzeit, die ein erhöhtes Risiko für Erkältungskrankheiten mit sich bringt, interessant.


Wenn Sie sich als intensiv trainierender Sportler Trainingsausfälle aufgrund von vermeidbaren Infektionskrankheiten nicht leisten können, dann sollten Sie darüber nachdenken, ob es nicht sinnvoll wäre, nach dem Training eine Portion Glutamine Polyhydrate zu sich zu nehmen, um die Funktion des durch das Training beeinträchtigen Immunsystems vollständig wiederherzustellen.

 

Glutamin und die Produktion muskelaufbauender Hormone

Eine wissenschaftliche Studie konnte zeigen, dass die isolierte Gabe von Glutamin auf nüchternen Magen die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone um bis zu 400% erhöhen kann (3). Hierfür reichte bereits eine Gabe von 2 Gramm Glutamin aus. Als Sportler werden Sie wahrscheinlich wissen, dass muskelaufbauende Hormone die Proteinsynthese anregen und so das Muskelwachstum beschleunigen und steigern können. Darüber hinaus besitzen muskelaufbauende Hormone eine stark ausgeprägte lipolytische Wirkung, durch die Fettsäuren aus dem Fettgewebe freigesetzt werden, um vom Körper zum Zweck der Energiegewinnung verbrannt zu werden.


Wenn Sie also den Muskelaufbau beschleunigen und gleichzeitig Fett verbrennen wollen, dann sollten Sie darüber nachdenken, etwas Glutamine Polyhydrate direkt vor dem zu Bett gehen und direkt nach dem Aufstehen jeweils auf nüchternen Magen einzunehmen.

Glutamin, das Muskelzellvolumen und die Proteinsynthese

Glutamin besitzt ähnlich wie Creatin die Fähigkeit Wasser in die Muskelzellen zu ziehen und so das Volumen der Muskelzellen zu vergrößern (6). Diese Erhöhung des Muskelzellvolumens lässt die Muskeln praller und voller wirken. Was die meisten Sportler nicht wissen ist, dass ein höheres Muskelzellvolumen nicht nur „kosmetische“ Wirkungen besitzt, sondern in den Muskeln auch ein anaboles Umfeld schafft, indem es die Synthese von Protein und Glykogen anregt und so letztendlich den Aufbau neuen Muskelgewebes beschleunigt (6).

Interessanterweise scheinen Glutamin und Creatin in dieser Beziehung eine synergistische Wirkung zu besitzen, was mit anderen Worten ausgedrückt bedeutet, dass sie ihre zellvoluminisierenden Wirkungen gegenseitig erhöhen. Diese Tatsache legt eine Kombination von GN Glutamine Polyhydrate mit Creatine Polyhydrate, dem effektivsten auf dem Markt erhältlichen Creatin, nahe. Lassen Sie sich die anabole Wirkung dieser unschlagbaren Kombination nicht entgehen!
Darüber hinaus konnten Studien zeigen, dass die Glutaminspiegel in den Muskelzellen eine regulierende Funktion bei der körperweiten Proteinsynthese besitzen und die Glutaminspiegel innerhalb der Muskulatur Proteinsynthese, Stickstoffbilanz und letztendlich auch das Muskelwachstum positiv beeinflussen (7). Glutamin besitzt also mehrere direkte anabole Wirkungen, die über eine beschleunigte Regeneration und eine Förderung der Produktion muskelaufbauender Hormone hinaus gehen.

 

Glutamin und die Regeneration

Weiter oben wurde bereits erwähnt, dass eine Glutaminzufuhr nach dem Training dabei hilft, die durch das Training verbrauchten Glutaminreserven des Körpers wieder aufzufüllen und so einen Muskelabbau verhindert wird, während gleichzeitig der Proteinstoffwechsel für einen maximalen Muskelaufbau angeregt und optimiert wird. Doch Glutamin kann noch mehr. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Glutamin die Glykogensynthese nach dem Training verbessert und somit dabei hilft, die durch das Training entleerten Glykogenspeicher schneller wiederaufzufüllen (4, 5). All dies resultiert in einer schnelleren Regeneration, was einerseits zur Folge hat, dass der Körper schneller mit dem Muskelaufbau beginnen kann und andererseits dafür sorgt, dass Sie schneller wieder bereit für die nächste Trainingseinheit sind. GN Glutamine Polyhydrate kann Ihnen also dabei helfen häufiger zu trainieren und häufiger einen Stimulus für ein Muskelwachstum zu setzen, was letztendlich in einem schnelleren Muskelaufbau resultiert.

Warum enthält Glutamine Polyhydrate zugesetzte probiotische Bakterien?

Da wir uns bei GN Laboratories das Ziel gesetzt haben, Ihnen immer die besten Produkte anzubieten die wir basierend auf den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickeln können, haben wir bei der Entwicklung von Glutamine Polyhydrate nicht nach der Zugabe eines innovativen Puffersystems aufgehört, sondern uns weitere Gedanken darüber gemacht, wie wir die Bioverfügbarkeit und Aufnahme von Glutamine Polyhydrate verbessern können. Bei unseren Bestrebungen kamen wir auf die Idee die GN Glutamine Polyhydrate Formel um die die probiotischen Bakterien Bifidobacterium Bifidum, Lactobacillus Acidophilus und Lactobacillus Casai in mikroverkapselter Form zu erweitern.

Aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass probiotische Bakterien die Bioverfügbarkeit und Aufnahme von Aminosäuren im Verdauungstrakt um 20% steigern können. Durch die hinzugefügten probiotischen Bakterien wird die bereits zuvor überragende Bioverfügbarkeit von GN Glutamine Polyhydrate noch weiter verbessert. Nach dieser Erweiterung der Formel können wir mit gutem Gewissen sagen, dass GN Glutamine Polyhydrate die Glutamin Darreichungsform mit der wahrscheinlich besten Bioverfügbarkeit auf dem Markt ist.


Die zahlreichen Vorzüge probiotischer Bakterien beschränken sich jedoch nicht auf die Verbesserung der Bioverfügbarkeit von Aminosäuren. Probiotische Bakterien besitzen zusätzlich eine ganze Reihe weiterer gesundheitsfördernder Eigenschaften.
Im Dünndarm verhindern probiotische Bakterien aus der Familie der Lactobazillen wie das in GN Glutamine Polyhydrate enthaltene Lactobacillus Acidophilus und Lactobacillus Casai, dass sich mit der Nahrung zugeführte Krankheitskeime im Darm ansiedeln können, indem sie für einen sauren pH Wert des Speisebreis sorgen. Im Dickdarm halten die probiotischen Bakterien aus der Bifidogruppe wie das in Glutamine Polyhydrate enthaltene Bifidobacterium Bifidum krankmachende Bakterien und Pilze in Schach.


Die Stoffwechselprodukte der probiotischen Bakterien aus der Bifidogruppe dienen den Colonozyten (die Zellen der inneren Darmwand) als Energielieferant. Ohne diese Stoffwechselprodukte sterben die Colonozyten ab und können von Bakterien der Darmflora angegriffen werden. Dies kann zu Verdauungsstörungen und schlimmstenfalls auch zu Erkrankungen des Darms wir z.B. Morbus Crohn führen. Zusätzlich hierzu werden probiotische Bakterien und ihre Stoffwechselprodukte zur Bereitstellung von Abwehrzellen des Immunsystems benötig und fördern hierdurch die Funktion des Immunsystems. Man kann also zu sagen, dass die Stoffwechselleistung probiotischer Bakterien in direktem Zusammenhang mit einer korrekten Funktion des Immunsystems steht und ein Mangel an probiotischen Bakterien die korrekte Funktion des Immunsystems beeinträchtigt, was eine höhere Krankheitsanfälligkeit zur Folge haben kann.


Leider handelt es sich bei probiotischen Bakterien um sehr empfindliche Verbindungen, die leicht durch Umwelteinflüsse zerstört werden können. Aus diesem Grund verwenden wir nur probiotische Bakterien in mikroverkapselter Form. Diese Mikroverkapselung schützt die empfindlichen Bakterien vor einer Zerstörung durch schädliche Umwelteinflüsse, wodurch sichergestellt wird, dass diese Bakterien dort ihre Wirkung entfalten, wo sie es sollen. Die miroverkapselte Darreichungsform probiotischer Bakterienist zwar in der Herstellung sehr viel teurer, doch wir sind der Meinung, dass wir es unseren Kunden schuldig sind, nur die hochwertigsten Inhaltsstoffe zu verwenden.

 

Die GN Laboratories Qualitätsgarantie

Wir verwenden nur die reinsten und hochwertigsten Inhaltsstoffe, die der Markt zu bieten hat. Um Ihnen eine gleichbleibende, höchste Qualität all unserer Produkte garantieren zu können, wird jedes unserer Produkte regelmäßig im Labor auf die Reinheit und Qualität all seiner Inhaltsstoffe untersucht.

 

GN Glutamine Polyhydrate kann bei Einnahme auf nüchternen Magen die Produktion muskelaufbauender Hormone um bis zu 400% erhöhen

Bewertungen

  • Titel:ein muss
    Glutamin ist ein MUSS für jeden der Sport treibt. Es hilft bei der Regeneration und stärkt das Immunsystem. Ich nehme es morgens nach dem Aufstehen, während des Trainings und danach. Wirkung ist sehr sehr gut!
  • Titel:Top Glutamin
    Ich nehme täglich eine Portion vor dem Schlafen. An Trainingstagen eine weitere Portion direkt nach dem Workout. Dieses Glutamin hat einen deutlichen Effekt auf das Immunsystem. Ohne dieses Produkt wurde ich viel schneller erkältet. Jetzt seit Wochen gar nicht mehr.
  • Titel:Wirklich zu empfehlen!
    Ich nutze es neuderings vor und nach dem Training und muss eine gehörige Leistungssteigerung feststellen. Es wirkt verdammt schnell.
  • Titel:Mit ABSTAND das beste

    Das mit ABSTAND beste Glutamin, was ich jemals ausprobiert habe! Wirkt sofort und effektiv bei einer kleineren Dosierung als gewöhnliches Glutamin.
  • Titel:Mit ABSTAND das beste
    Mit das beste Glutamin was ich je probiert habe!! Wirkt sehr schnell, anabol, antikatabol, fettverbrennend und immunstabilisierend
Nur registrierte Benutzer können bewerten.

Einnahmeempfehlung GN Glutamine Polyhydrate

Konsumieren Sie einen gehäuften Messlöffel (3 g) direkt nach dem Training. Für maximalen Erfolg nehmen Sie weitere 3 g vor dem Training zu sich. Lösen Sie es in Wasser oder Saft.

Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise.

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren!

Aminosäuren

Aminosäuren

Die Aminosäure ist der Grundbaustein jedes Eiweißkörpers oder Proteins. Korrekt bezeichnet handelt es sich um Aminocarbonsäuren, die eine Aminogruppe (-NH2) und eine Carboxylgruppe (-COOH) enthalten.

Die Aminosäuren haben eine gemeinsame Grundbauweise, unterschiedliche Aminosäuren unterscheiden sich nur durch ihreCarboxylgruppe (R). Aminosäuren werden in letzter Zeit immer häufiger als sicheres und wirksames Mittel der Leistungssteigerung und Alternative zu anabolen Steroiden propagiert. Auch wenn ihre Wirkung nicht mit den Megadosen anaboler Steroide verglichen werden kann, ermöglichen sie dem Sportler permanente Fortschritte auf natürliche Art.

Im Gegensatz zu den Proteinkonzentraten werden Aminosäuren in isolierter Form nicht primär als Aufbaunahrung eingesetzt, sondern man schreibt ihnen pharmakologische und leistungssteigernde Wirkungen zu, so z.B. die Steigerung der Wachstumshormonsynthese (Arginin und Ornithin), Beeinflussung psychischer Vorgänge oder die Erhöhung der Wachstumshormonausschüttung (Tryptophan). Vor allem die verzweigtkettigen Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin sollen zu einer Verminderung kataboler Prozesse, die vor allem durch intensive körperliche Belastungen hervorgerufen werden, einen wichtigen Beitrag leisten.

Aminosäurepräparate werden hergestellt, in dem ein Ausgangsprotein durch einen Hydrolyseprozess (Vorverdauungsprozess) in die Aminosäurebausteine zerlegt wird. Man unterscheidet drei Arten von Hydrolyseprozessen, die das Endresultat entscheidend beeinflussen können: die Säure-, Basen- sowie die enzymatische Aufspaltung.

Bei der Säureaufspaltung erreicht man die Hydrolysierung mit Hilfe aggressiver Säuren. Nachteilig hierbei ist, dass ein Teil der Aminosäuren schon beim Herstellungsvorgang zerstört wird. Bei dem Prozess werden Teile der schwefelhaltigen Aminosäuren oxidiert, wobei Asparagin und Glutamin in Asparagin- und Glutaminsäure umgewandelt werden. Bei der basischen Proteinaufspaltung werden Aminosäuren teilweise in die D-Form überführt oder ganz zerstört.

Eine Alternative stellt die enzymatische Hydrolyse dar, bei der die Aufspaltung unter Zuhilfenahme von Verdauungsenzymen geschieht, wodurch den Aminosäuren kein Schaden zugefügt wird. Die auf diese Weise gewonnenen Aminosäuren sind zwar teurer, jedoch qualitativ hochwertiger und effektiver. Sie sind auf jeden Fall den beiden anderen Verfahren vorzuziehen.

Wie bei den Proteinkonzentraten und Proteinhydrolysaten ist für die Güteklasse auch hier das Ausgangsprodukt von Bedeutung. Das Molkenprotein (Lactatalbumin) ist neben dem Eialbumin und Casein (Milcheiweiß) am hochwertigsten. Von Präparaten, die aus Plasmaprotein oder Kollageneiweiß hergestellt werden, ist allerdings abzuraten, da beim Herstellungsprozess oftmals absolut minderwertige Schlachtabfälle bzw. Sehnen von Schlachttieren verwendet werden.

* für den Säugling essentiell

Von den bekannten über 200 Aminosäuren kann der Mensch aber nur aus 22 Aminosäuren alle Eiweiße bilden, die er benötigt. Man unterscheidet zwischen essentiellen und nicht essentiellen Aminosäuren. Die essentiellen Aminosäuren kann der Körper nicht selber herstellen und müssen daher täglich mit der Nahrung aufgenommen werden. Die semiessentiellen (halb-essentiellen) Aminosäuren kann der Körper dagegen unter bestimmten Stoffwechselumständen nicht in ausreichender Menge bilden. Die übrigen nicht essentiellen Aminosäuren können vom Körper aus den anderen (essentiellen) Aminosäuren synthetisiert werden.

In der Natur liegen sie fast nur in der L-Form vor und haben alle den selben Grundaufbau. R ist die Restgruppen, in dem sich die Aminosäuren unterscheiden. Die Aminogruppe kann als Base, die Carboxylgruppe als Säure fungieren. So liegen in natura die α-Aminosäuren in ionisierte Form vor. In Wasser sind sie deshalb meist gut löslich, hingegen in den meisten unpolaren Lösungsmitteln

Nach Säuregrad der Seitenkette:

  • säure Seitenkette
  • basische Seitenkette
  • neutrale Seitenkette

Nach Polarität der Seitenkette:

  • unpolare Seitenkette
  • ungeladene polare Seitenkette
  • geladene polare Seitenkette

Die wichtigsten Aminosäuren im Überblick:

Arginin

Wirkung

Zu der Wirkung gehört, dass es die Durchblutung der Muskulatur verbessert, was wiederum für einen intensiveren Pump während des Trainings sorgt. Die Folge ist, dass mehr Nährstoffe in die Muskelzellen befördert werden. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Arginin bei Bluthochdruck und Insulinresistenz besonders sinnvoll ist. Eine unlängst erschienene Studie zeigt, dass Arginin die Kraftleistung im Training verbessern kann. Arginin ist der Hauptbestandteil der meisten Stickstoff (NO)- Pump- Produkte.

Funktion

Im Körper wird Arginin zu Stickoxid umgewandelt. Stickoxid ist wiederum eine Substanz, die zur Erweiterung der Blutgefäße führt. Ferner ist Stockoxid an der Weiterleitung von Nervenimpulsen beteiligt und kann sogar Muskelwachstum fördern. Arginin fördert des Weiteren die Ausschüttung von Insulin & Wachstumshormon.

Dosierung

Allgemein gesagt sind 3-5g in Form von L-Arginin oder Arginin-alpha-Ketogluterat (AAKG) 2-3x pro Tag auf leeren Magen ausreichend. Eine der Einnahmen sollte 30 – 60min vor dem Training stattfinden.

BCAA (Verzweigtkettige Aminosäuren: Leucin, Isoleucin, Valin)

Wirkung

Bei den 3 verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAA) handelt es sich um Leucin, Isoleucin und Valin. Die Bedeutung dieser Aminosäuren im Bodybuilding ist seit Jahrzehnten bekannt. BCAA´s gehören zu den wichtigsten Aminosäuren für den Aufbau, sowie Erhalt und die Reparatur der Muskelzellen. Es hat sich ferner erwiesen, dass sie muskelprotein- und muskelglykogenschonende Wirkung haben. Sie wirken sich auch positiv auf die Fettverbrennung und das Immunsystem aus.

Funktion

Diese 3 Aminosäuren wirken synergisch (d.h. Eine Aminosäure fördert die Wirkung der anderen) und sollten deshalb zusammen genommen werden. Leucin ist die wichtigste Aminosäure dieser Gruppe, da sie wie der Funke für das Muskelwachstum wirkt. Die beiden anderen Aminosäuren liefern die Bausteine, wenn der Prozess erst einmal ins Rollen gebracht ist. Da die verzweigtkettigen Aminosäuren auch Glutamin schonen, wirken sie indirekt auf das Immunsystem.

Dosierung

BCAA´s sollten auf leeren Magen genommen werden. Am besten morgens vor dem Frühstück, vor dem Training & nach dem Training jeweils 5gr Leucin, 2,5gr Isoleucin & 2,5gr Valin.

Carnitin

Wirkung

Carnitin ist in erster Linie für seine Rolle im Fettstoffwechsel bekannt. Neue Forschungsarbeiten haben jedoch gezeigt, dass es auch die Muskelzellen vor dem Abbau schützen kann. Gleichzeitung hat es es eine positive Wirkung auf die Denkleistung und den Testosteronspiegel. Ferner kann es die Wirkung von Testosteron innerhalb der Muskelzelle verbessern.

Funktion

Carnitin ist eine aminosäureähnliche und vitaminähnliche Substanz.Es wird aus den Aminosäuren Lysin & Methionin sowie den Vitaminen C & B6 sowie Eisen hergestellt. Es unterstützt die Fettverbrennung, indem die es den Transport von Fettsäuren zu den Mitochondrien (die Kraftwerke im Körper) verbessert, wo die Fette oxidiert werden. Es besteht auch die Vermutung dass Carnitin die Durchblutung der Muskulatur erhöhen kann, was den Sauerstofftransport verbessert und die Muskelerschöpfung und Schäden in den Muskelzellen vermindert. Weitere Studien haben gezeigt, das Carnitin die Anzahl der Testosteron- Rezeptoren erhöhen kann. Da Testosteron für das Muskelwachstum von großer Bedeutung ist, kann man vermuten, dass die erhöhte Anzahl von Testosteron- Rezeptoren das Muskelwachstum verbessert. Im Gehirn liegen vor allem das so genannte Acetyl- L- Carnitin vor, wo es zur Verbesserung der Denkleistung beiträgt.

Dosierung

Man sollte pro Tag 2-4g Carnitin als L-Carnitin oder Acetyl-L-Carnitin auf nüchternen Magen nehmen. Dies sollte auf 2-3 Einheiten aufgeteilt werden.

Carnosin

Wirkung

Carnosin wirkt sich positiv sowohl auf die Muskelkraft als auch auf die Ausdauer aus. Daneben fördert es das Muskelvolumen und wirkt als Antioxidant. Auf diese Weise kann es sowohl das Muskelwachstum fördern, als auch durch intensives Training entstandene Muskelschäden reduzieren.

Funktion

Carnosin besteht aus 2 Aminosäuren (Histidin & Beta Alanin), weshalb es auch Beta Alanin- LHistidin bezeichnet wird. Es verbessert sowohl die Muskelkraft, als auch die Ausdauer, indem die beim Training entstehende Milchsäure neutralisiert. Es kommt auch ähnlich wie bei Creatin, zu einer Zunahme an Muskelvolumen. Ferner ist es ein Antioxidant, womit es Schäden an den Muskelzellen, die durch das Training hervorgerufen werden, minimieren kann.

Dosierung

1-1,5g zweimal pro Tag. Eine Dosierung am besten vor dem Training.

Citrullin

Wirkung

Diese Aminosäure wird im Körper zu Arginin umgewandelt und kann die Stickoxid (NO) und die Wachstumshormon- Produktion verbessern. Citrullin ermöglicht ein längeres Training, indem es das Einsetzen der Erschöpfung verzögert.

Funktion

Citrullin wird relativ zügig im Körper in Arginin umgewandelt. Auf diese Weise liegt mehr Arginin für die Stickoxid- Produktion und die Auslösung von Wachstumshormon vor. Ferner ist Citrullin auch am Abtransport von Ammoniak aus dem Körper beteiligt. Ammoniak ist ein schädliches Abfallprodukt des Aminosäurestoffwechsels, das schnell entsorgt werden muss, da es andernfalls die Denkleistung negativ beeinflussen kann. Citrullin- Malat ist die übliche Form dieser Aminosäure. Diese Kombination kann auch das beim Training entstandene Lactat (Milchsäure) neutralisieren. Auf diese Weise wird die Erschöpfung beim Training verzögert.

Dosierung

Man kann 3g Citrullin 2mal täglich auf nüchternen Magen nehmen. An Trainingstagen sollte man eine Dosierung 30- 60min vor dem Training nehmen, die zweite am Ende des Trainings.

Glutamin

Wirkung

Glutamin ist unter Bodybuildern beliebt, weil es die Regeneration nach dem Training, das Muskelwachstum und das Immunsystem unterstützt. Daneben hat es zahlreiche weitere Funktionen im Stoffwechsel, die für Athleten von Vorteil ist. Es kann auch den Wachstumshormonspiegel anheben, die Konzentrationsfähigkeit verbessern und möglicherweise das Verlangen nach Süßigkeiten reduzieren.

Funktion

Glutamin ist die am mengenmäßig häufigst vorkommende Aminosäure im Blutstrom. Dank ihrer Funktionen im Stoffwechsel kann sie den Abbau von Muskelprotein verhindern. Ferner wird Glutamin als Energiequelle für das Immunsystem herangezogen. Es kann auch die Speicherung von Glykogen (Kohlenhydraten) in der Muskulatur fördern und das Muskelvolumen verbessern. Es ist auch an der Produktion von Bicarbonat beteiligt (Substanz die Säure neutralisiert). Glutamin gehört nicht zu den lebensnotwendigen Aminosäuren, da der Körper diese aus anderen Aminosäuren synthetisieren kann. Die zusätzliche Zufuhr von Glutamin kann jedoch die körpereigenen Glutaminreserven schonen, was gerade bei intensiver Belastung von erheblicher Bedeutung ist. Wird der Glutaminspeicher angegriffen, besteht die Gefahr einer Beeinträchtigung des Immunsystems und des Muskelabbaus.

Dosierung

Man kann bis zu 5-10gr zwei bis viermal pro Tag auf nüchternen Magen nehmen. Am besten nach dem Aufstehen, vor & nach dem Training und vor dem Schlafen gehen,

Taurin

Wirkung

Taurin kann die Muskelkontraktion unterstützen, was einem erlaubt beim Training mehr Kraft zu entwickeln. Diese Wirkung trifft auch auf die Herzmuskulatur zu, weshalb es möglich ist, dass Taurin sowohl Ausdauer als auch Kraftleistung fördern kann. Taurin kann auch als Transportmolekül eingesetzt werden, da es in der Lage ist mehr Flüssigkeit in die Muskelzellen einzuschleusen. Dies kann das Muskelwachstum und die Leistungsfähigkeit positiv beeinflussen. Zudem liefert Taurin der Muskulatur einen gewissen Schutz gegen aggressive Substanzen.

Funktion

Taurin ist ein Abbauprodukt des Cysteins (eine Aminosäure), aber nicht direkt eine Aminosäure. Es wird im Körper auf natürliche Weise synthetisiert und ist sowohl am Muskel- als auch am Gehirnstoffwechsel beteiligt. Ferner hat es auch eine Funktion bei der Verstoffwechselung von Fettsäuren. Körperliche Belastung führt zu einem Sinken des Taurin- Spiegels in der Muskulatur, weshalb manche Forscher der Meinung sind, dass eine gezielte Zufuhr von Taurin vor und während des Trainings die Ausdauer und Kraftleistung verbessern kann. Diese Ansicht wird teilweise durch Forschungsberichte untermauert.

Dosierung

2-6g pro Tag verteilt auf 2 Einheiten, am besten morgens und vor dem Training.

Tyrosin

Wirkung

Um die Intensität im Training zu verbessern, sollte man morgens Tyrosin nehmen. Tyrosin hat einen sehr guten anregenden Effekt auf den Geist und den Körper und kann sowohl die Konzentrationsfähigkeit verbessern als auch die Fettverbrennung ankurbeln und den Appetit senken. Des weiteren verstärkt Tyrosin die Wirkung von Koffein, da Koffein die körpereigenen Tyrosinspeicher leert.

Funktion

Tyrosin wird im Stoffwechsel über mehrere Stufen in das Hormon Noradrenalin umgewandelt. Noradrenalin ist ein wichtiges Hormon und Botenstoff im Nervensystem. Es erhöht die Aufmerksamkeit und die Stoffwechselrate, was wiederum die Fettverbrennung anregt. Die meisten Fatburner versuchen auf die ein oder andere Weise die Wirkung von Noradrenalin zu imitieren. Die Umwandlung von Tyrosin zu Noradrenalin geht über die Zwischenstufe des sogenannten Dopamins, einer Substanz welche die Aufmerksamkeit und Konzentration während des Trainings verbessern kann.

Dosierung

1-2g am besten morgens auf nüchternen Magen nehmen. Oder 1-2g vor dem Training, falls man müde und abgeschlagen ist. Wer Einschlafproblemen hat, sollte Tyrosin nicht nach 15 Uhr nachmittags einsetzen.

Tryptophan

Wirkung

Tryptophan ist eine lebensnotwendige Aminosäure, d.h. Essentiell!!

Tryptophan kann als Serotoninvorläufer zu innerer Ausgeglichenheit, besserem Schlaf sowie dem Abbau von Depressionen und Angstzuständen führen. Tryptophan verbessert auch die Erholung von Belastungen (zB. Training) und anderen Stressfaktoren. Außerdem vermag es Kopfschmerzen, sowie Heißhunger zu verringern.

Funktion

L- Tryptophan kann als natürliche Einschlafhilfe, Anti-Depresiva eingesetzt werden. Sehr sinnvoll zB. wenn man abends im Bett liegt und zu aufgekratzt ist und nicht einschlafen kann, liefert diese Aminosäure einen wertvollen Beitrag beim „Runterfahren“ des Körpers....

Dosierung

1-2gr auf nüchternen Magen 60min vor dem Schlafengehen.

Referenzen

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

BLOG