SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Damiana

Damiana ist ein wilder Busch, der in Mexiko und Zentral- und Südamerika wächst und traditionell zur Anregung des Sexualtriebs verwendet wird.

Wofür wird Damiana verwendet?

Es gibt begrenzte Hinweise darauf, dass Damiana den Sexualtrieb bei Tieren beeinflussen könnte. Damiana konnte im Rahmen einer Studie Ratten helfen, die impotent waren. Damiana besaß jedoch auf gesunden Ratten keine Auswirkungen. Es gibt bisher keine am Menschen durchgeführte Untersuchungen mit Damiana.

Andere Tierstudien fanden heraus, dass Damiana Angstzustände lindern und den Blutzuckerspiegel senken kann. Laboruntersuchungen konnten zeigen, dass Damiana Bakterien bekämpfen könnte. Eine kleine Studie fand heraus, dass eine Mischung von Damiana mit anderen Supplements – Yerba Mate und Guarana – beim Fettabbau helfen könnte. Es bedarf jedoch weiterer Untersuchungen, um dies zu beweisen.

Da die meisten dieser Studien mit Tieren oder im Reagenzglas durchgeführt wurden, ist nicht wirklich bekannt, ob die Einnahme von Damiana beim Menschen die gewünschte Wirkung zeigt.

Im Rahmen der traditionellen Medizin wird Damiana als Stimulans und zur Behandlung von Menstrualproblemen, Verstopfung und Nierenerkrankungen eingesetzt. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Daten, die diese Arten der Verwendung unterstützen.

In den sechziger Jahren verwendeten einige Menschen Damiana als Partydroge. Es sollte ein mit Marihuana vergleichbares Hochgefühl verursachen. Es ist nicht klar, ob Damiana wirklich eine solche Wirkung besitzt.

 

Einnahmeempfehlung

Es gibt keine Standarddosierung für Damiana, weshalb man sich an die Anweisungen auf dem Etikett halten oder seinen Arzt fragen sollte.

 

Kann man Damiana natürlich über die Nahrung zu sich nehmen?

Viele Menschen nehmen Damiana in Form von Tee zu sich. In Mexiko wird Damiana als Geschmacksstoff bei alkoholischen Getränken und Nahrungsmitteln verwendet.

 

Risiken und Nebenwirkungen

  • Nebenwirkungen: Damiana wird generell als sicher angesehen, doch es kann Durchfall, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Halluzinationen hervorrufen. Sehr hohe Dosierungen – 200 Gramm Damiana Extrakt – können Krämpfe hervorrufen.
  • Risiken: Man sollte Damiana nicht einnehmen, wenn man unter Diabetes, bipolaren Störungen, Schizophrenie, Alzheimer, der Parkinsonschen Krankheit oder Brustkrebs leidet. Es ist nicht bekannt, ob Damiana für Kinder oder schwangere und stillende Frauen sicher ist.
  • Wechselwirkungen: Wenn man Medikamente einnimmt, sollte man vor der Verwendung von Damiana seinen Arzt konsultieren. Da Damiana den Blutzuckerspiegel beeinflussen kann, könnte es mit Diabetesmedikamenten interagieren.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen