SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1006 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Chrysantheme

Chrysantheme (Chrysanthemum)

Überblick

Die Chrysantheme ist eine Pflanze, deren Name sich aus den griechischen Wörtern für „Gold“ und „Blume“ zusammensetzt. Die Chrysantheme wird auch zur Herstellung von Medizin verwendet.

Die Chrysantheme wird zur Behandlung von Brustschmerzen, hohem Blutdruck, Diabetes vom Typ 2, Fieber, Erkältung, Kopfschmerzen, Schwindel und Schwellungen verwendet.

In Kombination mit anderen Heilpflanzen wird die Chrysantheme auch zur Behandlung von Prostatakrebs eingesetzt.

Als Getränk ist Chrysanthementee in Südchina sehr beliebt.

 

Wie wirkt die Chrysantheme?

Die Chrysantheme könnte den Blutfluss zum Herz erhöhen. Sie könnte außerdem die Insulinsensitivität verbessern.

 

Wie effektiv ist die Chrysantheme?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um die Wirksamkeit von Chrysanthemen bei Brustschmerzen, hohem Blutdruck, Diabetes, Fieber, Kopfschmerzen, Schwindel und Prostatakrebs beurteilen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Chrysanthemen bei diesen Leiden bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Es gibt nicht genügend Informationen, um eine Aussage darüber treffen zu können, ob die Chrysantheme sicher und unbedenklich ist. Sie kann jedoch die Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonneneinstrahlung erhöhen, weshalb es wichtig ist, einen angemessenen Sonnenschutz zu verwenden, was insbesondere für hellhäutige Menschen gilt.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Chrysantheme während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen besser auf Chrysantheme verzichten.

Allergien auf Besenkraut und verwandte Pflanzen: Die Chrysantheme könnte bei Menschen, die empfindlich auf Pflanzen der Asteraceae/Compositae Familie reagieren, allergische Reaktionen hervorrufen. Mitglieder dieser Pflanzenfamilie umfassen unter anderem Besenkraut, Ringelblumen, Gänseblümchen und viele weitere. Wenn man unter Allergien leidet, sollte man vor der Einnahme von Chrysanthemen Produkten seinen Arzt konsultieren.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Chrysantheme mit Medikamenten oder Supplements vor.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Chrysanthemen Produkten hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für unterschiedliche Chrysanthemen Produkte treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Bleumink E, Mitchell JC, Geismann TA, Towers GH. Contact hypersensitivity to sesquiterpene lactones in Chrysanthemum dermatitis. Contact Dermatitis 1976;2:81-8.
  2. Camplimi P, Sertoli A, Fabbri P, Panconesi E. Alantolactone sensitivity in chrysanthemum contact dermatitis. Contact Dermatitis 1978;4:93-102.
  3. Chen SH, Yen YP, Chen XS. Effect of jiantangkang on blood glucose, sensitivity of insulin, and blood viscosity in non-insulin dependent diabetes mellitus. Chung Kuo Chung His I Chieh Ho Tsa Chih 1997;17:666-8.
  4. deJong NW, Vermeulen AM, van Wijik RG, deGroot H. Occupational allergy caused by flowers. Allergy 1998;53:204-9.
  5. Huang KC. The Pharmacology of Chinese Herbs. 2nd ed. New York, NY: CRC Press, LLC 1999:113-114, 417.
  6. Kuno Y, Kawabe Y, Sakakibara S. Allergic contact dermatitis associated with photosensitivity, from alantolactone in a chrysanthemum farmer. Contact Dermatitis 1999;40:224-5.
  7. Paulsen E, Sogaard J, Andersen KE. Occupational dermatitis in Danish gardeners and greenhouse workers (III). Compositae-related symptoms. Contact Dermatitis 1998;38:140-6.
  8. Wang HK, Xia Y, Yang ZY, et al. Recent advances in the discovery and development of flavonoids and their analogues as antitumor and anti-HIV agents. Adv Exp Med Biol 1998;439:191-225.
  9. Yu XY. [A prospective clinical study on reversion of 200 precancerous patients with hua-sheng-ping]. Chung Kuo Chung His I Chieh Ho Tsa Chih 1993;13:147-9.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen