SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Bai Zhu

Was ist Bai Zhu?

Bai Zhu ist eine Pflanze, deren Wurzel zur Herstellung von Medizin verwendet wird.

Bai Zhu wird bei Magenverstimmungen, Bauchschmerzen, Völlegefühl, Wassereinlagerungen, Durchfall, Verlust des Appetits, ungewolltem Gewichtsverlust bei Krebserkrankungen, Allergien auf Staubmilben und rheumatischen Gelenkschmerzen verwendet.

Bai Zhu wird in Kombination mit anderen Heilkräutern der traditionellen chinesischen Medizin zur Behandlung von Lungenkrebs und Komplikationen einer Dialyse verwendet.

 

Wie wirkt Bai Zhu?

In Bai Zhu enthaltene Chemikalien könnten die Funktion des Verdauungstrakts verbessern und Schmerzen und Schwellungen reduzieren.

 

Wie effektiv ist Bai Zhu?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Bai Zhu zur Behandlung eines Appetitverlustes treffen zu können. Neuere Untersuchungen zeigen, dass die Einnahme eines gereinigten Inhaltsstoffes von Bai Zhu, der als Atractylenolid bezeichnet wird, den Appetit bei Menschen zu verbessern scheint, die Gewicht aufgrund einer Magenkrebserkrankung verloren haben.

Auch bezüglich der Effektivität von Bai Zhu bei rheumatischen Gelenkschmerzen, Magenverstimmungen, Bauchschmerzen, Völlegefühl, Ödemen und Durchfall liegen nicht genügend wissenschaftliche Daten zur Bewertung der Effizienz vor.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um eine Aussage bezüglich der Effizienz von Bai Zhu bei diesen Anwendungsbereichen treffen zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Atractylenolid, eine Chemikalie, die sich in Bai Zhu wiederfindet, scheint sicher zu sein, wenn sie in einer angemessenen Dosierung (1,3 Gramm pro Tag) für einen Zeitraum von bis zu sieben Wochen verwendet wird. Mögliche Nebenwirkungen umfassen Übelkeit, Mundtrockenheit und einen unangenehmen Geschmack im Mund.

Es gibt nicht genügend Informationen, um beurteilen zu können, ob andere Bai Zhu Produkte sicher und unbedenklich sind.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Bai Zhu während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen sicherheitshalber auf aus dieser Pflanze hergestellte Produkte verzichten.

Allergien auf Besenkraut und verwandte Pflanzen: Bai Zhu kann bei Menschen, die empfindlich auf Pflanzen der Asteraceae/Compositae Familie reagieren, allergische Reaktionen hervorrufen. Mitglieder dieser Pflanzenfamilie umfassen unter anderem Besenkraut, Chrysanthemen, Ringelblumen und Gänseblümchen. Wenn man unter Allergien leidet, sollte man vor der Einnahme von Bai Zhu seinen Arzt konsultieren.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Bai Zhu mit Medikamenten vor.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Bai Zhu hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Bai Zhu treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Inagaki K, Komatsu Y, Sasaki H, et al. Acidic polysaccharides from rhizomes of Atractylodes lancea as protective principle in Candida-infected mice. Planta Med 2001;67:428-31.
  2. Jang MH, Shin MC, Kim YJ, et al. Atractylodes japonica suppresses lipopolysaccharide-stimulated expressions of inducible nitric oxide synthase and cyclooxygenase-2 in RAW 264.7 macrophages. Biol Pharm Bull 2004;27:324-7.
  3. Kamei T, Kumano H, Iwata K, et al. The effect of a traditional Chinese prescription for a case of lung carcinoma. J Altern Complement Med 2000;6:557-9.
  4. Kim HK, Yun YK, Ahn YJ. Toxicity of atractylon and atractylenolide III identified in Atractylodes ovata rhizome to Dermatophagoides farinae and Dermatophagoides pteronyssinus. J Agric Food Chem 2007;55:6027-31.
  5. Kitajima J, Kamoshita A, Ishikawa T, et al. Glycosides of Atractylodes japonica. Chem Pharm Bull (Tokyo) 2003;51:152-7.
  6. Kitajima J, Kamoshita A, Ishikawa T, et al. Glycosides of Atractylodes lancea. Chem Pharm Bull (Tokyo) 2003;51:673-8.
  7. Kitajima J, Kamoshita A, Ishikawa T, et al. Glycosides of Atractylodes ovata. Chem Pharm Bull (Tokyo) 2003;51:1106-8.
  8. Lee JC, Lee KY, Son YO, et al. Stimulating effects on mouse splenocytes of glycoproteins from the herbal medicine Atractylodes macrocephala Koidz. Phytomedicine 2007;14:390-5.
  9. Li CQ, He LC, Jin JQ. Atractylenolide I and atractylenolide III inhibit Lipopolysaccharide-induced TNF-alpha and NO production in macrophages. Phytother Res 2007;21:347-53.
  10. Liambo W, Baotian C, Rengao Y, Huiqun L. Treatment of complications due to peritoneal dialysis for chronic renal failure with traditional Chinese medicine. J Trad Chinese Med 1999;19:3-9.
  11. Liu Y, Jia Z, Dong L, et al. A randomized pilot study of atractylenolide I on gastric cancer cachexia patients. Evid Based Complement Alternat Med 2008;5:337-44.
  12. Min BS, Kim YH, Tomiyama M, et al. Inhibitory effects of Korean plants on HIV-1 activities. Phytother Res 2001;15:481-6.
  13. Nakai Y, Kido T, Hashimoto K, et al. Effect of the rhizomes of Atractylodes lancea and its constituents on the delay of gastric emptying. J Ethnopharmacol 2003;84:51-5.
  14. Nogami M, Moriura T, Kubo M, Tani T. Studies on the origin, processing and quality of crude drugs. II. Pharmacological evaluation of the Chinese crude drug "zhu" in experimental stomach ulcer. (2). Inhibitory effect of extract of Atractylodes lancea on gastric secretion. Chem Pharm Bull (Tokyo) 1986;34:3854-60.
  15. Prieto JM, Recio MC, Giner RM, et al. Influence of traditional Chinese anti-inflammatory medicinal plants on leukocyte and platelet functions. J Pharm Pharmacol 2003;55:1275-82.
  16. Resch M, Heilmann J, Steigel A, Bauer R. Further phenols and polyacetylenes from the rhizomes of Atractylodes lancea and their anti-inflammatory activity. Planta Med 2001;67:437-42.
  17. Resch M, Steigel A, Chen ZL, Bauer R. 5-Lipoxygenase and cyclooxygenase-1 inhibitory active compounds from Atractylodes lancea. J Nat Prod 1998;61:347-50.
  18. Sakurai T, Sugawara H, Saito K, Kano Y. Effects of the acetylene compound from Atractylodes rhizome on experimental gastric ulcers induced by active oxygen species. Biol Pharm Bull 1994;17:1364-8.
  19. Tsuneki H, Kobayashi S, Sekizaki N, et al. Antiangiogenic activity of beta-eudesmol in vitro and in vivo. Eur J Pharmacol 2005;512:105-15.
  20. Wang CC, Chen LG, Yang LL. Cytotoxic activity of sesquiterpenoids from Atractylodes ovata on leukemia cell lines. Planta Med 2002;68:204-8.
  21. Wang CC, Lin SY, Cheng HC, Hou WC. Pro-oxidant and cytotoxic activities of atractylenolide I in human promyeloleukemic HL-60 cells. Food Chem Toxicol 2006;44:1308-15.
  22. Wang KT, Chen LG, Yang LL, et al. Analysis of the sesquiterpenoids in processes Atractylodes rhizome. Chem Pharm Bull 2007;55:50-6.
  23. Yamahara J, Matsuda H, Huang Q, Li Y, Fujimura H. Intestinal motility enhancing effect of Atractylodes lancea rhizome. J Ethnopharmacol 1990;29:341-4.
  24. Yu KW, Kiyohara H, Matsumoto T, et al. Intestinal immune system modulating polysaccharides from rhizomes of Atractylodes lancea. Planta Med 1998;64:714-9.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen