Jetzt erhältlich
GN Creatine Polyhydrate Ansicht vergrößern

-15%

8007

Creatine Polyhydrate (90 Caps) - GN Laboratories

15,52 €

Vorher 18,26 €

pro Kapsel
/ Inhalt: 90 Kapseln
0.25 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Jetzt erhältlich
12 Rating

8007

  • Inhalt: 90 Kapseln

Neuer Artikel

GN Creatine Polyhydrate gepuffertes Kreatin Hydrochlorid – das beste aus zwei Welten!

Mehr Details

Jetzt erhältlich

15,52 €

Vorher 18,26 €

0,09 € pro Kapsel
inkl. MwSt.
0.25 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

 Supplement of the Year 2012
and
Creatine Product of the Year 2012 / 2013
and
New Product of the Year 2012

Gepuffertes Kreatin Hydrochlorid – das beste aus zwei Welten!

 

Produkt Highlights:

 

  • Keine Umwandlung in Kreatinin
  • 59 mal besser löslich als Kreatin Monohydrat
  • Überlegene Bioverfügbarkeit
  • Schnellstmögliche Absorption
  • Keine Ladephase notwendig
  • Für eine Daueranwendung geeignet
  • Jetzt noch bessere Bioverfügbarkeit und Aufnahme durch zugesetzte probiotische Bakterien

 

Das beste Supplement zur Steigerung der Sportlichen Leistungsfähigkeit und zur Förderung des Muskelaufbaus ist jetzt noch besser geworden!

GN Laboratories Creatine Polyhydrate stellt die neueste Innovation im Bereich der Kreatinsupplementation dar. Es kombiniert die beste zurzeit verfügbare Kreatin Darreichungsform – Kreatin Hydrochlorid – mit einem innovativen Säurepuffersystem, das eine Umwandlung von Kreatin in wirkungsloses Kreatinin im sauren Umfeld des Magens verhindert. GN Laboratories Creatine Polyhydrate weist eine exzellente Bioverfügbarkeit auf, die von keiner anderen auf dem Markt erhältlichen Kreatin Darreichungsformen erreicht wird. Aus diesem Grund ist es nicht übertrieben zu sagen, dass Creatine Polyhydrate wahrscheinlich das wirkungsvollste Kreatin Supplement darstellt, das Sie für Ihr Geld kaufen können.
Kreatin ist ohne Zweifel das effektivste Supplement zur Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit und zur Förderung des Muskelaufbaus. Seit mehr als zwei Jahrzehnten haben tausende wissenschaftliche Studien seine Effektivität und gesundheitliche Unbedenklichkeit zweifelsfrei bewiesen und die unzähligen positiven Erfahrungen von Abermillionen von Anwendern sprechen für sich. Im Lauf der Jahre sind neben der ursprünglichen Darreichungsform – Kreatin Monohydrat – zahlreiche andere Kreatin Darreichungsformen auf den Markt gekommen, die Kreatin Monohydrat in vielerlei Hinsicht überlegen sind oder zumindest laut Angaben der Hersteller überlegen sein sollen. Creatine Polyhydrat stellt die nächste Stufe dieser Evolution dar und übertrifft alles bisher Dagewesene.

Warum ist GN Laboratories Creatine Polyhydrate anderen Kreatin Darreichungsformen deutlich überlegen?

Auch wenn sich Kreatin Monohydrat als ein effektives Supplement zur Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit, zur Förderung des Muskelaufbaus und zur Beschleunigung der Regeneration erwiesen hat, besitzt es im Vergleich zu GN Laboratories Creatine Polyhydrate einige Nachteile. Einer dieser Nachteile besteht darin, dass Kreatin Monohydrat nur relativ schlecht in Wasser löslich ist. Man kann die Löslichkeit zwar durch gutes verrühren und erwärmen der Flüssigkeit etwas erhöhen, doch auch dann bleibt die Löslichkeit unbefriedigend.
Warum stellt eine schlechte Löslichkeit ein Problem dar? Nun, der Körper kann nur die Menge an Kreatin absorbieren, die in gelöster Form vorliegt. Jeglicher Rest, der in ungelöster, kristalliner Form vorliegt, wird einfach wieder ausgeschieden und ist somit verschwendet. Das in ungelöster Form vorliegende Kreatin Monohydrat ist zudem für die Verdauungsprobleme und Blähungen verantwortlich über die einige Anwender von Kreatin Monohydrat berichten.
Das in GN Laboratories Creatine Polyhydrate enthaltene Kreatin Hydrochlorid weist wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge im Vergleich zu Kreatin Monohydrat eine unglaublich gute, um den Faktor 59 bessere Löslichkeit in Flüssigkeiten auf, was in einer deutlich überlegenen Bioverfügbarkeit des enthaltenen Kreatins resultiert. Mit anderen Worten ausgedrückt bedeutet dies, dass praktisch alles Kreatin Hydrochlorid, das Sie zu sich nehmen, vom Körper aufgenommen und verwendet wird, wogegen es bei Kreatin Monohydrate nur ein Bruchteil der zugeführten Dosis ist.

Die im Vergleich zu Kreatin Monohydrat sehr viel höhere Bioverfügbarkeit hat zur Folge, dass Kreatin Hydrochlorid bei gleicher Wirkung deutlich niedriger als Kreatin Monohydrat dosiert werden kann, wodurch mit Kreatin Monohydrat in Verbindung stehende Nebenwirkungen wie Verdauungsprobleme und Wassereinlagerungen ganz ausbleiben oder zumindest stark reduziert werden. Darüber hinaus ist bei Kreatin Hydrochlorid aufgrund der höheren Bioverfügbarkeit im Gegensatz zu Kreatin Monohydrat keine Ladephase mit hohen Kreatin Dosierungen zu Beginn der Einnahmephase notwendig.
Ein weiterer Nachteil von Kreatin Monohydrat besteht darin, dass es in Flüssigkeit gelöst nicht besonders säurestabil ist und bereits im sauren Umfeld des Magens ein Teil des Kreatins in wirkungsloses Kreatinin umgewandelt wird. Dies ist bei Creatine Polyhydrate nicht der Fall. Zum einen ist das enthaltene Kreatin Hydrochlorid bereits an sich deutlich säurestabiler als Kreatin Monohydrat und zum anderen wird jegliche Umwandlung in Kreatinin durch das innovative Säurepuffersystem von Creatine Polyhydrate verhindert.
Die Kombination aus extrem guter Löslichkeit und der hieraus resultierenden exzellenten Bioverfügbarkeit und der sehr guten Stabilität im sauren Umfeld des Magens stellt sicher, dass bei Creatine Polyhydrate die gesamte Menge des zugeführten Kreatins ohne Verluste vom Körper aufgenommen und in die Muskeln transportiert werden kann, um dort seine eigentlichen Aufgaben zu erfüllen – den Muskelaufbau zu fördern, die Leistungsfähigkeit und Ausdauer der Muskeln zu steigern und die Regeneration zu fördern.
Zusammenfassend kann man sagen, dass GN Creatine Polyhydrate allen anderen Kreatin Darreichungsformen haushoch überlegen ist. Seine überlegene Bioverfügbarkeit und Säurestabilität resultiert in einer niedrigeren benötigten Dosierung, einer praktisch vollständigen Absorption, stark reduzierten oder völlig ausbleibenden Nebenwirkungen und einer überlegenen Wirkung bezüglich Leistungssteigerung, Muskelaufbau und Regeneration. Darüber hinaus muss keine Ladephase durchgeführt werden. Alles, was Sie für eine Maximierung von Leistungsfähigkeit, Muskelwachstum und Regeneration benötigen, sind einige Kapseln GN Creatine Polyhydrate pro Tag. Und das Beste daran ist, dass Sie Creatine Polyhydrat das ganze Jahr über verwenden können, da eine zyklische Anwendung nicht notwendig ist.

Warum enthält die neuste Version von Creatine Polyhydrate jetzt zusätzlich probiotische Bakterien?

Sie werden sich vielleicht Fragen, warum wir ein Produkt, das bereits sehr gut gewirkt hat und das sich so gut verkauft, dass die erste Charge bereits nach kurzer Zeit fast vollständig vergriffen war, so kurz nach der Markteinführung noch weiter verbessert haben. Die Antwort lautet „Weil wir es können“. Anders als die Konkurrenz, der es häufig primär oder ausschließlich um eine Maximierung des Profits geht, haben wir uns das Ziel gesetzt, Ihnen immer die besten Produkte anzubieten, die wir basierend auf den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickeln können. Dies bedeutet, dass wir auch Bestseller und neue Produkte kontinuierlich weiter entwickeln, um dem Rest der Industrie immer einen Schritt voraus zu sein.
Aus diesem Grund haben wir der neuen Version unseres Creatine Polyhydrats die probiotischen Bakterien Bifidobacterium Bifidum, Lactobacillus Acidophilus und Lactobacillus Casai in mikroverkapselter Form hinzugefügt. Aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass probiotische Bakterien die Bioverfügbarkeit und Aufnahme von Aminosäuren im Verdauungstrakt um 20% steigern können. Selbiges gilt auch für Kreatin, welches aus chemischer Sicht eine organische Säure darstellt, die aus den drei Aminosäuren Arginin, Glycin und Methionin synthetisiert wird. Durch die hinzugefügten probiotischen Bakterien wird die bereits zuvor überragende Bioverfügbarkeit von Creatine Polyhydrat noch weiter verbessert. Wir würden gerne sagen, dass Creatine Polyhydrat hierdurch zur der Kreatin Darreichungsform mit der wahrscheinlich besten Bioverfügbarkeit auf dem Markt wird, doch dies galt auch schon für das ursprüngliche GN Laboratories Creatine Polyhydrate – wir haben das Beste vom Besten nur einfach noch etwas besser gemacht.
Die Vorzüge probiotischer Bakterien beschränken sich jedoch nicht auf die Verbesserung der Bioverfügbarkeit von Aminosäuren und Kreatin. Probiotische Bakterien spielen im menschlichen Körper eine sehr wichtige, die Gesundheit fördernde Rolle. Im Dünndarm sorgen probiotische Bakterien aus der Familie der Lactobazillen wie das in Creatine Polyhydrat enthaltene Lactobacillus Acidophilus und Lactobacillus Casai für einen sauren pH Wert des Speisebreis, wodurch verhindert wird, dass sich mit der Nahrung aufgenommene Krankheitskeime im Dünndarm ansiedeln können.
Im Dickdarm halten die probiotischen Bakterien aus der Bifidogruppe wie das in Creatine Polyhydrat enthaltene Bifidobacterium Bifidum krankmachende Bakterien und Pilze in Schach und ihre Stoffwechselprodukte dienen den Zellen der inneren Darmwand, den so genannten Colonozyten, als Energielieferant, ohne den diese Zellen absterben und von den Bakterien der Darmflora angegriffen würden. Ein Absterben dieser Zellen kann Verdauungsstörungen und in extremeren Fällen Erkrankungen des Darms wie Morbus Crohn zur Folge haben.
Darüber hinaus gibt es einen direkten Zusammenhang zwischen der Stoffwechselleistung probiotischer Bakterien des Darmes und der Funktion des Immunsystems, da diese Bakterien und ihre Stoffwechselprodukte als positive Stimulation zur Bereitstellung von Abwehrzellen benötigt werden. Mit anderen Worten ausgedrückt bedeutet dies, dass die optimale Funktion des Immunsystems durch einen Mangel an probiotischen Bakterien beeinträchtigt werden kann, was zur Folge hat, dass die Anfälligkeit für Erkrankungen steigt.
Da es sich bei probiotischen Bakterien um sehr empfindliche Verbindungen handelt, die leicht durch Umwelteinflüsse zerstört werden können, verwenden wir ausschließlich probiotische Bakterien in mikroverkapselter Form. Diese Mikroverkapselung schützt die empfindlichen Bakterien vor schädlichen Umwelteinflüssen und stellt sicher, dass diese Bakterien dort ihre Wirkung entfalten, wo sie es sollen – in Ihrem Darm.

GN Creatine Polyhydrate das stärkste Kreatin aller Zeiten!!!

Worauf warten Sie noch? Profitieren Sie noch heute von der innovativen Wirkung des Kreatins der nächsten Generation.

Bewertungen

  • Titel:Creatin
    Super Produkt.
    Von der Verpackung war ich auch sofort begeistert.
    Klein, handlich und stabil.
    Super wenn man viel unterwegs ist
  • Titel:Top Produkt
    Normal schreibe ich ja keine Rezensionen, aber ich muss ehrlich sagen, dieses Produkt ist das beste Creatin Supplement das ich bis jetzt probiert habe. Sehr gutes Preis Leistungsverhältnis und es hat auf jeden Fall eine sehr deutliche Wirkung. Werde sicher bei diesem Produkt bleiben.
  • Titel:Was soll man sagen
    Gutes Produkt, tut was es soll, 3 normal große Kapseln einfach zu nehmen
  • Titel:
    Kann mir jemand sagen aus welcher Gelatine die Kapseln sind ?
  • Titel:
    Wann kommt das Produkt wieder rein?
Nur registrierte Benutzer können bewerten.

Einnahmeempfehlung für GN Creatine Polyhydrate

Nehmen Sie 3 Kapseln 30-45 Minuten vor dem Training.

Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren!

Creatine Polyhydrate

Bei Creatine Polyhydrate handelt es sich um eine Kreatinformel, die sich aus Kreatin Hydrochlorid (Kreatin HCL), einem Säurepuffersystem und probiotischen Bakterien zusammensetzt. Diese Mischung wurde entwickelt, um die Limitierungen von regulärem Kreatin Monohydrat und unterschiedlichen anderen Kreatinformen zu überwinden und eines der effektivsten Kreatinprodukte zu schaffen.

Kreatin ist seit über 20 Jahren auf dem Supplementmarkt erhältlich und stellt eines der effektivsten Produkte zur Steigerung der Leistungsfähigkeit bei kurzen intensiven Kraftanstrengungen wie Sprints oder einem Training mit Gewichten dar und fördert und beschleunigt außerdem den Aufbau von Muskelmasse. Anders als bei vielen anderen Supplements gibt es tausende wissenschaftliche Studien, die die Wirkung und die gesundheitliche Unbedenklichkeit von Kreatin zweifelsfrei beweisen. Die am weitesten verbreitete Kreatinform, mit der auch über 99% der wissenschaftlichen Studien durchgeführt wurden, ist Kreatin Monohydrat.

Doch auch wenn wissenschaftliche Untersuchungen die Wirksamkeit von Kreatin Monohydrat zweifelsfrei belegen, ist diese Kreatinform einigen Limitierungen unterworfen, die ihre Wirksamkeit einschränken und das Risiko für bestimmte zwar ungefährliche aber trotzdem unangenehme Nebenwirkungen erhöhen.

Das erste Problem besteht bei Kreatin Monohydrat darin, dass es nur schlecht in Wasser löslich ist. Da der Körper nur den Teil des eingenommenen Kreatin Monohydrats absorbieren kann, der in gelöster Form vorliegt, wird der Rest des Kreatins, der in ungelöster Form vorliegt, unverändert wieder ausgeschieden. Mit anderen Worten ausgedrückt bedeutet dies, dass nur ein Teil des eingenommenen Kreatin Monohydrats vom Körper aufgenommen werden kann und man deshalb deutlich höhere Kreatin Dosierungen als eigentlich notwendig verwenden muss. Das ungelöste Kreatin ist außerdem für Nebenwirkungen wie Verdauungsprobleme, Durchfall und ein Aufblähen mit verantwortlich, über die einige Kreatinanwender klagen.

Dieses Problem wird bei Creatine Polyhydrate durch die Verwendung von Kreatin Hydrochlorid umgangen. Kreatin Hydrochlorid ist ein Kreatinsalz, das wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge im Vergleich zu Kreatin Monohydrat eine um den Faktor 59 bessere Löslichkeit in Flüssigkeit aufweist. Dies hat zur Folge, dass die vollständige Menge des eingenommenen Kreatins in gelöster Form vorliegt und kein ungelöstes Kreatin ausgeschieden wird. Als zusätzlichen Bonus werden hierdurch auch die oben erwähnten möglichen Nebenwirkungen von Kreatin Monohydrat eliminiert.

Das zweite Problem von Kreatin Monohydrat besteht darin, dass diese Verbindung nicht besonders säurestabil ist. Dies hat zur Folge, dass ein Teil des eingenommenen Kreatins im sauren Umfeld des Magens durch die Magensäure in das wirkungslose Kreatin Abbauprodukt Kreatinin umgewandelt wird.

Bei Creatine Polyhydrate wird dieses Problem auf zweifache Art und Weise gelöst. Der erste Schritt besteht erneut in der Verwendung von Kreatin Hydrochlorid anstelle von Kreatin Monohydrat. Kreatin Hydrochlorid weist eine sehr viel höhere Säurestabilität als Kreatin Monohydrat auf, weshalb nur eine minimale Menge des eingenommenen Kreatin Hydrochlorids in Kreatinin umgewandelt werden kann. Der zweite Schritt besteht in der Verwendung eines Säurepuffersystems, das die Magensäure neutralisiert und hierdurch die bereits sehr geringe Umwandlungsrate von Kreatin Hydrochlorid noch weiter reduziert, so dass praktisch keine Umwandlung in Kreatinin mehr stattfindet.

Zusätzlich hierzu enthält Creatine Polyhydrate die probiotischen Bakterien Bifidobacterium Bifidum, Lactobacillus Acidophilus und Lactobacillus Casai in mikroverkapselter Form. Diese probiotischen Bakterien können die Aufnahme von Kreatin im Verdauungstrakt um bis zu 20% erhöhen. Der Grund für die Verwendung einer mikroverkapselten Form der probiotischen Bakterien besteht darin, dass probiotische Bakterien sehr empfindlich sind und leicht durch unterschiedliche Umwelteinflüsse zerstört werden können. Eine Mikroverkapselung schützt diese empfindlichen Bakterien vor solchen schädlichen Umwelteinflüssen.

Durch die verwendete Kreatinform und die beschriebenen Modifikationen weist Creatine Polyhydrate eine sehr viel höhere Bioverfügbarkeit als Kreatin Monohydrat und viele andere Kreatinformen auf. Dies bedeutet, dass man bei Creatine Polyhydrate bei gleicher oder besserer Wirkung mit einer sehr viel geringeren Dosierung als bei Kreatin Monohydrat auskommt, wodurch das Risiko für unerwünschte Nebenwirkungen deutlich sinkt. Darüber hinaus ist bei Creatine Polyhydrate aufgrund der sehr hohen Bioverfügbarkeit weder eine Ladephase noch eine Transportmatrix mit einfachen Kohlenhydraten notwendig.

 

Referenzen:

  1. Francaux M, Demeure R, Goudemant JF, Poortmans JR. Effect of exogenous creatine supplementation on muscle PCr metabolism. Int J Sports Med. 2000 Feb;21(2):139-45
  2. Kilduff LP, Vidakovic P, Cooney G, Twycross-Lewis R, Amuna P, Parker M, Paul L, Pitsiladis YP. Effects of creatine on isometric bench-press performance in resistance-trained humans. Med Sci Sports Exerc. 2002 Jul;34(7):1176-83.
  3. van Loon LJ, Oosterlaar AM, Hartgens F, Hesselink MK, Snow RJ, Wagenmakers AJ. Effects of creatine loading and prolonged creatine supplementation on body composition, fuel selection, sprint and endurance performance in humans. Clin Sci (Lond). 2003 Feb;104(2):153-62.
  4. Mihic S, MacDonald JR, McKenzie S, Tarnopolsky MA. Acute creatine loading increases fat-free mass, but does not affect blood pressure, plasma creatinine, or CK activity in men and women. Med Sci Sports Exerc. 2000 Feb;32(2):291-6.
  5. Parise G, Mihic S, MacLennan D, Yarasheski KE, Tarnopolsky MA. Effects of acute creatine monohydrate supplementation on leucine kinetics and mixed-muscle protein synthesis. J Appl Physiol. 2001 Sep;91(3):1041-7.
  6. Willoughby DS, Rosene J. Effects of oral creatine and resistance training on myosin heavy chain expression. Med Sci Sports Exerc. 2001 Oct;33(10):1674-81.
  7. Willoughby DS, Rosene JM. Effects of oral creatine and resistance training on myogenic regulatory factor expression. Med Sci Sports Exerc. 2003 Jun;35(6):923-9.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

BLOG