SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Spinatextrakt

Spinatextrakt: Ein effektives Gewichtsabbausupplement

Viele Menschen möchten Gewicht verlieren und wenden sich in der Hoffnung auf eine leichte Lösung ihrer Probleme Supplements zu. Die Resultate der meisten Gewichtsabbau Pillen und Supplements sind in der realen Welt jedoch für gewöhnlich enttäuschend.

Ein Gewichtsabbausupplement, das kürzlich auf den Markt gekommen ist, nennt sich Spinatextrakt. Diesem Supplement wird nachgesagt, dass es einen Gewichtsabbau bewirkt, indem es Appetit und Gelüste reduziert.

Dies ist ein detaillierter Überblick über Spinatextrakt und seine Gewichtsabbauwirkungen.

 

Was ist Spinatextrakt?

Spinatextrakt ist ein Gewichtsabbausupplement, das aus Spinatblättern hergestellt wird. Bei Spinatextrakt handelt es sich um ein grünes Pulver, das mit Wasser oder Smoothies gemischt werden kann, aber auch in anderen Darreichungsformen wie Kapseln erhältlich ist.

Das Pulver selbst besteht aus konzentrierten Thylakoiden, die in Spinatblättern natürlich vorkommen. Bei diesen Thylakoiden handelt es sich um mikroskopisch kleine Strukturen, die sich in den Chloroplasten aller grünen Pflanzenzellen wiederfinden.

Die Rolle der Thylakoiden besteht darin, Sonnenlicht einzufangen, welches Pflanzen mit der Energie versorgt, die diese benötigen, um Kohlenhydrate zu produzieren. Dieser Prozess ist als Photosynthese bekannt.

Thylakoide bestehen zu etwa 70% aus Proteinen, Antioxidantien und Chlorophyll, während die anderen 30% primär aus Fett bestehen.

Thylakoide kommen nicht exklusiv in Spinatblättern vor. Man findet sie in den Blättern aller grünen Pflanzen und ähnliche Supplements könnten auch aus diesen Pflanzen hergestellt werden.

Zusammenfassung: Spinatextrakt ist ein Gewichtsabbausupplement, das Thylakoide enthält, die hauptsächlich aus Proteinen, Antioxidantien und Chlorophyll bestehen.

 

Wie wirkt Spinatextrakt?

Thylakoide aus Spinatextrakt unterdrücken die Aktivität der Lipase – ein Enzym, das Fett verdaut. Dies hilft dabei, die Fettverdauung zu verlangsamen, was die Spiegel appetitreduzierender Hormone wie Glucagon-like Peptide-1 (GLP-1) erhöht. Darüber hinaus reduzieren Thylakoide auch die Spiegel des Hungerhormons Ghrelin.

Anders als pharmazeutische Gewichtsabbaupräparate wie Orlistat bewirken Thylakoide nur eine temporäre Verzögerung der Fettverdauung, verhindern diese aber nicht vollständig. Als Resultat hiervon besitzt Spinatextrakt nicht die unangenehmen Nebenwirkungen anderer lipasehemmender Medikamente wie öligen Stuhl und Magenkrämpfe.

Es ist noch nicht genau bekannt, welcher Teil der Thylakoide für diese Wirkungen verantwortlich ist, aber sie könnten durch bestimmte Proteine oder Fette, die als Galactolipide bezeichnet werden, hervorgerufen werden.

Zusammenfassung: Spinatextrakt fördert einen Gewichtsabbau durch eine Verzögerung der Fettverdauung, was den Appetit temporär reduziert und zur Folge hat, dass man weniger isst.

 

Kann Ihnen Spinatextrakt beim Gewichtsabbau helfen?

Mit Tieren durchgeführte Studien haben gezeigt, dass der Verzehr von Thylakoid-reichem Soinatextrakt Körperfett und Körpergewicht reduzieren kann.

Humanstudien, die mit übergewichtigen Probanden durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass die Zugabe von 3,7 bis 5 Gramm Spinatextrakt zu einer Mahlzeit den Appetit über mehrere Stunden reduziert.

Durch eine Unterdrückung des Appetits kann Spinatextrakt zu einem Gewichtsabbau führen, wenn Sie es regelmäßig über einen längeren Zeitraum einnehmen.

Eine mit übergewichtigen Frauen durchgeführte Studie kam zu dem Ergebnis, dass der Verzehr von 5 Gramm Spinatextrakt jeden Tag während einem 3 Monate andauernden Gewichtsabbauprogramm in einem um 43% höheren Gewichtsverlust im Vergleich zu einem Placebo resultierte.

Auch der Body Mass Index (BMI), die Fettmasse und die fettfreie Körpermasse sanken während der Studie, aber es gab keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen.

Zusammenfassung: Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Spinatextrakt über einige Monate zu eine Gewichtsverlust führen kann.

 

Spinatextrakt könnte Gelüste bekämpfen

Spinatextrakt könnte das Nahrungs-Belohnungssystem des Gehirns unterdrücken und hierdurch Gelüste reduzieren.

Wenn übergewichtige Frauen im Rahmen einer Studie 5 Gramm Spinatextrakt pro Tag konsumierten, sank das Verlangen nach Süßigkeiten um 95%. Auch das Verlangen nach Schokolade sank um 87%.

Eine andere mit Frauen durchgeführte Studie legt nahe, dass 5 Gramm Spinatextrakt das Verlangen nach Snack Nahrungsmitteln inklusive salziger, süßer und fettiger Snacks reduzierte. Es konnte jedoch kein Einfluss auf die Kalorienzufuhr bei einem später folgenden Buffet Essen beobachtet werden.

Die Reduzierung der Gelüste könnte darauf beruhen, dass Spinatextrakt die Ausschüttung von Glucagon-like Peptide-1 (GLP-1) fördert, welches Auswirkungen auf das Nahrungs-Belohnungssystem besitzt.

Zusammenfassung: Spinatextrakt könnte das Nahrungs-Belohnungssystem des Gehirns unterdrücken und hierdurch temporär Gelüste reduzieren. Im Lauf der Zeit trägt dies zu einem Gewichtsabbau bei.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Spinatextrakt scheint keine ernsthaften Nebenwirkungen zu besitzen. Bei gesunden Mensche kann es jedoch temporär die Insulinspiegel senken und den Blutzuckerspiegel erhöhen. Dies scheint jedoch keine langfristigen Auswirkungen auf die Blutzuckerkontrolle zu besitzen.

 

Menschen, die unter folgenden Erkrankungen leiden, sollten bei Spinatextrakt vorsichtig sein:

Allergien: Menschen, die empfindlich auf bestimmte Arten von Schimmel oder Latex reagieren, könnten auch allergisch auf Spinat reagieren.

Diabetes: Spinat kann den Blutzuckerspiegel senken und einige Ärzte machen sich Sorgen darüber, dass eine Kombination aus Diabetesmedikamenten und Spinat die Blutzuckerspiegel zu stark senken könnte. Dies macht eine sorgfältige Kontrolle der Blutzuckerspiegel notwendig. Diabetiker, die medikamentös behandelt werden, sollten die Einnahme von Spinatextrakt mit Ihrem Arzt abklären.

Erkrankungen der Nieren: Spinat kann zur Bildung von Kristallen in den Nieren beitragen. Diese Kristalle lösen sich nicht auf und können bestehende Nierenleiden verschlimmern.

Operationen: Da Spinat die Blutzuckerspiegel senken kann, machen sich einige Ärzte Gedanken darüber, dass Spinat die Blutzuckerkontrolle während und nach Operationen beeinträchtigen könnte. Aus diesem Grund sollte die Einnahme von Spinatextrakt sicherheitshalber zwei Wochen vor Operationen beendet werden.

 

Wechselwirkungen mit Medikamenten

Diabetesmedikamente können mit Spinat und Spinatextrakt interagieren. Spinat könnte die Blutzuckerspiegel senken und auch Diabetesmedikamente werden zur Senkung der Blutzuckerspiegel eingesetzt. Die Einnahme von Spinat oder Spinatextrakt in Kombination mit diesen Medikamenten könnte zu einem zu starken Absinken der Blutzuckerspiegel führen. Es kann notwendig sein, die Dosierung der Diabetesmedikation anzupassen.

Einige dieser Medikamente sind Glimepirid, Glyburid (DiaBeta), Insulin, Pioglitazon, Rosiglitazon, Chlorpropamid, Glipizid, Tolbutamid, und andere.

 

Dosierung und Art der Anwendung

Eine effektive Dosis von Spinatextrakt liegt bei 4 bis 5 Gramm, wenn es mit einer Mahlzeit eingenommen wird. Es kann jedoch eine Zeit lang dauern, bis Auswirkungen auf das Gewicht sichtbar werden.

Spinatextrakt verzögert die Fettverdauung und reduziert den Appetit für einige Stunden. Die Wirkungen fallen stärker aus, wenn es vor einer Mahlzeit eingenommen wird, die Fett enthält.

Für maximale Resultate sollte Spinatextrakt früh am Tag wie morgens oder mittags eingenommen werden.

Sie sollten außerdem – wie bei jedem Produkt zur Unterstützung des Fettabbaus – nicht erwarten, ausschließlich durch das Supplement alleine signifikante Veränderungen zu beobachten. Wie bei allen Gewichtsabbauprodukten sind auch Veränderungen des Lebensstils notwendig.

Zusammenfassung: Spinatextrakt sollte mit Mahlzeiten eingenommen werden, die Fett enthalten. Die bevorzugte Einnahmezeit ist morgens oder mittags, wobei eine effektive Dosis bei 4 bis 5 Gramm liegt.

 

Lohnt es sich, Spinatextrakt auszuprobieren?

Die verfügbaren Daten zeigen, dass Spinatextrakt ein effektives Gewichtsabbausupplement sein könnte. Indem es die Fettverdauung verzögert, reduziert es temporär Appetit und Gelüste. In Kombination mit Veränderungen des Lebensstils kann dies zu einem signifikanten Gewichtsverlust führen.

 

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen