SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Sauerklee

Sauerklee (Wood Sorrel)

Überblick

Sauerklee ist eine Pflanze, die in blühendem Zustand zur Herstellung von Medizin verwendet wird.

Trotz ernsthafter Sicherheitsbedenken verwenden einige Menschen Sauerklee zur Behandlung von Störungen im Bereich der Leber, Verdauungsstörungen, einer durch einen Vitamin C Mangel hervorgerufenen Krankheit namens Skorbut, Wunden und geschwollenem Zahnfleisch.

 

Wie wirkt Sauerklee?

Es sind nicht genügend Informationen verfügbar, um sagen zu können, wie Sauerklee als Medizin wirken könnte.

 

Wie effektiv ist Sauerklee?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Sauerklee bei einer Verwendung zur Behandlung von Leberproblemen, Verdauungsproblemen, Wunden, Skorbut und geschwollenem Zahnfleisch treffen zu können.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Sauerklee bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Sauerklee ist nicht sicher und unbedenklich, was insbesondere bei einer Verwendung in höheren Dosierungen gilt. Sauerklee kann Durchfall, Übelkeit, gesteigertes Urinieren, Hautreaktionen, Reizungen von Magen und Darm, Augenschäden und Nierenschäden hervorrufen. Schwellungen im Bereich von Mund, Zunge und Hals können sprechen und atmen schwierig machen.

Eine orale Einnahme von Sauerklee kann zu einer Bildung von Kristallen im Blut und zu Ablagerungen in Nieren, Blutgefäßen, Herz, Lunge und Leber führen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Auch wenn Sauerklee für niemanden sicher und unbedenklich ist, besteht bei bestimmten Personengruppen ein noch höheres Risiko für ernsthafte Nebenwirkungen:

Kinder: Es ist nicht sicher und unbedenklich Kindern Sauerklee zu verabreichen. Sauerklee enthält Kristalle, die aus Oxalsäure bestehen und die Organe des Körpers schädigen können. Ein vier Jahre altes Kind ist nach dem Verzehr von Rhabarberblättern gestorben, welche auch Oxalsäure enthalten.

Schwangerschaft und Stillzeit: Sauerklee ist sowohl für die Mutter, als auch für ungeborene oder gestillte Kinder nicht sicher und unbedenklich und sollte deshalb während Schwangerschaft und Stillzeit gemieden werden.

Probleme mit der Blutgerinnung: In Sauerklee enthaltene Chemikalien können das Blut zu schnell gerinnen lassen.

Störungen im Bereich von Magen und Darm: Sauerklee kann die Schleimhäute von Magen und Darm reizen und Magen- und Darmgeschwüre verschlimmern.

Erkrankungen der Nieren: Die in Sauerklee enthaltenen Oxalsäure Kristalle können die Nieren schädigen und bestehende Erkrankungen der Nieren verschlimmern.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Sauerklee mit Medikamenten oder Supplements vor.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Sauerklee hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Sauerklee treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen