SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Salacia

Salacia

Überblick

Die Salacia ist eine Pflanze, die in Indien und Sri Lanka heimisch ist. Wurzel und Stamm dieser Pflanze werden zur Herstellung von Medizin verwendet.

Die Salacia hat eine lange Geschichte der Verwendung zur Behandlung von Diabetes in der ayurvedischen Medizin. Tassen, die aus Salacia Holz hergestellt werden, werden von Menschen, die unter Diabetes leiden, zum Trinken von Wasser verwendet.

Zusätzlich zur Behandlung von Diabetes wird die Salacia zur Behandlung von Gonorrhö, Asthma, Juckreiz, rheumatischen Gelenkschmerzen, Übergewicht, Durst und Menstrualproblemen verwendet.

 

Wie wirkt die Salacia?

In der Salacia enthaltene Chemikalien scheinen zu verhindern, dass in der Nahrung enthaltener Zucker vom Körper absorbiert wird.

 

Wie effektiv ist die Salacia?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität der Salacia bei Diabetes treffen zu können. Neue Untersuchungen legen nahe, dass der Konsum von Salacia Tee mit jeder Mahlzeit die Hämoglobin A1C Spiegel bei Menschen, die unter Diabetes vom Typ 2 leiden, senken könnte. Hämoglobin A1C ist ein Marker für die Blutzuckerkontrolle. Eine einzelne Dosis Salacia in Kombination mit einer Mahlzeit eingenommen, scheint die Insulinspiegel nach der Mahlzeit und die Blutzuckerspiegel nach der Mahlzeit bei gesunden Probanden und Probanden, die unter Diabetes vom Typ 2 leiden, zu reduzieren. Diese Reduzierungen deuten auf eine bessere Blutzuckerkontrolle hin.

Auch bezüglich der Effektivität der Salacia bei juckender Haut, Gonorrhö, Gelenkproblemen und Asthma, sowie bei einer Verwendung zur Unterstützung eines Gewichtsverlustes gibt es nicht genügend Informationen.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität der Salacia bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Einzeldosierungen von Salacia können ohne Bedenken in Dosierungen von bis zu 1000 mg konsumiert werden. Der Konsum von Salacia Tee in Verbindung mit Nahrung scheint für die meisten Menschen für bis zu drei Monate sicher und unbedenklich zu sein. Es gibt jedoch nicht genügend Informationen darüber, ob Salacia bei einer länger andauernden Verwendung sicher und unbedenklich ist.

Salacia kann bei einigen Menschen unangenehme Nebenwirkungen wie Blähungen, Aufstoßen, Bauchschmerzen, Übelkeit und Durchfall hervorrufen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung der Salacia während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen besser auf die Salacia verzichten.

Operationen: Die Salacia könnte den Blutzuckerspiegel senken und es gibt deshalb Bedenken, dass die Salacia die Kontrolle des Blutzuckers während und nach Operationen beeinträchtigen könnte. Aus diesem Grund sollte man die Einnahme von Salacia zwei Wochen vor anstehenden Operationen beenden.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Kombination von Salacia mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Diabetesmedikamente

Die Salacia könnte den Blutzucker senken. Auch Diabetesmedikamente werden verwendet, um den Blutzuckerspiegel zu senken. Die Einnahme von Salacia in Kombination mit Diabetesmedikamenten könnte ein zu starkes Absinken des Blutzuckerspiegels zur Folge haben. Aus diesem Grund sollte der Blutzuckerspiegel sorgfältig überwacht werden. Es ist möglich, dass die Dosierung der Diabetesmedikamente angepasst werden muss.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung der Salacia hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Salacia Produkte treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Collene AL, Hertzler SR, Williams JA, Wolf BW. Effects of a nutritional supplement containing Salacia oblonga extract and insulinogenic amino acids on postprandial glycemia, insulinemia, and breath hydrogen responses in healthy adults. Nutrition 2005;21:848-54.
  2. Heacock PM, Hertzler SR, Williams JA, Wolf BW. Effects of a medical food containing an herbal alpha-glucosidase inhibitor on postprandial glycemia and insulinemia in healthy adults. J Am Diet Assoc 2005;105:65-71.
  3. Huang TH, Yang Q, Harada M, et al. Salacia oblonga root improves cardiac lipid metabolism in Zucker diabetic fatty rats: Modulation of cardiac PPAR-alpha-mediated transcription of fatty acid metabolic genes. Toxicol Appl Pharmacol 2006;210:78-85.
  4. Ismail TS, Gopalakrishnan S, Begum VH, Elango V. Anti-inflammatory activity of Salacia oblonga Wall. and Azima tetracantha Lam. J Ethnopharmacol 1997;56:145-52.
  5. Jayawardena MH, de Alwis NM, Hettigoda V, Fernando DJ. A double blind randomised placebo controlled cross over study of a herbal preparation containing Salacia reticulata in the treatment of type 2 diabetes. J Ethnopharmacol 2005;97:215-8.
  6. Li Y, Peng G, Li Q, et al. Salacia oblonga improves cardiac fibrosis and inhibits postprandial hyperglycemia in obese Zucker rats. Life Sci 2004;75:1735-46.
  7. Matsuda H, Morikawa T, Masayuki Y. Antidiabetogenic constituents from several natural medicines. Pure Appl Chem 2002;74:1301-8.
  8. Matsuda H, Murakami T, Yashiro K, et al. Antidiabetic principles of natural medicines. IV. Aldose reductase and qlpha-glucosidase inhibitors from the roots of Salacia oblonga Wall. (Celastraceae): structure of a new friedelane-type triterpene, kotalagenin 16-acetate. Chem Pharm Bull (Tokyo) 1999;47:1725-9.
  9. Matsuda H, Murakami T, Yashiro K, et al. Antidiabetic principles of natural medicines. IV. Aldose reductase and qlpha-glucosidase inhibitors from the roots of Salacia oblonga Wall. (Celastraceae): structure of a new friedelane-type triterpene, kotalagenin 16-acetate. Chem Pharm Bull (Tokyo) 1999;47:1725-9.
  10. Ratnasooriya WD, Jayakody JR, Premakumara GA. Adverse pregnancy outcome in rats following exposure to a Salacia reticulata (Celastraceae) root extract. Braz J Med Biol Res 2003;36:931-5.
  11. Williams JA, Choe YS, Noss MJ, et al. Extract of Salacia oblonga lowers acute glycemia in patients with type 2 diabetes. Am J Clin Nutr 2007;86:124-30.
  12. Wolf BW, Weisbrode SE. Safety evaluation of an extract from Salacia oblonga. Food Chem Toxicol 2003;41:867-74.
  13. Yoshikawa M, Ninomiya K, Shimoda H, et al. Hepatoprotective and antioxidative properties of Salacia reticulata: preventive effects of phenolic constituents on CCl4-induced liver injury in mice. Biol Pharm Bull 2002;25:72-6.
  14. Yoshikawa M, Nishida N, Shimoda H, et al. [Polyphenol constituents from Salacia species: quantitative analysis of mangiferin with alpha-glucosidase and aldose reductase inhibitory activities]. Yakugaku Zasshi 2001;121:371-8.
  15. Yoshikawa M, Shimoda H, Nishida N, et al. Salacia reticulata and its polyphenolic constituents with lipase inhibitory and lipolytic activities have mild antiobesity effects in rats. J Nutr 2002;132:1819-24.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen