SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Pyrethrum

Pyrethrum

Überblick

Pyrethrum ist der Name eines Extrakts, das aus den Blüten der Pflanze Chrysanthemum cinerariifolium gewonnen wird.

Man sollte Pyrethrum nicht mit Pyrethrin verwechseln. Pyrethrin ist ein stärker raffiniertes Extrakt aus Pyrethrum. Pyrethrin ist in einigen Produkten gegen Körperläuse enthalten.

Pyrethrum wird als Insektizid bei einem Befall mit Läusen oder Milben direkt auf die Haut aufgetragen.

 

Wie wirkt Pyrethrum?

Die aktiven Chemikalien, die Pyrethrine, sind für das Nervensystem von Insekten toxisch.

 

Wie effektiv ist Pyrethrum?

Pyrethrum ist bei einem Einsatz gegen Läuse effektiv. Das Auftragen von Pyrethrinen auf die Haut in Konzentrationen von 0,17 bis 0,33% für 12 bis 24 Stunden ist effektiv, wenn es um eine Behandlung eines Läusebefalls geht. Pyrethrine werden für gewöhnlich mit Piperonyl Butoxid (2% bis 4%) kombiniert, um die Effektivität zu steigern.

Pyrethrum ist bei einem Einsatz gegen Milben ineffektiv.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Die Kommerziell erhältlichen Kombinationen von Pyrethrinen (0,17-0,33%) und Piperonyl Butoxid (2-4%) scheinen auf die Haut aufgetragen sicher und unbedenklich zu sein.

Pyrethrum ist bei einer Verwendung auf der Haut in Mengen von weniger als 2 Gramm möglicherweise sicher und unbedenklich. Auch wenn Pyrethrum in niedrigen Dosierungen nur eine begrenzte Toxizität aufweist, kann es einige Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Tinnitus, Übelkeit, ein Kribbeln in Fingern und Zehen, Atemprobleme und andere Probleme im Bereich des zentralen Nervensystems hervorrufen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Pyrethrum während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt, weshalb schwangere und stillende Frauen sicherheitshalber auf Pyrethrum verzichten sollten.

Kinder: Es ist nicht sicher und unbedenklich Pyrethrum bei Kindern unter zwei Jahren zu verwenden.

Asthma: Pyrethrin könnte Asthma verschlimmern. Aus diesem Grund sollte man auf Pyrethrin Produkte verzichten, wenn man unter Asthma leidet.

Allergien auf Besenkraut und verwandte Pflanzen: Die Chrysanthemum cinerariifolium Blüte oder das aus ihr extrahierte Pyrethrin könnte bei Menschen, die empfindlich auf Pflanzen der Asteraceae/Compositae Familie reagieren, allergische Reaktionen hervorrufen. Mitglieder dieser Pflanzenfamilie umfassen unter anderem Besenkraut, Chrysanthemen, Ringelblumen, Gänseblümchen und viele weitere. Wenn man unter Allergien leidet, sollte man vor der Verwendung von Pyrethrum seinen Arzt konsultieren.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Pyrethrum mit Medikamenten oder Supplements vor.

 

Dosierung

Folgende Dosierungen wurden im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen untersucht:

Auf die Haut aufgetragen:

  • Zur Behandlung eines Läusebefalls: Rezeptfreie Produkte, die Pyrethrine (0,17% bis 0,33%) und Piperonyl Butoxid (2% to 4%) kombinieren, werden auf die betroffenen Bereiche aufgetragen und mindestens 10 Minuten einwirken gelassen. Das Produkt wird anschließend mit warmem Wasser abgewaschen. Pyrethrine werden aus Pyrethrum extrahiert und töten Läuse, indem sie ihr Nervensystem schädigen.

 

Referenzen:

  1. Wagner SL. Fatal asthma in a child after use of an animal shampoo containing pyrethrin. West J Med 2000;173:86-7.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen