SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Phenibut

Was ist Phenibut?

Phenibut, welches auch unter der Schreibweise Fenibut bekannt ist, ist ein Derivat von GABA, einem Neurotransmitter, der dazu in der Lage ist, die Blut-Hirn Schranke zu überwinden. Phenibut wurde in Russland entdeckt und wird dort seit den sechziger Jahren für eine große Bandbreite an Anwendungsgebieten verwendet. Phenibut wird für gewöhnlich mit Valium verglichen, mit welchem es gewisse Ähnlichkeiten teilt, von dem es sich aber auch in einigen Punkten unterscheidet. Phenibut besitzt angstlösende und nootropische Eigenschaften.

Aus struktureller Sicht ähneln sich GABA, Phenibut, PEA und Baclofen. GABA ist der entscheidende hemmende Neurotransmitter im Gehirn. Durch die Kombination von GABA mit einem Phenylring wird es für Phenibut leichter, die Barriere zwischen Blut und Gehirn zu überwinden. Zusätzlich hierzu ändert der Phenylring das Aktivitätsprofil.

Aufgrund der strukturellen Ähnlichkeit mit PEA könnte Phenibut auch einige der Eigenschaften von PEA teilen, wobei es jedoch auch Unterschiede gibt. Wenn Phenibut und PEA zusammen eingenommen werden, dann kann diese Mischung Wirkungen wie Hyperthermie, Unruhe und Krampfanfälle provozieren.

Phenibut ist dafür bekannt, dass es die Dopaminspiegel erhöht, wobei man glaubt, dass die strukturelle Ähnlichkeit mit PEA bei dieser Fähigkeit eine entscheidende Rolle spielt.

 

Woher kommt Phenibut?

Phenibut wurde in der ehemaligen Sowjetunion entdeckt und wird synthetisch aus GABA hergestellt.

 

Vorzüge von Phenibut

Phenibut hat eine reiche und eindrucksvolle Geschichte. Schon bald nach seiner Entdeckung wurde es überall in der UDSSR verwendet und fand sich sogar in der Ausstattung der sowjetischen Kosmonauten wieder.

 

Vorzüge von Phenibut für den Schalf

Die häufigsten Anwendungen von Phenibut während der letzten Jahre sind seine Verwendung als angstlösendes Mittel und als Einschlafhilfe. Es ist gut dokumentiert, dass Phenibut die Schlafqualität verbessert und die Dauer des Schlafes verlängert. Darüber hinaus besitzt Phenibut eine beruhigende Wirkung, die nicht das Resultat sedierender Wirkungen ist. Eine solche beruhigende und die Schlafqualität verbessernde Wirkung kann für Bodybuilder von Vorteil sein, da körpereigene Wachstumshormone während der Tiefschlafphasen ausgeschüttet werden und Schlaf und Ruhe außerdem für die Regeneration sehr wichtig sind.

 

Vorzüge von Phenibut für die mentale Leistungsfähigkeit

Mit Tieren durchgeführte Studien haben gezeigt, dass eine Phenibut Supplementation bei Mäusen in einer signifikant verbesserten Reaktionszeit resultierte. Darüber hinaus schnitten mit Phenibut behandelte Tiere bei mentalen Leistungstests besser ab.

 

Vorzüge von Phenibut für das allgemeine Wohlbefinden

Dopamin ist ein Hormon, das für Gefühle des Wohlbefindens und der Freude verantwortlich ist. Phenibut ist dafür bekannt, dass es die Dopaminrezeptoren stimuliert, was in ähnlichen Gefühlen des allgemeinen Wohlbefindens resultieren kann. Mit Tieren durchgeführte Studien haben gezeigt, dass Kaninchen nach einer Verabreichung von Phenibut besser mit emotional negativen Situationen zurecht kamen. Somit könnte Phenibut während Phasen erhöhter Belastung und erhöhtem Stress hilfreich sein.

 

Nachteile und Nebenwirkungen

Ein potentieller Nachteil besteht darin, dass Untersuchungen mit diesem Inhaltsstoff primär in Russland durchgeführt wurden. Es ist deshalb schwer Studien mit einem guten Studiendesign zu finden, die in Englisch verfasst sind.

Die Verwendung von Phenibut ist in Russland seit Jahrzehnten weit verbreitet und dieser Wirkstoff hat sich als recht sicher erwiesen, was insbesondere im Vergleich mit Benzodiazepin gilt. Es gibt jedoch dokumentierte Fälle von Personen, die eine Toleranz gegenüber den Wirkungen von Phenibut entwickelt haben, was in höheren Dosierungen und letztendlich Entzugserscheinungen resultieren kann. Diese Entzugserscheinungen ähneln denen, die man bei Benzodiazepin beobachten kann und umfassen Schlaflosigkeit, Halluzinationen und Angstzustände. Es wird deshalb dringend empfohlen, die Dosierung nicht über die Dosierungsempfehlung hinaus zu erhöhen.

 

Wer kann von der Einnahme von Phenibut profitieren?

Da Phenibut mit einer großen Bandbreite von Gesundheitsvorzügen in Verbindung gebracht wird, können viele Erwachsene, die unter einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen leiden, die Einnahme von Phenibut in Betracht ziehen. Dies umfasst Erwachsene, die unter Angstzuständen, Schlaflosigkeit, PTS und stottern leiden. Zusätzlich hierzu kann Phenibut die körperliche Kraft steigern und die mentale Aufmerksamkeit verbessern.

 

Einnahmeempfehlung

Die empfohlene Dosierung liegt bei etwa 250 mg, die bei Bedarf eingenommen werden. Wenn Phenibut zur Verbesserung des Schlafes eingesetzt wird, wird im Allgemeinen empfohlen, dass die Einnahme etwa 2 Stunden vor dem zu Bett Gehen erfolgen sollte. Da bei Phenibut mit der Zeit ein Gewöhnungseffekt eintritt, sollte Phenibut zyklisch verwendet werden.

 

Phenibut Supplements

Phenibut ist in Form von Monopräparaten zur Behandlung von Schlaflosigkeit, Angstzuständen und anderen Störungen erhältlich. Es findet sich manchmal auch als Inhaltsstoff in Wachstumshormon Supplements wieder. Die Zugabe von Phenibut zu einer Aminosäuremischung, die zusammengestellt wurde, um die Wachstumshormonausschüttung während des Schlafes zu fördern, kann diese Wirkung durch synergistische Effekte maximieren.

 

Kombinationen mit anderen Supplements

Phenibut kann mit Supplements kombiniert werden, die zur Einnahme vor dem Einschlafen gedacht sind. Dies umfasst Wachstumshormon Supplements und micellares Casein. Man sollte Phenibut jedoch nicht ohne ärztliche Überwachung mit anderen Sedativa oder Supplements, die den Schlaf fördern sollten, kombinieren.

 

Referenzen:

  1. Lapin (2001), Phenibut (â-Phenyl-GABA): A Tranquilizer and Nootropic Drug. CNS Drug Reviews, 7: 471-481
  2. Lapin (2009), From the Inside. Luniver Press, Beckington
  3. Lovisa et al (2012), Psychotic symptoms during phenibut (beta-phenyl-gamma-aminobutyric acid) withdrawal. Journal of Substance Use, doi:10.3109/14659891.2012.668261
  4. Makarov et al (1997), Experimental bases of the use of pharmacologic agents aimed at higher heat resistance of humans as means of individual protection. Med Tr Prom Ekol, 5: 35-38
  5. Odujebe et al (2008), Phenibut Withdrawal - A Novel "Nutritional Supplement". Clinical Toxicology, 46: 605
  6. Shulgina et al (2009), The Influence of Agonists of GABAA and GABAB Receptors on the Formation of the Defensive and Inhibitory Conditioned Reflexes. Doklady Biological  Sciences, 429: 497–499
  7. ZyablitsevaI & Pavlova (2010), Effects of the GABA Receptor Agonist Phenibut on Spike Activity and Interactions between Neocortex and Hippocampus Neurons in Emotionally Negative Situations. Neuroscience & Behavioral Physiology, 40: 1001-1011

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen