SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Mannstreu

Mannstreu (Eryngo)

Überblick

Mannstreu ist eine Pflanze, deren Wurzel und oberhalb der Erde wachsende Teile zur Herstellung von Medizin verwendet werden.

Mannstreu Zubereitungen, die aus den oberhalb der Erde wachsenden Teilen der Pflanze hergestellt werde, kommen bei Infektionen des Harntrakts, Prostataproblemen und geschwollenen Atemwegen zum Einsatz.

Mannstreu Zubereitungen, die aus der Wurzel der Pflanze hergestellt werde, kommen bei unterschiedlichen Erkrankungen des Harntrakts inklusive Nieren- und Blasensteinen, Nierenschmerzen und Schwellungen, sowie Schwierigkeiten beim Wasserlassen zum Einsatz. Andere Verwendungen der Mannstreu Wurzel umfassen die Behandlung von Husten, Hautkrankheiten und Bronchitis, sowie andere Atemprobleme.

 

Wie wirkt Mannstreu?

Die oberhalb der Erde wachsenden Teile von Mannstreu könnten die Urinproduktion erhöhen. Die Mannstreu Wurzel könnte Krämpfe reduzieren und durch eine Verdünnung des Schleimes, sowie eine Erleichterung des Abhustens dabei helfen, Verstopfungen der Atemwege zu lindern.

 

Wie effektiv ist Mannstreu?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um die Wirksamkeit von Mannstreu bei Infektionen des Harntrakts, Prostataproblemen, Husten, Bronchitis, Nieren- und Blasensteinen, Nierenschmerzen und Schwellungen, Wassereinlagerungen, Schwierigkeiten beim Wasserlassen und Hautproblemen beurteilen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Mannstreu bei diesen Leiden bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Es gibt nicht genügend Informationen, um eine Aussage darüber treffen zu können, ob die kriechende Mannstreu sicher und unbedenklich ist oder welche Nebenwirkungen Mannstreu besitzen könnte.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Mannstreu während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen besser auf Mannstreu verzichten.

Allergien auf Sellerie, Fenchel, Dill und verwandte Pflanzen: Mannstreu kann bei Menschen, die allergisch auf Pflanzen der Apiaceae Familie reagieren, allergische Reaktionen hervorrufen. Mitglieder dieser Pflanzenfamilie umfassen Sellerie, Fenchel, Dill und viele andere. Wenn man unter Allergien leidet, sollte man vor der Einnahme von Mannstreu seinen Arzt konsultieren.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Kombination von Mannstreu mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Lithium

Mannstreu könnte eine entwässernde (diuretische) Wirkung besitzen. Die Einnahme von Mannstreu kann die Lithiumausscheidung durch den Körper beeinträchtigen, was in erhöhten Lithiumspiegeln und ernsthaften Nebenwirkungen resultieren könnte. Aus diesem Grund ist es wichtig vor der Verwendung von Mannstreu den behandelnden Arzt zu konsultieren, wenn man Lithium einnimmt. Es kann sein, dass die Lithiumdosierung angepasst werden muss.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Mannstreu hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Mannstreu treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen