SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1005 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Dunkle Schokolade

Dunkle Schokolade

Dunkle Schokolade, die sich durch einen deutlich höheren Kakaoanteil von gewöhnlicher Milchschokolade unterscheidet, ist mit Nährstoffen überladen und kann positive Auswirkungen auf die Gesundheit besitzen.

Diese Schokolade, die aus den Samen des Kakaobaumes hergestellt wird, ist eine der besten Quellen für Antioxidantien überhaupt. Studien zeigen, dass dunkle Schokolade (und nicht dieser Zuckermüll) die Gesundheit verbessern und das Risiko für Herzkrankheiten senken kann.

Dunkle Schokolade ist sehr nahrhaft

Wenn Du qualitativ hochwertige dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil kaufst, dann ist diese recht nahrhaft. 100 Gramm dunkler Schokolade mit einem Kakaoanteil von 70 bis 85% enthalten (1):

  • 1 Gramm Ballaststoffe
  • 67% des Tagesbedarfs an Eisen
  • 58% des Tagesbedarfs an Magnesium
  • 89% des Tagesbedarfs an Kupfer
  • 98% des Tagesbedarfs an Mangan

Dunkle Schokolade enthält außerdem reichlich Kalium, Phosphor, Zink und Selen

Natürlich sind 100 Gramm Schokolade eine große Menge und nichts, was man täglich konsumieren sollte. All diese Nährstoffe kommen in Kombination mit knapp 600 kcal und moderaten Mengen an Zucker. Aus diesem Grund sollte dunkle Schokolade am besten in Maßen konsumiert werden. Auch das Fettsäureprofil von dunkler Schokolade ist exzellent. Die Fette sind primär gesättigt oder einfach ungesättigt, bei geringen Mengen mehrfach ungesättigter Fette.

Dunkle Schokolade enthält außerdem Stimulanzien wie Koffein und Theobromin, aber sie wird Dich nachts nicht wach halten, da die Menge an enthaltenem Koffein im Vergleich zu Kaffee sehr gering ist. Zusammenfassung: Qualitativ hochwertige dunkle Schokolade ist reich an Ballaststoffen, Eisen, Magnesium, Kupfer, Mangan und einigen weiteren Mineralstoffen.

Dunkle Schokolade ist eine reichhaltige Quelle für wirkungsvolle Antioxidantien

Der ORAC Wert steht für die Kapazität eines Nahrungsmittels, freie Sauerstoffradikale zu absorbieren und ist ein Maß für die antioxidative Aktivität von Nahrungsmitteln. Um den ORAC zu messen, setzen Wissenschaftler eine definierte Menge an freien Radikalen gegen ein zu testendes Nahrungsmittel frei und untersuchen, wie gut die in diesem Nahrungsmittel enthaltenen Antioxidantien die freien Radikale neutralisieren können.

Die biologische Relevanz des ORAC ist jedoch fraglich, da er im Reagenzglas gemessen wird und das entsprechende Nahrungsmittel im Körper nicht dieselbe Wirkung besitzen muss. Es ist jedoch erwähnenswert, dass rohe, unverarbeitete Kakaobohnen zu den Nahrungsmitteln, mit den höchsten je gemessenen ORAC Werten gehören.

Dunkle Schokolade ist mit organischen Verbindungen überladen, die biologisch aktiv sind und als Antioxidantien agieren. Diese umfassen unter anderem Polyphenole, Flavanole und Katechine. Eine Studie konnte zeigen, dass Kakao und dunkle Schokolade eine höhere antioxidative Aktivität und höhere Mengen an Polyphenolen und Flavanolen als jede andere getestete Frucht aufwies, was auch Blaubeeren und Acaibeeren umfasste (2).

  • Zusammenfassung: Kakao und dunkle Schokolade enthalten eine große Bandbreite an Antioxidantien. In der Tat enthalten sie weitaus größere Mengen dieser aktiven Verbindungen als die meisten anderen Nahrungsmittel.

Dunkle Schokolade könnte den Blutfluss verbessern und den Blutdruck senken

Die in dunkler Schokolade enthaltenen Flavanole können das Endothel – die innere Auskleidung der Arterien, die Stickstoffoxyd produziert – stimulieren (3). Eine Funktion von Stickstoffoxyd besteht darin, den Arterien Signale zu senden, sich zu entspannen, was den Widerstand für den Blutfluss reduziert und deshalb den Blutdruck senkt.

Viele kontrollierte Studien zeigen, dass Kakao und dunkle Schokolade den Blutfluss verbessern und den Blutdruck senken können, auch wenn diese Wirkungen für gewöhnlich mild ausfallen (4, 5, 6, 7). Eine Studie, die mit Probanden durchgeführt wurde, die unter hohem Blutdruck litten, zeigte jedoch keinerlei Wirkungen von dunkler Schokolade, weshalb diese Informationen mit etwas Vorsicht genossen werden sollten (8).

  • Zusammenfassung: Die in Kakao enthaltenen bioaktiven Verbindungen könnten den Blutfluss in den Arterien verbessern und eine geringe, aber statistisch relevante Senkung des Blutdrucks hervorrufen.

Dunkle Schokolade erhöht die Spiegel des „guten“ HDL Cholesterins und schützt das „schlechte“ LDL Cholesterin vor einer Oxidation

Der Konsum dunkler Schokolade kann mehrere Risikofaktoren für Herzkrankheiten reduzieren. Im Rahmen einer kontrollierten Studie konnte gezeigt werden, dass Kakaopulver eine signifikante Reduzierung der Oxidation von LDL Cholesterin bei Männern bewirkte. Kakaopulver erhöhte außerdem bei Probanden mit hohen Cholesterinwerten die HDL Cholesterinspiegel, während es gleichzeitig die LDL Cholesterinspiegel senkte (9).

Oxidiertes LDL Cholesterin bedeutet in diesem Zusammenhang, dass das „schlechte“ LDL Cholesterin mit freien Radikalen reagiert hat. Dies macht LDL Partikel selbst reaktiv und versetzt diese dazu in die Lage, andere Gewebetypen wie die Auskleidung der Arterien im Herzen zu beschädigen. Es macht absolut Sinn, dass Kakao die Spiegel oxidierten LDL Cholesterins senkt. Kakao enthält reichlich Antioxidantien, die in den Blutkreislauf gelangen und Lipoproteine vor oxidativen Schäden schützen (10, 11, 12).

Dunkle Schokolade kann außerdem eine bestehende Insulinresistenz reduzieren, welche einen weiteren weit verbreiteten Risikofaktor für Krankheiten wie Herzkrankheiten und Diabetes darstellt (13, 14).

  • Zusammenfassung: Dunkle Schokolade verbessert zahlreiche Risikofaktoren für Krankheiten. Sie senkt die Anfälligkeit für LDL Cholesterin gegenüber oxidativen Schäden, während sie die HDL Cholesterinspiegel erhöht und die Insulinsensitivität verbessert.

Dunkle Schokolade könnte das Risiko für Herzkrankheiten senken

Die in dunkler Schokolade enthaltenen Verbindungen scheinen starke schützende Wirkungen gegen eine Oxidation von LDL Cholesterin aufzuweisen. Auf lange Sicht gesehen reduziert dies die Menge an Cholesterin, das sich in den Arterien ansammelt, was in einem niedrigeren Risiko für Herzkrankheiten resultiert.

In der Tat zeigen langfristige Observationsstudien eine recht drastische Verbesserung. Eine mit 470 älteren Männern durchgeführte Studie kam zu dem Ergebnis, dass Kakao das Risiko für ein Versterben an Herzkrankheiten über 15 Jahre gesehen um enorme 50% reduzierte (15). Eine andere Studie zeigte, dass der Verzehr von dunkler Schokolade zweimal wöchentlich oder öfter das Risiko für eine Anlagerung von Kalziumplaques in den Arterien um 32% senkte. Ein weniger häufiger Verzehr von dunkler Schokolade zeigte keine Wirkung (16). Eine weitere Studie zeigte, dass der Verzehr von dunkler Schokolade öfter als fünfmal wöchentlich das Risiko für Herzkrankheiten um 57% senkte (17).

Natürlich handelte es sich bei allen drei Studien um Observationsstudien, was bedeutet, dass es keinen direkten Beweis dafür gibt, dass es tatsächlich die dunkle Schokolade war, die das Risiko reduzierte.

Da jedoch die biologischen Prozesse bekannt sind (eine Senkung des Blutdrucks und eine Reduzierung der Oxidation von LDL Cholesterin), ist es plausibel, dass ein regelmäßiger Verzehr von dunkler Schokolade das Risiko für Herzkrankheiten senken könnte:

  • Zusammenfassung: Observationsstudien haben eine drastische Reduzierung des Risikos für Herzkrankheiten bei den Menschen beobachtet, die die meiste dunkle Schokolade konsumierten.

Dunkle Schokolade könnte die Haut vor der Sonne schützen

Die in dunkler Schokolade enthaltenen bioaktiven Verbindungen könnten auch gut für Deine Haut sein. Die Flavanole können vor Schädigungen durch Sonnenstrahlung schützen, die Durchblutung der Haut verbessern und Hautdichte, sowie Hydration steigern (18).

Die minimale Erythemaldosis (MED) ist die minimale Menge an UVB Strahlung, die notwendig ist, um eine Rötung der Haut 24 Stunden nach der Sonnenbestrahlung hervorzurufen. Im Rahmen einer mit 30 Probanden durchgeführten Studie war die MED nach dem Konsum von dunkler Schokolade mit einem hohen Anteil an Flavanolen über einen Zeitraum von 12 Wochen mehr als doppelt so hoch (19). Wenn Du einen Strandurlaub planst, könnte es also Sinn machen, Dich in den Wochen und Monaten zuvor mit dunkler Schokolade „aufzuladen“.

  • Zusammenfassung: Studien haben gezeigt, dass die in Kakao enthaltenen Flavanole den Blutfluss in der Haut verbessern und die Haut vor Schädigungen durch die Sonne schützen können.

Dunkle Schokolade könnte die Hirnfunktion verbessern

Die guten Nachrichten sind noch nicht vorbei. Dunkle Schokolade könnte außerdem die Funktion Deines Gehirns verbessern. Eine mit gesunden Freiwilligen durchgeführte Studie zeigte, dass der Konsum von Kakao, der reich an Flavanolen ist, für fünf Tage die Durchblutung des Gehirns verbesserte (20).

Kakao könnte außerdem die kognitive Funktion bei älteren Menschen mit mentalen Beeinträchtigungen signifikant verbessern. Er könnte außerdem die verbale Flüssigkeit verbessern und mehrere Risikofaktoren für Krankheiten reduzieren (21).

Zusätzlich hierzu enthält Kakao anregende Substanzen wie Koffein und Theobromin, welche einen Schlüsselfaktor dafür darstellen könnten, dass Kakao die Gehirnfunktion kurzfristig verbessern kann (22).

  • Zusammenfassung: Kakao oder dunkle Schokolade könnten die Gehirnfunktion durch eine Verbesserung der Durchblutung verbessern. Kakao enthält außerdem Stimulanzien wie Koffein und Theobromin.

Fazit

Es gibt deutliche Hinweise darauf, dass Kakao starke Gesundheitsvorzüge mit sich bringen kann, die insbesondere einen Schutz vor Herzkrankheiten bieten könnten. Natürlich bedeutet das nicht, dass Du von jetzt an jeden Tag große Mengen an Schokolade essen solltest. Dunkle Schokolade enthält eine Menge Kalorien und es ist leicht, zu viel davon zu essen.

Ein paar Eckchen Schokolade nach dem Abendessen genossen, wären eine Option. Wenn Du von den Vorzügen dunkler Schokolade profitieren, aber gleichzeitig auch Kalorien sparen möchtest, dann kannst Du anstelle von Dunkler Schokolade auch einen heißen Kakao ohne Sahne und Zucker genießen.

Du solltest Dir im Klaren darüber sein, dass die in diesem Artikel beschriebenen Vorzüge nur auf dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil zutreffen. Ein großer Teil der Schokolade auf dem Markt ist jedoch arm an Kakao und umso reicher an Zucker. Wähle aus diesem Grund qualitativ hochwertige dunkle Schokolade mit einem Kakaoanteil von mindestens 70% oder mehr. Dunkle Schokolade enthält für gewöhnlich etwas Zucker, doch die Mengen sind für gewöhnlich gering und je dunkler die Schokolade ist, desto weniger Zucker enthält sie.

Dunkle Schokolade ist eines der wenigen Lebensmittel, das sehr lecker ist und gleichzeitig signifikante Gesundheitsvorzüge besitzt.

Referenzen:

  1. https://nutritiondata.self.com/facts/sweets/10638/2
  2. https://bmcchem.biomedcentral.com/articles/10.1186/1752-153X-5-5
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18358827
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17609490
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22301923
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17420419
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14654748
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20823377
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17513403
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11684527
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10917931
  12. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11235000
  13. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18716168
  14. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16027246
  15. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16505260/
  16. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20655129
  17. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20858571
  18. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16702322
  19. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19735513
  20. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16794461
  21. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22892813
  22. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15549276

https://www.healthline.com/nutrition/7-health-benefits-dark-chocolate#section8

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen