SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1006 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Betain Hydrochlorid

Was ist Betain Hydrochlorid?

Betain Hydrochlorid ist eine chemische Substanz, die im Labor hergestellt wird und als Medizin verwendet wird.

Betain Hydrochlorid hat eine interessante Geschichte. Früher war Betain Hydrochlorid in rezeptfreien Medikamenten als Verdauungshilfe und zur Unterstützung der Magensäure enthalten. Später wurde die Verwendung von Betain Hydrochlorid in rezeptfreien Medikamenten in einigen Ländern verboten, da nicht genug über die Effektivität und Sicherheit dieses Inhaltsstoffes bekannt war. Unabhängig hiervon ist Beatin Hydrochlorid jedoch in den meisten dieser Länder weiter als ernährungstechnisches Supplement mit variierender Reinheit und Stärke erhältlich.

Hersteller von Betain Hydrochlorid Supplements behaupten, dass einige Krankheiten auf einer unzureichenden Magensäureproduktion beruhen, doch diese Behauptung wurde nicht wissenschaftlich bewiesen. Doch selbst wenn dies der Fall wäre, würde Betain Hydrochlorid selbst nicht helfen, da diese Verbindung lediglich Salzsäure liefert, aber den Säuregrad des Magens nicht ändert.

Betain Hydrochlorid wird außerdem zur Behandlung von abnormal niedrigen Kaliumspiegeln, Heuschnupfen, Anämie, Asthma, Arteriosklerose, Hefepilzinfektionen, Durchfall, Nahrungsmittelallergien, Gallensteinen, Infektionen des Innenohrs, rheumatischer Arthritis und Störungen der Schilddrüse verwendet. Darüber hinaus wird es zum Schutz der Leber eingesetzt.

Man sollte Betain Hydrochlorid nicht mit Betain Anhydrous verwechseln. Betain Anhydrous wird zur Reduzierung hoher Homocysteinspiegel im Urin eingesetzt.

 

Wie wirkt Betain Hydrochlorid?

Es ist nicht bekannt, wie Betain Hydrochlorid wirken könnte.

 

Wie effektiv ist Betain Hydrochlorid?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Betain Hydrochlorid zur Behandlung von niedrigen Kaliumspiegel, Anämie, Asthma, Arteriosklerose, Hefepilzinfektionen, Durchfall, Nahrungsmittelallergien, Gallensteinen, Infektionen des Innenohrs, Rheumatischer Arthritis und Störungen der Schilddrüse, sowie bei einer Verwendung zum Schutz der Leber treffen zu können.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Betain Hydrochlorid bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen:

Es gibt nicht genügend Informationen, um beurteilen zu können, ob Betain Hydrochlorid sicher und unbedenklich ist. Betain Hydrochlorid könnte Sodbrennen hervorrufen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Betain Hydrochlorid während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen besser auf Betain Hydrochlorid verzichten.

Magengeschwüre: Es gibt Bedenken, dass die Salzsäure, die im Körper aus Betain Hydrochlorid hergestellt wird, Magengeschwüre reizen und deren Heilung verhindern könnte.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Betain Hydrochlorid vor.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Betain Hydrochlorid hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Betain Hydrochlorid treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen