Available Now!
Boswelllia Health Line GN Laboratories View larger

6065

Boswellia - GN Laboratories

11,83 €

per Kapsel
/ Content: 90 capsules
0.25 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Available Now!

6065

  • Content: 90 capsules
  • Form : Capsules

New product

The anti-inflammatory medicinal plant, which has been used for thousands of years in traditional Indian ayurveda medicine and can relief joint pain, chronic diseases and numerous other ailments.

More details

658 Items

Available Now!

11,83 €

0,13 € per Kapsel
Tax included
Shipping excluded
0.25 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

The anti-inflammatory medicinal plant, which has been used for thousands of years in traditional Indian ayurveda medicine and can relief joint pain, chronic diseases and numerous other ailments.

Product Highlights:

  • Highly dosed boswellia standardized for 60% boswellic acid
  • Shows pronounced anti-inflammatory effects
  • Can provide relief from arthritis, rheumatic ailments and osteoarthritis
  • Can relieve pain in degenerative diseases of the joints and improve joint mobility
  • Can relieve symptoms of chronic inflammatory diseases
  • Protects cells and DNA of the human body from the harmful effects of free radicals
  • Can relieve asthma symptoms and tension headaches

What is boswellia and what are the active ingredients?

Boswellia serrata is the botanical name of the incense shrub that grows in India. The resin of this plant, also known as olibanum or incense, has been used in traditional ayurvedic medicine for thousands of years to treat a variety of different ailments, including chronic arthritis, chronic bronchitis, and chronic inflammatory bowel disease. Incense is considered to be one of the best studied medicinal plants in the area of traditional Indian medicine. Boswellia contains over 200 different known ingredients, of which the boswellic acids are considered to be the primary active ingredients that are responsible for most of the plant's beneficial properties. Boswellic acids are tetracyclic and pentacyclic triterpenic acids, which occur exclusively in boswellia and in no other plant on earth. So far, 5 different boswellic acids are known. The resin of boswellia usually contains between 5 and 8% boswellic acids. We use a particularly highly concentrated extract, which is standardized for enormous 60% boswellic acids to guarantee maximum benefits.

Even if other components of boswellia resin are regarded as so-called neutral ingredients by many experts, evidence suggests that some of these compounds may also show anti-inflammatory and psychoactive effects.

What are the health benefits of boswellia?

Boswellias strong anti-inflammatory effects are probably the best studied health benefits of this medical plant. This medical plant is used in the field of traditional Indian ayurvedic medicine for thousands of years for the treatment of inflammatory diseases such as rheumatism, arthritis and gout and scientific studies show its beneficial effects during a treatment of these diseases.

Inflammatory reactions in the human body are triggered by a series of so-called inflammatory mediators, including prostaglandins and cytokines. The boswellic acids contained in boswellia are able to inhibit some of the enzymes responsible for the production of these inflammatory mediators. Another factor contributing to the anti-inflammatory effects of boswellia are the pronounced antioxidant properties of this medicinal plant that neutralize the pro-inflammatory effects of free radicals.

In addition, boswellia extract is capable of inhibiting the activity of the cartilage-degrading enzyme MMP-3 and can thereby protect your articular cartilage from damage. The anti-inflammatory effects of boswellia can provide a significant relief of rheumatic complaints, arthritis, arthrosis and other degenerative joint diseases.

An interesting study from 2003 showed that a boswellia extract significantly reduced joint pain and swellings of the knee joint caused by arthritis and also improved the mobility of the knee significantly. An improvement of symptoms of arthritis was observed after merely 7 days of administration.

The anti-inflammatory effects of boswellia are not limited to inflammatory diseases of the joints. They can also be beneficial for treating chronic inflammatory bowel diseases such as Crohn's disease and ulcerative colitis. Scientific studies have shown that a treatment with boswellia extracts led to an alleviation of symptoms in 70% of subjects suffering from ulcerative colitis and resulted in a measurable improvement of disease parameters in 90% of all patients. Boswellia extracts showed better results than the pharmaceutical drug sulfasalazine that is normally used for treating ulcerative colitis. Another study concluded that boswellia extracts are as effective for treating Crohn's disease as the pharmaceutical drug mesalazine.

The already mentioned antioxidant properties of boswellia can protect cells and DNA of the human body from damage caused by free radicals. High levels of free radicals due to environmental toxins, stress, and an unhealthy diet are widespread in our society. They are associated with numerous diseases including cancer and heart diseases and are considered to be one of the reasons for premature aging of the human body.

Other traditional uses of boswellia extracts include the treatment of neurological diseases, influenza infections, and wound healing. In patients suffering from chronic tension headaches, boswellia can significantly reduce intensity and frequency of the occurrence of this type of pain. During a six-week study, boswellia was able to improve pulmonary function and significantly relieve asthma symptoms in 70% of asthma patients. The potential benefits of boswellia in cancer treatment are intensely studied at the moment and initial results are promising.

How should boswellia extract be used for maximum benefits?

Since the bioavailability of the active boswellic acids contained in boswellia can be significantly improved by dietary fat, it is advisable to take boswellia with meals that contain at least moderate amounts of fat.

Nur registrierte Benutzer können bewerten.

Recommended daily intake: take 2 capsule without chewing and with sufficient liquid

Boswellia

Weihrauch botanisch

 

Wer denkt bei Weihrauch nicht an die Heiligen Drei Könige? Weihrauch (Boswellia Serrata, Sallai Guggal) gehörte - neben Myrrhe und Gold - zu den Gaben der Könige aus dem Morgenland. Damals kostete ein Kilogramm Weihrauch umgerechnet etwa 500 Euro. Weihrauch galt also schon in früheren Zeiten als kostbares Geschenk – und als Therapeutikum.

 

Weihrauch botanisch

Weihrauch ist das natürliche Harz (Olibanum) des Weihrauchstrauches. Man unterscheidet dabei den indischen Weihrauch Boswellia serrata vom arabischen Boswellia sacra. Um das Harz zu gewinnen wird die Rinde der Bäume angeritzt, der austretende Pflanzensaft erstarrt an der Luft und bildet rot-gelbliche oder bräunliche Körner. Bei normaler Temperatur sind diese Körner fast geruchlos, beim Verbrennen entsteht jedoch ein stark aromatischer Duft.
Weihrauch lässt sich nicht in beliebigen Mengen ernten. Die Pflanze gedeiht nur in den außergewöhnlichsten Regionen unserer Erde, wo lebensfeindliche Wüste und regenbringende Berge einander begegnen - seine Wachstumsbedingungen sind also extrem anspruchsvoll!


Weihrauch geschichtlich

Schon vor 7000 Jahren wurde den orientalischen Göttern Weihrauch geopfert. Auch die Ägypter verwendeten Weihrauch zum Einbalsamieren, als Räuchermittel und vor allem auch zu desinfizierenden Zwecken. Und in der indischen Volksmedizin Ayurveda werden die Extrakte des Weihrauchharzes Olibanum seit Jahrtausenden gegen chronische Arthritis und chronische Bronchitis eingesetzt.
In der ayurvedischen Medizin wurde wohl keine Pflanze so genau untersucht wie der Weihrauch. Wie Olibanum wirkt, ist noch nicht endgültig wissenschaftlich nachgewiesen, aber dass es wirkt ist bestätigt.

 

Weihrauch – wieder entdeckt

Das Harz des Weihrauches enthält neben bekannten Inhaltsstoffen wie z.B. ätherischen Ölen oder Gerbstoffen auch 5 - 8% der Boswellia-Säuren - die wirksamen Bestandteile des Weihrauchs. Forscher haben herausgefunden, dass diese Substanzen Entzündungsreaktionen stoppen können.
Entzündungen werden im Körper auch durch ein bestimmtes Enzym (5-Lipoxygenase) verursacht. Dieses Enzym veranlasst die Bildung der so genannten Leukotriene. Leukotriene sind Stoffe, die der Körper bei Entzündungen erzeugt und die für die Aufrechterhaltung von chronischen Entzündungen verantwortlich sind.
Klinische Untersuchungen weisen darauf hin, dass die aus dem Harz des Weihrauchbaums gewonnenen Boswellia-Säuren eine stark entzündungshemmende Wirkung bei chronischen Entzündungen wie Rheuma und Polyarthritis haben. Diese Hinweise auf eine Hemmung der Entzündungsmechanismen konnte - ebenfalls in klinischen Untersuchungen - bei Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn) aufgezeigt werden.

 

Fazit

Die jahrhundertealte Erfahrung mit Olibanum als Phytotherapeutikum sowie die Ergebnisse der modernen Weihrauchforschung weisen auf verschiedene potentielle Einsatzmöglichkeiten bei chronischen Entzündungen hin. Polyarthritis, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Asthma, ja sogar Ödeme von Hirntumoren scheinen so therapierbar.
Um bei der Behandlung von Ödemen auf Kortison verzichten zu können, wurde an mehreren Universitätskliniken eine Zubereitung aus der indischen Weihrauchpflanze ‘Boswellia serrata’ an Patienten mit Hirntumoren überprüft. Aus der indischen Ayurveda-Medizin ist bekannt, dass bestimmte Wirkstoffe im Weihrauch Ödeme und entzündlichen Gewebeschwellungen abbauen und verhindern. Diese Wirkung konnte in den Studien auch bei der Behandlung von Hirnödemen bestätigt werden.
Die Weihrauchextrakte müssen in hoher Dosierung angewendet werden. Nach den Erfahrungen in Universitätskliniken und von Ärzten wird die beste Wirkung mit der Einnahme von täglich vier bis fünf Gramm erzielt. Für die Behandlung sind Kapseln mit jeweils 400 Milligramm (mg) Weihrauchpulver entwickelt worden. Davon müssten täglich dreimal drei oder vier Kapseln eingenommen werden – am besten zu den Mahlzeiten.

 

Referenzen

  1. Safayhi H, Sailer ER, Amnon HPT. 5-lipoxygenase inhibition by acetyl-11-keto-b-boswellic acid. Phytomed 1996;3:71-2
  2. Safayhi H, Mack T, Saieraj J, et al. Boswellic acids: Novel, specific, nonredox inhibitors of 5-lipoxygenase. J Pharmacol Exp Ther 1992;261:1143-6.
  3. Gupta I, Parihar A, Malhotra P, et al. Effects of Boswellia serrata gum resin in patients with ulcerative colitis. Eur J Med Res 1997;2:37-43.
  4. Liu JJ, Nilsson A, Oredsson S, Badmaev V, Duan RD. Keto- and acetyl-keto-boswellic acids inhibit proliferation and induce apoptosis in Hep G2 cells via a caspase-8 dependent pathway. Int J Mol Med. 2002 Oct;10(4):501-5.

Frankincense

Weihrauch (Frankincense)

Überblick

Weihrauch ist das gehärtete gummiartige Harz, das aus Schnitten austritt, die in den Stamm des Weihrauchbaumes (Boswellia Carteri) geritzt wurden. Weihrauch wird zur Herstellung von Medizin verwendet.

Weihrauch wird bei Koliken und Blähungen eingesetzt. Zusätzlich hierzu wird Weihrauch manchmal auch als Bestandteil von Handcremes auf die Haut aufgetragen.

Das essentielle Öl des Weihrauchs wird auf der Haut aufgetragen und inhaliert als Schmerzmittel verwendet.

 

Wie wirkt Weihrauch?

Es sind nicht genügend Informationen verfügbar, um sagen zu können, wie Weihrauch als Medizin wirken könnte.

 

Wie effektiv ist Weihrauch?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um die Wirksamkeit von Weihrauch bei Koliken oder Blähungen beurteilen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Weihrauch bei diesen Leiden bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Weihrauch scheint für die meisten Erwachsenen sicher und unbedenklich zu sein. Er kann jedoch Hautreizungen hervorrufen, wenn er auf die Haut aufgetragen wird.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Weihrauch während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen besser auf Wihrauch verzichten.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Weihrauch mit Medikamenten oder Supplements vor.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Weihrauch hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Weihrauch treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Buckle J. Use of aromatherapy as a complementary treatment for chronic pain. Altern Ther Health Med 1999;5:42-51.

Customers who bought this product also bought: