Available Now!
Creatine HCl FA View larger

Creatine HCl - Fitness Authority

21,47 €

per Kilo
/ Content: 300g
0.4 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Available Now!
1 Rating

  • Content: 300g
  • Form : Powder

New product

Creatine HCl FA helps in proper production of red blood cells!

More details

Available Now!

21,47 €

71,56 € per Kilo
Tax included
0.4 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

Creatine HCl FA helps in proper production of red blood cells!

The preparation containing crystal clear creatine hydrochloride in an increased dose, enriched in taurine and vitamin B6. This product is recommended as an adjuvant to achieve the top form especially in the strength and speed-strength disciplines.

Creatine HCl is one of creatine forms which is highly soluble, exceptionally stable and resistant to the acidic environment of the digestive tract. Thanks to these attributes, under normal conditions in the body, this kind of creatine is much better absorbed than creatine monohydrate1, so its larger quantity is stored in the muscles. Creatine enhances physical performance in the case of consecutive short, high-intensity exercise- a beneficial effect of such supplementation is observed after the consumption of 3 g per day.

Taurine is a non-protein, sulfuric amino acid, extracted from methionine and cysteine. It is commonly found in the body, particularly in skeletal muscle, heart, brain and retina. Taurine is involved in many processes in the body, inter alia: has an antioxidant effect, regulates the calcium concentration in the cells, is a neurotransmitter and a neuromodulator. Endogenous production of this amino acid does not fully address the needs of the human body and its quantity has to be supplied from the outside2.

Vitamin B6 is a vitamin of the B group, soluble in water and is involved in many key processes, particularly important for physically active people:

  • Contributes to the maintenance of normal energy metabolism
  • Helps in the proper functioning of the nervous system
  • Contributes to the maintenance of normal protein and glycogen metabolism
  • Helps in proper production of red blood cells
  • Contributes to the reduction of tiredness and fatigue
  1. Miller, D., Oral bioavailability of creatine supplements: Is there room for improvement? Annual Meeting of the International Society of Sports Nutrition, 2009.
  2. Konrad Szymanski, Katarzyna Winiarska, Taurine and its potential therapeutic application, Department of Metabolic Regulation, Institute of Biochemistry, Faculty of Biology, University of Warsaw. Progress Hig Med. Exp 2008; 62: 75-86.

Bewertungen

  • Titel:Gutes Produkt!
    Bin sehr zufrieden mit dem Produkt! Einzig: es ist etrem sauer! Im Fruity Whey nach dem Sport super, aber nicht mit Schoko, Vanille, o.ä. mischbar!
Nur registrierte Benutzer können bewerten.

Mix one scoop ( 5 grams ) with 250 to 300 ml of water . Record depending on your individual needs 1 to 2 servings daily .

Creatin Ethyl Ester

Creatin-Ethyl Ester HCL (CEE) ist ein Creatin Monohydrat mit angehängtem Ester. Ester sind organische Zusammensetzungen, die durch die Esterifizierung - durch die Reaktion von Carbonsäure und Alkohol- gebildet werden. Die Idee stammte ursprünglich von medizinischen Forschern der University of Nebraska. Durch die Ergänzung der Estergruppe erhöht sich die Fähigkeit eines Creatinmölekühls, bestimmte Zellenmebranen zu passieren, zum Bespiel im Magen-Darm-Trakt (dafür die verbesserte Absorption), in den Muskelzellen und in den Nervenzellen. Absicht der Forschen aus Nebraska war es, die Absorption und Aufnahme von Creatin zu verbessern und damit seine Nutzung für Patienten zu erhöhen, die aufgrund einer Krebserkrankung stark an Körpergewicht verloren hatten.

 

Was tut es und welche wissenschaftlichen Studien sprechen dafür, um dies zu unterstützen?

Normales Creatin Monohydrat ist wirksam bei der Erhöhung der fettfreien Muskelmasse 1,2,3,4, Muskelkraft 5,6 und der athletischen Leistung 7,8.

Jedoch wird normales Creatin Monohydrat schlecht durch den Körper absorbiert - und seine Wirksamkeit ist abhängig von der Fähigkeit der Zellen, dieses zu absorbieren. Die schlechte Absorptionsrate des normalen Creatin Monohydrats verlangt daher vom Creatin Benutzer, große Dosierungen an Creatin aufzunehmen, um die gewünschte Wirkung zu erreichen.

Weil Creatin Wasser zur Zelle zieht und das meiste des aufgenommenen Creatin Monohydrats nicht absorbiert wird, bleibt nicht-absorbiertes Creatin außerhalb der Zielzelle zusammen mit dem Wasser, was in einer "Creatinaufblähung" resultiert.

Klinische Langzeitstudien haben bewiesen, dass Creatin Monohydrat für den Gebrauch bei Personen sicher ist, die keinerlei medizinische Komplikationen9 vorweisen, aber warum würden Sie mehr Creatin Monohydrat aufnehmen wollen, als Sie müssen, nur weil Ihr Creatin wirkungslos ist?

Creatin-Ethyl Ester ist ein Creatin Monohydrat mit angehängtem Ester. Die Anhängung eines Esters ist bedeutend, weil Ester im Fettgewebe von Tieren vorkommen. Aber, warum ist das wichtig? Welche Rolle spielt das bei der Absorption von Creatin?

Alle Substanzen, die Sie Ihrem Körper zufügen, werden dessen Abläufe beeinflussen. Es gibt drei Arten, wie Substanzen einen Zellenablauf beeinflussen können. Diese sind:

 

  • Liganden, die sich an Protein-Rezeptoren binden.
  • Sekundärer Botenstoff / Metabotropische Systeme.
  • Passive Durchdringung der Zellenwand über Lipide.

Wenn eine Substanz in den Körper gelangt und den Ablauf im Körper beeinflusst, so wird dies als Ligand bezeichnet. Die Soma und Dendriten der Zelle haben Protein-Rezeptoren, an die sich Liganden binden können. Der Prozess eines Ligand, der sich an einen Rezeptoren bindet, ist mit dem eines Systems wie Schloss und Schlüssel verwandt: nur Schlüssel einer bestimmten Art funktionieren bei bestimmten Schlössern. Wenn sie funktionieren und die Zellenstimulation verursachen, werden sie als Agonisten bezeichnet. Wenn sie die Zelle davon abhalten, zu funktionieren, dann werden sie als Antagonisten bezeichnet.
Wenn sich ein Ligand an den Rezeptor einer Zielzelle bindet, so wird die Zelle im einfachsten aller Fälle Ihre Gestalt ändern, ihre Ionen-Kanäle öffnen und ihre Funktion ändern. In so genannten "Sekundären Boten" oder Metabotropischen Zellen bindet sich der Ligand an den Rezeptor und ein internes Protein, bekannt als G-Protein, wird freigesetzt. Dieses freigesetzte Protein bindet sich dann an eine innere Seite innerhalb der Zelle und dann ändert die Zelle Ihr Verhalten durch das Öffnen ihrer Ionen-Kanäle. Zellen, die auf diese Weise funktionieren, werden als Metabotropische Zellen bezeichnet, da ihre Arbeit metabolische Energie benötigt.

Passive Durchdringung ist ein Prozess, der die Verbreitung einer Substanz über eine Zellenmembran durch den Gebrauch von Lipiden als Transportmechanismen beschreibt. Weil keine "Arbeit" durch die Zelle in diesem Modell verrichtet wird, wird dieses Modell als "Passives Durchdringen" bezeichnet.

Creatin-Monohydrat verwendet Lipide, um die Zellenwand zu durchdringen und in die Zelle einzutreten. Deswegen ist die Esterifizierung von Creatin und die Präsenz von Ester im Tierfettgewebe bedeutend.

Creatin-Monohydrat ist semi-lipopholisch. Das bedeutet, dass es ohne Wirkung Fett als einen Transportmechanismus verwendet. Die Esterifizierung von Substanzen wird deren lipopholische Fähigkeiten vergrößern und esterifiziertes Creatin wird daher Fett effizienter verwenden, um die Zellenwand zu durchdringen und hier die Wirkungen auf die Zellfunktion zu gebrauchen im Gegensatz zum nicht-esterifizierten Creatin Monohydrat-Gegenstück.

Das bedeutet einfach, dass nicht nur die Dosierungsbedürfnisse niedriger sein werden, sondern auch die Absorption von esterifiziertem Creatin vergrößert wird und die berüchtigte "Creatin Aufblähung" beseitigt wird!


Wer braucht es und was sind einige der Mangelerscheinungen?

Creatin-Ethyl Ester kann Personen jeden Alters nützen, da es dieselben Vorteile hat wie normales Creatin Monohydrat. Viele Multiple Sklerose Patienten sprechen nicht auf Creatin an, jedoch soll dies mit der verbesserten Absorption bei CEE nicht der Fall sein.

 

Ist Creatin Ethyl Ester wirklich echt?

Viele Meinungsverschiedenheit hat es in Bezug auf Creatin Ethyl Ester gegeben. Firmen und Personen mit einem finanziellen Interesse an der Förderung von Creatin Monohydrat-Produkten haben versucht, Creatin Ethyl Ester in Verruf zu bringen. Einige Firmen sind sogar soweit gegangen, Laboratorienreporte zu fördern, in denen berichtet wird, dass Creatin Ethyl Ester nicht echt ist.

Mit inkludiert auf dieser Seite sind zwei COA'S - Zertifikate der Analyse - die beweisen, dass Creatin Ethyl Ester echt ist. Diese beiden Zertifikate sind mit angeführt, damit Sie als Verbraucher, Ihren eigenen Entschluss fassen können - und Ihre Auswahl auf die Macht der Information stützen können.

Das Bericht, der feststellt, dass Creatin Ethyl Ester eine Fälschung ist, wurde durch eine Industriegesellschaft mit einem Interesse am Diskreditieren des Creatin Ethyl Ester in Auftrag gegeben. Die zwei angeführten Zertifikate der Analyse zeigten, dass CEE echt ist und auf dem Ausgangsprodukt und von Leuten ohne finanzielles Interesse an der Förderung von Creatin Ethyl Ester durchgeführt wurde.

Die Esterifizierung von Creatin ist chemisch möglich und nicht schwer zu begreifen. Diejenigen, die behaupten, dass CEE eine Fälschung ist, bestreiten die unübersehbare Wissenschaft und betrügen den Verbraucher.

Erstes Zertifikat von Analyse (COA)
Zweites Zertifikat von Analyse (COA)


Dosierung und Nebenwirkungen

Es handelt es sich um eine hervorragende Alternative für Bodybuilder, die von Creatinmonohydrat Magenprobleme bekommen, nicht haufenweise einfache Kohlenhydrate zuführen wollen und zu Creatin-induzierter Aufgedunsenheit neigen. Nehmen Sie 2-3 Gramm pro Tag aufgeteilt auf mehrere Einzelgaben. Eine Phase geballter Zufuhr in den ersten Tagen, ist nicht nötig.
Es sind keinen Nebenwirkungen in der wissenschaftliche Literatur berichtet worden.


Referenzen

  1. Racette SB. Creatine supplementation and athletic performance. J Orthop Sports Phys Ther. 2003 Oct;33(10):615-21.
  2. Kreider, R.B., 1999. Dietary supplements and the promotion of muscle growth with resistance exercise. Sports Medicine 27:97-110.
  3. Becque, M.D., et al. 2000. Effects of oral creatine supplementation on muscular strength and body composition. Medicine and Science in Sports and Exercise 32: 654-658.
  4. Ingwal JS, Weiner CD, Morales MF, Davis E, Stockdale FE: Specificity of creatine in the control of muscle protein synthesis. J Cell Biol 63:145-151, 1974.
  5. Rawson ES, Volek JS. Effects of creatine supplementation and resistance training on muscle strength and weightlifting performance. J Strength Cond Res. 2003 Nov;17(4):822-31.
  6. Kambis KW, Pizzedaz SK. Short-term creatine supplementation improves maximum quadriceps contraction in women. Int J Sport Nutr Exerc Metab. 2003 Mar;13(1):87-96.
  7. Gill ND, Hall RD, Blazevich AJ. Creatine serum is not as effective as creatine powder for improving cycle sprint performance in competitive male team-sport athletes. J Strength Cond Res. 2004 May;18(2):272-5.
  8. Rawson, E.S., et al. 1999. Effects of 30 days of creatine ingestion in older men. European Journal of Applied Physiology 80: 139-144.
  9. Sosin D.M., Sniezek J.E., Thurman D.J.. Incidence of mild and moderate brain injury in the United States, 1991. Brain Inj 1996 Jan;10(1):47-54.

Creatine HCL

Die Effektivität von Kreatin für den Aufbau von Kraft und Muskelmasse wurde im Rahmen klinischer Studien wieder und wieder bewiesen. Folglich handelt es sich bei Kreatin um ein absolutes MUSS für Bodybuilder, Gewichtheber und andere Sportler. Im Bereich der Kreatinforschung werden kontinuierliche weitere Fortschritte bezüglich der Verbesserung dieses Wirkstoffes gemacht und einer dieser aufstrebenden neuen Stars ist Kreatin Hydrochlorid (kurz Kreatin HCL).

 

Was ist Kreatine HCL?

Wie der Name bereits nahelegt, wird Kreatin HCL durch die Anbindung einer HCL Gruppe an das Kreatinmolekül hergestellt, wodurch ein Kreatinsalz entsteht. Durch das Anhängen der Hydrochlorid Gruppe wird die Löslichkeit des Moleküls im Vergleich zu Kreatin Monohydrat (die Grundform von Kreatin) stark verbessert. Dies resultiert in verbesserten Qualitäten im Vergleich zum bereits hervorragenden Kreatin Monohydrat.

 

Kreatin Monohydrat vs. Kreatin HCL

Kreatin HCL ist die am besten lösliche auf dem Markt erhältliche Kreatinform. Als Resultat hiervon kann Kreatin HCL im Vergleich zu Kreatin Monohydrat eine höhere Bioverfügbarkeit und eine schnellere und bessere Absorption aufweisen Dies bedeutet, dass Kreatin HCL im Grunde genommen eine super konzentrierte Form von Kreatin ist und dass nur eine sehr viel geringere Dosierung notwendig ist, um dieselben Resultate bezüglich Kraft- und Muskelzuwächsen zu erzielen. Darüber hinaus benötigt man nur eine geringe Menge an Flüssigkeit und muss deshalb bei der Kreatineinnahme keine großen Flüssigkeitsmengen trinken.

Auch wenn es nicht häufig vorkommt, verspüren einige Menschen leichte Nebenwirkungen wie ein Aufblähen, Krämpfe und häufigen Harndrang, wenn sie Kreatin Monohydrat verwenden. Diese Nebenwirkungen sind gesundheitlich völlig unbedenklich, können jedoch als störend empfunden werden. Von Kreatin HCL wird berichtet, dass solche Nebenwirkungen nicht auftreten.

Für eine maximale Effizienz von Kreatin Monohyrat wird häufig eine sogenannte Ladephase empfohlen, während der große Mengen an Kreatin (20 Gramm pro Tag) konsumiert werden. Aufgrund der höheren Bioverfügbarkeit und der besseren Absorption von Kreatin HCL ist eine solche Ladephase nicht notwendig Darüber hinaus ist bei Kreatin HCL auch keine zyklische Einnahme notwendig.

 

Kreatine HCL Forschung

Dieses Produkt wurde vor nicht allzu langer Zeit im Jahr 2009 patentiert. Da es sich um ein noch relativ neues Produkt handelt, hatten die meisten Sportwissenschaftler noch nicht die Gelegenheit Studien mit diesem Wirkstoff durchzuführen. Im Jahr 2009 wurde jedoch ein Artikel über die Effizienz von Polyethylene Glycosylated Creatine Hydrochloride (PEG Kreatin HCL) veröffentlicht, der zeigte, dass eine geringe Dosis PEG Kreatin HCL (1,25g) eine ähnlich starke leistungssteigernde Wirkung wie eine deutlich höhere Dosis Kreatin Monohydrat (5g) hatte. PEH Kreatin HCL ist eine modifizierte Version von Kreatin HCL und ist zurzeit auch auf dem Markt erhältlich. Auch wenn im Augenblick keine mit Kreatin HCL durchgeführten Studien verfügbar sind, könnten die Resultate der PEG Kreatin HCL Studie auf reguläres Kreatin HCL übertragbar sein, da die Vorzüge dieser beiden Verbindungen ähnlich sind.

 

Feedback von Kreatine HCL Anwendern

Es ist schwer die große Menge an positivem Feedback von Kreatin HCL Anwendern zu ignorieren. Selbst ohne veröffentlichte wissenschaftliche Untersuchungen mit diesem Produkt war dieses Feedback zu erwarten, da das diesem Produkt zugrundeliegende Grundprinzip schlüssig aussieht. Personen, die Kreatin HCL ausprobiert haben, bestätigen in der Tat reduzierte Nebenwirkungen sowie Zuwächse an Kraft, Muskelmasse und Energie. Es dürfte nicht allzu lange dauern, bis die Wissenschaft aufschließen und die Vorzüge von Kreatin HCL klinisch bestätigt wird.

 

Nachteile von Kreatin HCL

Die einzige Beschwerde, die man im Feedback von Anwendern findet, sind die relativ hohen Kosten einer Kreatin HCL Supplementation im Vergleich zu Kreatin Monohydrat. Auch wenn ein Gramm Kreatin HCL von seiner Wirkung her 5 Gramm Kreatin Monohydrat entspricht, ist Kreatin HCL immer noch vergleichsweise teuer. Dies ist jedoch bei neuen bahnbrechenden Produkten zu erwarten und die Preise könnten in der Zukunft fallen.

 

Einnahmeempfehlung

Anders als bei Kreatin Monohydrat benötigt man nur ein Gramm Kreatin HCL pro Tag. Um die Absorption zu erhöhen, sollte es am besten mit einem zuckerhaltigen Getränk wie Saft oder als Teil des Shakes nach dem Training eingenommen werden.

 

Kreatine HCL Supplements

Kreatin HCL ist als Monopräparat erhältlich, welches man, falls man zurzeit kein Pre-Workout Supplement verwendet, etwa eine Stunde vor dem Training einnehmen kann, um dabei zu helfen, das Trainingspotential zu erhöhen.

Alternativ ist Kreatin HCL auch als Teil von Pre-Workout Supplements erhältlich, welche neben Kreatin HCL weitere Inhaltsstoffe wie Koffein enthalten, die bei der Zufuhr zusätzlicher Nährstoffe hilfreich sein können und darüber hinaus weitere Vorzüge zusätzlich zu den Vorzügen von Kreatin HCL bieten können.

Ähnlich wie Kreatin Monohydrat kann Kreatin HCL auch als Post-Workout Supplement oder als Teil einer Post-Workout Mischung verwendet werden, um die Pre- und Intra-Workout Supplementation zu vervollständigen und die Regeneration zu unterstützen.

 

Kombination mit anderen Supplements

Kreatin HCL kann mit anderen Kreatinformen wie Kreatin Monohydrat kombiniert werden. Alternativ kann es auch anstelle von Kreatin Monohydrat verwendet werden. In diesem Fall wird Kreatin HCL zusammen mit Protein zu einem fundamentalen Supplement, das mit jedem anderen Supplement kombiniert werden kann, um die individuellen Ziele zu erreichen.

 

Fazit

Kreatin HCL ist ein Produkt, das auf jeden Fall einen Versuch wert ist. Die stärksten Argumente für Kreatin HCL sind die verbesserte Bioverfügbarkeit und die Eliminierung von Nebenwirkungen im Vergleich zu Kreatin Monohydrat. Auch wenn Kreatin HCL teurer als Kreatin Monohydrat ist, können diese Vorzüge Kreatin HCL zu einem attraktiveren Produkt machen, was insbesondere bei Menschen zutreffen dürfte, die bei der Verwendung von Kreatin Monohydrat unter Nebenwirkungen leiden.

 

Referenzen:

  1. Herda et al (2009), Effects of creatine monohydrate and polyethylene glycosylated creatine supplementation on muscular strength, endurance, and power output. J Strength Cond Res, 23: 818-826

Customers who bought this product also bought: