New
Available Now!
Heart Support Complex - GN Laboratories View larger

-31%

8109

Heart Support Complex - GN Laboratories

22,02 €

-10,00 €

Before 32,02 €

per Kapsel
/ Content: 120 capsules
0.15 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Available Now!
2 Rating

8109

  • Content: 120 capsules

New product

Support your cardiovascular health and reduce your risk of cardiovascular diseases

More details

-31%
Available Now!

22,02 €

-10,00 €

Before 32,02 €

0,18 € per Kapsel
Tax included
0.15 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

Support your cardiovascular health and reduce your risk of cardiovascular diseases

 

Product highlights:

  • Can lower your blood pressure
  • May lower your levels of unhealthy LDL cholesterol
  • May increase your levels of healthy HDL cholesterol
  • May lower your blood triglyceride levels
  • Can counteract arteriosclerosis
  • Has anti-inflammatory and antioxidant properties
  • Can potentially reduce your risk of cardiovascular disease
  • Highly effective natural ingredients

 

Protect your cardiovascular system

Thanks to an unhealthy diet, lack of exercise and an unhealthy lifestyle, over 5.5 million people in Germany alone suffer from coronary heart disease and around 300,000 people in Germany suffer a heart attack every year. Even more worrying is the fact that coronary artery disease is the leading cause of death and is responsible for about 20% of all deaths per year.

Unfortunately, this issue does not only affect elderly and sedentary people. Even apparently fit young people and athletes suffer heart attacks, which can be attributed to causes such as a genetic predisposition, excessive consumption of high-fat or high-carbohydrate foods or the abuse of performance-enhancing substances.

To address this issue, we have developed our Heart Support Complex. This innovative matrix of highly effective natural ingredients addresses the most important risk factors that can increase your risk for cardiovascular diseases, heart attack and stroke.

Can improve your levels of cholesterol and triglycerides

The most important risk factors for heart diseases include increased levels of unhealthy LDL cholesterol and triglycerides in your blood. LDL cholesterol is the form of cholesterol that can be oxidized easily and, when oxidized, will form plaques that harden and gradually clog your veins - a process known as arteriosclerosis. To prevent this, our Heart Support Complex contains effective ingredients that can lower your the triglyceride and LDL cholesterol levels and at the same time may increase your level of the "good" HDL cholesterol. HDL cholesterol can not contribute to the formation of plaques and may even help to remove LDL cholesterol stored in the walls of your blood vessel.

Can lower your blood pressure and increasing the elasticity of your blood vessels

The second major risk factor for heart diseases is an increased blood pressure, which can leads to small of injuries of your blood vessels. These injuries will promote an accumulation of LDL plaques, which can clog your veins. This will lead to a hardening of your veins, which in turn will makes them even more sensitive to such injuries due to an increased blood pressure. For this reason, we have added ingredients that can not only lower your blood pressure, but will also improve the elasticity of your veins.

Has Anti-inflammatory and antioxidant properties

A lesser known, but also dangerous cause of clogged arteries are chronic inflammatory reactions in your body, which can affect the health of your blood vessels and may cause atherosclerosis. In addition, so-called free radicals can damage the cells of your body and blood vessels, which can contribute to an increased risk of atherosclerosis and heart diseases. Our Heart Support Complex can score with effective anti-inflammatory and antioxidant properties that will neutralize free radicals.

Bewertungen

  • Titel:Bestens
    Guter mix den ich so nicht kannte.
    Ich hab vorher immer Rotes Herz Produkte genommen musste mehrere Unterschiedliche Kapseln zu mir nehmen.
    So habe ich alles in einem.
  • Titel:1A
    Nach langer suche nach Guggul Extract endlich fündig geworden und das in einem Komplex.
Nur registrierte Benutzer können bewerten.

Take 4 capsules a day with plenty of fluid

Food supplement with plant extracts

Guggulsterones

Guggul / Guggulsterones

Guggulu (Commiphora mukul), manchmal auch Guggul oder Indische Myrrhe genannt, besitzt in der asiatischen Heilslehre des Ayurveda eine lange Tradition. Sein Harz wurde zu unterschiedlichen Behandlungszwecken verwendet, von der Arthritis über Hautentzündungen und Knochenentzündungen bis zu Fettstoffwechselstörungen und Übergewicht. In klassischen Ayurveda-Schriften wie dem Atharva Veda und dem Sushrutasamhita wird von der Myrrhepflanze geradezu geschwärmt. Jüngere Forschungsberichte belegen, dass sie auch aus Sicht der wissenschaftlichen Medizin viel zu bieten hat...

Botanische Merkmale

Guggulu zählt zu den Myrrhegewächsen. Er wächst in Nordindien, Pakistan und Bangladesch. Typisch für ihn ist seine aschfarbene Rinde, die sich in kleinen Rollen vom Stamm abpellt. Therapeutisch genutzt wird das Gugguluharz. Es wird geerntet, indem man vom Fuß des Baumstamms etwas Rinde abschält und dort einen Schnitt setzt. An dieser Stelle läuft dann das Harz heraus, um wenig später zu bräunlich-gelben Tropfen zu gerinnen. Diese Tropfen werden dann einfach vom Baumstamm abgekratzt.

Die Guggulu-Ernte beginnt im November und dauert bis Ende Januar. Ein Baum liefert etwa 1 Kilogramm Harz. Das regelmäßige „Anzapfen“ schadet den Bäumen übrigens nicht.

Die Wirkungen - Typische Guggulu-Wirkstoffe

Guggul wird seit Jahrhunderten im Bereich der Ayurveda Medizin zur Behandlung unterschiedlicher Leiden wie Fettleibigkeit, Arthritis und Entzündungen verwendet. Guggul enthält eine Mischung von Pflanzenverbindungen, zu denen Sterole, essentielle Öle, Lignane, Flavonoide, Kohlenhydrate und Aminosäuren gehören und die alle für die unterschiedlichen Gesundheitsvorzüge verantwortlich sein können.

Hauptwirkstoffe von Guggulu sind seine Steroide, die so genannten Guggulsterone. Diese Stoffe machen den großen Unterschied aus zwischen Commiphora mukul und allen anderen Commiphora (=Myrrhe)-Gewächsen. Fast wäre man versucht, aufgrund dessen sogar von einer eigenständigen Art zu sprechen, doch rein äußerlich erinnert Guggulu durchaus an die Myrrhepflanzen, die man auch aus unseren Breiten kennt. Zwei der Guggulsterone scheinen für die cholesterin- und gewichtsreduzierenden Wirkungen des Harzes verantwortlich zu sein, nämlich die E- und die Z-Guggulsterone.

Dass sie in den Fettstoffwechsel eingreifen ist mittlerweile wissenschaftlich gut dokumentiert. Über ihre genauen Wirkungsmechanismen herrscht hingegen noch keine Klarheit. Einige Laborexperimente weisen darauf hin, dass Guggulsterone über ihren Einfluss auf die Gallenflüssigkeit die Fettaufnahme reduzieren. Möglich ist aber auch, dass sie direkt die Arbeit der Schilddrüse anregen und damit gewissermaßen den „hormonellen Fettabbau“ anregen. In einer weiteren Laborstudie wurde außerdem festgestellt, dass Guggulu bestimmte Rezeptoren in der Leber sensibilisiert und sie auf diese Weise davon „überzeugt“, mehr LDL-Cholesterin aus dem Körper zu ziehen.

Potentielle Gesundheitsvorzüge von Guggul

Guggul kann die Cholesterinwerte verbessern

Die erste Arbeit zu Guggulu und seinem Einfluss auf den Fettstoffwechsel erschien im Jahre 1966: eine Dissertationsschrift an der Banaras Hindu Universität in Indien, ihr Autor war ein junger Forscher namens Satyavati. Er hatte in den alten Ayurveda-Schriften geblättert und dabei festgestellt, dass dort schon auf einen Zusammenhang zwischen Übergewicht und Arteriosklerose hingewiesen wurde, obwohl man damals noch gar nicht die technischen Apparaturen zu solchen Erkenntnissen besaß. Die ayurvedischen Ärzte hatten aber beobachtet, dass sich bei Patienten, denen Gugguluharz verabreicht wurde, nicht nur der Zustand der Blutgefäße, sondern auch ihr Übergewicht verbesserte. Guggulu war also der Schlüssel, durch den sie Blutgefäßerkrankungen und Übergewicht in Verbindung brachten. Für Satyavati Grund genug, sich näher mit dieser Pflanze zu beschäftigen.

Und so stellte er denn auch konkrete Versuche zu Guggulu an. Er verwendete dazu Kaninchen, die unter Übergewicht und einem erhöhten Cholesterinspiegel litten. Beide Probleme ließen sich, wie der junge Forscher beobachtete, mit Hilfe von Gugguluharz in den Griff bekommen. Darüber hinaus sank bei den Tieren das Risiko, an Herzinfarkt und anderen Folgeerkrankungen von Arteriosklerose zu erkranken. Satyavatis Erkenntnisse beeindruckten auch andere Forscher, Guggulu fand nun den Weg in groß angelegte Forschungsprojekte. Diese mit Tieren und Menschen durchgeführten Untersuchungen konnten zeigen, dass Guggul dabei helfen kann, die LDL Cholesterinspiegel und die Triglyzeridspiegel signifikant zu senken (14, 15, 16),

Laut einer aktuellen Studie des UT Southwestern Medical Centers in Dallas blockiert Guggulu den so genannten Famesoid-X-Rezeptor, der im Cholesterinhaushalt des Menschen eine zentrale Rolle spielt. Die „Anti-Fett-Wirkung“ von Gugguluharz ist klinisch vielfach belegt. Demnach führt eine tägliche Dosis von 10 bis 15 g nach drei Monaten im Blut zu einer Cholesterinsenkung von bis zu 25 und zu einer Triglyzeridsenkung von bis zu 30 Prozent. Die ersten Verbesserungen am Blutfettspiegel treten nach etwa 2 Wochen ein.

Ermutigende Ergebnisse, die schließlich auch dazu führten, Guggulu doch einmal mit dem etablierten Cholesterinsenker Clofibrat zu vergleichen. Das Ergebnis: das pflanzliche Medikament steht dem synthetischen in seiner Wirkung auf den Blutfettspiegel keineswegs nach. Nicht umsonst werden Guggulsterone in Indien schon länger standardmäßig dazu eingesetzt, Fettstoffwechselstörungen zu behandeln.

Gewichtsreduktion

Die bemerkenswerteste Studie zu Guggulu und seinen Einfluss auf das Körpergewicht stammt aus dem Jahre 1995, sie wurde am Swami Prakashananda Ayurveda Research Centre in Bombay durchgeführt. Hier wurden 58 übergewichtige Patienten in zwei Gruppen eingeteilt: die eine wurde dazu angehalten, sich kalorienarm zu ernähren und 30 Minuten täglich einen strammen Spaziergang zu machen, die andere Gruppe erhielt zusätzlich ein Gugguluextrakt. Nach 30 Tagen zeigte sich in beiden Gruppen eine deutliche Gewichtsreduktion. Die Guggulu-Patienten hatten jedoch um durchschnittlich 0,6 kg mehr an Körpermasse verloren, und die über 90 kg schweren unter ihnen zeigten sogar Gewichtsverluste, die um 2,25 kg höher waren als in der einen Diät- und Spaziergängergruppe (17).

Dieses Ergebnis belegt, wie wirkungsvoll uns Guggulu beim Abspecken unterstützen kann. Eines sollte jedoch nicht vergessen werden: Guggulu wurde in der Bombay-Studie nicht solo, sondern im Rahmen eines Bewegungs- und Diätprogramms eingesetzt. Seine große Stärke liegt also offenbar darin, diese beiden klassischen Methoden zur Gewichtsreduktion zu unterstützen. Ein Mittel, um trotz aller Ernährungssünden an Gewicht zu verlieren, ist es jedoch nicht. Darin liegt jedoch keinesfalls eine Schwäche von Guggulu, sondern seine besondere Seriosität. Denn er kommt nicht als Wundermittel daher - nach dem Motto: „Essen Sie wie bisher, und verlieren Sie trotzdem 10 kg in vier Wochen!“ - , sondern als ein pflanzliches Medikament, das uns im Rahmen des Machbaren dabei unterstützen kann, unsere Gewichtsprobleme in den Griff zu bekommen.

Guggul kann zur Behandlung von Akne eingesetzt werden

Guggul wurde für sein Potential zur Behandlung von Akne untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass es sowohl als begleitende, als auch als Alternative für nodulocystische Akne geeignet ist – eine schwere Form von Akne, die Gesicht, Brust und Rücken betrifft (18).

Eine ältere Studie mit 21 Probanden fand heraus, dass eine orale Einnahme von 25 mg Guggulsteron genauso effektiv wie Tetracyclin – ein Antibiotikum, das für gewöhnlich zur Behandlung von Akne eingesetzt wird – ist (19). Zusätzlich hierzu sprachen Menschen mit fettiger Haut signifikant besser auf Guggulsteron als auf die Tetracyclin Behandlung an.

Eine andere Studie fand heraus, dass eine orale Einnahme von Guggul für 6 Wochen dabei half Akne zu behandeln, ohne signifikante Nebenwirkungen zu entfalten (20).

Guggul kann bei Ekzemen, Schuppenflechte und Hautreizungen hilfreich sein

Ekzeme und Schuppenflechte sind beide nicht ansteckende Hautkrankheiten, die primär durch Entzündungen der Haut verursacht werden.

Die meisten Untersuchungen der Fähigkeit von Guggul zur Behandlung von diesen und anderen Hautkrankheiten untersuchten die Wirkungen von Guggul, das aus der Boswellia serrata Pflanze extrahiert wurde.

Es konnte gezeigt werden, dass Guggul basierte Cremes Jucken, Hautrötungen und andere Hautverfärbungen und Entzündungen bei Menschen mit Schuppenflechte und Ekzemen lindern kann (21).

Eine aktuelle Studie fand außerdem heraus, dass eine Guggul basierte Creme Hautreaktionen behandeln konnte, die als Nebenwirkungen bei einer Bestrahlung zur Behandlung von Brustkrebs auftraten. Diese Studie fand auch heraus, dass eine Guggul basierte Creme Symptome wie Hautrötungen, Entzündungen, Spannungen und Schmerzen linderte und die Notwendigkeit für eine Behandlung mit einer Steroidcreme reduzierte (22).

Guggul könnte bei einer Schilddrüsenunterfunktion helfen

Störungen der Schilddrüsenfunktion sind weit verbreitet und betreffen besonders häufig Frauen. Eine Schilddrüsenunterfunktion ist eine Erkrankung, bei der die Schilddrüse nicht genügend Schilddrüsenhormone produziert, um den Körper normal funktionieren zu lassen. Mit Tieren durchgeführte Studien legen nahe, dass Guggul Extrakte eine Schilddrüsenunterfunktion linderten, indem sie die Jodaufnahme erhöhten und die Aktivität der Enzyme steigerten, die von der Schilddrüse produziert werden (23, 24).

Eine Humanstudie untersuchte die Behandlung einer Schilddrüsenfunktion unter Verwendung von Triphladya Guggulu Tabletten und einem Punarnavadi Kashayam Aufguss. Die Resultate zeigten, dass diese Behandlung Anzeichen und Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion wie Schwäche, Erschöpfung und Muskelschmerzen reduzierte (25).

Guggul könnte Osteoarthritis lindern

Frühe Untersuchungen legen nahe, dass Guggul Symptome einer Osteoarthritis lindern könnte. Eine ältere Studie mit 30 Probanden mit Knieosteoarthritis, die mit Guggul behandelt wurden, zeigte Verbesserungen bezüglich Schmerzen und Knieschwellungen, sowie eine bessere Beweglichkeit des Knies (26). Zusätzlich hierzu konnten die mit Guggul behandelten Patienten ihre Laufdistanz verbessern.

Eine andere Humanstudie kam zu ähnlichen Ergebnissen. Auch wenn es noch weiterer Humanstudien bedarf, um die Wirkungen bei Osteoarthritis besser zu verstehen, scheint Guggul bei der Behandlung dieses Leidens effektiv zu sein, ohne signifikante Nebenwirkungen zu entfalten (27).

Guggul könnte bei der Behandlung von Diabetes helfen

Guggul wird nachgesagt, dass es die Blutzuckerspiegel senken und bei der Kontrolle von Diabetes helfen könnte. Es gibt jedoch keine aktuellen Untersuchungen zu diesem Thema und die meisten älteren Untersuchungen bezüglich der Auswirkungen von Guggul auf die Blutzuckerspiegel wurden mit Tieren durchgeführt (28).

Zusätzlich hierzu konnte eine aktuellere Placebo kontrollierte Doppelblindstudie keine statistische Effektivität von Guggul bezüglich einer Reduzierung der Blutzuckerspiegel bei Patienten mit Typ 2 Diabetes finden (29).

Es bedarf somit weiterer Untersuchungen, bevor definitive Aussagen bezüglich der blutzuckersenkenden Wirkungen von Guggul getroffen werden können.

Bedarf im Sport

Für den Sportler, besonders für Bodybuilder, sind Guggulsterones als effektives, diätunterstützendes Mittel interessant. Die Umwandlung von T4 in T3 wird trotz Kalorienreduktion nicht so stark gedrosselt, wenn Guggulsterone eingenommen wird. Nach den Berichten von Bodybuilder scheint die gleichzeitige Einnahme der Ephedrin/Coffein-Kombination und Guggulsteronen den Fettabbau geradezu dramatisch zu beschleunigen. Viele Sportler vergleichen die Wirkung mit der von Clembuterol, kombiniert mit niedrig dosierten synthetischen Schilddrüsenhormonen. Ein weiteres Einsatzgebiete für Guggulsterone ist Akne, wo diese sogar eine bessere Wirkung zeigten als Tetracyclin, ein Antibiotikum, das häufig zur Behandlung dieser Hauterkrankungen eingesetzt wird. Die richtige Dosierung hängt davon ab, wie hoch der jeweilige Guggulsteron-Gehalt einer Zubereitung ist. Für die Behandlung von Übergewicht und Fettstoffwechselstörungen werden gemeinhin 70-90 mg Guggulsterone empfohlen, verteilt auf drei Portionen pro Tag. Für die üblichen Extrakte (mit 5 % Gehalt an Guggulsteronen) bedeutet dies umgerechnet dreimal 500-600mg täglich. Die meisten Athleten verwenden Gugglusterone während der gesamten Diätphase, also bis drei Monaten, ohne nennenswerte Wirkungsverlust oder Probleme.

Sicherheit und Nebenwirkungen

Guggulu ist für die meisten Menschen möglicherweise sicher und unbedenklich. Guggulu wurde im Rahmen klinischer Untersuchungen für bis zu 24 Wochen sicher verwendet. Einige Untersuchungsergebnisse legen nahe, dass eine Langzeitanwendung von Guggulu für bis zu 75 Wochen sicher und unbedenklich sein könnte.

Guggulu kann Nebenwirkungen wie Magenverstimmungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, weichen Stuhl, Durchfall, Aufstoßen und Schluckauf hervorrufen. Guggulu kann außerdem allergische Reaktionen wie Hautausschläge und Juckreiz hervorrufen. Darüber hinaus kann Guggulu auch Hautausschläge hervorrufen, die nicht mit Allergien in Zusammenhang stehen. Diese Nebenwirkungen treten bei höheren Dosierungen wie 6000 mg pro Tag häufiger auf.

Dosierung und Art der Einnahme

Guggul Supplements sind in einer großen Bandbreite von Formen inklusive Kapseln, Extrakten, Pulvern und Lotionen erhältlich, die sich online und in Drogerien und Supplement Shops finden lassen.

Die Dosierungsempfehlungen variieren stark von Produkt zu Produkt. Typischerweise liegt die Dosierung bei oraler Einnahme zwischen 6,25 und 132 mg (30).

Die Dosierungsempfehlung basiert typischerweise auf der Menge des enthaltenen Guggulsterons – einem Pflanzensteroid, das sich in Guggulextrakten und Supplements wieder findet. Guggul wird häufig auch in Kombination mit anderen Pflanzenextrakten verkauft.

Aufgrund mangelnder Untersuchungen gibt es keine Empfehlungen bezüglich der effektivsten Dosierung von Guggul.

Aufbewahrung

Guggul Supplements, Lotionen und Extrakte sollten bei Raumtemperatur an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahrt werden. Es sollte vermieden werden, diese Produkte Licht, Hitze oder Feuchtigkeit auszusetzen.

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Guggulu ist während der Schwangerschaft wahrscheinlich nicht sicher und unbedenklich. Es scheint den Menstrualfluss anzuregen und den Uterus zu stimulieren, weshalb sich einige Wissenschaftler darüber Sorgen machen, dass es die Schwangerschaft gefährden könnte. Es ist nicht genug über die Sicherheit von Guggulu während der Stillzeit bekannt. Aus diesen Gründen sollten schwangere und stillende Frauen Guggulu nicht verwenden. Hormonsensitive Erkrankungen wie Brustkrebs, Gebärmutterkrebs, Eierstockkrebs und Endometriose: Guggulu könnte wie Östrogen wirken. Deshalb sollte man, wenn man unter einer Krankheit leidet, die durch Östrogen verschlimmert werden könnte, Guggulu nicht verwenden.

Schilddrüsen Über- oder Unterfunktion: Guggulu könnte die Behandlung dieser Erkrankungen beeinträchtigen. Aus diesem Grund sollte man Guggulu nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden, wenn man an einer Erkrankung der Schilddrüse leidet.

Operationen: Guggulu könnte das Risiko für Blutungen während und nach Operationen erhöhen. Aus diesem Grund sollte man die Verwendung von Guggulu mindestens 2 Wochen vor geplanten Operationen beenden.

Wechselwirkungen

Man sollte Guggulu nicht in Kombination mit folgenden Medikamenten verwenden:

Östrogen

Große Mengen an Guggulu könnten theoretisch die Nebenwirkungen von Östrogen verstärken.

Bei einer Kombination von Guggulu mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Hormonelle Verhütungsmittel (Antibabypille):

Einige Antibabypillen enthalten Östrogen. Guggulu könnte theoretisch die Nebenwirkungen von Antibabypillen verstärken.

Diltiazem

Eine Einnahme von Guggulu kann die Menge an Diltiazem, die der Körper aufnimmt, reduzieren. Eine Einnahme von Guggulu in Kombination mit Diltiazem könnte die Wirkung von Diltiazem reduzieren.

Medikamente, die über die Leber abgebaut werden (Cytochrom P450 3A4 (CYP3A4 Substrate)

Einige Medikamente werden durch die Leber abgebaut. Guggulu könnte die Geschwindigkeit, mit der die Leber bestimmte Medikamente abbaut, beschleunigen. Die Einnahme von Guggulu in Verbindung mit Medikamenten, die über die Leber abgebaut werden, kann die Wirkungen einiger Medikamente reduzieren. Aus diesem Grund sollte man vor der Einnahme von Guggulu den behandelnden Arzt konsultieren, wenn man Medikamente einnimmt, die über die Leber abgebaut werden.

Medikamente, die die Blutgerinnung verlangsamen

Guggulu könnte die Blutgerinnung verlangsamen. Die Einnahme von Guggulu in Verbindung mit Medikamenten, die auch die Blutgerinnung verlangsamen, könnte das Risiko für Blutungen und die Neigung zu Blutergüssen erhöhen.

Einige Medikamente, die die Blutgerinnung verlangsamen können, umfassen unter anderem Aspirin, Diclofenac (Voltaren), Ibuprofen, Naproxen, Heparin, Warfarin und weitere.

Propranolol

Eine Einnahme von Guggulu kann die Menge an Propranolol, die der Körper aufnimmt, reduzieren. Eine Einnahme von Guggulu in Kombination mit Propranolol könnte die Wirkung von Propranolol reduzieren.

Tamoxifen (Nolvadex)

Einige Typen von Krebs werden durch Hormone des Körpers beeinflusst. Östrogensensitive Krebsarten sind Krebsarten, die durch die Östrogenspiegel im Körper beeinflusst werden. Tamoxifen (Nolvadex) wird verwendet, um diese Krebsarten zu behandeln. Guggulu könnte theoretisch die Östrogenspiegel im Körper beeinflussen und könnte hierdurch die Effektivität von Tamoxifen reduzieren. Aus diesem Grund sollte Guggulu nicht verwendet werden, wenn man Tamoxifen einnimmt.

Schilddrüsenhormone

Guggulu könnte die Schilddrüsenhormonspiegel im Körper erhöhen. Eine Einnahme von Guggulu in Kombination mit Schilddrüsenhormonen könnte Wirkungen und Nebenwirkungen von Schilddrüsenhormonen verstärken.

Referenzen

  1. Kimura I, Yoshikawa M, Kobayashi S, Sugihara Y, Suzuki M, Oominami H, Murakami T, Matsuda H, Doiphode VV. New triterpenes, myrrhanol A and myrrhanone A, from guggul-gum resins, and their potent anti-inflammatory effect on adjuvant-induced air-pouch granuloma of mice. Bioorg Med Chem Lett 2001 Apr 23;11(8):985-9
  2. Panda S, Kar A. Gugulu (Commiphora mukul) induces triiodothyronine production: possible involvement of lipid peroxidation. Life Sci 1999;65(12):PL137-4
  3. Bhatt AD, Dalal DG, Shah SJ, Joshi BA, Gajjar MN, Vaidya RA, Vaidya AB, Antarkar DS. Conceptual and methodologic challenges of assessing the short-term efficacy of Guggulu in obesity: data emergent from a naturalistic clinical trial. J Postgrad Med 1995 Jan-Mar;41(1):5-7
  4. Koppeschaar HP, Meinders AE, Schwarz F. The effect of a low-calorie diet alone and in combination with triiodothyronine therapy on weight loss and hypophyseal thyroid function in obesity. Int J Obes 1983;7(2):123-31
  5. Beg M, Singhal KC, Afzaal S. A study of effect of guggulsterone on hyperlipidemia of secondary glomerulopathy. Indian J Physiol Pharmacol 1996 Jul;40(3):237-40
  6. Singh RB, Niaz MA, Ghosh S. Hypolipidemic and antioxidant effects of Commiphora mukul as an adjunct to dietary therapy in patients with hypercholesterolemia. Cardiovasc Drugs Ther 1994 Aug;8(4):659-64
  7. Nityanand S, Srivastava JS, Asthana OP. Clinical trials with gugulipid. A new hypolipidaemic agent. J Assoc Physicians India 1989 May;37(5):323-8
  8. Urizar NL, Moore DD. Gugulipid: A Natural Cholesterol-Lowering Agent. Annu Rev Nutr 2003 Feb 26
  9. Meselhy MR. Inhibition of LPS-induced NO production by the oleogum resin of Commiphora wightii and its constituents. Phytochemistry 2003 Jan;62(2):213-8
  10. Kimmatkar N, Thawani V, Hingorani L, Khiyani R. Efficacy and tolerability of Boswellia serrata extract in treatment of osteoarthritis of knee--a randomized double blind placebo controlled trial. Phytomedicine 2003 Jan;10(1):3-7
  11. Ferrando AA, Sheffield-Moore M, Paddon-Jones D, Wolfe RR, Urban RJ. Differential anabolic effects of testosterone and amino acid feeding in older men. J Clin Endocrinol Metab 2003
  12. Mesrob B, Nesbitt C, Misra R, Pandey RC. High-performance liquid chromatographic method for fingerprinting and quantitative determination of E- and Z-guggulsterones in Commiphora mukul resin and its products. J Chromatogr B Biomed Sci Appl 1998 Dec 11;720(1-2):189-96
  13. Nagarajan M, Waszkuc TW, Sun J. Simultaneous determination of E- and Z-guggulsterones in dietary supplements containing Commiphora mukul extract (guggulipid) by liquid chromatography. J AOAC Int 2001 Jan-Feb;84(1):24-8
  14. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26735695/
  15. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3660868/
  16. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK72258/
  17. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10740691/
  18. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16473756/
  19. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/7798429/
  20. http://www.ijdvl.com/article.asp?issn=0378-6323;year=1990;volume=56;issue=5;spage=381;epage=383;aulast=Dogra
  21. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25419153/
  22. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25967706/
  23. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15798994/
  24. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17340256/
  25. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6287405/
  26. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12622457/
  27. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12776478/
  28. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19635521/
  29. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5960856/
  30. https://ntp.niehs.nih.gov/ntp/htdocs/chem_background/exsumpdf/gumguggul_508.pdf

Schwarzer Knoblauch

Schwarzer Knoblauch / Black Garlic

Knoblauch wird zur Verfeinerung von Speisen aller Art benutzt. Für all diejenigen, die Knoblauch lieben, sich aber wünschen würden, dass er nicht so penetrant ist, könnte schwarzer Knoblauch die ideale Lösung darstellen. Schwarzer Knoblauch hat nicht denselben penetranten Geruch wie frischer Knoblauch und könnte darüber hinaus noch eine ganze Reihe von Gesundheitsvorzügen besitzen.

Was ist schwarzer Knoblauch

Schwarzer Knoblauch ist eine Art fermentierter oder gealterter Knoblauch und besitzt eine Vielzahl von Gesundheitsvorzügen, die von seinen ausgeprägten antioxidativen Wirkungen bis hin zu seiner potentiellen Rolle bei der Krebsbehandlung reichen (1). Er besitzt einen einzigartigen süßlichen Geschmack und eine geleeartige Konsistenz und ist in Asien für seine antioxidativen Eigenschaften bekannt (2).<p< Schwarzer Knoblauch (Allium sativum L.) ist ein fermentiertes Produkt aus Knoblauch, das hergestellt wird, indem frischer Knoblauch für durchschnittlich 10 Tage bei hohen Temperaturen (40 bis 60 °C) und hoher Feuchtigkeit behandelt wird. Er durchläuft eine Maillard Reaktion, während der sich unterschiedliche Verbindungen bilden. Diese Reaktion verfärbt außerdem den weißen Knoblauch schwarz (3).

Der Verarbeitungsprozess variiert zwischen unterschiedlichen Herstellern, wobei die Behandlung von 4 bis 40 Tage variiert. Eine Studie kam zu dem Ergebnis, dass eine Behandlung für 21 Tage bei 70 Grad und 90% relativer Luftfeuchtigkeit für die antioxidativen Eigenschaften am besten ist (1).

Schwarzer Knoblauch kann als Nahrungsmittel verwendet werden, ist aber auch als Supplement erhältlich.

Komponenten

Wenn Knoblauch die Behandlung durchläuft, die ihn in schwarzen Knoblauch verwandelt, wird Allicin – die Komponente, die frischem Knoblauch seinen strengen Geruch verleiht – in eine Reihe anderer Verbindungen umgewandelt (4).

Schwarzer Knoblauch enthält verschiedene Antioxidantien (4):

  • Amadori/Heyns Verbindungen: Diese Verbindungen entstehen bei der Maillard Reaktion. Amadori/Heyns Verbindungen sind starke Antioxidantien und im Vergleich zu frischem Knoblauch enthält schwarzer Knoblauch um den Faktor 40 bis 100 mehr von diesen Verbindungen (2).
  • 5-Hydroxymethylfurfural: Dieses Antioxidans besitzt außerdem entzündungshemmende Wirkungen. Im Vergleich zu weißem Knoblauch enthält schwarzer Knoblauch größere Mengen dieser nützlichen Komponente, da 5-HMF bei starker Hitze entsteht (4).
  • Organische Schwefelverbindungen: Diallyl Sulfid, Diallyl Disulfid, Diallyl Trisulfid und Diallyl Tetrasulfid (4).
  • Pyruvat: Dies ist ein antioxidatives und entzündungshemmendes Schlüsselmolekül von schwarzem Knoblauch. Es reduziert Stickoxyd und Prostaglandin E2, welche beide Entzündungen verlängern und intensivieren (4).
  • S-Allylcystein
  • Tetrahydro-β-Carboline
  • N-Fructosyl Glutamat
  • N-Fructosyl Arginin
  • Allixin
  • Selen
  • N-alpha-(1-deoxy-d-Fructose-1-yl)-l-Arginin
  • Andere Alkaloide, Polyphenole und Flavonoide

Schwarzer Knoblauch enthält außerdem Stickstoffoxyd, welches starke antivirale und Antitumor Wirkungen besitzt (3).

Darüber hinaus enthält schwarzer Knoblauch 2-linoleoyl-Glyzerin – ein entzündungshemmendes Molekül, welches die Spiegel von Prostaglandin E2 und Zytokinen reduziert, die entzündliche Reaktionen fördern. Sie regen den Zelltod an und verschlimmern Schwellungen und die unangenehmen Symptome von Allergien, Infektionen und anderen Erkrankungen (4).

Wirkmechanismen

Knoblauch enthält reichlich Schwefelwasserstoff spendende Verbindungen, welche für antioxidative Eigenschaften sehr wichtig sind. Allicin, eine instabile Verbindung in Knoblauch, wird in organische Schwefelverbindungen umgewandelt, welche stabiler sind und auch Schwefelwasserstoff spendende Eigenschaften besitzen (5).

Schwefelwasserstoff spendende Verbindungen sind für antioxidative Wirkungen entscheidend, da sie den Nfr-2 Faktor aktivieren. Nfr-2 Faktoren sind antioxidative Reaktionselemente, welche die Ausschüttung unterschiedlicher Enzyme anregen (5):

  • Heme Oxygenase-1
  • Superoxid Disnutase
  • Katalase
  • Quinon-Oxidoreductase-1
  • Glutathion S-Transferase

All diese Enzyme sind wichtig, da sie zu wirkungsvollen Antioxidantien werden, die schädigende Sauerstoffspezies und Stickstoffverbindungen, die Zellen des menschlichen Körpers signifikant schädigen können, in einen nichtreaktiven Zustand bringen.

Gesundheitsvorzüge von schwarzem Knoblauch

Schwarzer Knoblauch kann sich positiv auf die Herzgesundheit auswirken Im Rahmen mehrerer Studien konnte schwarzer Knoblauch die Cholesterinspiegel bei Probanden mit leicht erhöhten Cholesterinspiegeln verbessern (1, 2).

Im Rahmen einer zwölfwöchigen Placebo kontrollierten Humanstudie mit 60 Probanden bekamen 30 Probanden zweimal täglich 6 Gramm schwarzen Knoblauch vor den Mahlzeiten. Bei diesen Probanden konnte im Vergleich zur Kontrollgruppe eine Erhöhung der Spiegel des guten HDL Cholesterins beobachtet werden. Es kam jedoch zu keinerlei Veränderungen der Spiegel des schlechten LDL Cholesterins (1, 2).

Die großen Mengen an organischen Schwefelverbindungen entspannen außerdem die Blutgefäße, was zu einer Reduzierung des Blutdrucks führt. Im Rahmen einer zwölfwöchigen Studie mit 79 Bluthochdruckpatienten, die 2 oder 4 Tabletten mit schwarzem Knoblauch pro Tag einnahmen, sank der Blutdruck um durchschnittlich 11,8 mm HG (6, 7).

Schwarzer Knoblauch könnte Entzündungen reduzieren

Schwarzer Knoblauch reduziert beim Menschen und bei Tieren die Blutgerinnung, die durch eine Blutplättchenaggregation verursacht wird (1, 2).

In einer in vitro Studie mit menschlichen Zellen stoppte 5.HMF – ein Antioxidans, das sich in schwarzem Knoblauch wiederfindet – die Aktivierung von Nuklearfaktor Kappa B (NG-kB) (1, 2). Dieses Molekül kontrolliert die Freisetzung von Molekülen, das TNF-alpha aktivierte Zellen anregt und deren Anregung verlängert.

TNF-alpha aktivierte Zellen fördern die Entzündungsreaktion, steigern den Blutfluss, fördern Schwellungen und erhöhen die Menge defensiver Zellen in diesem Bereich. Schwarzer Knoblauch reduzierte außerdem die Menge an Proteinen, die Blutgerinnsel generieren. Darüber hinaus reduzierte er die Anzahl der Zellen, die Entzündungen und Zellschäden hervorrufen (1, 2).

Im Rahmen einer in vitro Studie mit Makrophagen (Immunzellen) reduzierte schwarzer Knoblauch die Produktion von Stickoxyden, TNF-alpha und Prostaglandin E2, welche alle zu den Schlüsselverbindungen gehören, wenn es um eine Förderung von Entzündungen geht. Schwarzer Knoblauch erreichte dies durch eine Reduzierung der Spiegel unterschiedlicher Proteine und Enzyme wie NO Synthase, TNF-α und Cyclooxygenase-2 Protein (1, 2).

Im Rahmen einer mit Nagetieren durchgeführten Studie wurde bei Mäusen, die 120 mg schwarzen Knoblauch pro Kilogramm Körpergewicht verabreicht bekamen, reduzierte Spiegel der Zytokine TNF-alpha und IL-6 im Blut gemessen (1, 2).

Schwarzer Knoblauch könnte Allergien reduzieren

Allergien hängen mit Immuoglobulin E (IgE) Antikörpern und Mastzellen zusammen, die alle dazu beitragen, langfristig anhaltende Entzündungen zu fördern. Eine Typ I Allergiereaktion wird durch den IgE Rezeptor aktiviert, der sich an der Oberfläche von Immunzellen befindet (1, 2). Im Rahmen einer Zellstudie resultierte eine Behandlung mit 2mg schwarzem Knoblauch pro Milliliter in einer Reduzierung der Konzentration entzündungsfördernder Enzyme (β-Hexosaminidase und TNF-α). Dies verhinderte eine allergische Reaktion (1, 2).

Im Rahmen einer anderen Zellstudie hemmte schwarzer Knoblauch in einer Konzentration von 50 μg/ml Schlüsselmoleküle, die Allergien fördern (Prostaglandin E2, Leukotrien B4 und Cyclooxygenase-2), und verhinderte Signale (Phosphorylierung von Syk, Phospholipase A2 und 5-Lipoxygenase), die zu Zellattacken durch Makrophagen (Immunzellen) führen können (1, 2). Auch Mäuse, die mit schwarzem Knoblauch behandelt wurden, wiesen reduzierte allergische Hautreaktionen auf (1, 2).

Schwarzer Knoblauch könnte Leberschäden reduzieren

Im Rahmen einer Studie wurden Ratten mit oxidativ induzierten Leberschäden mit schwarzem Knoblauch behandelt. Es konnte beobachtet werden, dass diese Behandlung die Marker für Leberschäden (AST, ALT, ALP und LDH Spiegel) signifikant reduzierte (2).

Schwarzer Knoblauch erhöhte außerdem die normale Funktion und den Leberstoffwechsel, indem er die Spiegel eines Moleküls namens CYP2E1 erhöhte. Zusätzlich hierzu reduzierte schwarzer Knoblauch Fettablagerungen in der Leber und förderte eine Veränderung des Leberzelldurchmessers in Richtung einer optimalen Größe (2).

Schwarzer Knoblauch kann einer Fettleibigkeit entgegenwirken

Im Rahmen einer mit Ratten durchgeführten Studie reduzierte schwarzer Knoblauch Körpergewicht, Bauchfett und Größe der Fettzellen signifikant. Es konnte zudem eine körperweite Fettreduzierung beobachtet werden. Schwarzer Knoblauch reduzierte außerdem die Triglyzeridspiegel und die Spiegel des schlechten LDL Cholesterins, während er gleichzeitig die Spiegel des guten HDL Cholesterins erhöhte (2).

Diese potentiellen Wirkungen wurden bisher jedoch noch nicht beim Menschen untersucht.

Schwarzer Knoblauch könnte die negativen Auswirkungen von Natriumglutamat auf die Gehirnzellen reduzieren

Das Gewürz Natriumglutamat kann bei Ratten die Purkinjezellen des Gehirns (Kleinhirn und Hippocampus) schädigen, wobei die Wirkungen im menschlichen Gehirn noch unklar sind. Das Kleinhirn und der Hippocampus sind wichtige Bereich des Gehirns, die die Koordination kontrollieren und die Speicherung von Erinnerungen ermöglichen. Bei Ratten half ein Extrakt aus schwarzem Knoblauch dabei, die Schädigung von Purkinje Zellen durch Natriumglutamat zu reduzieren (1, 2).

Schwarzer Knoblauch in der Krebsforschung

Wissenschaftler untersuchen, ob die aktiven Verbindungen in schwarzem Knoblauch Auswirkungen auf Krebszellen besitzen. Hierbei handelt es sich um Untersuchungen in einem sehr frühen Stadium, die lediglich an Krebszellen durchgeführt wurden und die keine Rückschlüsse auf die Auswirkungen von schwarzem Knoblauch auf Krebs in einem lebenden Organismus erlauben. Viele Verbindungen besitzen auf zellularer Ebene Antikrebswirkungen, die bei einem lebenden Organismus nicht beobachtet werden können.

Bei einigen Krebszellen reduziert schwarzer Knoblauch NK und p38MAPK Signalmoleküle, welche an der Entstehung von Krebs maßgeblich beteiligt sind. Einige dieser Krebszellen sind A549 Lungenkrebszellen, HepG2 Leberkrebszellen, und MCF-7 Brustkrebszellen (4).

Schwarzer Knoblauch und seine aktiven Verbindungen werden zur Zeit bei folgenden Krebsarten untersucht:

  • Leukämie (2)
  • Magenkrebs (8)
  • Darmkrebs (2)
  • Gebärmutterkörperkrebs (2)

Schwarzer Knoblauch in Supplementform

Schwarzer Knoblauch ist in Form von Tabletten oder in Form von Knollen in asiatischen Supermärkten erhältlich. Darüber hinaus sind Pürees und Gelees erhältlich.

Mögliche Nebenwirkungen von schwarzem Knoblauch

Es sind keine gravierenden Nebenwirkungen von schwarzem Knoblauch bekannt, der bei einer Verwendung als Nahrungsmittel als sicher angesehen wird. Es gibt Berichte von einem Fall, bei dem schwarzer Knoblauch zu einer Lungenentzündung geführt hat. Es konnte jedoch nicht ermittelt werden, ob es sich um eine Immunreaktion oder eine Vergiftung handelte (9).

Limitierungen

Bis jetzt wurden nur wenige klinische Studien mit schwarzem Knoblauch durchgeführt, weshalb es schwierig ist, Aussagen über die Langzeitwirkungen von schwarzem Knoblauch zu treffen. Hierfür bedarf es weiterer Humanstudien.

Unterschiede zwischen frischem Knoblauch und schwarzem Knoblauch

Schwarzer Knoblauch weist als Resultat der Maillard Reaktion, die er unter Hitze durchläuft, einen erhöhten Gehalt an Glukose und Fruktose auf, was seinen süßlichen Geschmack erklärt (10). Im Rahmen einer Studie mit Immunzellen von 21 Probanden zeigte schwarzer Knoblauch eine stärkere antioxidative Aktivität als frischer Knoblauch (11).

Frischer Knoblauch besitzt hingegen aufgrund seines niedrigeren Zuckergehalts stärkere entzündungshemmende Eigenschaften (12)

Fazit

Schwarzer Knoblauch wird durch eine langsame Fermentation mit Hilfe der Maillard Reaktion hergestellt. Diese Reaktion reduziert die Schärfe von Knoblauch und produziert antioxidative Amadori/Heyns Verbindungen.

Mehrere Studien konnten beim Menschen positive Auswirkungen von schwarzem Knoblauch auf Herzgesundheit, Cholesterinspiegel und Blutdruck beobachten. Andere Studien weisen auf milde entzündungshemmende Wirkungen hin.

Referenzen:

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25335109
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28911544
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28196294
  4. http://www.mdpi.com/1420-3049/22/6/919/htm
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5449377/
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4266250/
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3561616/
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21922142
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27021122
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27300762
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22260639
  12. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27043510

Terminalia Arjuna

Terminalia Arjuna / Arjuna

Arjuna (auch als Arjuna Baum und unter dem botanischen Namen Terminalia Arjuna bekannt), ist eine medizinische Pflanze, die aufgrund ihrer herzschützenden und herzstärkenden Eigenschaften hauptsächlich zur Behandlung von Herzproblemen eingesetzt wird. Arjuna stärkt den Herzmuskel und normalisiert den Herzschlag.

Zusätzlich hierzu stellt Arjuna eine gute Quelle für Mineralstoffe dar, die dabei helfen könnten, einen Knochenabbau (Osteoporose) zu verhindern und die Knochendichte zu verbessern. Darüber hinaus besitzt Arjuna vor Geschwüren schützende Wirkungen, was insbesondere Magengeschwüre betrifft. Es stoppt Blutungen, weshalb es bei Blutungsstörungen hilfreich sein kann. Es reduziert die Häufigkeit des Harndrangs, weshalb es bei Polyurie und häufigem Harndrang hilfreich sein kann. Es besitzt eine zusammenziehende Wirkung, weshalb es bei der Kontrolle einer Leucorrhö sein kann.

Medizinisch wirksame Inhaltsstoffe von Arjuna

Die Rinde des Terminalia Arjuna Baumes ist der primäre Teil, der zu therapeutischen Zwecken verwendet wird. Die Rinde ist für ihre herzschützenden Wirkungen bekannt.

Chemische Zusammensetzung

Die Terminalia Arjuna Rinde enthält Mineralstoffe wie Kalzium und Magnesium. Folgende Phytochemikalien finden sich in der Arjuna Rinde wieder:

  1. Phenolverbindungen: Terminic Acid und Arjunolsäure
  2. Glycoside: Arjunetin und die Arjunoside I–IV
  3. Flavone
  4. Tannine
  5. Oligomerische Proanthocyanidine
  6. B-Sitosterol
  7. Casuarinin
  8. Phenolsäuren: Ellaggsäure und Gallussäure
  9. Lactone

Pharmakologische Wirkungen

Die Terminalia Arjuna Rinde besitzt eine herzschützende Wirkung, die darauf beruht, dass sie die entleerten Speicher myokardialer Antioxidantien wiederauffüllt und die Herzfunktion verbessert (1). Der Ayurveda Medizin zufolge stärkt Arjuna Rinde das Herz, verbessert die Durchblutung des Herzgewebes und steigert die Pumpkraft des Herzens. Diese Wirkungen wurden durch medizinische Studien verifiziert.

Potentielle Gesundheitsvorzüge und medizinische Anwendungsbereiche

Im Bereich der Ayurveda Medizin wird Arjuna Rinde primär zur Behandlung von Herzkrankheiten und als Herztonikum verwendet. Zusätzlich hierzu wird es auch bei anderen Krankheiten eingesetzt. Arjuna wird auch zur Behandlung von Geschwüren, Diabetes und Krebs untersucht.

Terminalia Arjuna ist reich an Antioxidantien

Antioxidantien sind Substanzen, die höchst instabile Moleküle neutralisieren, die als freie Radikale bezeichnet werden. Freie Radikale werden mit chronischen Erkrankungen wie Herzkrankheiten, Typ 2 Diabetes und Krebs in Verbindung gebracht.

Viele in Terminalia Arjuna enthaltene Verbindungen wie Flavonoide, Triterentine, Glykoside und Phenolsäuren agieren als Antioxidantien (18).

Im Rahmen von in vitro Untersuchungen konnten in Terminalia Arjuna enthaltene Antioxidantien das Wachstum und die Verbreitung von Magenkrebs, Leberkrebs und anderen Krebsarten unterdrücken (19).

Terminalia Arjuna kann die Gesundheit des Herz-Kreislauf Systems fördern und verbessern Terminalia Arjuna verbessert die Funktion der linken Herzkammer. Es stärkt den Herzmuskel und verbessert die Kapazität des Herzens Blut zu pumpen. Es besitzt herzschützende Wirkungen, welche dabei helfen, eine optimale Funktion des Herzens aufrecht zu erhalten und die Erholungen nach Verletzungen des Herzmuskels zu beschleunigen.

Arjuna wird am häufigsten zur Verhinderung von Herzinfarkten verwendet, da es Anti-arterogene Eigenschaften besitzt, die dabei helfen, eine Ansammlung von Plaques in den Koronararterien zu reduzieren und den Blutfluss zum Herzgewebe zu verbessern.

Terminalia Arjuna ist auf hilfreich für Menschen, die unter einer Myocardialischämie leiden, bei der der Blutfluss zum Herz reduziert ist. Es verbessert den Blutfluss zum Herz und reduziert Blockaden der Koronararterien.

Zusätzlich hierzu verbessert Arjuna als Herztonikum den Tonus und die Kraft des Herzmuskels und verbessert die Fähigkeit des Herzens Blut effizient zu pumpen. Dies steigert bei Menschen, die unter Herzkrankheiten leiden, die Auswurfleistung der linken Herzkammer. Darüber hinaus besitzt Arjuna antioxidative Eigenschaften, die dabei helfen, die Gesundheit des Herzens aufrecht zu erhalten. Im Bereich der Ayurveda Medizin wird Arjuna zur Verhinderung von Herzkrankheiten bei Menschen empfohlen, die unter Diabetes und Bluthochdruck leiden.

Terminalia Arjuna kann einer Arteriosklerose entgegenwirken

Terminalia arjuna besitzt Anti-arterogene und hypolipidemische Eigenschaften. Es reduziert außerdem unterschwellige Entzündungen der Blutgefäße und seine antihyperlipidemischen Wirkungen senken die Serumkonzentration von Gesamtcholesterin, LDL Cholesterin, VLDL Cholesterin und Triglyzeriden. Darüber hinaus reduziert es den arterogenen Index.

Eine mit Kaninchen durchgeführte Studie legt eine Reduzierung arteriosklerotischer Läsionen in der Aorta durch Arjuna nahe. Diese Wirkungen beruhen höchstwahrscheinlich auf dessen antihyperlipidemischen, entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften (2, 3). Aus diesen Gründen kann Arjuna aufgrund seiner Anti-arterogenen Wirkungen zur Reduzierung arterosklerotischer Läsionen und für eine Verhinderung des Fortschreitens einer Arteriosklerose verwendet werden.

Terminalia Arjuna kann einer Herzinsuffizienz entgegenwirken

Terminalia Arjuna reduziert Manifestationen einer Herzinsuffizienz. Es erhöht das Schlagvolumen und die Auswurfleistung der linken Herzkammer. Studien legen außerdem nahe, dass es die Trainingsleistung steigern und die Toleranz gegenüber Anstrengungen erhöhen kann (4).´ Die Terminalia Arjuna Rinde verbessert die Herzleistung und den Kontraktilitätsindex des Herzmuskels. Es verhindert und reduziert Dysfunktionen des Herzens und hilft bei der Erholung nach Verletzungen des Herzmuskels bei einer Herzinsuffizienz, wie eine mit Ratten durchgeführte Studie nahelegt.

Diese Studie legt außerdem nahe, dass Arjuna Rinde die Lipidperoxidation hemmt und als Antioxidans agiert. Seine Wirkungen waren mit Fluvastatin, einem Medikament zur Senkung der Cholesterinspiegel, vergleichbar (5, 6). Arjuna wird in Kombination mit Ashwagandha zur Stärkung des Herzens eingesetzt. Im Bereich der Ayurveda Medizin wird Arjuna Rinde als Arjuna Ksheera Pak oder Ashwagandha Arjuna Ksheera Pak zur Behandlung einer Herzinsuffizienz verwendet.

Arjuna hilft dabei, Ödeme zu reduzieren und wird im Allgemeinen für beste Resultate zusammen mit Punarnava (Boerhavia Diffusa) Formeln wie Punarnavarishta, Punarnavasava, Punarnavadi Kashayam der Punarnava Mandur empfohlen.

Terminalia Arjuna kann Erkrankungen der Koronararterien lindern

Erkrankungen der Koronararterien sind eine häufige Ursache für eine Herzinsuffizienz und unkontrolliertem Bluthochdruck. Terminalia Arjuna hilft dabei, ein Fortschreiten dieser Leiden und weitere Ablagerungen von Plaques zu verhindern, indem es unterschwellige Entzündungen der Blutgefäße und Koronararterien reduziert.

Darüber hinaus hält es Cholesterinablagerungen und Plaquebildung unter Kontrolle. Es kann die Serum Cholesterinspiegel, die Triglyzeridspiegel, die LDL Cholesterinspiegel und den artherogenen Index reduzieren (7, 8).

Da Arjuna alleine unter Umständen nicht ausreichend ist, um Erkrankungen der Koronararterien zu behandeln, wird es im Bereich der Ajurveda Medizin häufig in Kombination mit folgenden Ayurveda Formeln eingesetzt:

  • Pushkarmool (Inula Racemosa)
  • Shuddha Guggulu (Purified Guggul)
  • Triphala (three myrobalans)
  • Kutki (Picrorhiza Kurroa)
  • Tamra Bhasma (Copper)
  • Trikatu Churna

Terminalia Arjuna könnte zur Verhinderung von Herzinfarkten eingesetzt werden

Bei Ratten schütze eine Behandlung mit Terminalia Arjuna in Kombination mit alpha-Trocopherol vor Verletzungen des Herzmuskels durch Isoproterenol. Die Studie legte den prophylaktischen Wert von Terminalia Arjuna bei der Behandlung von Myokardialinfarkten (Herzinfarkten) und einer Myokardialischämie nahe, da es die Menge an körpereigenen Antioxidantien im Herzgewebe erhöht, welche das Herz vor Traumata und Verletzungen schützt (9).

Terminalia Arjuna könnte eine ischämische Mitralinsuffizienz lindern

Eine Studie legt nahe, dass Terminalia Arjuna eine ischämische Mitralinsuffizienz reduzieren und die Frequenz von Anginaschmerzen reduzieren könnte. Es verbessert außerdem nach 3 Monaten der Anwendung das E/A Verhältnis, was ein Indikator für eine verbesserte Funktion der linken Herzkammer ist (10).

Terminalia Arjuna kann Kurzatmigkeit lindern

Bei Herzpatienten reduziert eine Verengung der Koronararterien die Sauerstoffversorgung des Herzens, was in Kurzatmigkeit resultieren kann. Wie oben bereits beschrieben wurde, reduziert Terminalia Arjuna eine Verengung der Blutgefäße, indem es unterschwellige Entzündungen behandelt und Plaque Ablagerungen in den Blutgefäßen reduziert, wodurch es dabei helfen kann Atemprobleme bei Herzpatienten zu lindern.

Für beste Resultate sollte es in Kombination mit den oben bei Erkrankungen der Koronararterien beschriebenen anderen Heilkräutern verwendet werden.

Terminalia Arjuna kann bei Angina Pectoris helfen

Terminalia Arjuna Rinde besitzt antianginöse und herzschützende Eigenschaften. Eine Studie legt nahe, dass sie Fällen einer stabilen Angina Pectoris effektiv sein kann. Die Wirkungen bei einer instabilen Angina Pectoris sind jedoch limitiert und sie reduziert in solchen Fällen die Anginalfrequenz nicht.

Arjuna kann den systolischen Blutdruck senken und die Spiegel des guten HDL Cholesterins signifikant erhöhen. Es konnten keine Nebenwirkungen bezüglich Nieren- und Leberfunktion beobachtet werden (11, 12, 13).

Terminalia Arjuna kann bei Tachykardie und Herzklopfen helfen

Terminalia Arjuna Rindenpulver wird im Bereich der Ayurveda Medizin erfolgreich zur Behandlung von Tachykardie und Herzklopfen eingesetzt. Eine dreimonatige Therapie kann Herzklopfen und eine abnormal hohe Herzfrequenz signifikant reduzieren.

Terminalia Arjuna kann einen erhöhten Blutdruck senken

Auch wenn Terminalia Arjuna Rinde die Blutgefäße aufgrund seiner zusammenziehenden Wirkung zunächst verengen kann, beeinflusst es danach den Herzschlag und senkt den Blutdruck. Diese Wirkung kann Studien zufolge mehr beim systolischen Blutdruck beobachtet werden (14, 15). Darüber hinaus verhindert Arjuna eine Verengung der Blutgefäße durch eine Reduzierung von arteriosklerotischen Läsionen und Plaque Ablagerungen in den Blutgefäßen, während es gleichzeitig die Cholesterinspiegel und erhöhte Blutfettwerte senkt.

Aus diesen Gründen kann sich eine langfristige Anwendung positiv auf die Kontrolle eines erhöhten Blutdrucks aufgrund einer Arteriosklerose oder einer Verengung der Blutgefäße auswirken. Selbiges gilt für erhöhten Blutdruck der mit hohen Cholesterinspiegeln oder Fettstoffwechselstörungen in Verbindung steht.

Terminalia Arjuna kann bei Fettstoffwechselstörungen und erhöhten Cholesterinspiegeln Vorzüge besitzen

Terminalia Arjuna Rinde besitzt die Blutfettwerte senkende und antioxidative Eigenschaften, die dabei helfen können die Cholesterinspiegel, die Triglyzeridspiegel, die LDL Cholesterinspiegel, die VLDL Lipoproteinspiegel und den arterogenen Index reduzieren. Diese Wirkungen könnten auf den Wirkungen von Phytochemikalien wie Tanninen, Saponinen und Flavonoiden beruhen, die in der Ajurna Rinde vorhanden sind (16, 17).

Terminalia Arjuna kann Blutungen und Blutungsstörungen lindern

Die astringenten Verbindungen in Arjuna Rinde können Blutungen reduzieren. Dies könnte darauf beruhen, dass Arjuna eine Verengung der Blutgefäße bewirken kann, was dabei helfen kann Blutungen zu reduzieren. Arjuna wird im Bereich der Ayurveda Medizin in Kombination mit anderen Heilkräutern bei Blutungsstörungen eingesetzt.

Terminalia Arjuna könnte die Heilung von Knochenbrüchen beschleunigen

Im Bereich der Ayurveda Medizin bei Knochenbrüchen wird eine mit Wasser angemischte Paste aus Arjuna Rinde zweimal täglich bis zum Abschluss des Heilungsprozesses auf den Bereich der Fraktur aufgetragen.

Zusätzlich hierzu werden zweimal täglich 3 bis 4 Gramm Arjuna Wurzelpulver in Kombination mit 2 Gramm Cissus Quadrangularis eingenommen. Man glaubt, dass dies die Proliferation physiologischer Prozesse beschleunigt, wodurch die Heilung von Knochenbrüchen gefördert wird.

Terminalia Arjuna kann bei der Behandlung von chronischem niedrigem Fieber hilfreich sein Im Bereich der Ayurveda Medizin wird Arjuna Rinde zur Behandlung von chronischem niedrigem Fieber eingesetzt, das mit extremer Erschöpfung und körperlicher Schwäche in Verbindung gebracht wird. Auch wenn Arjuna nicht das perfekte fiebersenkende Medikament ist, scheint es doch andere Medikamente zur Bekämpfung von Infektionen und Fieber in ihrer Wirkung zu unterstützen. Zusätzlich hierzu scheint Arjuna Erschöpfung und Schwäche entgegen zu wirken und die körperliche Kraft wiederherzustellen.

Terminalia Arjuna könnte bei der Behandlung von Ruhr hilfreich sein

Im Bereich der Ayurveda Medizin wird Arjuna zusammen mit anderen Ayurveda Zubereitungen zur Behandlung von Ruhr eingesetzt. Diese Kombination scheint Blut im Stuhl und die Frequenz des Stuhlganges zu reduzieren und die Infektion zu heilen.

Terminalia Arjuna könnte die Wundheilung fördern

Im Bereich der Ayurveda Medizin werden Zubereitungen aus Terminalia Arjuna Rinde zum Auswaschen von Wunden und Geschwüren verwendet. Durch seine antibakteriellen Wirkungen scheint Arjuna Mikroben – insbesondere bestimmte Bakterienstämme – abzutöten und die Wundheilung zu fördern.

Terminalia Arjuna könnte Magengeschwüre lindern oder verhindern

Im Bereich der Ayurveda Medizin werden Arjuna Rindenpulver und seine wässrigen Extrakte zur Behandlung von und zum Schutz vor Magengeschwüren erfolgreich eingesetzt und ihre schützende Wirkung soll mit der des Magensäureblockers Rantindin vergleichbar sein.

Terminalia Arjuna könnte die Kontrolle der Blutzuckerspiegel unterstützen

Mit Tieren durchgeführte Untersuchungen legen nahe, dass Terminalia Arjuna die Blutzuckerspiegel senken könnte.

Im Rahmen einer mit Mäusen durchgeführten Untersuchung entdeckten die Wissenschaftler, dass Terminalia Arjuna die Nüchterblutzuckerspiegel signifikant stärker als ein Placebo senkte (20). Eine mit Ratten mit Diabetes durchgeführte Studie fand heraus, dass eine Behandlung mit einem Terminalia Arjuna Extrakt für 15 Tage die Blutzuckerspiegel im Fastenzustand signifikant senken und normalisieren konnte (21).

Auch weitere mit Mäusen durchgeführte Studien haben herausgefunden, dass die Inhaltsstoffe einer Terminalia Arjuna Zubereitung die Nüchternblutzuckerspiegel signifikant senken konnten (22, 23).

Terminalia Arjuna könnte die Trainingsleistung steigern

Eine mit 30 jungen Erwachsenen durchgeführte Studie fand heraus, dass Terminalia Arjuna die aerobe Trainingsleistung steigern kann (24).

Das Sicherheitsprofil von Arjuna

Terminalia Arjuna wird in unterschiedlichen Formen verwendet, zu denen Rindensaft, Rindenpulver, Sud usw. gehören. Alle Darreichungsformen von Arjuna werden als für die meisten Menschen sicher und gut verträglich angesehen, wenn sie in den empfohlenen Dosierungen verwendet werden. Laut einer mit Ratten durchgeführten Studie weisen 2 Gramm eines Ethanolextrakts von Arjuna pro Kilogramm Körpergewicht keinerlei toxische Wirkungen auf (25).

Klinischen Studien zufolge ist Terminalia Arjuna in den empfohlenen Dosierungen wahrscheinlich sicher und unbedenklich. Arjuna ruft keine schädlichen Auswirkungen auf Nieren- und Leberfunktion hervor (26).

Auch eine Langzeitanwendung von Arjuna Rindenpulver besitzt keine Nebenwirkungen und ist wahrscheinlich sicher für Leber und Nieren. Es konnten keine signifikanten Veränderungen der Blutwerte beobachtet werden (27, 28).

Arjuna Rindenextrakte sind wahrscheinlich sicherer als Arjuna Blattextrakte und sollten diesen vorgezogen werden.

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

  • Schwangerschaft: Es gibt Hinweise darauf, dass Terminalia Arjuna während der Schwangerschaft möglicherweise nicht sicher und unbedenklich ist. Aus diesem Grund sollte Arjuna sicherheitshalber nicht während der Schwangerschaft verwendet werden.
  • Stillzeit: Es gibt nicht genügend verlässliche Informationen um wissen zu können, ob Arjuna während der Stillzeit sicher und unbedenklich ist. Aus diesem Grund sollte Arjuna sicherheitshalber nicht von stillenden Frauen verwendet werden.
  • Blutgerinnungsstörungen: Terminalia kann die Blutgerinnung verlangsamen. Dies könnte das Risiko für Blutergüsse und Blutungen bei Menschen mit Blutgerinnungsstörungen erhöhen.
  • Diabetes: Terminalia Arjuna kann die Blutzuckerspiegel senken. Es kann sein, dass die Diabetesmedikation bei Diabetikern angepasst werden muss.
  • Operationen: Terminalia Arjuna kann während Operationen die Blutzuckerkontrolle beeinträchtigen und das Risiko für Blutungen erhöhen. Aus diesem Grund sollte die Einnahme von Arjuna Produkten mindestens 2 Wochen vor anstehenden Operationen beendet werden.

Verwendete Dosierungen:

Folgende Dosierungen wurden im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen verwendet: Bei Brustschmerzen: Es wurden dreimal täglich 500 mg Terminalia Arjuna Rindenpulver in Kombination mit der konventionellen Therapie für Brustschmerzen für bis zu 3 Monate verwendet.

Referenzen:

  1. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4728868/
  2. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21785628
  3. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26934842
  4. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7649665
  5. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21116736
  6. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21828283
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11225136
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25907198
  9. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25180938
  10. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15837100
  11. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7741874
  12. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9505018
  13. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12086380
  14. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7741874
  15. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21170205
  16. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11225136
  17. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25907198
  18. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25379463/
  19. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30070707/
  20. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29249636/
  21. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21281245
  22. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26342523
  23. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22803325
  24. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21170205
  25. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21785628
  26. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7741874
  27. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9505018
  28. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9080336
Reference

Customers who bought this product also bought: