Available Now!
BCAA Tera Caps 1200 GN Laboratories View larger

-10%

5288

BCAA Tera 1200 Caps - GN Laboratories

20,56 €

Before 22,84 €

per Kapsel
/ Content: 240 Capsules
0.5 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Available Now!

5288

  • Content: 240 Capsules
  • Form : Capsules

New product

BCAA Tera Caps 1200 GN Laboratories

More details

193 Items

Available Now!

20,56 €

Before 22,84 €

0,09 € per Kapsel
Tax included
Shipping excluded
0.5 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

Anabolic and anticatabolic BCAA blend in a 2: 1: 1 ratio for supporting muscle growth, muscle retention, post-workout recovery and fat loss support in form of innovative Tera caps with maximum content and minimal capsule size.

Product Highlights:

  • Supports and accelerates muscle growth
  • Strong anabolic effect
  • Stimulation and enhancement of protein synthesis
  • Increased aerobic and anaerobic athletic performance
  • postpones exhaustion during your workout
  • Optimization and acceleration of your post-workout recovery
  • Reduction of catabolic cortisol levels after your workout
  • Replenish the BCAA stores post-workout
  • Can reduce muscle soreness post-workout
  • Anticatabolic protection against a diet-induced muscle breakdown
  • Can curb appetite and prevent cravings
  • Contains the perfect 2:1:1 ratio of leucine, isoleucine and valine
  • Innovative Tera Caps with 1200 mg BCAAs per capsule

 

Why are GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 perfect for any athlete and bodybuilder?

The three branched-chain amino acids leucine, isoleucine and valine – also known as BCAAs - bear their name because of their unique molecular structure. BCAAs are essential amino acids, the body can not produce itself and therefore they must be ingested in form of food or supplements.

Numerous scientific studies and countless testimonials from athletes and bodybuilders show that BCAAs have many unique benefits when it comes to muscle growth, athletic performance, post-workout recovery and anticatabolic protection of lean muscle mass during a fat loss diet.

BCAAs can speed up your muscle growth significantly by increasing your muscle protein synthesis, they can significantly increase your athletic performance and endurance during aerobic and anaerobic activities and they can optimize and accelerate your post-workout recovery. During a strict fat loss diet, they can prevent an almost inevitable catabolic muscle breakdown, effectively curb your appetite and prevent cravings. Even though it is not widely known, BCAAs can significantly increase the body's testosterone production and reduce elevated catabolic cortisol levels post-workout and during a fat loss diet.

In other words, branched-chain amino acids are an excellent supplement for athletes of all disciplines during all stages of the training season that will help you to achieve your goals.

 

What sets GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 apart from many other BCAA products?

We use the scientifically proven ideal 2:1:1 ratio of the branched-chain amino acids leucine, isoleucine and valine. Many scientific studies have shown that BCAAs combined in this ratio it can be better absorbed and used by the body than any other blend of BCAAs.

Since BCAAs in powder form are poorly soluble in water or other fluids and their taste is generally described as being disgusting, GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 have a big advantages compared to BCAA products in powder, because the active ingredients are encapsulated in our innovative Tera Caps. A disadvantage of other BCAA capsules is that you have to swallow a fairly large amount of capsules to get an effective dose of BCAAs and many users consider this as being very unpleasant.

We have made every effort to minimize this inconvenience by providing you with a BCAA product, that takers advantage of our innovative Tera Caps. Our Tera Caps contain 1200 mg BCAAs per capsule. This is a significantly larger amount of BCAAs per capsule than you will find in most other products. This is made possible by our innovative capsule filling technology that gets more BCAA powder into on capsule than a conventional capsule filling procedure. Because of this you need to swallow fewer capsules to get an effective dose of BCAAs.

 

GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 will promote muscle growth and athletic performance

It has been known for a long time that BCAAs can accelerate your muscle growth by stimulating and enhancing your muscle protein synthesis. According to recent scientific data, this is primarily based on the effects of the branched-chained amino acid leucine that activates the enzyme mTOR, which is responsible for triggering and maximizing the muscle protein synthesis. This fact is one of the reasons why GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 contain twice as much leucine as valine and isoleucine. In addition, BCAAs can lower elevated catabolic cortisol levels and new scientific studies have shown that BCAAs can even increase the natural levels of the anabolic hormone testosterone. It should be quite clear, that reducing the levels of catabolic hormones while increasing the levels of anabolic hormones will result a marked acceleration of your muscle growth.

But the benefits of GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 are not limited to an accelerated muscle growth. GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 can also increase your exercise performance during anaerobic and aerobic workout sessions and delay the onset of exhaustion. This is based on the fact that BCAAs can be used by your muscle cells as a source of energy when your muscle glycogen reserves are running low. In addition GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 can reduce the production of lactic acid during your workout. This counteracts an over-acidification of your muscles that reduces your muscle performance and ultimately leads to muscle failure. In other words, GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 will allow you to do more repetitions per set and will increase your endurance during aerobic activities.

As an additional bonus, GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 can also help to postpone the onset of mental exhaustion, which means that you can exercise longer with maximum mental focus.

 

GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 will promote and accelerate your post-workout recovery

About 35% of all BCAAs in the human body are stored in your muscle tissue, and during intensive physical activities BCAAs can be metabolized directly in your muscles to provide additional energy. This leads to a large consumption of BCAAs during intensive workouts, resulting in low BCAA concentrations and a catabolic environment post-workout.

Since BCAAs are essential amino acids that can not be produce by the human body, it may take several hours, until the depleted BCAA stores of your muscles are replenished post-workout and this can greatly impair your post-workout recovery. But it has not to be this way! After your workout, GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 can quickly replenish your BCAA levels and transform an exercise induces catabolic environment into an anabolic muscle building environment rapidly. This can significantly accelerate your post-workout recovery.

In addition to this, GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 can be used pre-workout to prevent a reduction of the BCAA concentrations in your muscles during your workout. This may prevent an exercise induced catabolic environment in the first place.

 

GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 can support any fat loss diet and help to protect your hard earned muscle mass from a catabolic breakdown

During a strict calorie-reduced fat loss diet, you will almost invariably loose some lean muscle mass, too. One reason for this is that your muscle glycogen stores will be depleted sooner during a low calorie diet and your body has turn to BCAAs as an alternative source of energy. This will exhaust the body's BCAA stores and as a consequence your body may have to break down muscle protein to get the much needed BCAAs. Anybody who has already been on a strict fat loss diet will know this unwanted side effect.

The good news is that you can prevent this horror scenario by supplementing with GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 as these will provide the body with the BCAAs that it desperately needs. In addition to this GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 will enhance your muscle protein synthesis and reduce catabolic cortisol levels by BCAA supplementation. This will counteract an unwanted muscle loss during any fat loss diet.

As an additional bonus, GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 can curb hunger and appetite and prevent cravings by stabilizing your blood glucose level. This will make your fat loss diet much easier to endure. If you are hungry, simply take one serving of GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 with plenty of liquid.

 

What are the best times for using GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200?

Pre-workout:Take before your workout, GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 can deliver a BCAAs boost. These additional BCAAs can increase your muscle endurance and counteract an exercise induced catabolic condition.

Post-workout:Taken after your workout, GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 can replenish the BCAA stores that have been exhausted during your workout and accelerate your post-workout recovery. In addition to this, BCAAs will trigger and enhance your muscle protein synthesis, while they are lowering exercise induced elevated catabolic cortisol levels at the same time. The combination of these effects will accelerate your muscle growth dramatically.

Between meals:Scientific studies have shown that BCAAs taken between meals can stimulate your muscle protein synthesis and promote muscle growth. During a fat loss diet, GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 can also counteract a diet-induced catabolic muscle breakdown and protect your hard-earned muscle mass.

If you are hungry of feel cravings for food:When hunger sets in during a fat loss diet, GN Laboratories BCAA Tera Caps 1200 can help to curb hunger and appetite by stabilizing your blood glucose levels and ease the time until your next planned meal more.

 

Tera Caps - the revolution in the area of supplements in capsule form!

Maximum amounts of active ingredients with minimum capsule size

Numerous supplements such as BCAAs, glutamine, creatine and many more are offered in convenient capsules. To get effective amounts of ingredients that are dosed in the gram range and are often referred to as bulk supplements, you may have to swallowing a large amount of capsules – and not everyone likes this.

We have great news for you: Our innovative Tera Caps will make your life much easier! Although Tera Caps are not larger than capsules from other manufacturers, they contain a larger amount of active ingredients due to an innovative new technology used for filling the capsules. This means that you will have to swallow fewer capsules to consume the same amount of ingredients as with other products.

You will probably wonder how it is possible to pack larger amounts of supplement ingredients into the same capsule size. The answer has to do with the method of capsule filling. Regular capsules are usually not filled to 100% as a result of the used filling process. We have perfected this process and can make better use of the space inside the capsules. This allows us to significantly increase the amount of active ingredients per capsule.

 

The GN Laboratories guarantee of quality

We use only the purest ingredients of the highest possible quality, the market has to offer. In order to guarantee you the same high quality standards of all our products, each of our products is regularly third party laboratory tested for purity and quality of all its ingredients.

Nur registrierte Benutzer können bewerten.

Take 2 x 4 capsules daily with plenty of fluids.

BCAA

Isoleucin Leucin Valin

Die Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin sind für den Körper essentiell und haben in ihren Strukturketten eine typische Verzweigung. Daher werden sie als verzweigtkettige Aminosäuren bezeichnet. Alle drei gehören zu den neutralen Aminosäuren, sie können sich sowohl basisch als auch sauer verhalten.
Isoleucin, Leucin und Valin sind eine wichtige Energiequelle für die Muskeln. Sie verringern den Abbau von Proteinen und fördern bei erhöhtem körperlichen Stress die Synthese und Einlagerung der Proteine. Aufgrund dieser Wirkung bezeichnet man sie als Stress-Aminosäuren. Isoleucin, Leucin und Valin werden nicht wie andere Aminosäuren in der Leber verstoffwechselt. Sie gelangen direkt in die Muskeln und werden dort von den Muskelzellen als wichtige Energiequelle genutzt. Sie scheinen außerdem die Speicher von Muskelglykogen zu schützen. Bei erhöhtem körperlichen Stress, beispielsweise bei Verletzungen, Krankheiten und Operationen, baut der Körper verstärkt Proteine ab. Isoleucin, Leucin und Valin tragen dazu bei, diesen Abbau zu verringern. Sie erleichtern es auch, Proteine im Körper zu synthetisieren und einzulagern. Die verzweigtkettigen Aminosäuren werden außerdem zum Hirn transportiert, konkurrieren dort aber mit den Aminosäuren Tyrosin und Tryptophan um die Aufnahme. Leucin regt außerdem in der Bauchspeicheldrüse die Freisetzung von Insulin an. Dieses wiederum fördert die Protein-Synthese und behindert den Abbau von Proteinen. Valin ist eine glykogen wirksame Aminosäure. Sie spielt eine Rolle bei der Biosynthese von Pantothensäure und Penicillin und ist wichtig für die Nerven- und Muskelfunktionen.


Die Hauptlieferanten von Isoleucin, Leucin und Valin

Isoleucin, Leucin und Valin sind in vielen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln in großer Menge vorhanden.

 

Typische Gruppen für einen Mehrbedarf an Isoleucin, Leucin und Valin

Der Bedarf an den verzweigtkettigen Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin ist vor allem bei physischem Stress und bei intensivem Sporttraining erhöht. Die tägliche Zufuhr aus der Ernährung kann dann möglicherweise nicht ausreichen, um den nötigen Bedarf zu decken.

 

  • Menschen mit hohem körperlichen Stress
  • Sportler mit intensivem Training
  • bei Krankheiten, die mit niedrigen Spiegeln an verzweigtkettigen Aminosäuren einhergehen

 

Wenn Isoleucin, Leucin und Valin im Körper fehlen

Bei starkem physischen Stress, eventuell auch bei hohen sportlichen Leistungen, kann der Bedarf an den verzweigtkettigen Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin steigen. Sie werden dann schneller abgebaut, wobei auch die Protein-Reserven in den Muskeln aufgelöst werden. Vor allem Leucin kann bei sehr intensivem Training oxidieren und fällt so für die Proteinsynthese aus. Diese Aminosäuren können bei gestörten Funktionen der Nervenmuskulatur verringert sein und müssen dann ergänzt werden. Sie senken bei Schizophrenie die Blutspiegel der Aminosäuren Phenylalanin und Tyrosin, die für die Bildung des Neurotransmitters Dopamin benötigt werden.
Die Ahornsirupkrankheit ist eine sehr selten auftretende Stoffwechselkrankheit, bei welcher der Abbau von Isoleucin, Leucin und Valin gestört ist. Diese Krankheit wird daher auch als Valin-Leucin-Isoleucinurie bezeichnet. Typisch ist der Geruch des Harns nach Karamel bzw. Ahornsirup. Er entsteht durch die Zersetzung der im Blut vermehrt vorhandenen Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin. Diese Krankheit zeigt sich bereits im Säuglingsalter und führt zu Hirnschäden. Zur Therapie dient eine lebenslang einzuhaltende Diät, bei der die Zufuhr von Isoleucin, Leucin und Valin verringert ist.


Kann man Isoleucin, Leucin und Valin überdosieren oder gibt es Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen der ergänzenden Zufuhr von Isoleucin, Leucin und Valin sind praktisch nicht bekannt. Bei hohen Zufuhren werden sie in andere Aminosäuren umgewandelt, als Energie genutzt oder in Speicherfett umgebaut. Menschen mit Leber- und Nierenkrankheiten sollten diese Aminosäuren jedoch nicht ohne therapeutische Empfehlung einnehmen. Ganz allgemein ist die Ergänzung von verzweigtkettigen Aminosäuren auch nicht als Selbstmedikation zu empfehlen. Sie sollte bei Bedarf in Absprache mit einem Therapeuten festgelegt werden. Mit hohen Dosen dieser Aminosäuren kann beispielsweise der Transport der Aminosäuren Tryptophan, ein Vorläufer von Serotonin, ins Gehirn behindert werden.

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Sicherheit von BCAAs während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen sicherheitshalber auf BCAAs verzichten.

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS): Die Verwendung von verzweigtkettigen Aminosäuren wurde mit Lungenversagen und höheren Todesraten bei einer Verwendung durch ALS Patienten in Verbindung gebracht. Aus diesem Grund sollte man, wenn man unter ALS leidet, BCAAs nicht verwenden, bis mehr bekannt ist.

Ketoacidurie: Bei Menschen, die unter einer Ketoacidurie (Ahornsirupkrankheit) leiden, kann es bei einer Erhöhung der zufuhr verzweigtkettiger Aminosäuren zu Krampfanfällen und ernsthaften körperlichen und mentalen Störungen kommen. Aus diesem Grund sollte man auf BCAAs verzichten, wenn man unter dieser Krankheit leidet.

Chronischer Alkoholismus: Eine Verwendung verzweigtkettiger Aminosäuren durch Alkoholiker wurde mit Leberschäden in Verbindung gebracht, die zu Hirnschäden führen (hepatische Encephalopathie).

Niedrige Blutzuckerspiegel bei Kleinkindern: Es gibt Berichte darüber, dass die Einnahme der verzweigtkettigen Aminosäure Leucin den Blutzucker bei Kleinkindern, die unter idiopatischer Hypoglykämie leide, senken kann. Die Ursache hierfür ist jedoch unbekannt. Einige Wissenschaftler vermuten, dass Leucin die Bauchspeicheldrüse zu einer Ausschüttung von Insulin anregt, welches den Blutzuckerspiegel senkt.

Operationen: Ackerkraut könnte den Blutzuckerspiegel beeinflussen und es gibt deshalb Bedenken, dass BCAAs die Kontrolle des Blutzuckers während und nach Operationen beeinträchtigen könnte. Aus diesem Grund sollte man die Einnahme von BCAAs zwei Wochen vor anstehenden Operationen beenden.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Kombination von BCAAs mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein

Levodopa

Verzweigtkettige Aminosäuren könnten die Menge an Levodopa, die der Körper absorbiert, reduzieren. Durch eine Reduzierung der Menge an Levodopa, die der Körper absorbiert, könnten BCAAs die Wirksamkeit von Levodopa senken. Aus diesem Grund sollte man verzweigtkettige Aminosäuren und Levodopa nicht gleichzeitig einnehmen.

 

Diabetesmedikamente                                       

BCAAs könnte den Blutzucker senken. Auch Diabetesmedikamente werden verwendet, um den Blutzuckerspiegel zu senken. Die Einnahme von verzweigtkettigen Aminosäuren in Kombination mit Diabetesmedikamenten könnte ein zu starkes Absinken des Blutzuckerspiegels zur Folge haben. Aus diesem Grund sollte der Blutzuckerspiegel sorgfältig überwacht werden. Es ist möglich, dass die Dosierung der Diabetesmedikamente angepasst werden muss.

 

Bei einer Kombination von BCAAs mit folgenden Medikamenten sollte man wachsam sein

Diazoxid

Verzweigtkettige Aminosäuren werden vom Körper zur Herstellung von Proteinen verwendet. Eine Einnahme von Diazoxid in Kombination mit BCAAs könnte die Verwendung von verzweigtkettigen Aminosäuren zum Zweck der Proteinherstellung reduzieren. Es bedarf jedoch weiterer Informationen über diese Wechselwirkung.

 

Medikamente gegen Entzündungen (Kortikosteroide)           

Verzweigtkettige Aminosäuren werden vom Körper zur Herstellung von Proteinen verwendet. Eine Einnahme von Glukokortikoiden in Kombination mit BCAAs könnte die Verwendung von verzweigtkettigen Aminosäuren zum Zweck der Proteinherstellung reduzieren. Es bedarf jedoch weiterer Informationen über diese Wechselwirkung.

 

Schilddrüsenhormone

Verzweigtkettige Aminosäuren werden vom Körper zur Herstellung von Proteinen verwendet. Einige Schilddrüsenhormone können den Abbau von BCAAs durch den Körper verlangsamen. Es bedarf jedoch weiterer Informationen, um eine Aussage darüber treffen zu können, welche Signifikanz diese Interaktion besitzt.

 

Bedarf im Sport

Um optimal in Form zu bleiben, sind gerade regelmäßig trainierende Sportler gezwungen, sich täglich ausreichend mit Protein zu versorgen. Da Variation der Schlüssel zu einer ausgewogenen, hochwertigen Ernährung ist, stehen sie einerseits vor dem Problem, auch Proteinquellen wählen zu müssen, die relativ viel Fett enthalten, anderseits müssen Sie stets einen (wenn auch nicht exzessiven) Proteinüberschuss erreichen, um Aminosäurebilanzen und Verdauungsverluste auszugleichen. Verzweigkettige Aminosäuren (Branched Chain Amino Acids, BCAAs), so genannt wegen ihrer spezifischen Molekülstruktur, können die Lösung sein. Sie bieten dem Athleten folgende Vorteile:

 

  • Sie sind extrem wichtig für die Regeneration und Erhaltung von Muskelgewebe,
  • haben eine stark anabole (aufbauende) Wirkung,
  • beeinflussen den Energiehaushalt positiv
  • verbessern die Ausdauer, und
  • agieren als Nitrogendonatoren (Stickstofflieferanten) für den Aufbau nichtessentieller Aminosäuren (Alanin/Glucose-Zyklus).

 

Wenn Sie eine proteinreiche Mahlzeit zu sich nehmen, werden die verzweigkettigen Aminosäuren als erste resorbiert. Nach der Überarbeitung in der Leber sind beinahe 70 % aller ins Blut gelangenden Aminosäuren BCAAs. Danach werden sie sehr schnell von den Muskeln aufgenommen. In den ersten drei Stunden nach einer Mahlzeit machen die verzweigkettigen Aminosäuren etwa 50-90 % der gesamten Aminosäurenaufnahme der Muskeln aus. Daneben stimulieren BCAAs, besonders Leucin, die Produktion von Insulin. Insulin unterstützt zusammen mit den BCAAs die Aufnahme aller anderen Aminos (außer Tryptophan) durch die Muskelzellen. Um die verzweigtkettigen Aminosäuren optimal nutzen zu können, müssen sie alle zusammen eingenommen werden (die alleinige Einnahme von Leucin hat einen negativen Effekt auf die Proteinverwertung im Körper). Die schnelle Absorption der BCAAs verhindert die Aufnahme von zwei anderen wichtigen Aminosäuren der gleichen Gruppe, Tryptophan und Tyrosin. Als einzelne, freie Aminosäuren sollten sie nicht zusammen mit BCAA-Präparaten eingenommen werden, sondern am besten in einem zeitlichen Abstand von drei Stunden.
Für die Metabolisierung von BCAAs sind drei Stoffe besonders wichtig: Biotin, Pantothensäure und Vitamin B 6. Wenn sie ein Präparat mit verzweigtkettigen Aminos einnehmen, sollten Sie auf die ausreichende Zufuhr dieser Nährstoffe achten.
Die isolierte Zufuhr von BCAAs, d.h. die alleinige Einnahme von allen drei verzweigkettigen Aminosäuren vor einem Kraft oder Ausdauertraining ist nach neueren Erkenntnissen nicht mehr zu rechtfertigen. Die Zufuhr vor dem Training zieht bei der Energiegewinnung aus BCAAs eine erhebliche Harnstoffbelastung nach sich. Aus 1g BCAAs entsteht ca. 0,5g Harnstoff, der den Organismus belastet. Vor allem vor Ausdauerbelastungen ist aus diesem Grund von einer Einnahme von BCAAs abzuraten, doch auch ein forciertes Krafttraining dürfte den Körper veranlassen, zuvor eingenommenes Isoleucin oder Valin überwiegend zur Energiegewinnung heranzuziehen.


Die isolierte Zufuhr von Leucin, Isoleucin und Valin kann die Proteinsynthese für den Muskelaufbau zeitweilig stören. BCAA Präparate sollten deshalb besser in Verbindung mit anderem Protein eingenommen werden, bevorzugt mit Eiweißen, die nur geringe Mengen an verzweigtkettigen Aminos aufweisen.
Ein Vorteil der Zufuhr von BCAAs für den Sportler liegt im ammoniaksenkenden Effekt, den diese Aminosäuren auf den Organismus ausüben. Während Arginin und Ornithin die Leber beim Abbau des Stoffwechsel- "Verlangsamerers" Ammoniak unterstützen, können Leucin und Isoleucin die gleiche Aufgabe in der Muskulatur übernehmen. Da BCAAs bevorzugt im Blut transportiert werden, hemmen sie die Zufuhr anderer Aminos der gleichen Gruppe, wie Tryptophan, Phenylalanin und Tyrosin zum Gehirn. Falls Sie also Wert legen auf einen hohen Serotoninausstoß (und damit einen höheren HGH-Ausstoß), sollten Sie nach Möglichkeit keine BCAAs zusätzlich zum Nahrungsprotein einnehmen.


Der verzweigtkettigen Aminosäure L-Leucin kommt im Energiestoffwechsel eine besondere Bedeutung zu. Besonders in Zeiten reduzierter Kohlenhydratzufuhr (Schlankheitskuren, Wettkampfvorbereitung) kann Leucin die Auswirkungen einer reduzierten Energiezufuhr durch Glucose aus Kohlenhydraten - (Blut)Plasmaglucose zur Aufrechterhaltung des Blutzuckerspiegels - mindern, indem es den Abbau von Glucose in Muskeln und Gehirn hemmt. Valin und Isoleucin werden bei Kohlenhydratmangel hauptsächlich zur Gluconeogenese (Neubildung von Glucose) verwendet. Doch die Wirkung von Leucin als Regulator bei Glucosemangel darf nicht überbewertet werden und rechtfertigt allein nicht eine erhöhte Leucinzufuhr.
Wichtiger ist in diesem Zusammenhang der im Vergleich zu anderen Aminosäuren überproportional starke Abbau von Leucin in den Muskeln bei körperlicher Belastung. Der Verlust an Leucin wird schnell durch körpereigene Reserven (Aminosäurenpool, Muskeleiweiß) ausgeglichen. Dieser Umstand würde eine überproportionale Zufuhr von Leucin bei Sportlern rechtfertigen. Doch muss davon abgeraten werden, Leucin isoliert einzunehmen. Besser ist die Zufuhr von hochwertigem Protein, das einen hohen Gehalt an Leucin aufweist, oder die Kombination von BCAAs mit anderem Protein.

 

Dosierung

BCAAs sollten am besten auf nüchternen Magen genommen werden. Eine Einnahme sollte morgens vor dem Frühstück stattfinden, die beiden anderen Einnahmezeiten sind vor und direkt nach dem Training. Meine Empfehlung ist 5g Leucin, ungefähr 2,5g Isoleucin und 2,5-5g Valin pro Einnahme (achten Sie auf die Produktbeschreibung).

Customers who bought this product also bought: