Jetzt erhältlich
Crixus B Vitamins - Gods Rage Ansicht vergrößern

7277

Crixus B Vitamins - Gods Rage

9,08 €

pro Kapsel
/ Inhalt: 60 Kapseln
0.3 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Jetzt erhältlich
1 Rating

7277

  • Inhalt: 60 Kapseln

Neuer Artikel

Bei den Vitaminen des Vitamin B Komplexes handelt es sich um eine Gruppe von essentiellen Vitaminen, die an einer Vielzahl zum Teil lebenswichtiger Körperprozesse beteiligt sind

Mehr Details

Jetzt erhältlich

9,08 €

0,15 € pro Kapsel
inkl. MwSt.
0.3 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

Crixus B Vitamins

Nutze die unbändige Kraft der B Vitamine für maximale Energie und unendliche Kampfeskraft, eine schnelle Regeneration nach brutalen Schlachten und den Aufbau übermenschlich großer und starker Muskeln, um jederzeit bereit zu sein, gegen jeden noch so übermäßig erscheinenden Gegner wie ein echter, in den Arenen Roms gestählter Gladiator siegreich Deinen Mann zu stehen.

Produkt Highlights:

  • Kann Müdigkeit und Erschöpfung reduzieren, denn ein Gladiator, dessen Kraft im Kampf nachlässt, wird dem Tode geweiht sein
  • Fördert eine optimale Durchblutung und eine maximale Versorgung Deiner hart arbeitenden Muskeln mit dringend benötigten Nährstoffen, Sauerstoff und körpereigenen anabolen Hormonen
  • Kann durch antioxidative Wirkungen die DNA und die Zellen Deines Körpers und insbesondere Deiner Muskeln vor Beschädigungen und Zerstörung durch während harter körperlicher Anstrengungen vermehrt produzierte freie Radikale schützen
  • Kann Deine Regeneration und Deinen Muskelaufbau nach harten Kämpfen optimieren und beschleunigen, auf dass Du schneller und mit gesteigerter Kraft bereit für die nächste gnadenlose Schacht sein mögest
  • B Vitamine werden für die körpereigene Produktion männlicher, muskelaufbauender Hormone benötigt, die den Unterschied zwischen einem schwachen geschundenen Sklaven und einem ruhmreichen und unbesiegbaren Gladiatoren machen werden
  • B Vitamine werden für eine optimale Funktion Deines Nervensystems benötigt, ohne die Du weder einen klaren Gedanken fassen, noch Dein Schwert im Kampf bewegen könntest
  • B Vitamine werden für die Blutbildung und die Aufrecherhaltung normaler roter Blutkörperchen benötigt, ohne die Deine im Kampf hart arbeitenden Muskeln weder mit Sauerstoff noch mit Nährstoffen versorgt werden könnten
  • B Vitamine werden für den Proteinstoffwechsel und die Synthese von Aminosäuren benötigt, was für den Aufbau und die Aufrechterhaltung großer und starker Muskeln unerlässlich ist
  • B Vitamine tragen zu einer optimalen Sehkraft bei, die Dich wie ein Adler jeden Feind bereits aus weiter Ferne erkennen lassen wird
  • Mit 300% des empfohlenen Tagesbedarfs aller enthaltenen B Vitamine hoch dosiert, um Dich vor allen Eventualitäten zu schützen und Deine maximale Kampfeskraft in der Arena und auf den Schlachtfeldern des römischen Reiches aufrecht zu erhalten
  • Enthält keine willkürlichen Megadosierungen von Vitaminen, die Dir auf Dauer mehr Schaden als nützen würden

Mein Name ist Crixus und ich gehöre zum Stamm der stolzen Allobroger aus dem fernen Gallien. Einst kämpfte ich mit meinen Brüdern gegen die Invasion des römischen Imperiums in unserer geliebten gallischen Heimat. Unser Mut und unsere Kampfeskraft war der der römischen Legionäre weit überlegen, doch letztendlich mussten wir uns ihrer schieren Übermacht und ihrer überlegenen Waffentechnik geschlagen geben.

Fasziniert von unserem Mut und unserer Kraft zwangen sie die stärksten und heldenhaftesten von uns, als Gladiatoren in ihren Arenen gegen die besten Kämpfer aus allen Teilen des römischen Imperiums in Kämpfen auf Leben und Tod anzutreten. Ich musste viele Gleichgesinnte töten, die etwas Besseres verdient hätten, was meinen Hass gegen dieses dekadente, nach Brot und Spielen geifernde römische Bürgertum nur weiter anstachelte.

In der Gladiatorenschule von Capua lernte ich den großen Spartakus aus dem fernen Reich der Helenen kennen und mit ihm und anderen heldenhaften Gladiatoren gaben wir Rom eine Portion ihrer eigenen Medizin zu schlucken. Das römische Reich hatte uns zu tödlichen Kampfmaschinen geformt und als wir den Aufstand wagten, konnte auch ihre zahlenmäßige Überlegenheit nichts mehr gegen uns ausrichten. Und so ziehen wir von Schlacht zu Schlacht und von Sieg zu Sieg gegen die machtlosen römischen Legionen und befreien unsere Brüder und Schwestern vom Joch des dekadenten Imperiums.

Ave Cäsar, jetzt seid ihr die Todgeweihten.

Warum sind die in Crixus B Vitamins enthaltenen Vitamine von solch großer Bedeutung für Kampfeskraft und Wohlbefinden eines jeden Gladiators in der Arena der schweren Gewichte?

Bei den Vitaminen des Vitamin B Komplexes handelt es sich um eine Gruppe von essentiellen Vitaminen, die an einer Vielzahl zum Teil lebenswichtiger Körperprozesse beteiligt sind. Die Gruppe der B Vitamine ist sowohl für Gesundheit und Wohlbefinden, als auch für eine maximale körperliche Leistungsfähigkeit und Kampfeskraft von solch wichtiger Bedeutung, dass wir unser Vitamin B Produkt keinem geringeren als einem der ruhmreichsten Gladiatoren und Freiheitskämpfer gegen die Unterdrückung durch das römische Reich gewidmet haben: Crixus, dem größten Heerführer unter Spartakus, der im Jahr 73 vor Christus mit einem Heer aus Sklaven und Gladiatoren das römische Reich in die Knie zwang.

Crixus war vor seiner Versklavung durch Rom ein stolzer gallischer Krieger mit überwältigendem Mut und unbändiger Kampfeskraft, der nur durch eine riesige Übermacht römischer Legionäre und durch die überlegene Waffentechnik Roms zu Fall gebracht werden konnte. Nachdem er sich die moderne römische Waffentechnik durch seine Erfahrungen in der Arena zunutze machen konnte, wurde er endgültig zum überlegenen Kämpfer, vor dem jeder Legionär vor Ehrfurcht erzitterte.

Wenn auch Du ein stolzer und mutiger Kämpfer in ewigen Kampf gegen den kalten Stahl der Gewichte im Kraftraum sein willst, dann kann die moderne Wissenschaft der Vitamin Supplementation, die Dich mit dem versorgt, was Dein Körper für maximale und schier übermenschliche Leistungen dringend braucht, für Dich das sein, was für Crixus der Zugang zur überlegenen römischen Waffentechnologie war: Dein Schlüssel zum Erfolg und zuvor nie gekannten Zuwächsen an brachialer Kraft und stahlharter Muskelmasse.

Die besondere Bedeutung der Vitamine des Vitamin B Komplexes für jeden Gladiator des schweren Eisens beruht unter anderem darauf, dass diese Vitamine beim Kohlenhydrat-, Protein- und Fettstoffwechsel entscheidende Rollen spielen. Ein Mangel an auch nur einem dieser Vitamine kann deshalb sowohl Deine Energie und Leistungsfähigkeit im Kampf gegen den kalten Stahl der Gewichte, als auch Deine Fähigkeit Kraft und Muskeln aufzubauen, sowie Dich von harten und aufreibenden Schlachten zu erholen, in dramatischem Umfang beeinträchtigen.

Zusätzlich hierzu besitzen einige Vitamine des Vitamin B Komplexes antioxidative Eigenschaften und tragen darüber hinaus entscheidend zu einer optimalen Funktion des Immunsystems bei. Und da die Vitamine des Vitamin B Komplexes auch für die Produktion der muskelaufbauenden männlichen Sexualhormone von entscheidender Bedeutung sind, kann ein Mangel an diesen Vitaminen nicht nur Deinen Muskelaufbau beeinträchtigen oder zum Stillstand bringen, sondern auch Deinem Mut und Deiner Männlichkeit, die Dich als furchtlosen Kämpfer in der Arena und auf dem Schlachtfeld mit ausmachen, erheblichen Schaden zufügen.

Du magst jetzt vielleicht denken, dass es in unserer heutigen Zeit sehr viel leichter für einen harten Eisenkrieger sein sollte, seinen Bedarf an B Vitaminen zu decken, als dies im alten Rom der Fall war, doch leider spricht die Realität eine andere Sprache. Selbst unter körperlich inaktiven Menschen kann ein Mangel an bestimmten B Vitaminen recht häufig beobachtet werden. Wenn man vor diesem Hintergrund berücksichtigt, dass viele Faktoren, zu denen neben harten körperlichen Anstrengungen im Kampf gegen den kalten Stahl der Gewichte oder hinterlistige Feinde auch so banale Dinge wie Rauchen, Stress, Alkoholkonsum und viele weitere zählen, den Bedarf an B Vitaminen weiter erhöhen, dann wird recht schnell klar, dass die meisten von uns von einem Produkt wie Crixus B Vitamins profitieren können.

Letzteres gilt insbesondere für vegane und vegetarische Gladiatoren des schweren Eisens. Da einige Vitamine des Vitamin B Komplexes primär in tierischen Nahrungsmitteln vorkommen – und Vitamin B12 sogar nur in Nahrungsmitteln tierischer Herkunft natürlich vorkommt – sind diese Eisenkrieger häufig auf Vitamin B Supplements angewiesen.

Nutze die Kraft von Crixus B Vitamins, um Dich vor den heimtückischen Auswirkungen eines Vitamin B Mangels zu schützen und Deine volle Kampfeskraft nutzen zu können.

Was hebt Quelle vitaler Kraft von anderen, willkürlich dosierten Vitamin B Produkten ruchloser Quacksalber und windiger Straßenhändler ab?

Viele auf dem Markt erhältliche Vitamin B Produkte werben mit extremen Dosierungen der enthaltenen B Vitamine, die teilweise über das Fünfzigfache des empfohlenen Tagesbedarfs hinaus gehen. Die Argumentation geht häufig in die Richtung, dass mehr besser ist und eine Überdosierung bei B Vitaminen unschädlich ist, da überschüssige Mengen einfach wieder über den Urin ausgeschieden werden, ohne Schaden anrichten zu können. Neuere Untersuchungen zeigen jedoch, dass diese veraltete Vorstellung nicht den Tatsachen entspricht. Während Überdosierungen bei einigen B Vitaminen zu lediglich unangenehmen Nebenwirkungen wie z.B. Hautrötungen bei Niacin führen, können starke Überdosierungen anderer B Vitamine ernsthafte Gesundheitsprobleme hervorrufen. So kann eine extreme Vitamin B6 Überdosierung auf längere Sicht gesehen zu Schädigungen der Nerven (1) und extreme Niacin Überdosierungen zu Leberschäden und Gelbsucht führen (2).

Bildlich gesprochen kannst Du Dir B Vitamine als den Panzer und die Waffen eines unbesiegbaren Gladiators vorstellen. Ohne ein scharfes Schwert und eine schützende Panzerung wird kein noch so heldenhafter Gladiator im Kampf in der Arena eine Chance habe, doch zu viel Bewaffnung und eine übertrieben schwere Rüstung werden im Kampf fast genauso nachteilig sein, da sie ihn langsam und schwerfällig machen werden. Genau wie bei Waffen und Rüstung gilt es auch bei B Vitaminen das richtige Gleichgewicht zu finden – nicht zu wenig, um eine optimale Funktion aller für Deine Kampfeskraft wichtigen Körperfunktionen sicherzustellen, aber auch nicht so viel, dass der Schaden größer als der Nutzen ist.

An diesem Gleichgewicht erkennst Du ein wirklich überlegenes Vitamin B Produkt wie Crixus B Vitamins, das es wert ist, den Namen eines furchtlosen Gladiatoren und Feldherren zu tragen. Crixus B Vitamins enthält 300% des empfohlenen Tagesbedarfs der enthaltenen B Vitamine, um sicherzustellen, dass der erhöhte Vitamin B Bedarf eines tapferen, hart kämpfenden Gladiators des kalten Stahls und der schweren Gewichte vollständig gedeckt wird, ohne ihn durch übermäßige Mengen zu belasten und zu schwächen.

Wie kann Dir Crixus B Vitamins dabei helfen, Deine Kampfeskraft in der Arena des kalten Stahls der Gewichte zu maximieren und welche weiteren Gesundheitsvorzüge besitzen die enthaltenen Vitamine?

Laut der offiziellen Health Claims Verordnung (10) besitzen die in Crixus B Vitamins enthaltenen Inhaltsstoffe folgende gesundheitsfördernde Wirkungen:

  • Vitamin B1, Vitamin B2, B12, Niacin, Biotin und Pantothensäure tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
  • Biotin trägt zu einem normalen Stoffwechsel der Makronährstoffe bei.
  • Vitamin B6 trägt zu einem normalen Eiweiß- und Glykogenstoffwechsel bei.
  • Cholin trägt zu einem normalen Fettstoffwechsel bei.
  • Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin B12, Folsäure, Niacin und Pantothensäure tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.
  • Vitamin B1, Vitamin B6, Vitamin B12, Folsäure und Biotin tragen zu einer normalen psychischen Funktion bei.
  • Pantothensäure trägt zu einer normalen geistigen Leistung bei.
  • Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin B12 und Niacin, Biotin tragen zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.
  • Vitamin B1 trägt zu einer normalen Herzfunktion bei.
  • Vitamin B2 trägt zur Erhaltung normaler roter Blutkörperchen bei.
  • Vitamin B6 und Vitamin B12 tragen zur normalen Bildung roter Blutkörperchen bei.
  • Vitamin B2 trägt zu einem normalen Eisenstoffwechsel bei.
  • Folsäure trägt zu einer normalen Blutbildung bei.
  • Vitamin B2 trägt zur Erhaltung normaler Sehkraft bei.
  • Folsäure trägt zu einer normalen Aminosäuresynthese bei.
  • Vitamin B12 und Folsäure besitzen eine wichtige Funktion bei der Zellteilung.
  • Pantothensäure trägt zu einer normalen Synthese und zu einem normalen Stoffwechsel von Steroidhormonen, Vitamin D und einigen Neurotransmittern bei.
  • Vitamin B6 trägt zur Regulierung der Hormontätigkeit bei.
  • Vitamin B2 trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
  • Cholin trägt zur Erhaltung einer normalen Leberfunktion bei.
  • Vitamin B6, Vitamin B12 und Folsäure tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.
  • Vitamin B6 trägt zu einer normalen Cysteinsynthese bei.
  • Vitamin B6, Vitamin B12, Folsäure und Cholin tragen zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei.
  • Folsäure trägt zum Wachstum des normalen mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft bei.
  • Biotin trägt zur Erhaltung normaler Haare bei.
  • Vitamin B2, Niacin und Biotin tragen zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei.
  • Vitamin B2, Niacin und Biotin tragen zur Erhaltung normaler Haut bei.

Welche Vitamine verleihen Crixus B Vitamins seine unbändige Kraft?

Vitamin B1

Bei Vitamin B1, welches auch unter der Bezeichnung Thiamin bekannt ist, handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das unter anderem für die Funktion des Nervensystems, den Energiestoffwechsel, für eine gesunde Herzfunktion und eine normale psychische Funktion unentbehrlich ist. Letzteres geht so weit, dass Vitamin B1 im Volksmund auch als „Stimmungsvitamin“ bezeichnet wird – und ein depressiver Gladiator mag vielleicht den Tod nicht fürchten, aber leider wird hierunter auch alles andere leiden, was ihn zu einem siegreichen Kämpfer macht.

Wie wichtig Vitamin B1 für die Energieproduktion ist, wird erst so richtig klar, wenn Du Dir der Tatsache bewusst wirst, dass diese Vitamin den aeroben Glukosestoffwechsel, der für die Energieproduktion während aufreibender Kämpfe gegen eine Überzahl mörderischer Sarazenen primär verantwortlich ist, überhaupt erst möglich macht.

Ein Mangel an Vitamin B1 kann Muskelschwäche & Muskelschwund, Kurzatmigkeit, Konzentrationsschwäche, Gedächtnisstörungen, Sehstörungen und Depressionen zur Folge haben und somit jeden heldenhaften, starken Kämpfer auf lange Sicht in einen schwachen, verwirrten, halbblinden und von Selbstzweifeln geplagten Krüppel verwandeln.

Abgemilderte Formen dieses Extrembeispiels sind leider realistischer, als Du vielleicht glauben würdest, da wissenschaftlichen Untersuchungen zu Folge zwischen einem Viertel und einem Drittel aller Menschen in Deutschland unter einem Vitamin B1 Mangel leiden und zusätzlich hierzu der Vitamin B1 Bedarf bei körperlich aktiven Kämpfern deutlich erhöht ist (3).

Vitamin B2

Bei Vitamin B2, welches auch unter der Bezeichnung Riboflavin bekannt ist, handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das im Volksmund auch als Wachstumsvitamin bezeichnet wird. Vitamin B2 ist für viele Funktionen des Körpers essentiell, die für einen jeden unbesiegbaren Kämpfer von entscheidender Bedeutung sind.

Zu diesen Funktionen gehören unter anderem eine optimale Funktion des Nervensystems, um Dir eine perfekte Kontrolle über die exakten Bewegungen von sowohl Deinem Schwert, als auch den Bergen kalten Stahls im Kraftraum zu ermöglichen und eine optimale Funktion des Energiestoffwechsels, die Müdigkeit und Erschöpfung reduzieren und Dir sowohl im Kampf gegen römische Legionäre, als auch im Kampf gegen tonnenschwere Gewichte im Kraftraum ein all Deinen Gegnern überlegenes Durchhaltevermögen verleihen wird.

Zusätzlich hierzu ist Vitamin B2 für den Eisenstoffwechsel wichtig, welcher aufgrund der wichtige Bedeutung für die Bildung roter Blutkörperchen und den hierdurch gesteigerte Transport von Sauerstoff und Nährstoffen über das Blut zu Deinen Muskeln auch auf das Eisen, das Du in Form Deines Schwertes oder schwerer Gewichte bewegst, einen Einfluss besitzt.

Und als wahres Multitalent unter den B Vitaminen kann Vitamin B2 Deine Zellen vor Beschädigungen durch oxidativen Stress schützen, um Deine Regeneration zu bescheunigen und ist darüber hinaus für eine gute Sehkraft wichtig, die Dich jede drohende Gefahr bereits aus weiter Ferne erkennen lassen wird.

Auch wenn ein Vitamin B2 Mangel nicht allzu weit verbreitet ist, sind Gladiatoren und Kämpfer, die in guter alter Tradition gerne einmal etwas mehr des guten mediterranen Weines genießen, einem erhöhten Risiko eines solchen Mangels ausgesetzt, da Alkohol den Bedarf an Vitamin B2 deutlich erhöhen kann.

Vitamin B6

Bei Vitamin B6 handelt es sich um ein wasserlösliches Vitamin, das unter anderem für eine optimale Funktion des Nervensystems, die Blutbildung, eine gesunde psychologische Funktion und die Funktion des Immunsystems von entscheidender Bedeutung ist. Für jeden furchtlosen Kämpfer dürfte außerdem interessant sein, dass Vitamin B6 für den Glykogenstoffwechsel benötigt wird und Müdigkeit und Erschöpfung lindern kann, was nicht nur das Durchhaltevermögen bei erbarmungslosen Kämpfen in der Arena und auf dem Schlachtfeld, sondern auch Deine Regeneration nach epischen Schlachten unterstützten kann.

Vitamin B6 spielt beim Proteinstoffwechsel eine entscheidende Rolle und ist als Bestandteil von Coenzymen an über 100 enzymatischen Reaktionen des Aminosäurestoffwechsels beteiligt. Wenn man berücksichtigt, dass Vitamin B6 außerdem für die Regulierung der körpereigenen Hormontätigkeit benötigt wird, dann kann man mit guten Gewissen sagen, dass jeglicher Muskelaufbau ohne Vitamin B6 völlig unmöglich wäre.

Das Interessante an Vitamin B6 ist hierbei, dass der Bedarf linear mit der verzehrten Proteinmenge steigt, was bedeutet, dass die offizielle täglich empfohlene Zufuhr für jeden furchtlosen Gladiator des kalten Stahls der Gewichte, der sich besonders proteinreich ernährt, um für seine Kampfeskraft so wichtige Muskeln aufzubauen, bei weitem nicht ausreichen wird.

Als furchloser Gladiator, der jederzeit bereit sein muss, in der Arena auf Leben und Tod zu kämpfen, kannst Du Dir einen Mangel an Vitamin B6, der unter anderem in Schlafstörungen, Durchfall, Erbrechen, Angststörungen, Muskelzuckungen, Krampfanfällen, Degeneration der Nerven und Lähmungen resultieren und Dir all das nehmen kann, was Deine kämpferische Überlegenheit ausmacht, natürlich auf keinen Fall leisten, weshalb Du auf die Kraft von Crixus B Vitamins vertrauen solltest.

Vitamin B12

Bei Vitamin B12, welches auch als Cobalamin bekannt ist, handelt es sich um das einzige B Vitamin, von dem der Körper größere Mengen speichern kann, die für mehrere Jahre ausreichen können. Die für jeden tapferen Kämpfer wichtigsten Funktionen von Vitamin B12 umfassen seine tragenden Rollen bei der Zellteilung (die für das Muskelwachstum entscheidend ist), bei der Blutbildung (da Dein Blut letztendlich das ist, was Deine Muskeln während harter Kämpfe mit dringend benötigten Nährstoffen und Sauerstoff versorgt), bei einer optimalen Funktion des Immunsystems (denn ein kranker Gladiator ist ein wehrloser Gladiator, der in der Arena dem sicheren Tode geweiht ist) und bei der Funktion des Nervensystems (denn was bringen Dir die stärksten Muskeln, wenn Dein Körper diese nicht optimal über die Nerven ansteuern kann).

Genauso wichtig ist natürlich auch, dass Vitamin B12 für den Energiestoffwechsel von zentraler Bedeutung ist und Müdigkeit und Erschöpfung reduzieren kann, um Dein Durchhaltevermögen im Kampf jedem noch so übermäßig erscheinenden Gegner überlegen zu machen. Nicht umsonst gelten Vitamin B12 Injektionen bei Profisportlern seit langem als Geheimtipp, wenn es darum geht, die körperliche Leistungsfähigkeit zu maximieren.

Ein Vitamin B12 Mangel ist besonders bei vegetarisch und vegan lebenden Gladiatoren verbreitet, da es keinerlei brauchbare pflanzliche Quellen für Vitamin B12 gibt (4).

Ein Vitamin B12 Mangel macht sich zunächst durch Symptome wie Kribbeln und Taubheitsgefühle, Erschöpfung und Schwächegefühl bemerkbar, die bereits ausreichend sein können, um Deine Kampfeskraft als furchtloser Kämpfer in der Arena und auf dem Schlachtfeld stark zu beeinträchtigen. Vollständig kampfunfähig können Dich längerfristige Folgen eines Vitamin B12 Mangels wie Neuropathie (Funktionsstörungen der Muskulatur) und Anämie machen.

Folsäure

Bei Folsäure handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das auch unter der Bezeichnung Folat oder den altmodischen Bezeichnungen Vitamin B9, Vitamin B11 und Vitamin M bekannt ist.

Als Vitamin, das entscheidend an der Zellteilung, der Aminosäuresynthese (und somit auch der Synthese von Muskelprotein) und einer optimalen Funktion des Nervensystems beteiligt ist, ist eine ausreichende Versorgung mit Folsäure für jeden tapferen Kämpfer der Arena, für den der Aufbau und die Aufrechterhaltung starker und vor allem optimal funktionsfähiger Muskeln (über-) lebenswichtig sein kann, ein absolutes Muss.

Sowohl für heroische Kämpfer, die sich einer strahlenden Gesundheit erfreuen, als auch für mutige und selbstlose Kämpfer, die unter einer Krankheit leiden, ist Folsäure auch deshalb interessant, weil sie für eine optimale Funktion des Immunsystems unverzichtbar ist.

Darüber hinaus wird Folsäure zusammen mit Vitamin B12 und anderen B Vitaminen für eine ausreichende Produktion des Lebenselixiers benötigt, das unsere Muskeln während harter Kämpfe gegen Gegner jeglicher Art mit den Nährstoffen und dem Sauerstoff versorgt, die uns die Kraft und das Durchhaltevermögen geben, die die Kampfeskraft eines furchtlosen und unbesiegbaren Kämpfers ausmachen.

Während sich Gladiatoren des alten Roms, deren Ernährung reich an Bohnen, anderen Hülsenfrüchten und nicht raffiniertem Getreide, das viel Kleie enthielt, war, vermutlich keine Gedanken über einen Folsäuremangel machen mussten, der zu Schwäche, Blutarmut und Nervenschäden führen kann, sieht die Situation für die modernen Gladiatoren des Kraftraumes dank unserer ungesunden Ernährung weniger rosig aus. Untersuchungen zufolge nehmen fast zwei Drittel aller Deutschen weniger als die empfohlene Menge an Folsäure zu sich.

Niacin

Bei Niacin, welches auch unter den Bezeichnungen Nicotinsäure oder Vitamin B3 bekannt ist, handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das als Baustein unterschiedlicher Coenzyme beim Eiweiß-, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel eine entscheidende Rolle spielt. Dies bedeutet mit anderen Worten ausgedrückt, dass Niacin für die Produktion der Energie notwendig ist, die es einem tapferen und furchlosen Gladiator überhaupt erst möglich machen wird, im Kampf gegen Gegner jeglicher Art seinen Mann zu stehen.

Niacin ist auch für eine optimale Regeneration nach harten Kämpfen, sowie den Aufbau starker Muskeln unerlässlich, da es nicht nur an der Wiederauffüllung der Energiereserven beteiligt ist, sondern auch bei der Regeneration von Muskeln, Nerven und DNA eine entscheidende Rolle spielt. All diese Prozesse werden auch dadurch gefördert, dass Niacin eine durchblutungsfördernde Wirkung besitzt, die auf einer Weitung der Adern basiert, welche es dem Blut ermöglicht, mehr Nährstoffe und mehr Sauerstoff schneller zu den während brutaler und erbarmungsloser Kämpfe hart geforderten Muskeln zu transportieren.

Das Interessante an Niacin ist, dass der Niacinbedarf mit der verzehrten Menge an Kalorien steigt, was bedeutet, dass Du umso mehr Niacin benötigst, je härter Du kämpfst oder trainierst. Ein Mangel an diesem für Deine Energie so wichtigen Vitamin kann nicht nur in Schwäche und einer hieraus resultierenden eingeschränkten Kampfeskraft, sondern auch in Konzentrationsstörungen, Depressionen und Durchfall, was jeden noch so mutigen und heldenhaften Freiheitskämpfer zu einer leichten Beute für die römischen Legionen machen wird.

Biotin

Bei Biotin, welches auch unter den Bezeichnungen Vitamin B7 und Vitamin H bekannt ist, handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das für den Kohlenhydrat-, Protein- und Fettstoffwechsel von entscheidender Bedeutung ist und auch bei der optimalen Funktion des Nervensystems eine wichtige Rolle spielt. Zusätzlich hierzu ist Biotin am Energiestoffwechsel beteiligt und kann Dich während harter und brutaler Angriffe vor Müdigkeit und Erschöpfung schützen, um auch den schlimmsten Hinterhalt römischer Legionen unbeschadet überstehen zu können.

Auch wenn ein Biotinmangel nicht so weit verbreitet ist, sind seine möglichen Folgen für einen jeden ruhmreichen Gladiator umso gravierender. Ein solcher Mangel kann den gesamten Kohlenhydrat-, Protein- und Fettstoffwechsel in seiner Funktion stark einschränken, worunter nicht nur Deine Energie im Kampf, sondern auch Deine Regeneration nach brutalen Kämpfen in der Arena oder auf dem Schlachtfeld, sowie Dein Muskelaufbau für eine gesteigerte Kampfeskraft stark leiden werden.

Und das ist noch der harmlose Teil eines solchen Mangels. Weitere, weitaus gravierendere mögliche Folgen umfassen extreme Schwäche und Mattigkeit, Depressionen, Muskelschmerzen, Halluzinationen, Übelkeit und Störungen der Herzfunktion.

Einige furchtlose Gladiatoren verlassen sich bekannterweise gerne auf rohe Eier als schnelle und bequeme Proteinquelle, doch das in rohen Eiern enthaltene Adivin kann die Aufnahme von Biotin im Darm hemmen und zu einem Biotinmangel mit all seinen katastrophalen Folgen führen (5). Wenn Du zu diesen Kämpfern gehörst, dann brauchst Du dringend ein Produkt wie Crixus B Vitamin, denn ein Biotinmangel kann hinterhältiger und gefährlicher als das stärkste römische Regiment sein.

Pantothensäure

Bei Pantothensäure, welche auch unter der Bezeichnung Vitamin B5 bekannt ist, handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das für die Bildung des Coenzyms A benötigt wird. Dieses Coenzym ist für den gesamten Energiestoffwechsel, sowie die Verbrennung von Körperfett verantwortlich und unzureichende Mengen dieses Enzyms werden Dich nicht nur in Deiner Kampfeskraft schwächen, sondern auch Deine Verwendung von Körperfett zur Energieversorgung beeinträchtigen. Letzteres kann nicht nur Deine Energie im Kampf weiter reduzieren, sondern – was noch schlimmer ist – auch dazu beitragen, dass Du Dich im Lauf der Zeit von einem muskulösen, hart durchtrainierten, unbesiegbaren Gladiator in einen fetten, dekadenten römischen Bürger verwandelst, der all seine Kraft braucht, um das eigene Gewicht zu bewegen und der so schwerfällig wie ein Sack Kartoffeln sein wird.

Mindestens genauso wichtig ist jedoch, dass Pantothensäure für die Produktion wichtiger Neurotransmitter, die für eine optimale Funktion Deines Nervensystems und damit auch Deiner Muskeln essentiell sind, sowie für die körpereigene Produktion von Steroidhormonen, zu denen auch muskelaufbauende und die Regeneration fördernde männliche androgene Hormone gehören, dringend benötigt wird. Wenn Du also nicht gerade daran interessiert bist, Dich von einem männlichen Gladiator in eine römische Sexsklavin mit dysfunktionalen Muskeln zu verwandeln, dann solltest Du also besser darauf achten, genügend Pantothensäure zu Dir zu nehmen.

Weitere mögliche Folgen eines Mangels an Pantothensäure umfassen Müdigkeit, Depressionen, schmerzende, taube Muskeln, Immunschwäche und Anämie. Auch wenn ein Mangel nicht weit verbreitet ist, kann dieser durch bestimmte Faktoren wie z.B. chronische Entzündungen gefördert werden. Auch Gladiatoren, die nach einem Tag des harten Kampfes in guter alter mediterraner Tradition gerne etwas mehr des guten Weines trinken, weisen ein erhöhtes Risiko für einen solchen Mangel auf.

Cholin Bitartrat

Cholin wird für die Produktion des wichtigen Neurotransmitters Acetylcholin benötigt, der von motorischen Neuronen innerhalb der Muskelzellen ausgeschüttet wird und direkte positive Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit Deiner Muskeln im Kampf gegen hinterlistige Gegner besitzt, während es gleichzeitig Deine Geist-Muskel Verbindung verbessern kann, welche für eine optimale Muskelkoordination und präzise Bewegungen Deines Schwertes im Kampf, oder schweren Gewichte im Kraftraum, von entscheidender Bedeutung ist.

Zusätzlich hierzu ist Acetylcholin für Konzentrationsfähigkeit und Fokus von entscheidender Bedeutung, was mit anderen Worten ausgedrückt bedeutet, dass Dir Cholin Bitartrat dabei helfen kann, zu dem fokussierten und hochkonzentrierten Kämpfer zu werden, der jedem Gegner in Gedanken bereits drei Schritte voraus ist.

Darüber hinaus spielt Cholin bei der Oxidation von Fettsäuren und deren Transport von der Leber zu den Mitochondrien der Fettzellen, wo diese zum Zwecke der Energieversorgung der Muskeln verbrannt werden, eine wichtige Rolle (9), was Dich nicht nur zu einem härteren und definierteren Kämpfer machen wird, sondern Dir auch die unendliche Energie verleihen wird, die bei brutalen Kämpfen in der Arena oder auf dem Schlachtfeld den Unterschied zwischen Sieg oder Niederlage ausmachen kann.

Inositol

Bei Inositol, welches auch unter der Bezeichnung Inosit oder Vitamin B8 bekannt ist, handelt es sich um einen sechswertigen zyklischen Alkohol, der früher einmal zur Familie der B Vitamine gerechnet wurde. Inositol agiert im menschlichen Gehirn unter anderem als sekundärer Botenstoff und Teil von Neurotransmittern und wird deshalb auch zum Zweck der Verbesserung der Stimmungslage und der kognitiven Funktion, sowie zur Behandlung von Depressionen (6) eingesetzt – und von einer besseren Stimmungslage kann sicherlich jeder furchtlose Gladiator profitieren.

Inositol ist als sekundärer Botenstoff an der Signalübertragung bei zahlreichen wichtigen Körperprozessen beteiligt, zu denen unter anderem die Insulinwirkung, die Kontrolle der intrazellularen Kalziumkonzentrationen, die bei harten und kraftvollen Muskelkontraktionen eine entscheidende Rolle spielen (8), sowie der Abbau von Körperfett zum Zweck der Energieversorgung der Muskeln (7) gehören.

Dies bedeutet mit anderen Worten ausgedrückt, dass Inositol einen furchtlosen Kämpfer der Arena nicht nur durch eine stärkere Kraftentfaltung, sondern auch durch maximale Energie für den Kampf gegen übermächtige Gegner unterstützen kann – und ihm ganz nebenbei auch dabei helfen kann, einen noch eindrucksvolleren, definierten Körper zu entwickeln.

Bewertungen

  • Titel:Mehr Energie
    Habe deutlich mehr Energie dank den B-Vitaminen. Hilft mir sehr meinen Arsch hoch zu bekommen! Super Design hat die Dose auch noch!
Nur registrierte Benutzer können bewerten.

ORDENSBRUDER, Nimm jeden Tag 1 (eine) Kapsel unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit zu dir!

DEUS VULT!

Vitamin B12

Potentielle Gesundheitsvorzüge von Vitamin B12

Vitamin B12 hilft bei der Bildung roter Blutkörperchen und kann ein Anämie verhindern Vitamin B12 spielt bei der Produktion roter Blutkörperchen im Körper eine entscheidende Rolle. Niedrige Vitamin B12 Spiegel können zu einer reduzierten Bildung roter Blutkörperchen führen und deren korrekte Entwicklung verhindern (1).

Gesunde rote Blutkörperchen sind klein und rund, während sie im Fall eines Vitamin B12 Mangels größer und oval werden. Aufgrund dieser unregelmäßigen Form sind diese roten Blutkörperchen nicht dazu in der Lage, sich mit ausreichender Rate vom Knochenmark in den Blutkreislauf zu bewegen, was zu einer Megaloblastenanämie führt (1).

Wenn der Körper anämisch ist, dann verfügt er nicht über ausreichende Mengen an roten Blutkörperchen, um Sauerstoff zu den lebenswichtigen Organen zu transportieren. Dies kann Symptome wie Erschöpfung und Schwäche hervorrufen.

Zusammenfassung: Vitamin B12 ist an der Produktion roter Blutkörperchen beteiligt und im Fall eines Mangels kann es zu einer Veränderung der Produktion roter Blutkörperchen und einer Megaloblastenanämie kommen.

Vitamin B12 kann Geburtsdefekte verhindern

Adäquate Vitamin B12 Spiegel sind für eine gesunde Schwangerschaft von entscheidender Bedeutung. Studien haben gezeigt, dass Gehirn und Nervensystem des Fötus ausreichende Mengen an Vitamin B12 von der Mutter benötigen, um sich richtig entwickeln zu können.

Ein Vitamin B12 Mangel in der Anfangsphase der Schwangerschaft kann das Risiko für Geburtsdefekte im Bereich der Nerven hervorrufen. Darüber hinaus kann ein Vitamin B12 Mangel der Mutter zu Frühgeburten oder Fehlgeburten beitragen (2).

Eine Studie fand heraus, dass bei Frauen, deren Vitamin B12 Spiegel niedriger als 250 mg/dl ausfielen, das Risiko für Geburtsdefekte dreimal höher als bei Frauen mit adäquaten Vitamin B12 Spiegeln ausfiel (3). Bei Frauen mit einem Vitamin B12 Mangel und Spiegeln unterhalb von 150 mg/dl war das Risiko im Vergleich zu Frauen mit Spiegeln oberhalb von 400 mg/dl sogar fünfmal höher (3).

Zusammenfassung: Ausreichende Vitamin B12 Spiegel sind für eine gesunde Schwangerschaft von entscheidender Bedeutung, da sie Geburtsdefekte im Bereich von Gehirn und Rückenmark verhindern können.

Vitamin B12 kann die Knochengesundheit unterstützen und Osteoporose verhindern

Die Aufrechterhaltung adäquater Vitamin B12 Spiegel kann die Knochengesundheit unterstützen. Eine mit mehr als 2.500 erwachsenen Probanden durchgeführte Studie konnte zeigen, dass die Probanden, die einen Vitamin B12 aufwiesen auch eine geringere als normale Knochenmineraldichte hatten (4). Knochen mit reduzierter Mineraldichte können im Lauf der Zeit empfindlich und brüchig werden, was zu einem erhöhten Osteoporoserisiko führt.

Auch andere Studien konnten eine Verbindung zwischen niedrigen Vitamin B12 Spiegeln und einer schlechten Knochengesundheit und Osteoporose zeigen, was insbesondere bei Frauen der Fall war (5, 6, 7).

Zusammenfassung: Vitamin B12 spielt bei der Knochengesundheit eine Rolle und niedrige Vitamin B12 Spiegel werden mit einem erhöhten Osteoporoserisiko in Verbindung gebracht.

Vitamin B12 könnte das Risiko für eine Makulardegeneration reduzieren

Eine Makulardegeneration ist eine Augenkrankheit, die hauptsächlich das zentrale Sehen betrifft. Die Aufrechterhaltung adäquater Vitamin B12 Spiegel könnte dabei helfen, das Risiko für eine altersbedingte Makulardegeneration zu senken.

Wissenschaftler glauben, dass eine Supplementation mit Vitamin B12 die Homocysteinspiegel – eine Aminosäure, die sich im Blutkreislauf wiederfindet – senken kann. Erhöhte Homocysteinspiegel werden mit einem erhöhten Risiko für eine altersbedingte Makulardegeneration in Verbindung gebracht (8, 9).

Eine Studie mit 5.000 weiblichen Probanden in einem Alter ab 40 Jahren oder älter kam zur Schlussfolgerung, dass Vitamin B12 Supplementation in Kombination mit Niacin und Vitamin B6 das Risiko für eine Makulardegeneration reduzieren könnte (10).

Eine Gruppe, die diese Supplements für eine Dauer von sieben Jahren erhielt, wies weniger Fälle von Makulardegeneration als die Placebogruppe auf. Das Risiko für die Entwicklung irgendeiner Form dieser Erkrankung war um 34% niedriger und bei bestimmten Typen sogar um 41% niedriger (11).

Zusammenfassung: Die Aufrechterhaltung adäquater Vitamin B12 Spiegel senkt die Homocysteinspiegel im Blut, was dabei helfen könnte, eine alterbedingte Makulardegeneration zu verhindern.

Vitamin B12 kann die Stimmungslage verbessern und Symptome von Depressionen lindern

Vitamin B12 kann die Stimmungslage verbessern. Die Auswirkungen von Vitamin B12 werden jedoch noch nicht vollständig verstanden. Klar ist aber, dass dieses Vitamin bei der Synthese und Verstoffwechselung von Serotonin – eine Chemikalie, die für die Regulierung der Stimmungslage verantwortlich ist, eine wichtige Rolle spielt. Aus diesem Grund könnte ein Vitamin B12 Mangel zu einer reduzierten Serotoninausschüttung führen, was eine depressive Stimmungslage zur Folge haben kann.

Studien unterstützen die Verwendung von Vitamin B12 Supplements zur Linderung von Symptomen von Depressionen bei Menschen, die unter einem Vitamin B12 Mangel leiden.

Eine Studie, die mit Personen mit Depressionen und niedrigen Vitamin B12 Spiegeln durchgeführt wurde, fand heraus, dass diejenigen, die sowohl Antidepressiva, als auch Vitamin B12 erhielten, mit einer größeren Wahrscheinlichkeit Verbesserungen bezüglich der Symptome von Depressionen aufwiesen, als dies bei Patienten der Fall war, die lediglich Antidepressiva erhielten (11). Eine andere Studie fand heraus, dass ein Vitamin B12 Mangel mit einem doppelt so hohen Risiko für ernsthafte Depressionen in Verbindung stand (12).

Zusätzlich hierzu wurden hohe Vitamin B12 Spiegel mit besseren Behandlungsergebnissen und einer höheren Wahrscheinlichkeit einer Erholung bei ernsthaften Depressionen in Verbindung gebracht (13). Doch auch wenn Vitamin B12 Supplements dabei helfen können, Symptome von Depressionen bei Menschen zu lindern, die unter einem Vitamin B12 Mangel leiden, legen die bisher verfügbaren Untersuchungen nicht nahe, dass diese Supplements bei Menschen mit normalen Vitamin B12 Spiegeln dieselbe Wirkung besitzen.

Zusammenfassung: Vitamin B12 wird für die Produktion von Serotonin – eine Chemikalie, die für die Regulierung der Stimmungslage verantwortlich ist – benötigt und Vitamin B12 Supplements können dabei helfen die Stimmungslage bei Menschen zu verbessern, die einen Vitamin B12 Mangel aufweisen.

Vitamin könnte sich positiv auf das Gehirn auswirken, indem es einen Verlust von Neuronen verhindert

Ein Vitamin B12 Mangel wird mit Gedächtnisverlust in Verbindung gebracht, was insbesondere bei älteren Erwachsenen der Fall ist. Vitamin B12 könnte bei der Verhinderung einer Gehirnatrophie eine Rolle spielen, bei der es sich um einen Verlust von Neuronen im Gehirn handelt, der häufig mit nachlassender Gedächtnisleistung und Demenz in Verbindung gebracht wird. Eine Studie mit Personen, die eine frühes Stadium von Demenz aufwiesen, zeigte, dass eine Kombination von Vitamin B12 und Omega-3 Fettsäuren Supplements den mentalen Abbau verlangsamte (14).

Eine andere Studie fand heraus, dass selbst Vitamin B12 Spiegel am unteren Ende des Normalbereichs zu einer schlechten Gedächtnisleistung beitragen können. Als Resultat hiervon könnte eine Supplementation mit Vitamin B12 das Gedächtnis selbst in Abwesenheit eines klinisch diagnostizierten Defizits verbessern (15).

Zusammenfassung: Vitamin B12 könnte dabei helfen, eine Gehirnatrophie und eine nachlassende Gedächtnisleistung zu verhindern.

Vitamin B12 könnte bei der Alzheimer Behandlung helfen

Vitamin B12 könnte bei der Verhinderung von Alzheimer bei älteren Menschen eine Rolle spielen (16). Eine Meta Analyse von 68 Studien fand heraus, dass Alzheimer Patienten signifikant niedrigere Vitamin B12 Spiegel aufweisen. Zusätzlich wurden erhöhte Homocysteinspiegel als Risikofaktor für Alzheimer identifiziert.

Laut einer Studie könnte die Einnahme der Vitamine B12, B6 und Folsäure für zwei Jahre bei einigen Patienten eine Gehirnatrophie in den Bereichen verlangsamen, die mit Alzheimer und einer nachlassenden kognitiven Funktion in Verbindung gebracht werden (17).

Zusammenfassung: Vitamin B12 könnte der Entwicklung von Alzheimer entgegenwirken.

Vitamin B12 kann die Energie steigern

Vitamin B12 Supplements werden seit langem als Produkt der Wahl angepriesen, wenn es um einen Energieschub geht. Alle B Vitamine spielen bei der Energieproduktion des Körpers eine wichtige Rolle auch wenn sie nicht notwendigerweise selbst Energie liefern (18).

Zurzeit gibt es keine wissenschaftlichen Beweise, die nahelegen, dass Vitamin B12 Supplements die Energie bei Menschen steigern können, die über ausreichende Spiegel dieses Vitamins verfügen (19). Wenn jedoch ein signifikanter Vitamin B12 Mangel vorliegt, dann kann eine Einnahme eines Supplements oder eine Erhöhung der Zufuhr über die Nahrung die Energiespiegel signifikant erhöhen (20).

In der Tat gehören Erschöpfung und mangelnde Energie zu den ersten Signalen eines Vitamin B12 Mangels.

Zusammenfassung: Vitamin B12 ist an der Energieproduktion im Körper beteiligt. Im Fall eines Mangels kann eine Einnahme von Vitamin B12 die Energiespiegel erhöhen.

Vitamin B12 könnten die Herzgesundheit über eine Reduzierung der Homocysteinspiegel verbessern

Hohe Blutspiegel der Aminosäure Homocystein werden mit einem erhöhten Risiko für Herzkrankheiten in Verbindung gebracht. Bei Menschen, die unter einem signifikanten Vitamin B12 Mangel leiden, können die Homocysteinspiegel erhöht sein.

Studien haben gezeigt, dass Vitamin B12 dabei hilft, die Homocysteinspiegel zu senken, was das Risiko für Herzkrankheiten reduzieren könnte (21, 22, 23). Es gibt jedoch noch keine wissenschaftlichen Studien, die bestätigen, dass Vitamin B12 Supplements in dieser Hinsicht wirkungsvoll sind (24). Aus diesem Grund bedarf es weiterer Untersuchungen, um die Beziehung zwischen Vitamin B12 und der Herzgesundheit besser zu verstehen.

Zusammenfassung: Vitamin B12 kann die Homocysteinspiegel im Blut senken – eine Aminosäure, die mit einem erhöhten Risiko für Herzkrankheiten in Verbindung gebracht wird. Bisher gibt es jedoch noch keine Untersuchungen, die zeigen, dass Vitamin B12 das Risiko für Herzkrankheiten reduzieren kann.

Vitamin B12 unterstützt gesundes Haar, gesunde Haut und gesunde Nägel

Wenn man die wichtige Rolle von Vitamin B12 bei der Zellproduktion berücksichtigt, dann wird schnell klar, dass adäquate Mengen dieses Vitamins benötigt werden, um gesundes Haar, gesunde Haut und gesunde Nägel zu fördern.

In der Tat können niedrige Vitamin B12 Spiegel unterschiedliche dermatologische Symptome inklusive einer Hyperpigmentation, Verfärbungen der Nägel, Veränderungen das Haars, Vitiligo (ein fleckenweiser Farbverlust der Haut) und rissige, entzündete Mundwinkel verursachen (25, 26). Es konnte gezeigt werden, dass eine Supplementation mit Vitamin B12 bei Menschen, die unter einem Vitamin B12 Mangel leiden, dermatologische Symptome reduzieren kann (27, 28).

Wenn man jedoch gut ernährt ist und bezüglich Vitamin B12 kein Mangel und keine niedrigen Spiegel vorliegen, dann ist es unwahrscheinlich, dass Vitamin B12 die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln verbessern wird (29).

Zusammenfassung: Gesunde Vitamin B12 sind für die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln wichtig. Ein Supplement wird diese jedoch nicht verbessern, wenn bereits ausreichende Vitamin B12 Spiegel vorhanden sind.

Vitamin B12 kann bei Nervenschmerzen und Nervenschäden hilfreich sein.

Laut einer klinischen Untersuchung reduzierte eine Behandlung mit Vitamin B12 Schmerzsymptome bei Nervenleiden wie Neuralgie, diabetischer Neuropathie und Schmerzen im unteren Rücken (30, 31, 32).

Injiziertes Methylcobalamin – eine Form von Vitamin B12 – reduzierte bei einigen Patienten mit diabetischer Neuropathie klinische Symptome in den Beinen wie Parästhesie (ein abnormales kribbelndes Gefühl), brennende Schmerzen und spontane Schmerzen (33). Eine Metaanalyse von 7 klinischen Untersuchungen bestätigte die moderaten Vorzüge von Vitamin B12 bei einigen Symptomen diabetischer Neuropathie inklusive Schmerzen (34). Im Rahmen einer Studie verbesserte Vitamin B12 bei Patienten mit Nackenschmerzen Symptome wie Schmerzen und Kribbeln signifikant (35).

Vitamin B12 scheint laut klinischen Untersuchungen mit 178 Probanden auch sicher und effektiv zu sein, wenn es bei Nervenschmerzen infolge einer Herpes Simplex Infektion eingesetzt wird (36, 37). Im Tiermodell verbesserte Vitamin B12 unterschiedliche Typen neuropathischer Schmerzen, erhöhte die Regeneration von Axonen, und förderte die neuronale Reparatur (38, 39, 40, 41, 42). Zusammenfassung: Vitamin B12 kann unterschiedliche Formen von Nervenschmerzen und andere Symptome von Nervenleiden lindern.

Vitamin B12 kann Störungen des Schlaf-Wach Rhythmus entgegenwirken

Im Rahmen einer Studie mit 126 Patienten sprach die Mehrzahl der Probanden mit Schlafstörungen aufgrund primärer Störungen des Schlaf-Wach Rhythmus gut auf eine Behandlung mit Vitamin B12 und hellem Licht an. Menschen mit sekundären Schlafstörungen aufgrund primärer Störungen des Schlaf-Wach Rhythmus sprachen jedoch nicht so gut auf die Behandlung an (43).

Im Rahmen einer anderen Studie mit 106 Probanden mit unterschiedlichen Schlafstörungen aufgrund primärer Störungen des Schlaf-Wach Rhythmus waren die Resultate zwar variabel, aber die meisten Gruppen erlebten milde bis moderate Verbesserungen (44).

Auf der anderen Seite hatte hoch dosiertes Methylcobalamin im Rahmen einer Studie mit 50 Patienten mit verzögertem Schlafphasensyndrom keine positiven Auswirkungen (45). Es bedarf weiterer Studien, um die widersprüchlichen Auswirkungen einer Vitamin B12 Supplementation auf Schlafstörungen zu klären.

Zusammenfassung: Vitamin B12 könnte bei bestimmten Formen von Schlafstörungen eine Linderung mit sich bringen.

Mangelerscheinungen

Bei einem Mangel an Vitamin B12 kann es zur Perniziöse Anämie (Perniziosa), einer Erkrankung des Blutbildes und zur funikulären Myelose kommen.

Die Ursachen für diesen Mangel können zum einen in unzureichender Zufuhr durch Nahrung, wie sie bei sehr strenger veganer Ernährung beobachtet wurde, oder durch unzureichende Aufnahme verursacht werden. Bei mangelhafter Aufnahmefähigkeit im Magen-Darm-Trakt, fehlt dem Organismus im Magensaft der Intrinsic Factor (ein Glykoprotein, das von den Belegzellen des Magens und im Zwölffingerdarm produziert wird und für die Vitamin B12-Aufnahme unablässig ist). Der Intrinsic-Faktor bindet Cobalamin in einem vor Verdauungsenzymen schützenden Komplex und ermöglicht so den Transport in die Darmzellen, von wo aus Vitamin B12 über Bindung an weitere Proteine (Transcobalamine) in die äußeren Gewebe gelangt.

Welche Personengruppen weisen ein erhöhtes Risiko für einen Vitamin B12 Mangel auf?

Etwa 6% aller Menschen in Industrieländern im Alter von 60 Jahren oder älter weisen einen Vitamin B12 Mangel auf, während sich etwa 20% an der Grenze zu einem Mangel befinden (46).

Menschen mit einem erhöhten Risiko für einen Vitamin B12 Mangel umfassen (47):

  • Ältere Erwachsene
  • Menschen mit Störungen im Bereich des Verdauungstraktes wie Morbus Crohn oder Zöliakie
  • Menschen, die sich Operationen im Bereich von Magen und Darm wie bariatrischen Operationen oder einer Darmteilresektion unterzogen haben
  • Menschen, die sich strikt vegan ernähren
  • Menschen die Metformin zur Kontrolle des Blutzuckers einnehmen
  • Menschen die Protonenpumpenhemmer zur Behandlung von chronischem Sodbrennen oder einer Übersäuerung des Magens einnehmen

Bei vielen älteren Menschen ist die Ausschüttung von Magensäure reduziert, was in einer reduzierten Absorption von Vitamin B12 resultiert.

Wenn die Aufnahme von Vitamin B12 über den Verdauungstrakt beeinträchtigt ist, können Vitamin B12 Injektionen durch einen Arzt eine Option darstellen.

Überdosierung

Auch nach Zufuhr der 10.000 fachen Dosis konnten keine toxischen Effekte nachgewiesen werden. Da Vitamin B12 wasserlöslich ist, werden Überschüsse über den Urin wieder ausgeschieden. Bisher wurde noch von keiner Überdosierung berichtet und selbst Allergien gegen Vitamin B12 treten äußerst selten auf.

Bedarf

Der tägliche Mindestbedarf ist im Vergleich zu den meisten andern Vitaminen sehr viel geringer, er beträgt nur ca. 3 Mikrogramm. Ein Mangel an Vitamin B12 entwickelt sich sehr langsam, bei völligem Stopp der Zufuhr in der Regel erst nach zwei bis drei Jahren, da der Körper das Vitamin über längere Zeit in der Leber speichern kann.

Bedarf im Sport

Unter Sportlern genießt Vitamin B12 einen guten Ruf. Sie berichten, selbst wenn das Vitamin verabreicht wird, ohne dass Mängel bestehen, von einem gesteigerten Wohlbefinden und vermehrtem Appetit. Einige schwören auf stimulatorische und anabole Effekte. Viele Bodybuilder nehmen Dosierungen bis zu 1500mcg am Tag.

Referenzen:

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmedhealth/PMH0063030/
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18709885
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4161975/
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15619681
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19151987
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12612156
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15001613
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4508850/
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16387004
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2648137/
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3856388/
  12. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10784463
  13. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/14641930
  14. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4927899/
  15. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26912492
  16. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17052662
  17. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3677457/
  18. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3257642/
  19. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15212745?dopt=Abstract
  20. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22276208
  21. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25147783
  22. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5382296/
  23. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3326240
  24. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmedhealth/PMH0014047/
  25. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25559140
  26. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2965901/
  27. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2294086/
  28. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3740873
  29. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17763607
  30. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23566267
  31. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23279193
  32. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24455309
  33. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3568063
  34. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16008162
  35. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3888748/#B29
  36. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26200815
  37. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23887347
  38. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8021696/
  39. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20045411/
  40. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23185205
  41. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23902646
  42. http://www.scirp.org/journal/PaperInformation.aspx?PaperID=24765
  43. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9681583
  44. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9201777
  45. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9413873
  46. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19116323
  47. https://ods.od.nih.gov/factsheets/Vitamin%20B12-HealthProfessional/

Vitamin B2

Vitamin B2 (Riboflavin)Entdeckung des Vitamins B2 1920 bei der Isolation aus Eiern. Riboflavin oder auch Lactoflavin ist die chemische / medizinische Bezeichnung für Vitamin B2. "Wachstumsvitamin". Riboflavin oder auch Lactoflavin bzw. Vitamin B2 ist ein wasserlösliches Vitamin, das gelb gefärbt ist und in gelöster Form durch Lichteinwirkung leicht zerstört werden kann. Riboflavin kann nur in freier Form resorbiert (vom Körper aufgenommen) werden. In Lebensmitteln ist es meist in Form von verschiedenen Phosphorverbindungen vorhanden. Vor der Resorption muss diese Verbindung erst freigesetzt werden. In den Organen (Leber, Niere, Herz) wird es wieder in gebundener Form gespeichert. Die Speicherdauer hält nicht länger als 2 - 6 Wochen an.


Aufgabe/Funktion

Riboflavin dient als Coenzym und spielt vor allem bei Wachstumsprozessen eine Rolle.

Es wird auch gerne zur Kontrolle von Reinigungsprozessen (Flächen, Hände etc.) in der Pharmaindustrie eingesetzt, da es auch in geringer Konzentration bei UV-Licht leuchtet und damit gut sichtbar ist. Riboflavin ist an einer Reihe von Reaktionen beteiligt, die für den Abbau von Fettsäuren und Purinen verantwortlich sind. Dabei sind sie oftmals an der Energiegewinnung aus den Nährstoffen in der Atmungskette beteiligt. Außerdem aktiviert sie die Vitamine B6 (Pyridoxin).


Vorkommen

Der tägliche Bedarf beträgt etwa 1,2 mg und wird üblicherweise durch die normale Nahrungsaufnahme gedeckt. Es wird oft auch als Farbstoff eingesetzt und als E 101 deklariert. Riboflavin ist zwar stark lichtempfindlich, dafür aber sehr hitzestabil, so dass es beim Kochen nicht zerstört wird. Seine Zersetzung durch Hitze setzt erst ab 240°C ein. Wegen seines Vorkommens in Milch wird sie auch als Lactoflavin bezeichnet. Riboflavin ist in allen lebenden Zellen des Tier- und Pflanzenreichs vertreten. Große Mengen sind in Milch, Milchprodukten, Vollkorngetreide, Leber, Niere und Herz aber auch in Gemüse wie Broccoli, Spargel oder Spinat vorhanden. Allerdings nicht in freier Form, sondern als Verbindungen von Phosphat mit coenzymatischen Charakter. Durch Keimen von Getreide steigt der Riboflavingehalt an. Salate mit frischen Getreidekeimlingen oder Müslis mit Roggen- oder Haferkeimlingen bilden also nicht nur einen kulinarischen Genuss. In sonnengetrockneten Lebensmittel befinden sich wegen der starken Lichtempfindlichkeit von Riboflavin nur noch geringe Mengen des Vitamins. Beim Garen sind wegen der großen Hitzestabilität keine nennenswerten Verluste zu erwarten. Lediglich beim Garen in Flüssigkeit laugen die Lebensmittel aus. Um einem hohen Auslaugungsverlust vorzubeugen, verarbeitet man die Lebensmittel am günstigsten mit schonenden Garmethoden, wie Dünsten oder Blanchieren.


Mangelerscheinungen (Hypovitaminose)

Bei normaler Ernährung treten keine Mangelerscheinungen auf. Allerdings kann es bei Schwangeren und Alkoholkranken zu Mangelerscheinungen kommen, die sich in Exanthemen, Hautrissen und Lichtüberempfindlichkeit äußern. Außerdem äußert sich ein Mangel an Vitamin B2 durch:

 

  • Hautveränderungen, wie Rötungen oder Schuppen in den Augenwinkeln,
  • brüchigen und stumpfen Fingernägeln,
  • Eintrübungen der Augenlinse (Katarakt) und
  • Veränderungen des Nervensystems.

 

Die klassische Mangelkrankheit, an der allerdings neben B2 auch ein Mangel an den Vitaminen B3, B6 und B9 beteiligt ist, heißt Pellagra. Sie war früher die Krankheit der armen Landbevölkerung. Der Namen kommt aus dem lateinischen und bedeutet „Raue Haut“, denn die Krankheit beginnt immer mit typischen Veränderungen an Hautpartien, die der Sonne ausgesetzt sind. Die Krankheit konnte damals mit Hefe geheilt werden, da diese sehr viel Vitamin B2 enthält.


Folgen einer Überdosierung (Hypervitaminose)

Ein Überschuss an Vitamin B2 wird bei normaler Nierenfunktion ausgeschieden. Hohe Dosen können Übelkeit und Erbrechen auslösen. Die Toxität von B2 ist sehr gering.


Bedarf

Der Riboflavinbedarf steht wie bei Thiamin im engen Zusammenhang mit der Energieaufnahme. So sind Zufuhrempfehlungen mit der täglichen Energieaufnahme gekoppelt. Die DGE empfiehlt eine tägliche Zufuhr von 1,7 mg bei Männern und 1,5 mg bei Frauen. Als Grundwert gilt: pro aufgenommenen 1000 kcal. sollten 0,6 mg Riboflavin zugeführt werden. Der Bedarf an Riboflavin steigt bei der Zufuhr von bestimmten Medikamenten.


Bedarf im Sport

10-100mg pro Tag, mehrmals zu den Mahlzeiten einnehmen.

Vitamin B1

Vitamin B1 (Thiamin)

1882: erkannte der Japaner Takaki, dass die schon um 2600 vor Chr. in China bekannte Beriberi-Krankheit, durch zweckmäßige Ernährung (aus dem Vitamin B-Bereich) geheilt werden kann.
1897: wies der Nobelpreisträger für Medizin/Physiologie (Nobelpreis 1929) Christiaan Eijkman den Vitamin B1-Mangeleffekte durch das Füttern von poliertem Reis nach und zeigte, dass durch die Verfüttern der Silberhäutchen des Reises der Mangel behoben werden kann. Anti-Polyneuritis-Vitamin oder Aneurin (antineuritisches Vitamin) wurde es zunächst wegen seiner Wirkung auf die Nerven genannt.
1932: erhielt es dann aber von Windaus wegen seines Schwefelgehaltes die Bezeichnung Thiamin, der heute der einzig zulässige Name ist.
1926: wurde das Vitamin erstmalig von Jansen und Donath in kristalliener Farm aus Reiskleie isoliert.
1936: wurde die Struktur von Vitamin B1 etwa gleichzeitig von R.R. Williams und Grewe aufgeklärt. Die Synthese erfolgte durch R. R. Williams 1936 und von Andersag und Westphal 1937.
Vitamin B1 ist ein weißes, fast geruchloses, wasserlösliches Vitamin. Es ist unentbehrlich für die Funktion des Nervensystems. Wird das Vitamin B1 ca. 14 Tage nicht mehr dem Körper zugeführt, dann sind die Reserven zu 50 % aufgebraucht.

 

Aufgabe/Funktion

Vitamin B1 Nervenvitamin spielt als Coenzym im Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel (Erhaltung von Nervengewebe und des Herzmuskels, Vermittlung der Nervenleitung) eine wichtige Rolle. Als Thiamin-Diphospat (TDP, Coenzym von Decarboxylasen und Transketolase) wirkt es beim Abbau von Kohlenhydraten im Gehirn und in den Muskeln. Auch Kondition und Gedächtnis hängen von diesem Vitamin ab. Es stärkt die Blutzirkulation und ist für die Produktion von Magensäure notwendig. Es ist wichtig bei der Umwandlung von Kohlenhydraten in Fett und der damit verbundenen Energiegewinnung aus den Kohlenhydraten (Es ist Coenzym fuer die Pyruvat-Dehydrogenase, einen Multienzymkomplex, welcher Pyruvat zu Acetyl-CoA umsetzt). Es ist ebenfalls am Abbau bestimmter Aminosäuren beteiligt und wirkt regulierend im Kohlenhydratstoffwechsel. Das bedeutet, es ist ein wichtiges Vitamin zur Steuerung des Energiehaushaltes des menschlichen Organismus (sorgt in Verbindung mit ATP für die Umwandlung von Kohlenhydraten in Energie).


Vorkommen

  • in 100 g Weizenkeime 2 mg
  • in 100 g Sojabohnen 1 mg
  • in 100 g Schweinefleisch 0,90 mg
  • in 100 g Erbsen 0,76 mg
  • in 100 g Haferflocken 0,65 mg
  • in 100 g Weiße Bohnen 0,50 mg
  • in 100 g Kartoffeln 0,10 mg
  • Bierhefe
  • Vollkornprodukte

 

Mangelerscheinungen (Hypovitaminose)

Symptome:

  • Störungen des Kohlenhydratstoffwechsels und Nervensystems
  • Reizbarkeit und Depressionen
  • Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Konzentrationsschwäche, Muskelatrophie
  • Blutarmut (Anämie)
  • häufige Kopfschmerzen,
  • Gedächtnisstörungen, Verwirrungszustände
  • Herzversagen, Ödem, niedriger Blutdruck, Kurzatmigkeit
  • Verringerte Produktion von Antikörpern bei Infektionen
  • gestörte Energieproduktion
  • schwache Muskulatur (besonders die Wadenmuskulatur)
  • Krankheit: Beriberi

 

Beriberi trat auf, als man den Reis zu polieren begann und dadurch die vitaminreiche Schale entfernt wurde. In Europa tauchte sie auf, als Mehl so fein gemahlen wurde, dass der vitaminreiche Weizenkeim verschwand und über das Brot kein Vitamin B1 mehr aufgenommen wurde. In den Ländern Ostasiens und Japan, wo Reis als Hauptnahrungsmittel gilt, trat die Krankheit häufig auf. Die Krankheit tritt noch heute in Ländern der Dritten Welt auf. In den Industrieländern finden wir diese Krankheit meist im Zusammenhang mit Alkoholismus oder schwerer Fehlernährung vor. Symptome bei Beriberi: neurologische Störungen, Muskelatrophie (Muskelschwund) und Herzinsuffizienz.

 

Folgen einer Überdosierung (Hypervitaminose)

Erst bei einer Menge von über 200 mg reagieren beispielsweise die Nerven überempfindlich auf Reize. In einigen Fällen wurden bei intravenösen Verabreichungen schwere allergische Reaktionen festgestellt bis hin zum anaphylaktischen Schock auslösen.


Bedarf

Von der DGE wird eine Zufuhr von 0,33 mg pro 1000 kcal pro Tag als Mindestbedarf angesehen. Empfohlen wird eine Zufuhr von 0,5 mg pro 1000 kcal pro Tag. Da der Thiaminbedarf eng mit dem Energiestoffwechsel verknüpft ist, geht die Zufuhrempfehlung mit der aufgenommenen Nahrungsenergie einher. Wichtig ist eine kontinuierliche Aufnahme des Vitamins, wegen seiner begrenzten Speicherkapazität. Menschen mit einem erhöhten Energiebedarf, wie Spitzensportler oder Schwer- und Schwerstarbeiter haben einen erhöhten Thiaminbedarf. Alkoholismus vermindert die Resorptionsrate von Thiamin. Demnach ist der Bedarf an Thiamin bei Menschen mit einem überhöhten Alkoholkonsum größer, als beim Bevölkerungsdurchschnitt.


Bedarf im Sport

Meine Empfehlung ist 10-100mg am Tag, mehrmals täglich zu den Mahlzeiten einzunehmen da dieses Vitamin auch über den Schweiß ausgeschieden wird.

Referenzen

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...