Jetzt erhältlich
Lazarus Vitamin B Sword Brothers - Gods Rage Ansicht vergrößern

-33%

6741

Lazarus Vitamin B Sword Brothers - Gods Rage

6,08 €

-3,00 €

Vorher 9,08 €

pro Kapsel
/ Inhalt: 60 Kapseln
0.3 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Jetzt erhältlich

6741

  • Inhalt: 60 Kapseln
  • Form : Kapseln

Neuer Artikel

„Es ist ungewiss, wo uns der Tod erwartet. Doch wir erwarten ihn überall! Ich rufe Deinen Namen, Herr Lazarus, auferstanden von den Toten, während ich den Feinden der Christenheit selbst den Tod gebe, den Du einst besiegtest.

Mehr Details

410 Artikel

-33%
Jetzt erhältlich

6,08 €

-3,00 €

Vorher 9,08 €

0,06 € pro Kapsel
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
0.3 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

Nutze die heilige Kraft der B Vitamine für maximale Energie und Kampfeskraft, eine schnelle Regeneration und den Aufbau großer und starker Muskeln, um jederzeit bereit zu sein, selbstlos alle Wehrlosen vor den Übergriffen ruchloser Gegner zu schützen und denjenigen als strahlendes Beispiel von Kraft und Tugend zu dienen, die drohen vom rechten Pfad abzukommen!

Produkt Highlights:

  • Kann Müdigkeit und Erschöpfung reduzieren, um Dir dabei zu helfen, auch die längsten und härtesten Angriffe hinterhältiger Banden siegreich zu überstehen
  • Fördert eine optimale Durchblutung und eine maximale Versorgung Deiner hart arbeitenden Muskeln mit dringend benötigten Nährstoffen, Sauerstoff und körpereigenen anabolen Hormonen
  • Kann durch antioxidative Wirkungen die DNA und die Zellen Deines Körpers und insbesondere Deiner Muskeln vor Beschädigungen und Zerstörung durch während harter körperlicher Anstrengungen vermehrt produzierte freie Radikale schützen
  • Kann Deine Regeneration und Deinen Muskelaufbau nach harten Kämpfen optimieren und beschleunigen, auf dass Du schneller und mit gesteigerter Kraft auf den nächsten Angriff hinterhältiger Feinde bereit sein mögest
  • Vitamine werden für die körpereigene Produktion männlicher, muskelaufbauender Hormone benötigt, die den Unterschied zwischen einem tapferen Ritter und einem jämmerlichen, fetten Mönch machen können
  • B Vitamine werden für eine optimale Funktion Deines Nervensystems benötigt, ohne die Du weder einen klaren Gedanken fassen, noch Dein Schwert im Kampf bewegen könntest
  • B Vitamine werden für die Blutbildung und die Aufrecherhaltung normaler roter Blutkörperchen benötigt, ohne die Deine im Kampf hart arbeitenden Muskeln weder mit Sauerstoff noch mit Nährstoffen versorgt werden könnten
  • B Vitamine werden für den Proteinstoffwechsel und die Synthese von Aminosäuren benötigt, was für den Aufbau und die Aufrechterhaltung großer und starker Muskeln unerlässlich ist
  • B Vitamine tragen zu einer optimalen Sehkraft bei, die Dich wie ein Adler jeden Feind bereits aus weiter Ferne erkennen lassen wird
  • Hoch dosiert mit 300% des empfohlenen Tagesbedarfs aller enthaltenen B Vitamine, um Dich vor allen Eventualitäten zu schützen und Deine maximale Kampfeskraft im Dienste des Guten aufrecht zu erhalten.
  • Enthält keine willkürlichen Megadosierungen von Vitaminen, die Dir auf Dauer mehr Schaden als nützen würden

„Es ist ungewiss, wo uns der Tod erwartet. Doch wir erwarten ihn überall! Ich rufe Deinen Namen, Herr Lazarus, auferstanden von den Toten, während ich den Feinden der Christenheit selbst den Tod gebe, den Du einst besiegtest. Unsere Feinde nennen uns Dämonen und schreien in Todesangst unseren Namen. Wir fürchten uns nicht vor dem Tod, wir sind die Armee der Toten. Aussätzige, Leprakranke, von der Gesellschaft ausgeschlossen und bereits für tot erklärt. Entstellt durch Krankheit und Leid. Doch was tot ist, kann nicht sterben und so schuldet jeder von uns Gott einen Tod, den wir mit Schwert und Lanze heute unseren Feinden bringen. Unbesiegbar und stark. Wir sind der militärische- und hospitalische Orden des Heiligen Lazarus von Jerusalem. Es gibt viele Ritterorden unter der Gnade des Herrn, doch mit uns reitet der Tod.“

Warum sind die in Lazarus B Vitamins enthaltenen Vitamine von solch großer Bedeutung für Kampfeskraft und Wohlbefinden eines jeden uneigennützigen Ritters des schweren Eisens der Gewichte?

Bei den Vitaminen des Vitamin B Komplexes handelt es sich um eine Gruppe von essentiellen Vitaminen, die an einer Vielzahl zum Teil lebenswichtiger Körperprozesse beteiligt sind. Die Gruppe der B Vitamine ist sowohl für Gesundheit und Wohlbefinden, als auch für eine maximale körperliche Leistungsfähigkeit von solch wichtiger Bedeutung, dass wir unser Vitamin B Produkt keinem geringeren als dem Orden des Heiligen Lazarus gewidmet haben. Dieser mittelalterliche Ritterorden, der im Jahr 1043 erstmals schriftlich erwähnt wurde, hatte sich sowohl die Heilung von Kranken und Aussätzigen, als auch dem militärischen Schutz der Wehrlosen im Heiligen Land zur heiligen Aufgabe gemacht. Die medizinischen Leistungen dieses Ordens waren so überragend, dass sich im Lauf der Jahrhunderte aus dem Namen des Ordens der Begriff Lazarett entwickelt hat.

Da alle Mitglieder des Ordens des Heiligen Lazarus bis ins 14. Jahrhundert aus an Lepra Erkrankten Ordensrittern bestanden, war dieser Orden natürlich auch darauf spezialisiert, die Kampfeskraft und körperliche Leistungsfähigkeit kranker und geschwächter Ritter wieder herzustellen. An diese Tradition knüpft Lazarus B Vitamins nahtlos an, indem es jedem uneigennützigen Ritter des kalten Eisens, der durch eine unzureichende Versorgung mit den so wichtigen B Vitaminen in seiner Kampfeskraft geschwächt ist, zu neuer Kraft und Vitalität verhilft, auf dass er auch in Zukunft alle schwachen und verlorenen Seelen in den Krafträumen dieser Welt auf den richtigen Trainingsweg bringen und sie durch sein strahlendes Vorbild der Tugend und Reinheit vor der dunklen Macht der Eitelkeit und der Selbstverliebtheit, sowie der dämonischen Versuchung durch schädliche leistungssteigernde Substanzen bewahren möge.

Die besondere Bedeutung der Vitamine des Vitamin B Komplexes für jeden Ordensbruder der Bruderschaft der schweren Gewichte beruht unter anderem darauf, dass diese Vitamine beim Kohlenhydrat-, Protein- und Fettstoffwechsel entscheidende Rollen spielen. Ein Mangel an auch nur einem dieser Vitamine kann deshalb sowohl Deine Energie und Leistungsfähigkeit im Kampf gegen den kalten Stahl der Gewichte oder die Krummschwerter Deiner Feinde, als auch Deine Fähigkeit Kraft und Muskeln aufzubauen, sowie Dich von harten und aufreibenden Schlachten zu erholen, in dramatischem Umfang beeinträchtigen.

Zusätzlich hierzu besitzen einige Vitamine des Vitamin B Komplexes antioxidative Eigenschaften und tragen darüber hinaus entscheidend zu einer optimalen Funktion des Immunsystems bei. Wie wichtig eine optimale Funktion des Immunsystems ist, wussten bereits die ersten Ritter des Ordens des Heiligen Lazarus, der zu Beginn seiner Existenz ein Auffangbecken für alle an Lepra erkrankten Ritter war, die dank einer guten medizinischen Versorgung – und auch eine gute Ernährung, die reich an Fleisch und tierischen Produkten und somit auch reich an B Vitaminen war – trotz ihrer schweren und unheilbaren Erkrankung dazu in der Lage waren, todesmutig heldenhafte Siege bei mörderischen Schlachten im Heiligen Land zu erringen. Nicht umsonst war dieser Ritterorden dem Heiligen Lazarus gewidmet, der von den Toten wiederauferstanden war - und für diese unheilbar kranken Ritter war ihre Mitgliedschaft in diesem Ritterorden mit Sicherheit ein genauso dramatisches Erlebnis, das es ihnen ermöglichte, auch als Todgeweihte ihrem Leben einen Sinn im Dienste einer höheren heiligen Sache zu geben.

Und da die Vitamine des Vitamin B Komplexes auch für die Produktion der muskelaufbauenden männlichen Sexualhormone von entscheidender Bedeutung sind, kann ein Mangel an diesen Vitaminen nicht nur Deinen Muskelaufbau beeinträchtigen oder zum Stillstand bringen, sondern auch Deinem Mut und Deiner Männlichkeit, die Dich als furchtlosen Ritter mit ausmachen, erheblichen Schaden zufügen.

Du magst jetzt vielleicht denken, dass es in unserer heutigen Zeit sehr viel leichter für einen Ritter des Eisens sein sollte, seinen Bedarf an B Vitaminen zu decken, als es dies während der Zeiten der Kreuzzüge war, doch leider spricht die Realität eine andere Sprache. Selbst unter körperlich inaktiven Menschen kann ein Mangel an bestimmten B Vitaminen recht häufig beobachtet werden. Wenn man vor diesem Hintergrund berücksichtigt, dass viele Faktoren, zu denen neben harten körperlichen Anstrengungen im Kampf gegen den kalten Stahl der Gewichte oder hinterlistige Feinde auch so banale Dinge wie Rauchen, Stress, Alkoholkonsum und viele weitere zählen, den Bedarf an B Vitaminen weiter erhöhen, dann wird recht schnell klar, dass die meisten von uns von einem reinen und ritterlichen Produkt wie Lazarus B Vitamins profitieren können.

Letzteres gilt insbesondere für vegane und vegetarische Ordensbrüder, die ein besonders reines Leben führen möchten und nicht nur dem heiligen Lazarus, sondern auch dem heiligen Franz von Assisi nacheifern, der Überlieferungen zufolge den Tieren gepredigt und Tiere vor der Schlachtung gerettet hat. Da einige Vitamine des Vitamin B Komplexes primär in tierischen Nahrungsmitteln vorkommen – und Vitamin B12 sogar nur in Nahrungsmitteln tierischer Herkunft natürlich vorkommt – sind diese Ordensbrüder häufig auf Vitamin B Supplements angewiesen.

Nutze die gesalbte Kraft von Lazarus B Vitamins, um Dich vor den teuflischen Auswirkungen eines Vitamin B Mangels zu schützen und Deine volle Kampfeskraft in den Dienst des Guten zum Schutz der Wehrlosen und Hilfsbedürftigen stellen zu können.

Was hebt diese den gottesfürchtigen und ehrenhaften Ordensrittern gewidmete Quelle vitaler Kraft von anderen, willkürlich dosierten Vitamin B Produkten ruchloser Quacksalber und windiger Straßenhändler ab?

Viele auf dem Markt erhältliche Vitamin B Produkte werben mit extremen Dosierungen der enthaltenen B Vitamine, die teilweise über das Fünfzigfache des empfohlenen Tagesbedarfs hinaus gehen. Die Argumentation geht häufig in die Richtung, dass mehr besser ist und eine Überdosierung bei B Vitaminen unschädlich ist, da überschüssige Mengen einfach wieder über den Urin ausgeschieden werden, ohne Schaden anrichten zu können. Neuere Untersuchungen zeigen jedoch, dass diese veraltete Vorstellung nicht den Tatsachen entspricht. Während Überdosierungen bei einigen B Vitaminen zu lediglich unangenehmen Nebenwirkungen wie z.B. Hautrötungen bei Niacin führen, können starke Überdosierungen anderer B Vitamine ernsthafte Gesundheitsprobleme hervorrufen. So kann eine extreme Vitamin B6 Überdosierung auf längere Sicht gesehen zu Schädigungen der Nerven (1) und extreme Niacin Überdosierungen zu Leberschäden und Gelbsucht führen (2).

Bildlich gesprochen kannst Du Dir B Vitamine als die Rüstung und die Waffen eines uneigennützigen Ritters vorstellen, der die Wehrlosen vor brutalen Angriffen mörderischer Räuber und Sarazenenbanden schützt. Ohne ein scharfes Schwert und eine schützende Rüstung wird kein noch so heldenhafter Ritter im Kampf eine Chance habe, doch zu viel Bewaffnung und eine übertrieben schwere Rüstung werden im Kampf fast genauso nachteilig sein, da sie ihn langsam und schwerfällig machen werden. Genau wie bei Waffen und Rüstung gilt es auch bei B Vitaminen das richtige Gleichgewicht zu finden – nicht zu wenig, um eine optimale Funktion aller für Deine Kampfeskraft wichtigen Körperfunktionen sicherzustellen, aber auch nicht so viel, dass der Schaden größer als der Nutzen ist.

An diesem Gleichgewicht erkennst Du ein wirklich überlegenes Vitamin B Produkt wie Lazarus B Vitamins, das es wert ist, den Namen eines furchtlosen Ritterordens zu tragen, der sich neben dem Schutz der Wehrlosen auch die Behandlung und Heilung der Kranken und Verletzten auf sein heiliges Banner geschrieben hatte. Lazarus B Vitamins enthält 300% des empfohlenen Tagesbedarfs der enthaltenen B Vitamine, um sicherzustellen, dass der erhöhte Vitamin B Bedarf eines tapferen, hart kämpfenden Ordensritters vollständig gedeckt wird, ohne ihn durch übermäßige Mengen zu belasten und zu schwächen.

Wie kann Dir Lazarus B Vitamins dabei helfen, Deine Kampfeskraft für den Schutz der Hilflosen und für die heilige Sache des Guten zu maximieren und welche weiteren Gesundheitsvorzüge besitzen die enthaltenen Vitamine?

Laut der offiziellen Health Claims Verordnung (10) besitzen die in Lazarus B Vitamins enthaltenen Inhaltsstoffe folgende gesundheitsfördernde Wirkungen:

  • Vitamin B1, Vitamin B2, B12, Niacin, Biotin und Pantothensäure tragen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei.
  • Biotin trägt zu einem normalen Stoffwechsel der Makronährstoffe bei.
  • Vitamin B6 trägt zu einem normalen Eiweiß- und Glykogenstoffwechsel bei.
  • Cholin trägt zu einem normalen Fettstoffwechsel bei.
  • Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin B12, Folsäure, Niacin und Pantothensäure tragen zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei.
  • Vitamin B1, Vitamin B6, Vitamin B12, Folsäure und Biotin tragen zu einer normalen psychischen Funktion bei.
  • Pantothensäure trägt zu einer normalen geistigen Leistung bei.
  • Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin B12 und Niacin, Biotin tragen zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.
  • Vitamin B1 trägt zu einer normalen Herzfunktion bei.
  • Vitamin B2 trägt zur Erhaltung normaler roter Blutkörperchen bei.
  • Vitamin B6 und Vitamin B12 tragen zur normalen Bildung roter Blutkörperchen bei.
  • Vitamin B2 trägt zu einem normalen Eisenstoffwechsel bei.
  • Folsäure trägt zu einer normalen Blutbildung bei.
  • Vitamin B2 trägt zur Erhaltung normaler Sehkraft bei.
  • Folsäure trägt zu einer normalen Aminosäuresynthese bei.
  • Vitamin B12 und Folsäure besitzen eine wichtige Funktion bei der Zellteilung.
  • Pantothensäure trägt zu einer normalen Synthese und zu einem normalen Stoffwechsel von Steroidhormonen, Vitamin D und einigen Neurotransmittern bei.
  • Vitamin B6 trägt zur Regulierung der Hormontätigkeit bei.
  • Vitamin B2 trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
  • Cholin trägt zur Erhaltung einer normalen Leberfunktion bei.
  • Vitamin B6, Vitamin B12 und Folsäure tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.
  • Vitamin B6 trägt zu einer normalen Cysteinsynthese bei.
  • Vitamin B6, Vitamin B12, Folsäure und Cholin tragen zu einem normalen Homocystein-Stoffwechsel bei.
  • Folsäure trägt zum Wachstum des normalen mütterlichen Gewebes während der Schwangerschaft bei.
  • Biotin trägt zur Erhaltung normaler Haare bei.
  • Vitamin B2, Niacin und Biotin tragen zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei.
  • Vitamin B2, Niacin und Biotin tragen zur Erhaltung normaler Haut bei.

Welche Vitamine verleihen Lazarus B Vitamins seine heilige Kraft des Guten?

Vitamin B1

Bei Vitamin B1, welches auch unter der Bezeichnung Thiamin bekannt ist, handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das unter anderem für die Funktion des Nervensystems, den Energiestoffwechsel, für eine gesunde Herzfunktion und eine normale psychische Funktion unentbehrlich ist. Letzteres geht so weit, dass Vitamin B1 im Volksmund auch als „Stimmungsvitamin“ bezeichnet wird – und ein depressiver Ordensritter mag vielleicht den Tod nicht fürchten, aber leider wird hierunter auch alles andere leiden, was ihn zu einem selbstlosen Schutzpatron der Hilflosen macht.

Wie wichtig Vitamin B1 für die Energieproduktion ist, wird erst so richtig klar, wenn Du Dir der Tatsache bewusst wirst, dass diese Vitamin den aeroben Glukosestoffwechsel, der für die Energieproduktion während aufreibender Kämpfe gegen eine Überzahl mörderischer Sarazenen primär verantwortlich ist, überhaupt erst möglich macht.

Ein Mangel an Vitamin B1 kann Muskelschwäche & Muskelschwund, Kurzatmigkeit, Konzentrationsschwäche, Gedächtnisstörungen, Sehstörungen und Depressionen zur Folge haben und somit jeden heldenhaften, starken Ordensritter auf lange Sicht in einen schwachen, verwirrten, halbblinden und von Selbstzweifeln geplagten Krüppel verwandeln, der nicht einmal mehr dazu in der Lage wäre, einfachste Dienste als Knappe zu verrichten.

Abgemilderte Formen dieses Extrembeispiels sind leider realistischer, als Du vielleicht glauben würdest, da wissenschaftlichen Untersuchungen zu Folge zwischen einem Viertel und einem Drittel aller Menschen in Deutschland unter einem Vitamin B1 Mangel leiden und zusätzlich hierzu der Vitamin B1 Bedarf bei körperlich aktiven Kämpfern deutlich erhöht ist (3).

Vitamin B2

Bei Vitamin B2, welches auch unter der Bezeichnung Riboflavin bekannt ist, handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das im Volksmund auch als Wachstumsvitamin bezeichnet wird. Vitamin B2 ist für viele Funktionen des Körpers essentiell, die für einen jeden ritterlichen Kämpfer von entscheidender Bedeutung sind.

Zu diesen Funktionen gehören unter anderem eine optimale Funktion des Nervensystems, um Dir eine perfekte Kontrolle über die exakten Bewegungen von sowohl Deinem Schwert, als auch den Bergen kalten Stahls im Kraftraum zu ermöglichen und eine optimale Funktion des Energiestoffwechsels, die Müdigkeit und Erschöpfung reduzieren und Dir sowohl im Kampf gegen mörderische Sarazenen, als auch im Kampf gegen tonnenschwere Gewichte im Kraftraum ein all Deinen Gegnern überlegenes Durchhaltevermögen verleihen wird.

Zusätzlich hierzu ist Vitamin B2 für den Eisenstoffwechsel wichtig, welcher aufgrund der wichtige Bedeutung für die Bildung roter Blutkörperchen und den hierdurch gesteigerte Transport von Sauerstoff und Nährstoffen über das Blut zu Deinen Muskeln auch auf das Eisen, das Du in Form Deines Schwertes oder schwerer Gewichte bewegst, einen Einfluss besitzt.

Und als wahres Multitalent unter den B Vitaminen kann Vitamin B2 Deine Zellen vor Beschädigungen durch oxidativen Stress schützen, um Deine Regeneration zu bescheunigen und ist darüber hinaus für eine gute Sehkraft wichtig, die Dich jede drohende Gefahr bereits aus weiter Ferne erkennen lassen wird.

Auch wenn ein Vitamin B2 Mangel nicht allzu weit verbreitet ist, sind Ordensritter, die in guter alter klösterlicher Tradition gerne einmal etwas mehr des guten Gerstensaftes genießen, einem erhöhten Risiko eines solchen Mangels ausgesetzt, da Alkohol den Bedarf an Vitamin B2 deutlich erhöhen kann.

Vitamin B6

Bei Vitamin B6 handelt es sich um ein wasserlösliches Vitamin, das unter anderem für eine optimale Funktion des Nervensystems, die Blutbildung, eine gesunde psychologische Funktion und die Funktion des Immunsystems von entscheidender Bedeutung ist. Für jeden furchtlosen Ordensritter dürfte außerdem interessant sein, dass Vitamin B6 für den Glykogenstoffwechsel benötigt wird und Müdigkeit und Erschöpfung lindern kann, was nicht nur das Durchhaltevermögen bei der Verteidigung wehrloser Pilger, sondern auch die Regeneration nach hinterhältigen Sarazenenangriffen unterstützten kann.

Vitamin B6 spielt beim Proteinstoffwechsel eine entscheidende Rolle und ist als Bestandteil von Coenzymen an über 100 enzymatischen Reaktionen des Aminosäurestoffwechsels beteiligt. Wenn man berücksichtigt, dass Vitamin B6 außerdem für die Regulierung der körpereigenen Hormontätigkeit benötigt wird, dann kann man mit guten Gewissen sagen, dass jeglicher Muskelaufbau ohne Vitamin B6 völlig unmöglich wäre.

Das Interessante an Vitamin B6 ist hierbei, dass der Bedarf linear mit der verzehrten Proteinmenge steigt, was bedeutet, dass die offizielle täglich empfohlene Zufuhr für jeden furchtlosen Ordensritter, der sich besonders proteinreich ernährt, um für seine Kampfeskraft so wichtige Muskeln aufzubauen, bei weitem nicht ausreichen wird.

Als selbstloser Ordensritter, der jederzeit bereit sein muss, sein Leben für den heiligen Schutz der Wehrlosen und Hilfsbedürftigen einzusetzen, kannst Du Dir einen Mangel an Vitamin B6, der unter anderem in Schlafstörungen, Durchfall, Erbrechen, Angststörungen, Muskelzuckungen, Krampfanfällen, Degeneration der Nerven und Lähmungen resultieren und Dir all das nehmen kann, was Deine kämpferische Überlegenheit ausmacht, natürlich auf keinen Fall leisten, weshalb Du auf die Kraft des Heiligen Lazarus und Lazarus B Vitamins vertrauen solltest.

Vitamin B12

Bei Vitamin B12, welches auch als Cobalamin bekannt ist, handelt es sich um das einzige B Vitamin, von dem der Körper größere Mengen speichern kann, die für mehrere Jahre ausreichen können.

Die für jeden tapferen Ordensritter wichtigsten Funktionen von Vitamin B12 umfassen seine tragenden Rollen bei der Zellteilung (die für das Muskelwachstum entscheidend ist), bei der Blutbildung (da Dein Blut letztendlich das ist, was Deine Muskeln während harter Kämpfe mit dringend benötigten Nährstoffen und Sauerstoff versorgt), bei einer optimalen Funktion des Immunsystems (denn ein kranker Ritter ist ein wehrloser Ritter, der niemanden beschützen kann) und bei der Funktion des Nervensystems (denn was bringen Dir die stärksten Muskeln, wenn Dein Körper diese nicht optimal über die Nerven ansteuern kann).

Genauso wichtig ist natürlich auch, dass Vitamin B12 für den Energiestoffwechsel von zentraler Bedeutung ist und Müdigkeit und Erschöpfung reduzieren kann, um Dein Durchhaltevermögen im Kampf jedem noch so hinterhältigen räuberischen Sarazenen oder sonstigen Gegner überlegen zu machen. Nicht umsonst gelten Vitamin B12 Injektionen bei Profisportlern seit langem als Geheimtipp, wenn es darum geht, die körperliche Leistungsfähigkeit zu maximieren.

Ein Vitamin B12 Mangel ist besonders bei vegetarisch und vegan lebenden Ordensrittern verbreitet, die dem heiligen Franziskus nachfolgen und für ihr reines Gewissen zum Wohl von Tieren auf Produkte der Massentierhaltung verzichten, da es keinerlei brauchbare pflanzliche Quellen für Vitamin B12 gibt (4).

Ein Vitamin B12 Mangel macht sich zunächst durch Symptome wie Kribbeln und Taubheitsgefühle, Erschöpfung und Schwächegefühl bemerkbar, die bereits ausreichend sein können, um Deine Kampfeskraft als furchtloser Beschützer der Wehrlosen stark zu beeinträchtigen. Vollständig kampfunfähig können Dich längerfristige Folgen eines Vitamin B12 Mangels wie Neuropathie (Funktionsstörungen der Muskulatur) und Anämie machen.

Folsäure

Bei Folsäure handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das auch unter der Bezeichnung Folat oder den altmodischen Bezeichnungen Vitamin B9, Vitamin B11 und Vitamin M bekannt ist.

Als Vitamin, das entscheidend an der Zellteilung, der Aminosäuresynthese (und somit auch der Synthese von Muskelprotein) und einer optimalen Funktion des Nervensystems beteiligt ist, ist eine ausreichende Versorgung mit Folsäure für jeden tapferen Ordensritter, für den der Aufbau und die Aufrechterhaltung starker und vor allem optimal funktionsfähiger Muskeln (über-) lebenswichtig sein kann, ein absolutes Muss.

Sowohl für Ordensbrüder, die sich einer strahlenden Gesundheit erfreuen, als auch für mutige und selbstlose Kämpfer, die wie die Mitglieder des Lazarusordens der ersten Stunde unter einer Krankheit leiden, ist Folsäure auch deshalb interessant, weil sie für eine optimale Funktion des Immunsystems unverzichtbar ist.

Darüber hinaus wird Folsäure zusammen mit Vitamin B12 und anderen B Vitaminen für eine ausreichende Produktion des Lebenselixiers benötigt, das unsere Muskeln während harter Kämpfe gegen Gegner jeglicher Art mit den Nährstoffen und dem Sauerstoff versorgt, die uns die Kraft und das Durchhaltevermögen geben, die die Kampfeskraft eines uneigennützigen Dieners der guten Sache ausmachen. Mit diesem Lebenselixier ist natürlich das reine Blut eines nur Gott gegenüber rechenschaftspflichtigen Ordensbruders gemeint.

Während sich die Ordensritter des Mittelalters, deren Ernährung reich an Bohnen, anderen Hülsenfrüchten und nicht raffiniertem Getreide, das viel Kleie enthielt, war, vermutlich keine Gedanken über einen Folsäuremangel machen mussten, der zu Schwäche, Blutarmut und Nervenschäden führen kann, sieht die Situation für die neue Generation der uneigennützigen Diener des Guten dank unserer ungesunden Ernährung weniger rosig aus. Untersuchungen zufolge nehmen fast zwei Drittel aller Deutschen weniger als die empfohlene Menge an Folsäure zu sich.

Niacin

Bei Niacin, welches auch unter den Bezeichnungen Nicotinsäure oder Vitamin B3 bekannt ist, handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das als Baustein unterschiedlicher Coenzyme beim Eiweiß-, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel eine entscheidende Rolle spielt. Dies bedeutet mit anderen Worten ausgedrückt, dass Niacin für die Produktion der Energie notwendig ist, die es einem tapferen und selbstlosen Ordensbruder überhaupt erst möglich machen wird, im Kampf gegen Gegner jeglicher Art seinen Mann zu stehen.

Niacin ist auch für eine optimale Regeneration nach harten Kämpfen, sowie den Aufbau starker Muskeln unerlässlich, da es nicht nur an der Wiederauffüllung der Energiereserven beteiligt ist, sondern auch bei der Regeneration von Muskeln, Nerven und DNA eine entscheidende Rolle spielt.

All diese Prozesse werden auch dadurch gefördert, dass Niacin eine durchblutungsfördernde Wirkung besitzt, die auf einer Weitung der Adern basiert, welche es dem reinen Blut eines selbstlosen und gottesfürchtigen, edlen Ordensbruders ermöglicht, mehr Nährstoffe und mehr Sauerstoff schneller zu den im Dienste des heiligen Schutzes der Wehrlosen übermenschliche Leistungen erbringenden Muskeln zu transportieren.

Das Interessante an Niacin ist, dass der Niacinbedarf mit der verzehrten Menge an Kalorien steigt, was bedeutet, dass Du umso mehr Niacin benötigst, je härter Du kämpfst oder trainierst. Ein Mangel an diesem für Deine Energie so wichtigen Vitamin kann nicht nur in Schwäche und einer hieraus resultierenden eingeschränkten Kampfeskraft, sondern auch in Konzentrationsstörungen, Depressionen und Durchfall, was jeden noch so tapferen Ordensritter zu einer leichten Beute für mörderische Sarazenenbanden und sonstige Gegner machen wird, resultieren.

Biotin

Bei Biotin, welches auch unter den Bezeichnungen Vitamin B7 und Vitamin H bekannt ist, handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das für den Kohlenhydrat-, Protein- und Fettstoffwechsel von entscheidender Bedeutung ist und auch bei der optimalen Funktion des Nervensystems eine wichtige Rolle spielt. Zusätzlich hierzu ist Biotin am Energiestoffwechsel beteiligt und kann Dich während harter und brutaler Angriffe vor Müdigkeit und Erschöpfung schützen, um auch den schlimmsten Hinterhalt mörderischer Räuber unbeschadet überstehen zu können.

Auch wenn ein Biotinmangel nicht so weit verbreitet ist, sind seine möglichen Folgen für einen jeden tapferen Ordensritter umso gravierender. Ein solcher Mangel kann den gesamten Kohlenhydrat-, Protein- und Fettstoffwechsel in seiner Funktion stark einschränken, worunter nicht nur Deine Energie im Kampf, sondern auch Deine Regeneration nach brutalen heimtückischen Angriffen und Dein Muskelaufbau für eine gesteigerte Kampfeskraft stark leiden werden.

Und das ist noch der harmlose Teil eines solchen Mangels. Weitere, weitaus gravierendere mögliche Folgen umfassen extreme Schwäche und Mattigkeit, Depressionen, Muskelschmerzen, Halluzinationen, Übelkeit und Störungen der Herzfunktion, was Dich letztendlich noch hilfloser als die Schutzbedürftigen machen kann, die Du eigentlich verteidigen solltest.

Einige Ordensritter verlassen sich bekannterweise gerne auf rohe Eier als schnelle und bequeme Proteinquelle, doch das in rohen Eiern enthaltene Adivin kann die Aufnahme von Biotin im Darm hemmen und zu einem Biotinmangel mit all seinen katastrophalen Folgen führen (5). Wenn Du zu diesen Kämpfern gehörst, dann brauchst Du dringend ein Produkt wie Lazarus B Vitamin, denn ein Biotinmangel kann hinterhältiger und gefährlicher als die schlimmste mörderische Sarazenenbande sein.

Pantothensäure

Bei Pantothensäure, welche auch unter der Bezeichnung Vitamin B5 bekannt ist, handelt es sich um ein wasserlösliches B Vitamin, das für die Bildung des Coenzyms A benötigt wird. Dieses Coenzym ist für den gesamten Energiestoffwechsel, sowie die Verbrennung von Körperfett verantwortlich und unzureichende Mengen dieses Enzyms werden Dich nicht nur in Deiner Kampfeskraft schwächen, sondern auch Deine Verwendung von Körperfett zur Energieversorgung beeinträchtigen. Letzteres kann nicht nur Deine Energie im Kampf weiter reduzieren, sondern – was noch schlimmer ist – auch dazu beitragen, dass Du Dich im Lauf der Zeit von einem muskulösen, hart durchtrainierten, unbesiegbaren Ritter in einen fetten Mönch verwandelst, der all seine Kraft braucht, um das eigene Gewicht zu bewegen und der so schwerfällig wie ein Sack Kartoffeln sein wird.

Mindestens genauso wichtig ist jedoch, dass Pantothensäure für die Produktion wichtiger Neurotransmitter, die für eine optimale Funktion Deines Nervensystems und damit auch Deiner Muskeln essentiell sind, sowie für die körpereigene Produktion von Steroidhormonen, zu denen auch muskelaufbauende und die Regeneration fördernde männliche androgene Hormone gehören, dringend benötigt wird. Wenn Du also nicht gerade daran interessiert bist, Dich von einem männlichen Ritter in ein mittelalterliches Burgfräulein mit dysfunktionalen Muskeln zu verwandeln, dann solltest Du also besser darauf achten, genügend Pantothensäure zu Dir zu nehmen.

Weitere mögliche Folgen eines Mangels an Pantothensäure umfassen Müdigkeit, Depressionen, schmerzende, taube Muskeln, Immunschwäche und Anämie. Auch wenn ein Mangel nicht weit verbreitet ist, kann dieser durch bestimmte Faktoren wie z.B. chronische Entzündungen gefördert werden. Auch Ordensritter, die nach einem Tag des harten Kampfes in guter alter Ordenstradition gerne etwas mehr des guten Gerstensaftes trinken, weisen ein erhöhtes Risiko für einen solchen Mangel auf.

Cholin Bitartrat

Cholin wird für die Produktion des wichtigen Neurotransmitters Acetylcholin benötigt, der von motorischen Neuronen innerhalb der Muskelzellen ausgeschüttet wird und direkte positive Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit Deiner Muskeln im Kampf gegen hinterlistige Gegner besitzt, während es gleichzeitig Deine Geist-Muskel Verbindung verbessern kann, welche für eine optimale Muskelkoordination und präzise Bewegungen Deines Schwertes im Kampf, oder schweren Gewichte im Kraftraum, von entscheidender Bedeutung ist.

Zusätzlich hierzu ist Acetylcholin für Konzentrationsfähigkeit und Fokus von entscheidender Bedeutung, was mit anderen Worten ausgedrückt bedeutet, dass Dir Cholin Bitartrat dabei helfen kann, zu dem fokussierten und hochkonzentrierten Kämpfer zu werden, der jedem Gegner in Gedanken bereits drei Schritte voraus ist.

Darüber hinaus spielt Cholin bei der Oxidation von Fettsäuren und deren Transport von der Leber zu den Mitochondrien der Fettzellen, wo diese zum Zwecke der Energieversorgung der Muskeln verbrannt werden, eine wichtige Rolle (9), was Dich nicht nur zu einem härteren und definierteren Ordensritter machen wird, sondern Dir auch die unendliche Energie verleihen wird, die bei hinterhältigen Angriffen ruchloser Gegner den Unterschied zwischen Sieg oder Niederlage ausmachen kann.

Inositol

Bei Inositol, welches auch unter der Bezeichnung Inosit oder Vitamin B8 bekannt ist, handelt es sich um einen sechswertigen zyklischen Alkohol, der früher einmal zur Familie der B Vitamine gerechnet wurde. Inositol agiert im menschlichen Gehirn unter anderem als sekundärer Botenstoff und Teil von Neurotransmittern und wird deshalb auch zum Zweck der Verbesserung der Stimmungslage und der kognitiven Funktion, sowie zur Behandlung von Depressionen (6) eingesetzt – und von einer besseren Stimmungslage kann sicherlich jeder fromme Ordensritter profitieren, der täglich mit Leid und den Folgen hinterhältiger Angriffe in allen Lebenslagen zu tun hat.

Inositol ist als sekundärer Botenstoff an der Signalübertragung bei zahlreichen wichtigen Körperprozessen beteiligt, zu denen unter anderem die Insulinwirkung, die Kontrolle der intrazellularen Kalziumkonzentrationen, die bei harten und kraftvollen Muskelkontraktionen eine entscheidende Rolle spielen (8), sowie der Abbau von Körperfett zum Zweck der Energieversorgung der Muskeln (7) gehören.

Dies bedeutet mit anderen Worten ausgedrückt, dass Inositol einen uneigennützigen Ordensritter nicht nur durch eine stärkere Kraftentfaltung, sondern auch durch maximale Energie für den Kampf bei seiner heiligen Mission unterstützen kann – und ihm ganz nebenbei auch dabei helfen kann, einen noch eindrucksvolleren, definierten Körper zu entwickeln.

Referenzen:

  1. Dalton, Katharina and Dalton, Michael John Thomson, Characteristics of pyridoxine overdose neuropathy syndrome, Acta neurologica scandinavica, volume 76, number 1, pages 8-11, year 1987
  2. https://www.bfr.bund.de/cm/343/die-einnahme-von-nicotinsaeure-in-ueberhoehter-dosierung-kann-die-gesundheit-schaedigen.pdf
  3. Max-Rubner-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel (Hrsg.): Nationale Verzehrstudie II. Ergebnisbericht, Teil 2. Karlsruhe 2008, S. 141 ff.
  4. W. J. Craig, A. R. Mangels; American Dietetic Association: Position of the American Dietetic Association: vegetarian diets. In: Journal of the American Dietetic Association. Band 109, Nummer 7, Juli 2009, S. 1266–1282
  5. K. Pietrzik, I. Golly, D. Loew: Handbuch Vitamine. Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH, München 2008; S. 147–154, 416; ISBN 978-3-437-55361-5
  6. Taylor MJ, Wilder H, Bhagwagar Z, Geddes J (2004). "Inositol for depressive disorders". The Cochrane Database of Systematic Reviews (2)
  7. Marine L. Croze, Christophe O. Soulage: Potential role and therapeutic interests of myo-inositol in metabolic diseases. In: Biochimie. Band 95, Nr. 10, Oktober 2013,
  8. Gerasimenko JV, Flowerdew SE, Voronina SG, Sukhomlin TK, Tepikin AV, Petersen OH, Gerasimenko OV (December 2006). "Bile acids induce Ca2+ release from both the endoplasmic reticulum and acidic intracellular calcium stores through activation of inositol trisphosphate receptors and ryanodine receptors". The Journal of Biological Chemistry. 281 (52): 40154–63.
  9. Scientific opinion on the substantiation of health claims related to choline and contribution to normal lipid metabolism (ID 3186), maintenance of normal liver function (ID 1501), contribution to normal homocysteine metabolism (ID 3090), maintenance of. In: EFSA Journal, 9, Nr. 4, 2011, S. 20
  10. VERORDNUNG (EU) Nr. 432/2012 DER KOMMISSION vom 16. Mai 2012 zur Festlegung einer Liste zulässiger anderer gesundheitsbezogener Angaben über Lebensmittel als Angaben über die Reduzierung eines Krankheitsrisikos sowie die Entwicklung und die Gesundheit von Kindern

Warnung:

Die Angegebene Empfohlene Tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.Nahrungsergänzmittel dienen nicht als ersatz für eine Ausgewogene und Abwechslungsreiche Ernährung und eine Gesunde Lebensweise.Ausserhalb der Reichweite von Kindern Aufbewahren:

Nur registrierte Benutzer können bewerten.

ORDENSBRUDER, Nimm jeden Tag 1 (eine) Kapsel unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit zu dir!

DEUS VULT!

Vitamin B12

Vitamin B12 (Cobalamin)

Vitamin B12 bzw. Cobalamin ist ein Vitamin, welches ausschließlich von Mikroorganismen gebildet werden kann. Da Vitamin B12 nicht von Pflanzen gebildet werden kann wird immer wieder die Frage diskutiert, in wieweit eine rein pflanzliche Ernährung eine ausreichende Versorgung des Vitamins ermöglicht.
Bei cobalaminen Verbindungen (Vitamin B12 aktive Verbindungen) gibt es vier, die eine biologische Wirkung bei Mensch und Tier haben: Adenosyl-, Aquo-, Hydroxy- und Methylcobalamin und die synthetische Verbindung Cyanacobalamin. Mit Ausnahme von Cyanacobalamin sind diese Verbindungen licht- und hitzeempfindlich. Sauerstoff beschleunigt die Inaktivierung der Cobalamine erheblich.
Das mit der Nahrung aufgenommene Cobalamin wird durch Salzsäure und dem Enzym Protease des Magens aus der Nahrung freigesetzt. Bevor das Vitamin in den Blutkreislauf gelangt, heftet es sich an bestimmte Proteine die dem Cobalamin als "Transportsystem" in den Blutkreislauf dienen. Der Transport zu den Organen erfolgt über eine weitere Eiweißbindung. Es heftet sich an das Beta-Globulin Transcobalamin welches als Rezeptor an der Zelloberfläche erkannt wird. Das Transcobalamin erleichtert die Aufnahme des Vitamins in die Zellen.
Im Cobalaminstoffwechsel spielt das "Recycling" des Vitamins eine erhebliche Rolle. Das über die Galle ausgeschiedene Cobalamin kann sich im Dünndarm wieder an ein "Transporteiweiß" heften, welches eine erneute Absorption in dem Blutkreislauf ermöglicht.
Vitamin B12 wird meistens im terminalen Ileum absorbiert. Für die Aufnahme ist ein Transportprotein, der so genannte Intrinsic Factor, notwendig. Dieser Faktor wird in der Magenschleimhaut produziert und ist bei der so genannten A-Gastritis vermindert, so dass sich als Folge ein Vitamin-B12-Mangel ausbilden kann. Bei Darmerkrankungen (Morbus Crohn) oder nach Resektionen von terminalen Ileum oder des Magens kann die Substitution des Vitamin B12 nötig sein.

 

Aufgabe/Funktion

B12 hat zwei Hauptaufgaben im Körper. Es wird im Knochenmark bei der Bildung der roten Blutkörperchen und im Nervensystem benötigt. Es wirkt als CoEnzym bei der DNS-Synthese, fördert den Proteinaufbau, den Kohlenhydrat- und Fett-Stoffwechsel.


Vorkommen

Vitamin B12 wird ausschließlich von Mikroorganismen hergestellt. Tiere und Pflanzen sind dazu nicht in der Lage. Tiere, die ebenfalls Vitamin B12 benötigen, decken ihren Bedarf durch fressen von "unsauberer" Nahrung, auf der solche Mikroorganismen vorkommen. Man nimmt aber an, dass gerade Pflanzenfresser den Hauptteil ihres Bedarfes über eine Symbiose mit diesen Mikroorganismen in ihrem Darm decken. Auch beim Menschen kommen diese Mikroorganismen im Darm vor und produzieren dort Vitamin B12. Es wird angenommen, dass dadurch auch der Mensch einen Großteil seines Bedarfs deckt, weil Vitamin B12 nur in äußerst geringen Dosen zugeführt werden muss im Gegensatz zu anderen Vitaminen, die teilweise grammweise benötigt werden. Dafür ist eine intakte Darmflora notwendig und eine frühe Ansiedelung der Mikroorganismen in der Dünndarmregion. Denn im Dickdarm produziertes Vitamin B12 wird meist unabsorbiert ausgeschieden. Vitamin B12 wird sehr gut in der Leber gespeichert und ist meist in Nahrung tierischer Herkunft fast überall enthalten. Früher war man der Ansicht, dass der Bedarf von Vitamin B12 bei vegetarisch/veganer Ernährung durch milchsauer vergorene Lebensmittel (Sauerkraut, Rote Beete, Lupine, Algen) gedeckt werden kann. Mittlerweise weiß man, dass es sich hierbei um vornehmlich inaktive Vitamin B12 Analoga handelt.

 

Mangelerscheinungen

Bei einem Mangel an Vitamin B12 kann es zur Perniziöse Anämie (Perniziosa), einer Erkrankung des Blutbildes und zur funikulären Myelose kommen. Die Ursachen für diesen Mangel können zum einen in unzureichender Zufuhr durch Nahrung, wie sie bei sehr strenger veganer Ernährung beobachtet wurde, oder durch unzureichende Aufnahme verursacht werden. Bei mangelhafter Aufnahmefähigkeit im Magen-Darm-Trakt, fehlt dem Organismus im Magensaft der Intrinsic Factor (ein Glykoprotein, das von den Belegzellen des Magens und im Zwölffingerdarm produziert wird und für die Vitamin B12-Aufnahme unablässig ist). Der Intrinsic-Faktor bindet Cobalamin in einem vor Verdauungsenzymen schützenden Komplex und ermöglicht so den Transport in die Darmzellen, von wo aus Vitamin B12 über Bindung an weitere Proteine (Transcobalamine) in die äußeren Gewebe gelangt.

 

Überdosierung

Auch nach Zufuhr der 10.000 fachen Dosis konnten keine toxischen Effekte nachgewiesen werden. Da Vitamin B12 wasserlöslich ist, werden Überschüsse über den Urin wieder ausgeschieden. Bisher wurde noch von keiner Überdosierung berichtet und selbst Allergien gegen Vitamin B12 treten äußerst selten auf.

Bedarf

Der tägliche Mindestbedarf ist im Vergleich zu den meisten andern Vitaminen sehr viel geringer, er beträgt nur ca. 3 Mikrogramm. Ein Mangel an Vitamin B12 entwickelt sich sehr langsam, bei völligem Stopp der Zufuhr in der Regel erst nach zwei bis drei Jahren, da der Körper das Vitamin über längere Zeit in der Leber speichern kann.

 

Bedarf im Sport

Unter Sportlern genießt das Vitamin B12 einen guten Ruf. Sie berichten, selbst wenn das Vitamin verabreicht wird, ohne das Mängel bestehen, von einem gesteigerten Wohlbefinden und vermehrtem Appetit. Einige schwören auf stimulatorische und anabole Effekte. Viele Bodybuilder nehmen Dosierungen bis zu 1500mcg am Tag. Ich glaube dass ein Dosis von 300mcg am Tag zu den Mahlzeiten wurde absolut ausreichen.

Cobalamin

Vitamin B12 (Cobalamin)

Vitamin B12 bzw. Cobalamin ist ein Vitamin, welches ausschließlich von Mikroorganismen gebildet werden kann. Da Vitamin B12 nicht von Pflanzen gebildet werden kann wird immer wieder die Frage diskutiert, in wieweit eine rein pflanzliche Ernährung eine ausreichende Versorgung des Vitamins ermöglicht.
Bei cobalaminen Verbindungen (Vitamin B12 aktive Verbindungen) gibt es vier, die eine biologische Wirkung bei Mensch und Tier haben: Adenosyl-, Aquo-, Hydroxy- und Methylcobalamin und die synthetische Verbindung Cyanacobalamin. Mit Ausnahme von Cyanacobalamin sind diese Verbindungen licht- und hitzeempfindlich. Sauerstoff beschleunigt die Inaktivierung der Cobalamine erheblich.
Das mit der Nahrung aufgenommene Cobalamin wird durch Salzsäure und dem Enzym Protease des Magens aus der Nahrung freigesetzt. Bevor das Vitamin in den Blutkreislauf gelangt, heftet es sich an bestimmte Proteine die dem Cobalamin als "Transportsystem" in den Blutkreislauf dienen. Der Transport zu den Organen erfolgt über eine weitere Eiweißbindung. Es heftet sich an das Beta-Globulin Transcobalamin welches als Rezeptor an der Zelloberfläche erkannt wird. Das Transcobalamin erleichtert die Aufnahme des Vitamins in die Zellen.
Im Cobalaminstoffwechsel spielt das "Recycling" des Vitamins eine erhebliche Rolle. Das über die Galle ausgeschiedene Cobalamin kann sich im Dünndarm wieder an ein "Transporteiweiß" heften, welches eine erneute Absorption in dem Blutkreislauf ermöglicht.
Vitamin B12 wird meistens im terminalen Ileum absorbiert. Für die Aufnahme ist ein Transportprotein, der so genannte Intrinsic Factor, notwendig. Dieser Faktor wird in der Magenschleimhaut produziert und ist bei der so genannten A-Gastritis vermindert, so dass sich als Folge ein Vitamin-B12-Mangel ausbilden kann. Bei Darmerkrankungen (Morbus Crohn) oder nach Resektionen von terminalen Ileum oder des Magens kann die Substitution des Vitamin B12 nötig sein.

Aufgabe/Funktion

B12 hat zwei Hauptaufgaben im Körper. Es wird im Knochenmark bei der Bildung der roten Blutkörperchen und im Nervensystem benötigt. Es wirkt als CoEnzym bei der DNS-Synthese, fördert den Proteinaufbau, den Kohlenhydrat- und Fett-Stoffwechsel.


Vorkommen

Vitamin B12 wird ausschließlich von Mikroorganismen hergestellt. Tiere und Pflanzen sind dazu nicht in der Lage. Tiere, die ebenfalls Vitamin B12 benötigen, decken ihren Bedarf durch fressen von "unsauberer" Nahrung, auf der solche Mikroorganismen vorkommen. Man nimmt aber an, dass gerade Pflanzenfresser den Hauptteil ihres Bedarfes über eine Symbiose mit diesen Mikroorganismen in ihrem Darm decken. Auch beim Menschen kommen diese Mikroorganismen im Darm vor und produzieren dort Vitamin B12. Es wird angenommen, dass dadurch auch der Mensch einen Großteil seines Bedarfs deckt, weil Vitamin B12 nur in äußerst geringen Dosen zugeführt werden muss im Gegensatz zu anderen Vitaminen, die teilweise grammweise benötigt werden. Dafür ist eine intakte Darmflora notwendig und eine frühe Ansiedelung der Mikroorganismen in der Dünndarmregion. Denn im Dickdarm produziertes Vitamin B12 wird meist unabsorbiert ausgeschieden. Vitamin B12 wird sehr gut in der Leber gespeichert und ist meist in Nahrung tierischer Herkunft fast überall enthalten. Früher war man der Ansicht, dass der Bedarf von Vitamin B12 bei vegetarisch/veganer Ernährung durch milchsauer vergorene Lebensmittel (Sauerkraut, Rote Beete, Lupine, Algen) gedeckt werden kann. Mittlerweise weiß man, dass es sich hierbei um vornehmlich inaktive Vitamin B12 Analoga handelt.

Mangelerscheinungen

Bei einem Mangel an Vitamin B12 kann es zur Perniziöse Anämie (Perniziosa), einer Erkrankung des Blutbildes und zur funikulären Myelose kommen. Die Ursachen für diesen Mangel können zum einen in unzureichender Zufuhr durch Nahrung, wie sie bei sehr strenger veganer Ernährung beobachtet wurde, oder durch unzureichende Aufnahme verursacht werden. Bei mangelhafter Aufnahmefähigkeit im Magen-Darm-Trakt, fehlt dem Organismus im Magensaft der Intrinsic Factor (ein Glykoprotein, das von den Belegzellen des Magens und im Zwölffingerdarm produziert wird und für die Vitamin B12-Aufnahme unablässig ist). Der Intrinsic-Faktor bindet Cobalamin in einem vor Verdauungsenzymen schützenden Komplex und ermöglicht so den Transport in die Darmzellen, von wo aus Vitamin B12 über Bindung an weitere Proteine (Transcobalamine) in die äußeren Gewebe gelangt.

Überdosierung

Auch nach Zufuhr der 10.000 fachen Dosis konnten keine toxischen Effekte nachgewiesen werden. Da Vitamin B12 wasserlöslich ist, werden Überschüsse über den Urin wieder ausgeschieden. Bisher wurde noch von keiner Überdosierung berichtet und selbst Allergien gegen Vitamin B12 treten äußerst selten auf.

Bedarf

Der tägliche Mindestbedarf ist im Vergleich zu den meisten andern Vitaminen sehr viel geringer, er beträgt nur ca. 3 Mikrogramm. Ein Mangel an Vitamin B12 entwickelt sich sehr langsam, bei völligem Stopp der Zufuhr in der Regel erst nach zwei bis drei Jahren, da der Körper das Vitamin über längere Zeit in der Leber speichern kann.

Bedarf im Sport

Unter Sportlern genießt das Vitamin B12 einen guten Ruf. Sie berichten, selbst wenn das Vitamin verabreicht wird, ohne das Mängel bestehen, von einem gesteigerten Wohlbefinden und vermehrtem Appetit. Einige schwören auf stimulatorische und anabole Effekte. Viele Bodybuilder nehmen Dosierungen bis zu 1500mcg am Tag. Ich glaube dass ein Dosis von 300mcg am Tag zu den Mahlzeiten wurde absolut ausreichen.

Folsäure

Vitamin B9 (Folsäure)


Folsäure ist ein wasserlösliches Vitamin. Hinter diesem Begriff verbirgt sich eine große Gruppe von Substanzen. Es gibt etwa 100 verschiedene Folsäure-aktiven Stoffe. Man nennt sie Folate.
Die in Lebensmitteln vorkommenden Folate zählen zu den instabilen Vitameren. Sie sind insgesamt lichtempfindlich und reagieren extrem empfindlich gegenüber Sauerstoff und Hitze.
Aus ernährungsphysiologischer Sicht spielt die Menge der vorhandenen Folate eher eine untergeordnete Rolle. Entscheidend über die Bioverfügbarkeit ist die Form der vorliegenden Folate. In Lebensmitteln liegen Folate aus ernähungsphysiologischer Sicht in zwei Formen vor: in Folsäure-Mono- oder -Poly-Glutamaten. Monoglutamate werden auch als freie Folsäure bezeichnet. Die Aufnahmefähigkeit ist bei freier Folsäure weitaus höher, als bei den Polyglutamaten. Entscheidend über die Bioverfügbarkeit ist auch die Zubereitung der Lebensmittel. Durch das Zerkleinern von rohem Gemüse werden Folate der Zellen freigesetzt. Dadurch können sie mit gewebseigenen Enzymen so verändert werden, dass sich ihre Bioverfügbarkeit verbessert. Auf Grund der hohen Hitzeempfindlichkeit der Folate haben gegarte Lebensmittel eine verminderte Bioverfügbarkeit des Vitamins.
Folate müssen eine bestimmte Struktur aufweisen, um vom Dünndarm aufgenommen werden zu können. Während Folsäuremonoglutamat (Moleküle mit nur einem Aminosäurerest, dem Glutamylrest) weitgehend ohne Umwege resorbiert werden kann, müssen die Folsäurepolyglutamate (Moleküle mit mehreren Glutamylresten) vor der Resorption gespalten werden. Diese "Vorbereitung" zur Resorption ist aber nur bedingt möglich. D.h. es können nicht alle, bis zu acht Glutamylreste abgespalten werden. Dadurch ist die Aufnahme von Folsäurepolyglutamaten sehr begrenzt.
Gespeichert wird das Vitamin zum größten Teil in der Leber. Die Speicherdauer ist aber nur sehr kurz. Schon nach ca. vier Wochen folatfreier Ernährung sind die Speicher weitgehend erschöpft.


Aufgaben

Folsäure wirkt vorwiegend als Coenzym. Es ist am Stoffwechsel von Proteinen und Nukleinsäuren (DNS) beteiligt. Die Beteiligung an der Synthese zu einem Vorstufenprodukt der DNS gehört zu den wichtigsten Aufgaben des Vitamins. Bei einigen Reaktionen im Stoffwechsel ist Folsäure auf die Anwesenheit von Cobalamin angewiesen. Ist Cobalamin nicht in ausreichenden Mengen vorhanden, kommt es zu indirekten Mangelerscheinungen an Folsäure. Folsäure ist auch wichtig für die Blutbildung, Zellwachstum, allgemeine Reproduktion der Abwehrkräfte und für die Düsen und Leber.


Vorkommen

Folsäure ist überwiegend in Blattgemüse und in Rinder-, Schweine- und Kalbsleber enthalten. Im Gemüse finden sich besonders hohe Konzentrationen in Bohnen, Kopfsalat, Spargel, Spinat und Weißkohl.


Mangelsymptome

Erste Symptome eines Folsäuremangels sind Veränderungen der Zellteilung - eine Störung der DNS Synthese. Auch Magen- und Darmschleimhautveränderungen können auftreten. In Folge dieser Veränderungen kommt es zu Durchfällen und einer negativ beeinflussten Aufnahme der Nährstoffe. Meist zeigt sich ein Folsäuremangel aber durch:

  • depressive Verstimmungen,
  • erheblichen Leistungsabfall
  • Schlaflosigkeit,
  • psychische Störungen und
  • Vergesslichkeit.

Folgen einer Überdosierung (Hypervitaminose)
Andauernde hohe Zufuhren können zur Bildung von Folacinkristallen in den Nieren führen. Dosierungen über 1500mcg können Magen-/Darm-probleme verursachen.

Bedarf

Der Bedarf liegt bei 0,3 mg Folsäure pro Tag. Die DGE geht bei dieser Empfehlung von einer Verteilung von Folsäure-Poly- und -Mono-Glutamaten im Verhältnis von 60:40 aus. Die Bioverfügbarkeit wird dabei mit 20% bei Polyglutamaten und 100% bei Monoglutamaten angenommen. Zusätzlich räumte die DGE bei dieser Angabe noch einen Sicherheitszuschlag von 50% ein.

Die Beteiligung von Folsäure an der Zellteilung erhöht den Bedarf des Vitamins bei schwangeren und stillenden Frauen. Schwangere benötigen nach Angaben des National Research Council, USA 0,4 mg und Stillende 0,26 bis 0,28 mg Folate pro Tag.

Bedarf im Sport

400-1000mcg pro Tag, mehrmals täglich zu den Mahlzeiten einnehmen.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...