Jetzt erhältlich
GN Genetic Test Ansicht vergrößern

8023

Genetic Test Ultimate - GN Laboratories

32,02 €

pro Kapsel
/ Inhalt: 180 Kapseln
0.35 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Jetzt erhältlich
3 Rating

8023

  • Inhalt: 180 Kapseln

Neuer Artikel

GN Genetic Test der wahrscheinlich extremste und effektivste legale Hormon Booster, den Sie auf dem Markt finden werden!

Mehr Details

Jetzt erhältlich

32,02 €

0,18 € pro Kapsel
inkl. MwSt.
0.35 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

Genetic Test Ultimate

GN Laboratories Genetic Test der wahrscheinlich extremste und effektivste legale Hormon Booster, den Sie auf dem Markt finden werden!

Testo Booster of the Year 2013/2014/2015/2016

 

Produkt Highlights:

  • Starke Erhöhung der Gesamtspiegel muskelaufbauender Hormone und der Spiegel des freien, aktiven Testosterons
  • Reduzierte Östrogenspiegel durch effektive Aromatasehemmung
  • Mehr Kraft
  • Mehr Muskelmasse
  • Verbesserte Muskeldefinition und Muskelhärte durch reduzierte Wassereinlagerungen
  • Gesteigerte sportliche und körperliche Leistungsfähigkeit
  • Schnellere und bessere Regeneration
  • Antikatabole Wirkung
  • Gesteigerte Libido
  • Gesteigertes sexuelles Verlangen
  • Gesteigerte Potenz und längeres Durchhaltevermögen
  • Gesteigertes Selbstvertrauen
  • Enthält den aufgrund des hohen Preises nur selten verwendeten Wirkstoff DL-alpha-Hydroxy Citric Acid (HICA)
  • Frei von gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen durch Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe

 

Was unterscheidet Genetic Test von GN Laboratories von anderen Hormon Boostern?

Nun, der wohl wichtigste Unterschied zwischen GN Laboratories Genetic Test und den meisten anderen auf dem Markt erhältlichen Hormon Boostern besteht darin, dass GN Laboratories Genetic Test wirklich wirkt. Natürlich wollen wir nicht bestreiten, dass es einige wenige Testosteron Booster gibt, die eine gewisse Wirkung zeigen, doch diese Wirkung fällt in der Regel schwächer aus, als wir es uns wünschen würden und ist definitiv schwächer als die Wirkung von GN Laboratories Genetic Test. Sie werden sich jetzt wahrscheinlich fragen, wie so etwas möglich ist, zumal GN Laboratories Genetic Test keinen Wirkstoff enthält, der zuvor noch nie in einem Supplement verwendet wurde… Die Antwort auf diese Frage liegt in der Zusammensetzung der meisten anderen auf dem Markt erhältlichen Hormon Booster. Auch wenn diese Produkte teilweise vom Grundprinzip her wirkungsvolle Inhaltsstoffe enthalten, sind die enthaltenen Wirkstoffe – meist aus Kostengründen – entweder zu niedrig dosiert und/oder es sind nur ein oder zwei aktive Inhaltsstoffe enthalten. Genetic Test ist anders. Es enthält eine Vielzahl effektiver und bewährter Inhaltsstoffe in den Dosierungen, die notwendig sind, um eine maximale Wirkung zu entfalten. Anders als die meisten anderen Supplementherstellern, denen es primär um eine Gewinnmaximierung geht, ließen wir uns bei der Zusammenstellung von GN Laboratories Genetic Test primär von der Wirkung leiten und verwenden deshalb auch den hocheffektiven, aber gleichzeitig nur schwer erhältlichen und sehr teuren Inhaltsstoff DL-alpha-Hydroxy Citric Acid (HICA), der den meisten anderen Supplementherstellern schlicht und ergreifend zu teuer ist.


Die synergistische Kombination dieser effektiven Wirkstoffe ermöglicht eine maximale Erhöhung der körpereigenen Produktion muskelaufbauender Hormone und der Spiegel der freien muskelaufbauenden Hormone. Hierdurch wird ein anaboles Umfeld im Körper geschaffen, das die Proteinsynthese anregt und den Aufbau von Kraft und Muskelmasse fördert. Darüber hinaus fördern und verbessern erhöhte Spiegel muskelaufbauender Hormone die körperliche Leistungsfähigkeit sowie eine bessere und schnellere Regeneration nach dem Training, während sie gleichzeitig einem katabolen Muskelabbau während einer Diät sowie einem Übertraining durch zu hohe Trainingsanstrengungen entgegenwirken.


Anders als die meisten anderen auf dem Markt erhältlichen Hormon Booster enthält GN Laboratories Genetic Test zusätzlich zu effektiven, die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone steigernden Wirkstoffen einen effektiven Aromatasehemmer, der die Umwandlung muskelaufbauender Hormone in Östrogen hemmt. Diese Hemmung der Umwandlung von muskelaufbauenden Hormonen in Östrogen wird umso wichtiger, je höher die Spiegel muskelaufbauender Hormone im Körper ausfallen, da die Östrogenspiegel proportional zu den Spiegeln muskelaufbauender Hormone steigen. Östrogen besitzt eine Vielzahl unerwünschter Nebenwirkungen die von Wassereinlagerungen, die zu einem aufgeschwemmten Aussehen führen können, über gesteigerte Fetteinlagerungen bis hin zur Entwicklung einer Gynäkomastie (eine Entwicklung von Ansätzen einer weiblichen Brust bei Männern) reichen können – Steroidanwender können hiervon ein Lied singen. Mit GN Laboratories Genetic Test können Sie häufiger und intensiver trainieren, was in einem gesteigerten Muskelaufbau resultiert. Wenn Sie GN Laboratories Genetic Test verwenden, wird Sie nichts aufhalten können und Plateaus werden der Vergangenheit angehören. Lassen Sie nicht länger Ihre natürlichen Produktion muskelaufbauender Hormone über Erfolg oder Misserfolg im Fitnessstudio entscheiden, sondern sichern Sie sich mit GN Laboratories Genetic Test einen Vorsprung vor der Konkurrenz.

 

Warum ist primäre männliche muskelaufbauende Hormon so wichtig?

Das primäre männliche muskelaufbauende Hormon ist ein Hormon, das im menschlichen Körper eine ganze Reihe von wichtigen Aufgaben erfüllt. Neben seiner Funktion als primäres männliches Sexualhormon, das für die Aufrechterhaltung von Libido und Potenz verantwortlich ist, stellt das primäre männliche muskelaufbauende Hormon eines der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste Hormon für den Aufbau von Muskelmasse und Kraft, sowie die Regeneration nach dem Training dar. Anders ausgedrückt ist ohne ausreichende Mengen an muskelaufbauenden Hormonen weder ein aktives Sexualleben noch ein nennenswerter Muskelaufbau möglich.


Je höher die Spiegel muskelaufbauender Hormone ausfallen, desto schneller kann der Körper Muskeln und Kraft aufbauen. Zusätzlich hierzu sind höhere Spiegel muskelaufbauender Hormone gleichbedeutend mit einer gesteigerten sexuellen Leistungsfähigkeit und einem gesteigerten sexuellen Verlangen. Darüber hinaus fördern muskelaufbauende Hormone die körperliche Regeneration nach intensiven körperlichen Anstrengungen wie einem harten Training im Fitnessstudio. Doch das ist noch nicht alles. Muskelaufbauender Hormone besitzt auch eine so genannte Nährstoffumverteilende Wirkung, was bedeutet, dass der Körper über die Nahrung zugeführte Proteine und Kohlenhydrate bevorzugt für den Aufbau von Muskelgewebe anstatt für den Aufbau von Körperfett verwendet.


Ein Mangel an muskelaufbauenden Hormonen kann im Gegenzug zu Depressionen, einem Muskelabbau, einer reduzierten Knochendichte, einem schlechteren allgemeinen Wohlbefinden und vielen anderen Problemen führen. Reduzierte Spiegel muskelaufbauender Hormone resultieren darüber hinaus in erhöhten Kortisolspiegeln, welche einen Muskelabbau und Fetteinlagerungen fördern.


Leider unterliegen die natürlichen körpereigenen Spiegel muskelaufbauender Hormone starken Schwankungen und liegen bei vielen Sportlern deutlich unter dem Wert, der für einen befriedigenden Muskelaufbau notwendig wäre. Dieses Problem wird dadurch verschärft, dass die körpereigenen Spiegel muskelaufbauender Hormone ab dem 25. Lebensjahr kontinuierlich sinken und bereits in einem Alter ab 40 so niedrig ausfallen können, dass eigentlich eine Hormon Ersatztherapie notwendig wäre, um einem Muskelabbau und einem reduzierten allgemeinen Wohlbefinden entgegenzuwirken.


Viele Bodybuilder und Kraftsportler verwenden synthetisch hergestellte muskelaufbauender Hormone oder andere anabole Steroide, um ihrem Muskelwachstum sowie ihrer sportlichen Leistungsfähigkeit auf die Sprünge zu helfen, was zwar kurzfristig funktionieren mag, aber längerfristig neue Probleme aufwirft. Einerseits besitzen diese synthetischen Steroide eine Vielzahl potentieller gefährlicher Nebenwirkungen und andererseits unterdrücken sie die körpereigene natürliche Produktion muskelaufbauender Hormone, was zur Folge hat, dass der Körper nach dem Absetzen dieser Wirkstoffe kein eigenen muskelaufbauenden Hormone mehr produziert. Auch wenn diese Unterdrückung in den meisten Fällen nach einiger Zeit reversibel ist, kann gelegentlich auch eine permanente Reduzierung der körpereigenen Produktion muskelaufbauender Hormone auftreten.


Doch zum Glück ist die Realität nicht ganz so trostlos, wie sie auf den ersten Blick erscheinen mag. Es gibt einen Ausweg: Hormon Booster, welche die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone mit Hilfe natürlicher und gesundheitlich unbedenklicher Wirkstoffe erhöhen, ohne hierbei wie Steroide einen nachhaltigen negativen Einfluss auf die Hormon Eigenproduktion zu besitzen. Leider verdienen die meisten auf dem Markt erhältlichen so genannten Hormone Booster diesen Namen nicht wirklich, da sie nur einen minimalen oder keinen Einfluss auf die natürlichen Spiegel muskelaufbauender Hormone des Körpers besitzen. Dieser recht unbefriedigende Stand der Dinge hat uns dazu inspiriert einen Hormon Booster zu entwickeln, der seinen Namen auch wirklich verdient. Das Resultat unserer Anstrengungen ist Genetic Test, der wahrscheinlich stärkste und effektivste legale Hormon Booster, den Sie für Ihr hart verdientes Geld kaufen können.

 

Was macht Genetic Test von GN Laboratories so effektiv?

Das Geheimnis der enorm starken Wirkung von GN Laboratories Genetic Test liegt in seiner präzisen synergistischen Kombination effektiver Inhaltsstoffe. Synergistisch heißt in diesem Zusammenhang nichts anderes, als dass die kombinierte Wirkung der Inhaltsstoffe deutlich stärker als die Summe der Einzelwirkungen ausfällt, da sich die Wirkungen der Inhaltsstoffe gegenseitig verstärken. Anders ausgedrückt gilt hier nicht 1 + 1 = 2 sondern 1 + 1 = 3!
GN Laboratories Genetic Test enthält ausschließlich effektive Inhaltsstoffe, deren Wirkung durch wissenschaftliche Untersuchungen unterstützt wird und die sich bereits als Einzelwirkstoffe bewährt haben. Anders als viele andere Hersteller verwenden wir keine minimalen Alibimengen dieser Wirkstoffe, sondern ausschließlich Dosierungen, die hoch genug sind, um eine maximale Wirkung entfalten zu können.


Diese Wirkstoffe entfalten Ihre Wirkungen über unterschiedliche physiologische Pfadwege, wodurch eine maximale Wirkung sichergestellt wird. Hierdurch erhöht GN Laboratories Genetic Test die Gesamtspiegel muskelaufbauender Hormone und die Spiegel des freien, aktiven der freien, aktiven muskelaufbauender Hormone auf den Maximalwert, der mit Hilfe natürlicher und gesundheitlich unbedenklicher Wirkstoffe möglich ist.
Anders als synthetische anabole Steroide bringt Genetic Test die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone selbst bei längerer Anwendungsdauer nicht durcheinander, so dass es nach dem Absetzen nicht zu einem Einbruch und einer unterdrückten natürlichen Produktion muskelaufbauender Hormone kommen kann. Zusätzlich hierzu ist Genetic Test im Gegensatz zu anabolen Steroiden und Prohormonen gesundheitlich unbedenklich und völlig unschädlich.

 

Die Genetic Test Wirkstoffmatrix

  • Mucuna Pruriens Extrakt
  • Bulbine natalensis
  • Tribulus Terrestris
  • DL-alpha-Hydroxy Citric Acid (HICA)
  • Acetyl-L-Cysteine
  • Maca Pulver
  • 5,7-Dihydroxy-2-phenyl-4H-chromen-4-one (Chrysin)
  • ZMA (Vitamin B6, Magnesium, Zinc Citrate)

 

Mucuna Pruriens Extrakt

Die auch als Juckbohne bekannten Pflanze Mucuna Pruriens ist seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der traditionellen indischen Medizin und wird in der ayurvedischen Medizin als kräftigendes Aphrodisiakum eingesetzt. Die Wirkungen von Mucuna Pruriens beruhen unter anderem auf ihrem Gehalt an L-Dopa.


Besonders interessant sind die Auswirkungen von Mucuna Pruriens während Phasen mentalen oder körperlichen Stresses, zu denen auch ein hartes körperliches Training gehört. Stress ist dafür bekannt, dass er die Spiegel muskelaufbauender Hormone reduzieren und die Kortisolspiegel erhöhen kann. Wissenschaftliche Untersuchungen konnten zeigen, dass Mucuna Pruriens während Phasen starker körperlicher Belastungen den Spiegel muskelaufbauender Hormone im Vergleich zum Basiswert um durchschnittlich 27% erhöhte, während es ohne Mucuna Pruriens zu einer Reduzierung der Spiegel muskelaufbauender Hormone im Vergleich zum Basiswert um 20% kam (14, 15). Anders ausgedrückt verhilft Ihnen Mucuna Pruriens also bei starken körperlichen Belastungen zu 47% mehr muskelaufbauenden Hormonen. Gleichzeitig konnte gezeigt werden, dass Mucuna Pruriens den stressbedingten Anstieg des katabolen Hormons Kortisol um 60% reduzieren kann.

 

Bulbine Natalensis Polyhydrate™

Was ist Bulbine Natalensis Polyhydrate™ und welche dramatischen Wirkungen besitzt es?

Bulbine Natalensis ist eine Pflanze, die in Südamerika heimisch ist. Im Rahmen der traditionellen afrikanischen Kräuterheilkunde wird diese Pflanze als Aphrodisiakum und zur Behandlung von Impotenz verwendet. Weitere traditionelle Anwendungsbereiche umfassen die Behandlung von Durchfall, Erbrechen, Diabetes und rheumatischer Schmerzen.

Im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass ein Extrakt aus dieser Pflanze die körpereigenen, natürlichen Spiegel muskelaufbauender Hormone innerhalb von lediglich 14 Tagen der Einnahme um sensationelle 347% erhöhen kann, was Bulbine Natalensis Extrakt zum mit Abstand wirkungsvollsten natürlichen Wirkstoff zur Erhöhung der Spiegel muskelaufbauender Hormone macht.

Wissenschaftliche Studien konnten weiterhin zeigen, dass Bulbine Natalensis die Östrogenspiegel um bis zu 35% senken kann und hierdurch unerwünschten Östrogenwirkungen, die normalerweise mit einer Erhöhung der Spiegel muskelaufbauender Hormone einhergehen, entgegenwirken kann.

Das Besondere an Bulbine Natalensis Polyhydrate™ ist, dass es die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone erhöht, ohne hierbei die natürlichen hormonellen Prozesse des Körpers aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Anders als bei einer Verwendung von Prohormonen oder Steroiden, die die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone durch eine Hemmung der Produktion und Ausschüttung des Luteinizing Hormons (LH) zum Erliegen bringen, werden Ihre Testosteronspiegel nach dem Absetzen von Bulbine Natalensis Polyhydrate™ wieder langsam auf den Ausgangswert vor Beginn der Einnahme absinken, ohne dass es zu einem Einbruch kommt.

Zusätzlich hierzu nimmt die Wirkung von Bulbine Natalensis Polyhydrate™ im Lauf der Zeit nicht ab, wie dies bei anderen Hormon Boostern der Fall sein kann. Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge entfaltet Bulbine Natalensis seine Wirkung über eine Erhöhung der Ausschüttung des Luteinizing Hormons (LH), welches den Hoden das Signal liefert, muskelaufbauende Hormone zu produzieren und auszuschütten.

Zusätzlich hierzu erhöht Bulbine Natalensis die Ausschüttung des Follicle-Stimulating-Hormons (FSH), während gleichzeitig die Größe der Hoden zunimmt ohne dass es zu einer Vergrößerung der Prostata kommt. Andere Untersuchungen, die die Auswirkungen von Bulbine Natalensis auf Libido und sexuelle Leistungsfähigkeit untersuchten, kamen zu dem Ergebnis, dass dieses Pflanzenextrakt eine aphrodisierende Wirkung besitzt.

Zusätzlich hierzu konnte gezeigt werden, dass Bulbine Natalensis eine bessere und härtere Erektion hervorruft, während es gleichzeitig die Erholungsphase zwischen den Ejakulationen reduziert.

Dies bedeutet letztendlich, dass Sie mit Bulbine Natalensis Polyhydrate™ mehrSpaß am Sex haben werden, sich nie mehr Gedanken um eine schlechte Erektion machen müssen und häufiger Sex haben können. Kein anderes legales Produkt kann Ihnen eine umfangreichere prosexuelle Wirkung liefern.

Doch nicht alle Bulbine Natalensis Produkte sind gleich. Die Verwendung von minderwertigen Bulbine Natalensis Extrakten, sowie unzureichende Dosierungen können frustrierende Resultate zur Folge haben. Wir verwenden bei Bulbine Natalensis Polyhydrate™ ausschließlich die hochwertigsten Extrakte, deren Absorption und Bioverfügbarkeit durch das innovative Polyhydrate™ Zuliefersystem weiter gesteigert werden.

Wir garantieren Ihnen außerdem, dass Bulbine Natalensis Polyhydrate™ eine optimale Dosierung von Bulbine Natalensis Extrakten für eine maximale Erhöhung der Spiegel muskelaufbauender Hormone enthält. Bei Bulbine Natalensis ist die Dosierung einer der wichtigsten Aspekte, da eine zu niedrige Dosierung keine befriedigende Wirkung besitzt, während eine zu hohe Dosierung die körpereigenen Spiegel muskelaufbauender Hormone sogar senken kann.

Verlassen Sie sich auf unsere Erfahrung bezüglich effektiver Dosierungen, anstatt mit Produkten anderer Hersteller Lotterie zu spielen, was Dosierung und Wirkung angeht. Trotz seiner extremen Wirkung ist Bulbine Natalensis einer Humanstudie zufolge sicher und unbedenklich, da es keinen der 29 untersuchten Marker wie Blutdruck, Herzfrequenz und Blutwerte nennenswert veränderte. Bulbine Natalensis Polyhydrate™ könnte sogar eine die Gesundheit schützende Funktion besitzen, da Bulbine Natalensis Studien zufolge das Wachstum und die Verbreitung unterschiedlicher Bakterien hemmen kann.

Was sind die Vorzüge einer durch Bulbine Natalensis Polyhydrate™ gesteigerten natürlichen körpereigenen Produktion muskelaufbauender Hormone? Das primäre männliche muskelaufbauende Hormon ist ein Hormon, das im männlichen Körper eine Vielzahl von Aufgaben erfüllt, zu denen unter anderem die Aufrechterhaltung der sexuellen Funktion und eine Unterstützung von Aufbau und Aufrechterhaltung der Muskelmasse gehören.

Leider nimmt die natürliche körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone ab dem 25. Lebensjahr kontinuierlich ab, doch zum Glück kann Ihnen Bulbine Natalensis Polyhydrate™ dabei helfen, diesen Abfall der Spiegel muskelaufbauender Hormone umzukehren. Das primäre männliche muskelaufbauende Hormon ist das wichtigste Hormon, wenn es um den Aufbau von fettfreier Muskelmasse und Kraft geht und deshalb wird Ihnen die durch Bulbine Natalensis Polyhydrate™ hervorgerufene dramatische Erhöhung der körpereigenen Spiegel muskelaufbauender Hormone zu einem schnellere und größeren Aufbau von Kraft und Muskelmasse verhelfen.

Doch das primäre männliche muskelaufbauende Hormon kann noch mehr. Es fördert und beschleunigt die Regeneration nach dem Training und reduziert die Spiegel des katabolen Stresshormons Kortisol, das während des Trainings in erhöhtem Umfang ausgeschüttet wird. Letzteres hat zur Folge, dass ein trainingsinduziertes kataboles Umfeld im Körper entweder erst gar nicht zustande kommt, oder schnell in ein anaboles, den Muskelaufbau förderndes Umfeld umgewandelt wird.

Durch seine Nährstoff umverteilende Wirkung bewirkt das primäre männliche muskelaufbauende Hormon außerdem, dass Kohlenhydrate und Protein bevorzugt für den Aufbau von Muskelmasse und nicht für einen Aufbau von Körperfett verwendet werden. All dies hat in Kombination zur Folge, dass Sie sich nach einer brutalen Trainingseinheit schneller erholen werden, was bedeutet, dass Sie häufiger trainieren können und häufiger einen Reiz für den Aufbau von Muskelmasse und Kraft setzen können. Die durch Bulbine Natalensis Polyhydrate™ erhöhten Spiegel muskelaufbauender Hormone stellen auch während Diät und Wettkampfvorbereitung einen entscheidenden Vorteil dar, da muskelaufbauende Hormone über eine Reduzierung der Kortisolspiegel einem diätbedingten katabolen Muskelabbau effektiv entgegen wirken kann.

Leider sinken die Spiegel muskelaufbauender Hormone normalerweise im Lauf einer strengen Diät deutlich, doch hierüber brauchen Sie sich dank Bulbine Natalensis Polyhydrate™ keine Gedanken mehr zu machen. Mit Bulbine Natalensis Polyhydrate™ gehört ein Muskelabbau während einer Diät endgültig der Vergangenheit an! Zusätzlich hierzu besitzen muskelaufbauender Hormone die Fähigkeit die Lipolyse und damit auch den Fettabbau zu unterstützen, was Ihre Diätfortschritte signifikant verbessern kann.

Kein Muskelabbau und ein gesteigerter Fettabbau – was wollen Sie mehr? Ironischerweise können selbst Anwender von Prohormonen und anabolen Steroiden von den Wirkungen von Bulbine Natalensis Polyhydrate™ profitieren. Von außen zugeführte Hormone unterdrücken die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone innerhalb weniger Wochen vollständig und nach dem Absetzen dieser endogenen Hormone kann es mehrere Wochen oder sogar Monate dauern, bis die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone wieder voll in Gang kommt.

Anwender anaboler Steroide fallen deshalb nach dem Absetzen in ein tiefes Loch und verlieren einen großen Teil der mit Hilfe von Steroiden aufgebauten Muskelmasse wieder. Hier kann Bulbine Natalensis Polyhydrate™ helfen, da es die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone anregt und die natürlichen Spiegel muskelaufbauender Hormone schnell wieder auf den Normalwert oder höhere Werte anhebt.

Warum ist eine Reduzierung der Östrogenspiegel so wichtig?

Bestimmte muskelaufbauende Hormone werden im menschlichen Körper durch das Aromataseenzym in Östrogen umgewandelt. Je stärker eine Erhöhung der Spiegel muskelaufbauender Hormone ausfällt, desto stärker werden auch die Östrogenspiegel steigen. Erhöhte Östrogenspiegel besitzen eine ganze Reihe von unerwünschten Nebenwirkungen, zu denen unter anderem Wassereinlagerungen zählen, die Ihre Muskeln weich und schwammig erscheinen lassen werden.

Zusätzlich hierzu fördert Östrogen den Aufbau von Körperfett und bereits geringe Erhöhungen der Östrogenspiegel können bei empfindlich reagierenden Menschen die Entwicklung einer Gynäkomastie (weibliches Brustwachstum bei Männern) hervorrufen.

Gleichzeitig verlangsamen erhöhte Östrogenspiegel während der Absetzphase (PCT) nach einer Verwendung hormoneller Supplements und anaboler Steroide die Wiederherstellung der unterdrückten körpereigenen Produktion muskelaufbauender Hormone, da Östrogen ähnlich wie künstliche oder natürliche androgene Wirkstoffe die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone hemmen kann.

Doch um all dies brauchen Sie sich zum Glück keine Gedanken mehr zu machen, da wissenschaftliche Untersuchungen klar zeigen konnten, dass das in Bulbine Natalensis Polyhydrate™ enthaltene Bulbine Natalensis die Östrogenspiegel um bis zu 35% senken kann und somit alle potentiellen Nachteile von Östrogen effektiv aus dem Weg räumt.

 

Tribulus Terrestris

Tribulus Terrestris ist eine Pflanze, die seit Jahrhunderten im Bereich der indischen traditionellen Medizin zur Behandlung von sexuellen Problemen verwendet wird. Im Bereich der Sportsupplementation werden Tribulus Terrestris Extrakte seit über einem Jahrzehnt zur Erhöhung der körpereigenen Produktion muskelaufbauender Hormone verwendet und Millionen zufriedener Kunden, sowie wissenschaftliche Untersuchungen (7) können die positiven Auswirkungen auf die Produktion muskelaufbauender Hormone und den Muskelaufbau bestätigen. Tribulus Terrestris ist der älteste und am besten erprobte Wirkstoff zur Anregung der Produktion muskelaufbauender Hormone und die Tatsache, dass Tribulus auch heute noch der meistverkaufte Wirkstoff für diesen Einsatzbereich ist, spricht für seine Wirksamkeit.


Die Wirkung von Tribulus Terrestris beruht unter anderem auf einer Erhöhung der Spiegel des Luteinizing Hormons, welches den Hoden das Signal gibt, muskelaufbauende Hormone auszuschütten. Zusätzlich hierzu gibt es anekdotenhafte Berichte von Anwendern und wissenschaftliche Untersuchungen, die darauf hinweisen, dass Tribulus Terrestris die Erektionsfähigkeit verbessern, sowie aphrodisierende Wirkungen besitzen kann (5, 6). Neben seinen Auswirkungen auf Potenz und Produktion muskelaufbauender Hormone besitzt Tribulus Terrestris positive Auswirkungen auf die Stimmungslage und kann Cholesterinspiegel und Blutdruck senken, sowie das Immunsystem unterstützen.

 

DL-alpha-Hydroxy citric acid (HICA)

DL-alpha-Hydroxy citric acid, auch unter der Abkürzung HICA bekannt, ist ein Stoffwechselprodukt der Aminosäure Leucin, das natürlich im Körper vorkommt. Leucin wird im Körper zunächst in Ketoisocaproic Acid (kurz KIC) umgewandelt, welche anschließend in HICA umgewandelt wird. Anders als ihr Vorläuferstoff KIC besitzt HICA einer mit trainierten Sportlern durchgeführten Studie zufolge starke anabole (muskelaufbauende) Eigenschaften (16). Nach sechs Wochen der oralen Einnahme von HICA hatten die Probanden durchschnittlich 2,7 kg fettfreie Muskelmasse aufgebaut, während gleichzeitig die Fettmasse konstant blieb. Darüber hinaus berichteten die Probanden von einer deutlichen Reduzierung des gefürchteten verzögert einsetzenden Muskelkaters (DOMS).


Über die genaue Wirkungsweise von HICA wird zur Zeit noch spekuliert. Man vermutet, dass erhöhte Spiegel eines Abbauprodukts von Leucin dem Körper einen verstärkten Proteinabbau signalisieren, der zur Aktivierung antikataboler und anaboler Prozesse führt. Darüber hinaus wird vermutet, dass HICA Wasserstoffionen und Ammoniak in den Muskelzellen binden und so eine Muskelerschöpfung hinauszögern.
Für die Gesamtwirkung von Genetic Test ist besonders interessant, dass HICA seine anabole Wirkung über nicht hormonelle Pfadwege entfaltet und somit nicht mit anderen in GN Laboratories Genetic Test enthaltenen Wirkstoffen im Körper konkurrieren muss.

 

Maca Pulver

Die Maca Pflanze stammt ursprünglich aus den Höhenlagen der peruanischen Anden und wird dort seit über 2000 Jahren als Heilpflanze verwendet. Die Wurzel der Maca Pflanze, die zur Herstellung von Maca Pulverextrakten verwendet wird, ist reich an wichtigen Nährstoffen und hormonähnlichen Substanzen.


Wissenschaftliche Untersuchungen und unzählige Erfahrungsberichte zufriedener Anwender zeigen, dass Maca Pulver bei oraler Einnahme sowohl die Spiegel muskelaufbauender Hormone erhöhen (8, 9), als auch Potenz und sexuelles Verlangen steigern kann. Bei Menschen konnte bereits nach 2 Wochen eine Verdopplung der Spermienzahl beobachtet werden und Nagetiere, die Maca verabreicht bekamen, hatten im durchschnitt dreimal mehr Sex als Nagetiere, die kein Maca bekamen.


Eine mit Sportlern durchgeführte Untersuchung konnte darüber hinaus zeigen, dass Maca Pulver die Zeiten über eine 40 km Distanz bei trainierten Radsportlern signifikant verbesserte, wobei die Probanden gleichzeitig von einem deutlichen Anstieg des sexuellen Verlangens berichteten (10).

 

5,7-Dihydroxy-2-phenyl-4H-chromen-4-one (Chrysin)

Bei 5,7-Dihydroxy-2-phenyl-4H-chromen-4-one, welches auch unter dem Namen Chrysin bekannt ist, handelt es sich um ein natürlich in der Passionsfrucht vorkommendes Flavonoid, welches wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge starke aromatasehemmende Eigenschaften besitzt (11, 12). Das Aromataseenzym ist im menschlichen Körper für die Umwandlung muskelaufbauender Hormone in Östrogen verantwortlich und eine Hemmung dieses Enzyms resultiert in einer deutlichen Reduzierung der Östrogenspiegel.


Eine Reduzierung der Östrogenspiegel ist bei einem wirkungsvollen Hormon Booster aus mehreren Gründen von Interesse. Mit steigenden Spiegel muskelaufbauender Hormone steigen auch die Mengen an muskelaufbauenden Hormonen, die in Östrogen umgewandelt werden und somit im Endeffekt auch die Östrogenspiegel. Erhöhte Östrogenspiegel fördern Wassereinlagerungen und den Aufbau von Körperfett, was in einem schwammigen Aussehen resultiert. Darüber steigt mit den Östrogenspiegeln auch das Risiko für die Entwicklung einer Gynäkomastie, der gefürchteten Bildung weiblicher Brustansätze bei Männern. Zum Glück gehören diese Probleme bei Verwendung eines wirkungsvollen Aromatasehemmers wie Chrysin der Vergangenheit an.


Darüber hinaus konnten mehrere mit pharmakologischen Aromatasehemmern durchgeführte wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass eine Senkung der Östrogenspiegel in einer Erhöhung der körpereigenen Produktion muskelaufbauender Hormone resultiert. Dies hängt damit zusammen, dass nicht nur Testosteron, sondern auch Östrogen den Regelkreislauf für die Regulierung der Testosteronausschüttung negativ beeinflusst.

 

ZincMa Complex

ZincMa Complex ist eine Kombination präziser Mengen von Vitamin B6 (5,25mg), Magnesium (216mg) und Zinc Citrate (11,8mg). Wissenschaftliche Untersuchungen konnten zeigen, dass die Einnahme von ZMA über einen Zeitraum von 8 Wochen bei trainierten Football Spielern in einer durchschnittlichen Erhöhung der Spiegel muskelaufbauender Hormone um 33,5% resultierte (13). Zusätzlich hierzu konnten eine signifikante Erhöhung der IGF-1 Spiegel sowie eine deutliche Steigerung der Muskelkraft beobachtet werden.

 

Wer kann von der Anwendung von Genetic Test profitieren?

Prinzipiell kann jeder, der seine sportliche Leistungsfähigkeit und seine Kraft steigern, seinen Muskelaufbau beschleunigen und seine Regenerationsfähigkeit verbessern möchte, von der durch Genetic Test bewirkten Erhöhung der körpereigenen Spiegel muskelaufbauender Hormone profitieren. Genetic Test wird Ihnen dabei helfen, Ihre sportlichen Fortschritte auf eine völlig neue Stufe zu heben.


Wenn Sie eine harte Diät mit stark eingeschränkter Kalorienzufuhr durchführen, dann kann Ihnen Genetic Test dabei helfen, den häufig mit einer Diät einhergehenden katabolen Muskelabbau zu reduzieren oder ganz zu verhindern, da muskelaufbauende Hormone ein kataboles Umfeld in ein anaboles, dem Muskelaufbau zuträgliches Umfeld verwandeln können. Dies hängt unter anderem damit zusammen, dass das primäre männliche muskelaufbauende Hormon die Spiegel des katabolen Hormons Cortisol, welches in Stresssituationen und während einer strengen Diät verstärkt ausgeschüttet wird, deutlich reduzieren kann.


Da die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone ab dem 25. Lebensjahr kontinuierlich immer weiter sinkt, ist Genetic Test außerdem die ideale Ergänzung für alle Sportler ab Mitte 30, die sich nicht mit einem niedrigen Spiegel muskelaufbauender Hormone und allen hiermit in Verbindung stehenden Einschränkungen abfinden möchten und ihre natürliche Produktion muskelaufbauender Hormone wieder in Schwung bringen wollen.


Doch auch Anwender von anabolen Steroiden und Prohormonen können von Genetic Test profitieren. Diese Verbindungen unterdrücken die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone, was zur Folge hat, dass der Körper nach dem Absetzen dieser Wirkstoffe kein eigenes primäres männliches muskelaufbauendes Hormon mehr produziert. Genetic Test kann in dieser Situation dabei helfen, die körpereigene Produktion muskelaufbauender Hormone schnell wieder in Ganz zu bringen und so einem Muskelabbau sowie möglichen Potenzproblemen nach dem Absetzen anaboler Steroide oder Prohormone entgegenwirken.


Zu guter Letzt sollte nicht unerwähnt bleiben, dass natürlich auch jeder, der seine sexuelle Leistungsfähigkeit, seine Potenz und sein sexuelles Verlangen steigern möchte, von Genetic Test profitieren kann. Schließlich ist Testosteron das primäre männliche Sexualhormon und mehr von diesem Hormon bedeutet deshalb eine bessere sexuelle Funktion, was jeder, der schon einmal anabole Steroide verwendet hat, bestätigen wird.

 

GN Laboratories Genetic Test enthält den aufgrund des hohen Preises nur selten verwendeten Wirkstoff DL-alpha-Hydroxy Citric Acid (HICA)

 

Die GN Laboratories Qualitätsgarantie

Wir verwenden nur die reinsten und hochwertigsten Inhaltsstoffe, die der Markt zu bieten hat. Um Ihnen eine gleichbleibende, höchste Qualität all unserer Produkte garantieren zu können, wird jedes unserer Produkte regelmäßig im Labor auf die Reinheit und Qualität all seiner Inhaltsstoffe untersucht.

 

Referenzen

 

  1. Topo, Enza and Soricelli, Andrea and D'Aniello, Antimo and Ronsini, Salvatore and D'Aniello, Gemma and others. Reprod Biol Endocrinol, 2009, Ausgabe 7, Seite 120
  2. D’Aniello, Gemma and Ronsini, Salvatore and Notari, Tiziana and Grieco, Natascia and Infante, Vincenzo and D’Angelo, Nicola and Mascia, Fara and Di Fiore, Maria Maddalena and Fisher, George and D’Aniello, Antimo. D-Aspartate, a Key Element for the Improvement of Sperm Quality. Advances in Sexual Medicine, 2012, Ausgabe 2, Nummer 4, Seite 45-53
  3. D’ANIELLO, ANTIMO and DI FIORE, M MADDALENA and FISHER, GEORGE H and MILONE, ALFREDO and SELENI, ANGELO and D’ANIELLO, SALVATORE and PERNA, ALESSANDRA F and INGROSSO, DIEGO. Occurrence of D-aspartic acid and N-methyl-D-aspartic acid in rat neuroendocrine tissues and their role in the modulation of luteinizing hormone and and GH release. The FASEB Journal, 2000, Ausgabe 14, Nummer 5, Seite 699-714
  4. D'Aniello, Autimo and Cosmo, Anna Di and Cristo, Carlo Di and Annunziato, Lucio and Petrucelli, Leonard and Fisher, George. Life sciences, 1996, Ausgabe 59, Nummer 2, Seite 97-104
  5. Adaikan, PG and Gauthaman, K and Prasad, RN and Ng, SC and others. Proerectile pharmacological effects of Tribulus terrestris extract on the rabbit corpus cavernosum. Ann Acad Med Singapore. 2000 Jan;29(1):22-6
  6. Gauthaman K, Adaikan PG, Prasad RN. Aphrodisiac properties of Tribulus Terrestris extract (Protodioscin) in normal and castrated rats. Life Sci. 2002 Aug 9;71(12):1385-96.
  7. Gauthaman, Kalamegam and Ganesan, Adaikan P. The hormonal effects of Tribulus terrestris and its role in the management of male erectile dysfunction--an evaluation using primates, rabbit and rat. Phytomedicine, 2008, Ausgabe 15, Nummer 1, Seite 44-54
  8. Oshima, M., Gu, Y. und Tsukuda, S. Effects of Lepidium meyenii Walp and Jatropha macrantha on Blood Levels of Estradiol-17 β, Progesterone, Testosterone and the Rate of Embryo Implantation in Mice. Journal of Veterinary Medical Science. 2003, Bd. 65, 10.
  9. Zenico, T. et.al. Subjective effects of Lepidium meyenii (Maca) extract on well-being and sexual performances in patients with mild erectile dysfunction: a randomised, double-blind clinical trial. Andrologia. 2009, Bd. 41, 2.
  10. Stone, et.al. A pilot investigation into the effect of maca supplementation on physical activity and sexual desire in sportsmen . Journal of Ethnopharmacology. 2009, Bd. 126, 3.
  11. van Meeuwen JA, Korthagen N, de Jong PC, Piersma AH, van den Berg M. (2007). "(Anti)estrogenic effects of phytochemicals on human primary mammary fibroblasts, MCF-7 cells and their co-culture". Toxicol Appl Pharmacol. 221 (3): 372–83.
  12. Kellis JT Jr, Vickery LE. (1984). "Inhibition of human estrogen synthetase (aromatase) by flavones". Science 225 (4666): 1032–4.
  13. Brilla, LR and Conte, Victor. Effects of a novel zinc-magnesium formulation on hormones and strength. J Exerc Physiol, 2000, Ausgabe 3, Nummer 4, Seite 26-36
  14. Shukla, KK. et.al. Mucuna pruriens improves male fertility by its action on the hypothalamus-pituitary-gonodal axis. Fertility & Sterility. 2009, Bd. 92, 6.
  15. Ahmad MK, Mahdi AA, Shukla KK, Islam N, Jaiswar SP, Ahmad S. Effect of Mucuna pruriens on semen profile and biochemical parameters in seminal plasma of infertile men. Fertil Steril. 2008, Bd. 90, 3.
  16. Mero, Antti A and Ojala, Tuomo and Hulmi, Juha J and Puurtinen, Risto and Karila, Tuomo AM and Seppälä, Timo. Effects of alfa-hydroxy-isocaproic acid on body composition, DOMS and performance in athletes. Journal of the International Society of Sports Nutrition, 2010, Ausgabe 7, Nummer 1, SEite 1

Bewertungen

  • Titel:Wirkt super!
    Mega Produkt! werde ich immer wieder nehmen!!!
  • Titel:Wirkung!
    3 Kapseln vor dem Training zeigen ihre Wirkung!!!;-)
  • Titel:Trainingsbooster
    Eigentlich nimmt man die 3 Stück morgens und 3 Stück abends - ist ja kein Trainingsbooster. Genetic Test soll den eigenen Hormonspiegel signifikant anheben.
Nur registrierte Benutzer können bewerten.

Einnahmeempfehlung für GN Genetic Test

Nehmen Sie 3 Kapseln morgens und 3 Kapseln nachmittags oder vor dem Training mit 250 ml Wasser ein. Nehmen Sie dieses Produkt auf leeren Magen mindestens 30 Minuten nach einer Mahlzeit zu sich. Verwenden Sie dieses Produkt kontinuierlich für bis zu 8 Wochen, worauf eine zweiwöchige Einnahmepause folgen sollte.

Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren!

N Acetyl Cystein

N-Acetyl Cystein (C5H9NO3S) ist eine L-Cystein Ableitung, die stabiler als L-Cystein ist. Während man L-Cystein schon fertig in der Nahrung vorfindet - größtenteils in magerem Fleisch, so kommt NAC nicht in der Nahrung vor und muss als Ergänzung zur Nahrung eingenommen werden.
N-Acetyl Cystein ist auch als NAC und Acetylcystein bekannt.
Als eine Ableitung von L-Cystein, ist NAC besser in Wasser löslich und daher besser biologisch verfügbar als normales L-Cystein.

 

Funktionen von NAC

Die Forschung hat festgestellt, dass NAC starke Antioxydant-Wirkungen aufweist1. In dieser Funktion reinigt NAC den Körper von schädlichen freien Radikalen und neutralisiert diese, die einen oxidativen Schaden am Muskelgewebe, körperlichen Organen und der DNA verursachen können.
Als ein Antioxydant kann es eine oxidative Belastung reduzieren, da durch den Ausbruch einiger Krebsarten verhindern und möglicherweise den Altersprozess verlangsamen. NAC kann auch die Immunsystem-Funktion stärken, durch seine Funktion als ein Glutathion Zwischenprodukt.
Zusätzlich zum Schutz des Körpers vor einem oxidativen Schaden, der sich aus normalem Metabolismus und Umwelttoxinen ergibt, hat NAC positive Wirkungen auf die Leber-Funktion gezeigt, das die Leber vor Schwermetallen wie Blei und Quecksilber schützt und vor Schäden resultierend aus dem Gebrauch von Paracetamol schützt.
Tatsächlich sind die Wirkungen von NAC auf die Leber so stark, dass es jetzt allgemein verwendet wird, um bei Leberversagen zu helfen, das sich bei Rauschgift-Konsum und Hepatitis2 ergibt.
NAC gebraucht viele andere vorteilhafte Wirkungen auf den Körper einschließlich der Fähigkeit, Schleim-Strukturen aufzubrechen, die Symptome von Chronischer Bronchitis3, zu vermindern, den Dickdarm vor Schäden zu schützen, die sich aus Polypen bilden4, sowie der Fähigkeit die Replikation mehrerer HIV-Stämme zu stoppen.


Mangelerscheinungen

NAC ist kein essentieller Nährstoff und es existieren keinerlei Mangelerscheinungen.


Gesunde Erwachsene können aus dem Gebrauch von NAC als Nahrungsergänzung einen Nutzen ziehen.
Naturgemäß können trainierende Athleten aus dem ergänzenden Gebrauch von NAC einen Nutzen ziehen aufgrund seiner Fähigkeit, das Immunsystem vor schädlichen Oxidanten zu schützen, die sich aus Umweltbelastung, normalen metabolischen Funktionen und intensivem Training ergeben.
Oft kann der Gebrauch von anabolischen Substanzen die Leber-Enzym-Spiegel über das normale Niveau hinaus heben. Die Leber-Enzym-Erhebung ist das Zeichen einer Leber-Entzündung und in einigen Fällen kann diese Entzündung zu einer induzierten Hepatitis führen.
Starke Benutzer von Steroiden sollten NAC für die Postzyklus-Therapie (zusammen mit anderen diätetischen Ergänzungen) verwenden, um die Leber-Enzym-Spiegel zu reduzieren und eine ordentliche Leber-Funktion wiederherzustellen.
Eine Ergänzung mit NAC kann dabei helfen, eine ordentliche Immunsystem-Funktion zu unterstützen, durch Verminderung der Auswirkungen von verschreibungspflichtigen Medikamenten auf die Immun-Funktion und der allgemeinen Gesundheit. Eine Ergänzung mit NAC kann daher berechtigt sein, wenn Sie rezeptpflichtige Medikamente einnehmen.
Da NAC Antioxydant-Wirkungen aufweist, Schleim-Strukturen aufbrechen kann und es klinisch bewiesen ist, dass es die Symptome akuter Bronchitis reduziert, so kann es vorteilhafte Wirkungen bei Personen mit Asthma oder akuter Bronchitis haben.
Es ist möglich, dass NAC die Lungen vor oxidativem Schaden schützen kann, obwohl weitere Forschung erforderlich ist, um diese Hypothese zu prüfen.
Schließlich kann NAC eine Dickdarm-Polypen-Bildung verhindern was sehr bedeutend ist, da verarbeitete Nahrungsmittel - die in hohen Mengen von den meisten Menschen konsumiert werden - zu diesen Bildungen beitragen und gerade diese Bildungen auf Dickdarm-Krebs und einen Verlust der Darm-Kontrolle hinauslaufen können.


Dosierung und Nebenwirkungen

Bereich „Dosierung und Nebenwirkungen ersetzen durch:

Dosierung

Befolgen Sie die Verpackungshinweise.

Sicherheit und Nebenwirkungen

N-Acetyl Cystein ist für die meisten Erwachsenen wahrscheinlich sicher und unbedenklich, wenn es als zugelassenes Medikament verwendet wird. Nebenwirkungen, die insbesondere in Verbindung mit einem NAC Gebrauch in hohen Dosen vorkommen können, sind Brechreiz, Kopfweh, Erbrechen, Verstopfung, Schwindel und Unterleibsschmerzen. In seltenen Fällen kann N-Acetyl Cystein Hautauschläge, Fieber, niedrigen Blutdruck und Leberprobleme hervorrufen.

Wenn NAC inhaliert wird, kann es Schwellungen im Mund, eine laufende Nase, Schwindel, Klammheit und ein Engegefühl in der Brust hervorrufen.

Die Forschung hat gezeigt, dass NAC als ein Oxidant wirken kann, wenn es in hohen Dosen eingenommen wird .5

NAC kann zur Ausscheidung von Zink und Kupfer führen - Metalle, die für eine korrekte Hormonfunktion nötig sind, also stellen sie sicher, dass sie diese Mineralien zusätzlich einnehmen, wenn Sie NAC verwenden.6

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: N-Acetyl Cystein ist während Schwangerschaft und Stillzeit möglicherweise sicher und unbedenklich, wenn es oral eingenommen oder inhaliert wird. N-Acetyl Cystein überwindet die Plazenta, doch bis jetzt gibt es keine Hinweise darauf, dass es das ungeborene Kind schädigen könnte. Trotzdem sollte N-Acetyl Cystein von schwangeren Frauen nur dann verwendet werden, wenn es wirklich notwendig ist.

Allergien: Man sollte N-Acetyl Cystein nicht verwenden, wenn man allergisch auf Acetyl Cystein reagiert.

Asthma: Es gibt Bedenken, dass N-Acetyl Cystein bei Asthmatikern Bronchialspasmen hervorrufen könnte, wenn es inhaliert oder oral eingenommen wird. Aus diesem Grund sollten Asthmatiker N-Acetyl Cystein nur unter ärztlicher Überwachung verwenden.

 

Wechselwirkungen

Mann sollte N-Acetyl Cystein nicht in Kombination mit folgenden Medikamenten verwenden:

Nitroglyzerin

Nitroglyzerin kann die Blutgefäße weiten und die Durchblutung verbessern. Eine Einnahme von N-Acetyl Cystein scheint die Wirkungen von Nitroglyzerin zu verstärken. Dies könnte das Risiko für Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Schwindel und Benommenheit erhöhen.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Kombination von N-Acetyl Cystein mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Aktivkohle

Aktivkohle wird manchmal verwendet, um Vergiftungen bei Menschen zu verhindern, die zu viel Acetaminophen und andere Medikamente eingenommen haben. Aktivkohle kann diese Medikamente im Magen binden und verhindern, dass sie vom Körper absorbiert werden. Eine Einnahme von N-Acetyl Cystein zur selben Zeit wie Aktivkohle könnte die Wirksamkeit von Aktivkohle bei der Verhinderung von Vergiftungen reduzieren.


Referenzen

  1. Van Schayck CP, Dekhuijzen PNR, Gorgels WJMJ, et al. Are anti-oxidant and anti-inflammatory treatments effective in different subgroups of COPD? A hypothesis. Respir Med 1998;92:1259-64.
  2. Ben-Ari Z, Vaknin H, Tur-Kaspa R. N-acetylcysteine in acute hepatic failure (non-paracetamol-induced). Hepatogastroenterology 2000;47:786-9.
  3. Multicenter Study Group. Long-term oral acetylcysteine in chronic bronchitis. A double-blind controlled study. Eur J Respir Dis 1980;61:111:93-108.
  4. Estensen RD, Levy M, Klopp SJ, et al. N-acetylcysteine suppression of the proliferative index in the colon of patients with previous adenomatous colonic polyps. Cancer Lett 1999;147:109-14.
  5. Kleinveld HA, Demacker PNM, Stalenhoef AFH. Failure of N-acetylcysteine to reduce low-density lipoprotein oxidizability in healthy subjects. Eur J Clin Pharmacol 1992;43:639-42.
  6. Brumas V, Hacht B, Filella M, Berthon G. Can N-acetyl-L-cysteine affect zinc metabolism when used as a paracetamol antidote? Agents Actions 1992;36:278-88.

Mucuna Pruriens

Mucuna Pruriens

Es ist eine kräftige Kletterpflanze, mit einem scharfkantigen Stängel und dreiteiligen Blättern. Die Blättchen sind länglich oder eiförmig und beidseitig dicht behaart. Sie hat dunkelpurpurne oder bläuliche, 2-3cm lange Blüten, die kurze und hängende Trauben bilden. Ihre mit langen, steifen und stechenden Haaren versehenen Hülsen sind etwa 4-9cm lang und 1cm dick.

Mucuna Pruriens stammt ursprünglich aus Südchina und Ostindien, wird aber heute überall in den Tropen angebaut. Im Himalaya und auf Mauritius werden die grünen Früchte und die reifen Bohnen traditionell gekocht und gegessen. In Guatemala und Mexiko werden die Bohnen geröstet und gemahlen, um daraus eine Art Kaffee herzustellen (1). Der Geschmack der Bohne ist bitter und ähnelt dem von Kaffee.

Über Mucuna Pruriens sagte der ayurvedische Gelehrte Sushruta, es sei, kombiniert mit Tribulus terrestris, ein kräftiges Aphrodisiakum und Tonikum.

Diese Wirkung beruht einerseits auf dem Gehalt an L-Dopa (4 bis 7%), weshalb die ayurvedische Medizin dieses Mittel auch bei Parkinson'scher Krankheit ('Schüttellähmung') erfolgreich einsetzt (1).

L-Dopa wird im Körper teils zu Dopamin umgebaut, das im Gehirnstoffwechsel eine überragende Rolle als erregender Nervenbotenstoff spielt. Bei Parkinsonkranken fehlt Dopamin in bestimmten Hirnregionen, die für Bewegungsabläufe wichtig sind. Jedoch auch mit zunehmender Alterung nimmt die Dopaminproduktion im Gehirn ab. Folge: verminderte Wachheit, gedämpfte Stimmung und Lustlosigkeit.

Mucuna wirkt dieser Tendenz entgegen und sorgt für Stimmungsaufhellung und Aktivierung.

Nährwert und aktive Verbindungen

Neben ihrem L-Dopa Gehalt (etwa 5%) besitzt die Mucuna Pruriens Bohne einen guten Nährwert. Auch wenn es sich um eine Hülsenfrucht handelt, ist sie leicht verdaulich und reich an folgenden Nährstoffen (2):

Mucuna Pruriens Samen enthalten außerdem (2, 4, 5):

  • Mild-halluzinogene Tryptamine
  • Psychoaktives Serotonin (5-Hydroxytryptamine)
  • D-Chiro-Inositol, eine seltene Pflanzenverbindung, die bei Diabetes und dem polyzystischen Ovarsyndrom helfen könnte
  • Neu entdeckte Antioxidantien und potentiell neuroprotektive Substanzen (von noch unbekannter Struktur)

Antinährstoffe

Wie die meisten Hülsenfrüchte enthält auch Mucuna Pruriens unterschiedliche Antinährstoffe, die ihre Vorzüge und ihre ernährungstechnische Qualität begrenzen (2). Hierzu gehören Folgende:

  • Tannine, die Proteine binden und deren Verdauung reduzieren können
  • Trypsinhemmer, welche die Aktivität von Trypsin reduzieren, das dabei hilft, Proteine zu verdauen.
  • Phytate, welche Mineralstoffe binden und deren Absorption im Verdauungstrakt blockieren können.
  • Cyanogene Glykoside – Pflanzentoxine, die eine geringe Menge an Cyanid im Körper bilden.
  • Lektine, welche einigen Theorien zufolge eine signifikante Quelle für Nahrungsunverträglichkeiten darstellen.
  • Oligosaccharide (FODMAPS), welche Blähungen verursachen können.
  • Alkaloide wie Mucunin und Saponine.

Die in Mucuna enthaltenen Tannine, bei denen es sich um Polysaccharide handelt, sind nicht nur schlecht. Auch wenn sie die Absorption von Proteinen reduzieren und bei empfindlichen Menschen Verdauungsprobleme hervorrufen können, können sie für einige Menschen mit Darmproblemen und Autoimmunerkrankungen von Vorteil sein. In Mucuna enthaltene Tannine könnten dabei helfen Viren und andere Mikroben, Entzündungen und hohen Blutdruck zu bekämpfen (2).

Gesundheitsvorzüge von Mucuna Pruriens

Mucuna Pruriens könnte die Symptome von Parkinson reduzieren

Einige wissenschaftliche Studien legen nahe, dass Mucuna Pruriens positive Auswirkungen auf die Symptome von Parkinson haben könnte. L-Dopa ist der primäre aktive Inhaltsstoff von Mucuna Pruriens, der die Symptome von Parkinson reduzieren könnte (6).

Menschen, die unter Parkinson leiden, weisen aufgrund einer beeinträchtigten Umwandlung von Tyrosin in L-Dopa niedrige Dopaminspiegel in Teilen des Gehirns auf. Studien legen nahe, dass in Mucuna Pruriens enthaltenes L-Dopa die Blut-Hirn Schranke überwinden kann und zur Herstellung von Dopamin verwendet werden kann, wodurch dessen Spiegel im Gehirn, sowie die Neurotransmission wiederhergestellt werden kann. Darüber hinaus könnten andere in dieser Pflanze enthaltene Antioxidantien den Schutz des Gehirns verbessern (6, 2).

Andere haben hervorgehoben, dass ein Teil des L-Dopa aus Mucuna abgebaut werden könnte, bevor es das Gehirn erreicht (7). Um dieses Argument zu widerlegen, haben einige Wissenschaftler hypothetisiert, dass Mucuna Pruriens – anders als L-Dopa – zusätzliche Pfadwege im Gehirn beeinflussen könnten oder dass es Verbindungen enthält, die einen Abbau von L-Dopa verhindern. Diese Hypothesen wurden bisher jedoch noch nicht bestätigt (7).

Im Rahmen einer klinischen Untersuchung mit 60 Probanden, reduzierte ein Pulver, das aus Mucuna Pruriens gewonnen wurde (HP-200), über einen Zeitraum von 12 Wochen verwendet, die Symptome von Parkinson besser als eine Standard Levodopa Behandlung. Im Rahmen einer anderen Studie war Mucuna Pruriens genauso effektiv wie eine Levodopa Behandlung, wurde aber besser absorbiert und erreichte schneller maximale Spiegel (8, 6).

Im Rahmen einer Studie wirkte eine Einzelgabe Mucuna Pulver bei 18 Patienten mit fortgeschrittener Parkinson Erkrankung genauso gut wie eine Standardmedikation (Levodopa + Benserazid), verursachte aber weniger unerwünschte Nebenwirkungen. Höhere Mucuna Dosierungen waren sogar noch effektiver und länger wirksam als die Standardmedikamente (9).

Diese drei Studien legen nahe, dass Mucuna Pruriens als begleitende Strategie bei der Behandlung von Parkinson verwendet werden könnte.

Eine randomisierte Pilotstudie mit 14 Parkinson Patienten legte jedoch nahe, dass ein Mucuna Pruriens Pulver mehr Nebenwirkungen als Levodopa / Carbidopa – die typische Medikamentenkombination bei Parkinson – besitzen könnte (10). Im Rahmen dieser Studie resultierte eine tägliche Einnahme von Mucuna Pruriens darin, dass 50% der Patienten die Behandlung entweder aufgrund von Nebenwirkungen im Bereich des Verdauungstraktes oder aufgrund einer Verschlechterung der motorischen Leistungen abbrachen. Kein Proband aus der Medikamentengruppe brach die Behandlung ab. Bei den Patienten, die Mucuna Pruriens vertrugen, war die klinische Reaktion ähnlich der auf Levodopa/Carbidopa (10).

Mucuna Pruriens könnte männliche Unfruchtbarkeit lindern

Dopamin ist einer der wichtigsten Neurotransmitter, wenn es um das sexuelle Verhalten und die Libido bei Männern geht. Seine Wirkungen sind recht gradlinig: eine Erhöhung der Dopaminspiegel im Gehirn steigert die Libido, während eine Reduzierung der Dopaminspiegel und ähnlicher Neurotransmitter (Katecholamine) die Libido und die sexuelle Funktion bei Männern reduziert (11). Mucuna Pruriens wird für gewöhnlich aufgrund seiner die Dopaminspiegel erhöhenden und antioxidativen Wirkungen als Supplement zur Behandlung männlicher Unfruchtbarkeit verwendet. Es gibt jedoch nur wenige klinische Studien, die dessen Verwendung bei männlicher Unfruchtbarkeit unterstützen.

Im Rahmen einer Studie mit 60 unfruchtbaren Männern verbesserte Mucuna Pulver (5 Gramm pro Tag) Spermienzahl, Beweglichkeit der Spermien und allgemeine Spermienqualität. Im Rahmen zweier anderer Studien mit über 250 unfruchtbaren Männern erhöhte Mucuna neben einer Verbesserung der Spermienqualität auch die Testosteronspiegel. Es könnte außerdem die Antioxidantienspiegel erhöhen und das Gleichgewicht anderer Sexual- und Stresshormone fördern, die mit männlicher Unfruchtbarkeit in Verbindung gebracht werden. Es bedarf jedoch größer angelegter Studien, um diese Resultate zu bestätigen (12, 13, 14).

Darüber hinaus sind die Auswirkungen von Mucuna auf die Fruchtbarkeit bei gesunden Männern oder Männern mit suboptimaler Fruchtbarkeit unbekannt. Alle oben zitierten Studien wurden mit unfruchtbaren Männern durchgeführt.

Mucuna Pruriens könnte Stress (der mit Unfruchtbarkeit in Verbindung steht) lindern

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um nahelegen zu können, dass Mucuna Pruriens Stress reduzieren könnte, auch wenn frühe Resultate vielversprechend zu sein scheinen. Im Rahmen einer Untersuchung reduzierte ein Mucuna Pruriens Samenpulver bei 60 unfruchtbaren Männern nach 3 Monaten psychologischen Stress und Kortisolspiegel. Wissenschaftler glauben, dass diese Pflanze dabei helfen könnte, besser mit Stress zurecht zu kommen, doch dies ist auf unfruchtbare Männer beschränkt und könnte mit den fruchtbarkeitsfördernden Wirkungen von Mucuna in Verbindung stehen (15).

Mucuna Pruriens könnte gegen hohe Prolaktinspiegel helfen (die mit Unfruchtbarkeit in Verbindung stehen)

Hohe Spiegel des Follikel-stimulierenden Hormons (FSH) und hohe Prolaktinspiegel signalisieren, dass die Hypophyse nicht richtig funktioniert und können die Funktion der Hoden beeinträchtigen, sowie die Fruchtbarkeit bei Männern reduzieren (13, 14).

Mucuna Pruriens reduzierte im Rahmen zweier klinischer Studien mit über 250 unfruchtbaren Männern Prolaktin- und FSH Spiegel. Mucuna Pruriens könnte das Gleichgewicht der Spiegel dieser Hormone fördern, indem es die Dopaminspiegel erhöht, wodurch die Produktion von Prolaktin und FSH gesenkt wird (13, 14).

Hohe Prolaktinspiegel können auch das Resultat niedriger Schilddrüsenhormonspiegel, Tumoren in der Hypophyse, psychiatrischen Medikamenten (wie Antipsychotika) oder anderer Ursachen sein. Ob Mucuna Pruriens auch bei einer leichten Erhöhung der Spiegel bei anderen Leiden als männlicher Unfruchtbarkeit helfen kann, wurde bisher noch nicht untersucht (16).

Mucuna Pruriens könnte den Schlaf verbessern

Es gibt begrenzte Hinweise darauf, dass Mucuna Pruriens den Schlaf verbessern könnte. Im Rahmen einer Studie mit 18 Probanden verbesserte Mucuna Pruriens in Kombination mit einer anderen tropischen Heilpflanze (Chlorophytum borivilianum) nach 4 Wochen der Einnahme die Schlafqualität um 50% (17).

Trotz zahlreicher traditioneller Anekdoten bezüglich der Fähigkeit dieser Heilpflanzen, die Schlafqualität zu verbessern, war dies die erste Humanstudie, die diese Wirkungen untersucht hat. Es ist weiterhin unbekannt, welche Auswirkungen Mucuna alleine auf die Schlafqualität besitzen könnte.

Mucuna Pruriens könnte ADHS Symptome lindern

Es ist gut bekannt, dass Dopamin für die Aufmerksamkeit wichtig ist. Im Rahmen einer Studie mit 85 Kindern und Teenagern mit ADHS verbesserte eine Kombination von Mucuna Pruriens mit Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Supplements (Vitamin C, Kalziumzitrat, Vitamin B6, Folat, L-Lysin, L-Cystein und Selen) die Symptome der Krankheit bei 77% der Probanden. Diese Studie weist jedoch ein hohes Risiko für eine Voreingenommenheit der Autoren auf (18).

Zusätzlich hierzu waren das Behandlungsprotokoll und die bei dieser Studie verwendete Supplement Kombination darauf ausgelegt, die Serotonin- und Dopaminspiegel im Gehirn auf natürliche Weise zu erhöhen. Welchen Beitrag Mucuna zu den beobachteten Wirkungen erbracht hat, ist unbekannt.

Weitere potentielle Gesundheitsvorzüge, die noch nicht im Rahmen von klinischen Humanstudien untersucht wurden

Mucuna Pruriens könnte vor einer Vergiftung durch Schlangengift schützen

In Nigeria werden Mucuna Pruriens Extrakte traditionell zur Verhinderung von Vergiftungen nach Schlangenbissen verwendet. Das Pulver wird von traditionellen Heilern als prophylaktischer Schutz vor Schlangenbissen angepriesen. Diese Heiler behaupten, dass eine Person, die die intakten Samen der Pflanze schluckt, für ein ganzes Jahr vor den Auswirkungen von Schlangenbissen geschützt sein wird (2).

Es gibt bisher keine klinische Studie, die diese Behauptungen unterstützt, aber mit Gewebeproben und mit Tieren durchgeführte Untersuchungen geben erste Hinweise. Im Rahmen einer mit Rattenherzen durchgeführten Untersuchung schützte Mucuna Pulver vor den herzschädigenden Wirkungen des Gifts der Kobra. Im Rahmen einer anderen Studie schütteten Mäuse, die zuvor mit Mucuna behandelt worden waren, mehr Antikörper gegen das Gift der Viper aus (19, 20).

Mucuna enthält an Zucker gebundene Proteine, die den Proteinen in Schlangengift ähneln, was die Produktion von Antikörpern anregt (2). Wissenschaftler hypothetisieren, dass diese Antikörper über einen längeren Zeitraum im Körper verbleiben könnten und das Immunsystem ähnlich wie Impfungen auf eine Vergiftung durch Schlangengift vorbereiten könnten. Diese Antikörper könnten dazu in der Lage sein, mit Schlangengift zu reagieren und potentiell vor ernsthaften Vergiftungen schützen (2).

Mucuna Pruriens könnte Stimmungslage und mentale Gesundheit verbessern

Wenn es um Depressionen geht, sprechen wir häufiger über Serotonin und Norepinephrin als über Dopamin. Wissenschaftler beginnen jedoch zu erkennen, dass Dopamin, welches für gewöhnlich mit Motivation und Gefühlen in Verbindung gebracht wird, eine genauso wichtige Rolle spielen könnte (21).

Es ist nicht so, dass niedrige Dopaminspiegel im Allgemeinen eine schlechte Stimmungslage hervorrufen. Es sind vielmehr Dopamin Defizite in spezifischen Bereichen des Gehirns, die solche Symptome hervorrufen können. Niedrige Dopaminspiegel in den emotionalen Zentren des Gehirns führen zu einer Unfähigkeit, Freude zu empfinden, was bei Depressionen weit verbreitet ist. Niedrige Dopaminspiegel in kognitiven Bereichen des Gehirns können für einen Mangel an Motivation verantwortlich sein, unter dem Menschen mit Depressionen häufig leiden (21).

Wissenschaftler konnten beobachten, dass die den Dopaminspiegel erhöhenden Aktionen von Mucuna Pruriens Extrakten bei Mäusen die Stimmungslage verbessern und Symptome von Depressionen reduzieren konnte. Gleichzeitig reduzierte Mucuna Pruriens die Stresslevel der Tiere und zeigte alle erwünschten Charakteristika eines guten Antidepressivums (22).

Doch auch wenn diese Resultate interessant sind, sind sie zurzeit noch auf Studien mit Tieren beschränkt, was bedeutet, dass es weiterer Studien bedarf, um die Wirkungen von Mucuna auf Depressionen beim Menschen zu bestimmen.

Mucuna Pruriens könnte vor Krankheitserregern und Parasiten schützen

Mucuna Pruriens wird traditionell zur unterstützenden Behandlung bei einem Befall mit Parasiten verwendet, doch es gibt noch keine klinischen Studien, die dies untersucht haben.

Naturheilkundler behaupten, dass Mucuna antiparasitische Wirkungen besitzt. Sie verwenden Mucuna häufig zusammen mit anderen Behandlungsmethoden zur Bekämpfung von Parasiten. Bei einer mit Lämmern durchgeführten Untersuchung konnten Mucuna Samen die Anzahl der Parasiten geringfügig reduzieren, die Infektion jedoch nicht heilen. Bei Ziegen verbesserte es die Verdauung, reduzierte die Parasiteninfektion jedoch nicht. In Zellkulturen konnte Mucuna Samenöl Parasiten lähmen, aber nicht abtöten (23).

Die Mucuna Blätter enthalten wahrscheinlich größere Mengen an potentiell antibakteriellen Verbindungen als die Samen. Mucuna Blattextrakte waren in Zellkulturen bei der Bekämpfung bestimmter Bakterien effektiv, was vermutlich auf ihrem hohen Gehalt an Phenolen und Tanninen beruht. Es ist jedoch nicht möglich, definitive Schlussfolgerungen aus Studien an Zellen zu ziehen (2).

Mucuna Pruriens könnte Krämpfe lindern

Bei Mäusen konnte ein Blattextrakt von Mucuna Pruriens Krämpfe reduzieren. Es konnte auch einen Typ von Muskelverhärtung lindern, der als Katalepsie bekannt ist und mit Krampfanfällen, Schizophrenie und Parkinson in Verbindung gebracht wird. Wissenschaftler untersuchen zurzeit noch, ob die krampflindernden Wirkungen von Mucuna auf den gemischten Wirkungen von L-Dopa, Serotonin und Antioxidantien basiert (24).

Mucuna Pruriens könnte dabei helfen, die Blutzuckerspiegel zu senken

Mucuna Pruriens enthält ein Inositol, das als d-Chiro-Inositol bekannt ist. Diese Verbindung kann die Wirkungen von Insulin nachahmen und könnte dabei helfen, die Blutzuckerspiegel zu senken. Bei Mäusen konnte beobachtet werden, dass hohe Dosierungen von Mucuna Samen in der Tat die Blutzuckerspiegel senken konnten (2).

Mucuna Pruriens könnte positive Auswirkungen auf die Gesundheit der Haut besitzen

Dank ihres antioxidativen Potentials werden Mucuna Pruriens Extrakte auf ihre Fähigkeiten hin untersucht, die Zellen der Haut schützen zu können. Wissenschaftler hoffen, dass Cremes mit Mucuna Hautkrankheiten wie Schuppenflechte, Dermatitis und Ekzeme lindern können, doch hierfür bedarf es noch weiterer Studien (2).

Mucuna Pruriens wird im Bereich des Sports nachgesagt, dass es die Wachstumshormonspiegel erhöhen kann

L-Dopa ist ein Wachstumshormon-Releaser (sehen Sie dazu auch weiteres unter Arginin). Diese verbesserte Freisetzung von Wachstumshormon, die leider auch mit zunehmender Alterung drastisch zurückgeht, führt zu erheblicher Vitalitätssteigerung. Wachstumshormon ist das Hauptregenerationshormon des Körpers.

Eine Erhöhung der HGH-Spiegel besitzt die Fähigkeit den Aufbau an fettfreier Muskelmasse zu steigern und Körperfett zu reduzieren.

Mucuna kann auch den Testosteronspiegel erhöhen, welches wiederum zu einer Steigerung von Muskelmasse und Stärke führt.

Ist Mucuna Pruriens eine bewusstseinserweiternde Pflanze?

Die Mucuna Pruriens Bohne enthält einige Tryptamin Verbindungen, welche als bewusstseinserweiternde Substanzen bekannt sind. Die Konzentration dieser Verbindungen ist in den meisten verfügbaren Supplements jedoch sehr niedrig. Im Rahmen von mit Tieren durchgeführten Untersuchungen besaß Mucuna milde halluzinogene und sedierende Wirkungen.

Es ist somit theoretisch möglich – wenn auch nicht bewiesen – dass Mucuna Bohnen milde entspannende und bewusstseinserweiternde Wirkungen besitzen könnten. Es bedarf weiterer Studien, um dies zu bestätigen (2).

Sicherheit und Nebenwirkungen

Im Rahmen klinischer Studien wurden die folgenden Nebenwirkungen beobachtet (26):

  • Übelkeit
  • Verdauungsbeschwerden
  • Erbrechen (selten)
  • Schlaflosigkeit (selten)

Ernsthafte Nebenwirkungen oder Veränderungen von Blutwerten wurden nicht beobachtet, können aber auch nicht ausgeschlossen werden.

Eine Mucuna Überdosierung kann Kopfschmerzen, Bewegungsstörungen, Erschöpfung, Zittern, Ohnmacht und Durst hervorrufen (26).

Die Härchen der Mucuna Pruriens Bohne besitzen eine starke reizende Wirkung und können starken Juckreiz, ein Brennen und Schwellungen hervorrufen, wenn sie oral eingenommen oder auf die Haut aufgetragen werden.

Die Langzeitsicherheit von Mucuna Pruriens wurde noch nicht belegt.

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Mucuna weist einen hohen L-Dopa Gehalt auf, welcher die Dopaminspiegel in Gehirn und Körper erhöhen kann. Erhöhte Dopaminspiegel oder eine Verwendung L-Dopa kann bei einigen Erkrankungen kontraindiziert oder sogar gefährlich sein. Hierzu gehören unter anderem (27): Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Sicherheit von Mucuna Pruriens während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen sicherheitshalber auf Mucuna Pruriens verzichten.

Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße (Herz-Kreislauf Erkrankungen) inklusive Herzrhythmusstörungen: Aufgrund des in Mucuna Pruriens enthaltenen Levodopa (L-Dopa), sollten Menschen, die unter Herz-Kreislauf Erkrankungen leiden, Mucuna Pruriens meiden oder mit Vorsicht verwenden. L-Dopa kann häufig niedrigen Blutdruck beim Aufstehen, Schwindel und Ohnmachtsanfälle hervorrufen. Weniger häufig kann L-Dopa auch Herzklopfen oder unregelmäßigen Herzschlag verursachen.

Diabetes: Es gibt Hinweise darauf, dass Mucuna Pruriens den Blutzuckerspiegel senken und einen zu starken Abfall des Blutzuckerspiegels hervorrufen könnte. Wenn man unter Diabetes leidet und Mucuna Pruriens verwendet, sollte man seinen Blutzuckerspiegel sorgfältig kontrollieren. Es kann sein, dass die Dosierung der Diabetesmedikamente angepasst werden muss.

Niedriger Blutzucker (Hypoglykämie): Es gibt Hinweise darauf, dass Mucuna Pruriens den Blutzuckerspiegel senken und einen niedrigen Blutzucker verschlimmern könnte.

Erkrankungen der Leber: Mucuna Pruriens enthält Levodopa (L-Dopa). L-Dopa scheint die Blutspiegel von Chemikalien zu erhöhen, die auf Leberschäden hinweisen. Dies könnte bedeuten, dass Mucuna Pruriens Erkrankungen der Leber verschlimmern könnte. Aus diesem Grund sollte man Mucuna Pruriens nicht verwenden, wenn man unter einer Erkrankung der Leber leidet.

Hautkrebs (Melanom): Der Körper kann das in Mucuna Pruriens enthaltene Levodopa (L-Dopa) verwenden, um das Hautpigment Melanin herzustellen. Es gibt Bedenken, dass zusätzliches Melanin Melanome verschlimmern könnte. Man sollte deshalb Mucuna Pruriens nicht verwenden, wenn man eine Vorgeschichte von Melanomen oder verdächtige Hautveränderungen hat.

Magen- oder Darmgeschwüre: Es gibt Berichte darüber, dass Levodopa (L-Dopa) bei Menschen mit Magen- oder Darmgeschwüren Blutungen hervorrufen kann. Da Mucuna Pruriens L-Dopa enthält, gibt es Bedenken, dass es bei Patienten mit Magen- oder Darmgeschwüren Blutungen im Bereich des Verdauungstrakts hervorrufen könnte. Von Problemen dieser Art wurde bisher jedoch noch nicht im Zusammenhang mit Mucuna Pruriens berichtet.

Mentale Erkrankungen: Aufgrund des enthaltenen Levodopa (L-Dopa) könnte Mucuna Pruriens mentale Erkrankungen verschlimmern. L-Dopa kann bei Patienten mit Schizophrenie oder psychotischen Störungen eine Verschlimmerung der Symptome hervorrufen.

Operationen: Mucuna Pruriens könnte den Blutzuckerspiegel beeinflussen und es gibt deshalb Bedenken, dass es die Kontrolle des Blutzuckers während und nach Operationen beeinträchtigen könnte. Aus diesem Grund sollte man die Einnahme von Mucuna Pruriens zwei Wochen vor anstehenden Operationen beenden.

Glaukom (Engwinkelglaukom): Das in Mucuna enthaltene L-Dopa kann den Blutdruck im Auge erhöhen.

Chronische Nervenschmerzen: Das in Mucuna enthaltene L-Dopa könnte bestehende Nervenschmerzen verschlimmern.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten: Augrund ihres Lektin Gehalts sind Mucuna Bohnen unter Umständen nicht für Menschen mit bestimmten Nahrungsmittelunverträglichkeiten geeignet.

Individuelle Unterschiede bezüglich der Wirkung von Mucuna Prruriens

Im Körper existieren zwei MAO Enzyme: MAOA und MAOB, welche bei für den Abbau von Neurotransmittern der Monoaminstruktur inklusive Dopamin verantwortlich sind.

Menschen mit einer niedrigen MAO Enzymaktivität könnten empfindlicher auf die Wirkungen von Mucuna reagieren. Dies bedeutet auch, dass diese Menschen bei diesem Supplement mit höherer Wahrscheinlichkeit exzessiv hohe Dopaminspiegel erleben können.

Menschen mit hoher MAO Aktivität könnten hingegen weniger gut auf Mucuna ansprechen, da sie Dopamin schneller abbauen.

Wechselwirkungen

Man sollte Mucuna Pruriens nicht in Kombination mit folgenden Medikamenten einnehmen:

Medikamente gegen Depressionen (MAO Hemmer)

Mucuna Pruriens enthält Chemikalien, die den Körper anregen. Einige Medikamente, die bei Depressionen verwendet werden, können die Spiegel dieser Chemikalien erhöhen. Eine Einnahme von Mucuna Pruriens in Verbindung mit diesen Medikamenten gegen Depressionen könnte ernsthafte Nebenwirkungen inklusive schnellem Herzschlag, hohem Blutdruck, Krampfanfällen, Nervosität und andere hervorrufen.

Bei einer Kombination von Mucuna Pruriens in Kombination mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein.

Guanethidin

Mucuna Pruriens kann den Blutdruck senken. Auch Guanethidin kann den Blutdruck senken. Eine Einnahe von Mucuna Pruriens in Kombination mit Guanethidin könnte den Blutdruck zu stark senken.

Diabetesmedikamente

Mucuna Pruriens könnte den Blutzucker senken. Auch Diabetesmedikamente werden verwendet, um den Blutzuckerspiegel zu senken. Die Einnahme von Mucuna Pruriens in Kombination mit Diabetesmedikamenten könnte ein zu starkes Absinken des Blutzuckerspiegels zur Folge haben. Aus diesem Grund sollte der Blutzuckerspiegel sorgfältig überwacht werden. Es ist möglich, dass die Dosierung der Diabetesmedikamente angepasst werden muss.

Medikamente gegen mentale Erkrankungen

Mucuna Pruriens scheint die Spiegel einer Chemikalie im Gehirn, die als Dopamin bezeichnet wird, zu erhöhen. Einige Medikamente gegen mentale Erkrankungen helfen dabei, die Dopaminspiegel zu senken. Eine Einnahme von Mucuna Pruriens in Kombination mit diesen Medikamenten gegen mentale Erkrankungen könnte die Wirksamkeit dieser Medikamente reduzieren.

Medikamente, die während Operationen verwendet werden (Anästhetika)

Mucuna Pruriens enthält eine Chemikalie namens Levodopa (L-Dopa). Eine Einnahme von L-Dopa in Verbindung mit Medikamenten, die während Operationen verwendet werden, kann Herzprobleme hervorrufen. Aus diesem Grund sollte man den behandelnden Arzt vor Operationen darüber aufklären, welche natürlichen Produkte man einnimmt. Des Weiteren sollte man die Verwendung von Mucuna Pruriens mindestens zwei Wochen vor anstehenden Operationen beenden.

Medikamente gegen Depressionen (trizyklische Antidepressiva)

Einige Medikamente, die bei Depressionen eingesetzt werden, können die Funktion von Magen und Darm verlangsamen. Dies könnte die Menge an Mucuna Pruriens reduzieren, die vom Körper aufgenommen wird. Die Einnahme dieser Medikamente gegen Depressionen könnte die Wirkungen von Mucuna Pruriens reduzieren.

Mucuna Pruriens Dosierung

Für Parkinson

Bei den beiden Studien, die eine Reduzierung der Parkinson Symptome zeigten, wurden Dosierungen von 30 und 15 Gramm eines standardisierten Mucuna Pruriens Trockenextrakts mit 33 mg L-Dopa pro Gramm verwendet. Die meisten standardisierten Extrakte enthalten 3 bis 5% L-Dopa. Andere Studien verwendeten niedrigere Dosierungen im Bereich von 5 Gramm pro Tag.

Für männliche Unfruchtbarkeit

5 Gramm Mucuna Pruriens Pulver pro Tag erhöhten Beweglichkeit, Anzahl und allgemeine Qualität der Spermien (12).

Supplements

Mucuna ist in vielen unterschiedlichen Formen erhältlich:

  • Rohe Samen/Bohnen
  • Samenextrakte
  • Geröstete Bohnen
  • Pulver
  • Kapseln
  • Tinkturen

Referenzen:

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3942911/
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3942911/
  3. https://nccih.nih.gov/health/providers/digest/parkinson-disease-science
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5068365/
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5742110/
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15548480
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5539737/
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/939562
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28679598
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29352722
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18973898
  12. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18955292
  13. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18973898
  14. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21459537
  15. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2816389/
  16. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22444229
  17. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3388003/
  18. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3035600/
  19. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3137961/
  20. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11867642
  21. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4213977/
  22. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4213977/
  23. http://www.ijpsonline.com/articles/iin-vitroi-anthelmintic-property-of-various-seed-oils-against-ipheritima-posthumai.html
  24. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3081462/
  25. https://scialert.net/fulltextmobile/?doi=crn.2014.6.9
  26. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9395621
  27. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK482140/

Tribulus Terrestris

Protodioscin, Hauptwirkstoff von Tribulus Terrestris Präparaten

In Indien als Ikshugandha bezeichnet, ist eine Pflanze, die seit urdenklichen Zeiten in Ost-Indien für die Behandlung von sexuellen Problemen bei Männern wie Frauen verwendet wird.
Auch William Boericke, amerikanischer Arzt und Verfasser einer der größten homöopathischen Arzneimittellehren, schrieb 1927 darüber:
"nützlich bei Schwächezuständen der Sexualorgane wie Impotenz, Ejaculatio praecox (vorzeitiger Samenerguss) und Oligospermie (Samenverarmung), Prostatitis,.., und sexuelle Neurasthenie (sexuelle Schwäche) ... in vorgerücktem Alter"
Nicht nur in vorgerücktem Alter, sei hinzugefügt.
Diese eindrucksvolle Liste, von chronischen Skeptikern auch gerne als "Indikationslyrik" abgetan (man verschreibt lieber Viagra oder Hormontabletten ...), erfährt durch neuere Untersuchungen Unterstützung.

 

Testosteronanstiege für Mannskraf

Tribulus wurde ausgiebig und mit Erfolg getestet und zeigte sich wirksam in der Verbesserung der Spermienqualität und -beweglichkeit. Libido (Sexdrive) und sexuelle Leistungsfähigkeit bei Versuchstieren und Menschen stiegen an.


Body-Builder nutzen es ebenfalls.

Die Einnahme von Tribulus bewirkt Anstiege von LH um 72% und des Spiegels von freiem, biologisch aktiven Testosteron (männliches Geschlechtshormon) um 41%. LH, das luteinisierende Hormon, ist ein Hormon der Hirnanhangdrüse, das die Zellen der Hoden anregt, die Testosteron produzieren, die Leydig'schen Zellen.

Die Wirkung von Tribulus ist jedoch komplex. Da es eindeutig die Spermienproduktion verbessert (wie auch schon Boericke 1927 beobachtete!), muß es auch die Wirkung von FSH verbessern. FSH ist das follikel-stimulierendes Hormon, ein anderes Hormon der Hirnanhangdrüse, das die Zellen der Hoden aktiviert, die die Spermien produzieren, die sog. Sertoli-Zellen. Die Befunde zeigen dabei, daß Tribulus nicht die FSH-Freisetzung aus der Hypophyse (Hirnanhangdrüse) erhöht. Die Vermutungen gehen deshalb dahin, daß es als Resensitizer wirkt, also als eine Substanz, die auf die FSH-Rezeptoren in den Hoden sensibilisierend wirkt, so daß diese Zellen wieder verbessert auf die FSH-Stimulation durch die Hirnanhangdrüse reagieren - so wie bei jüngeren Männern.

 

Allgemeine Anti-Aging-Wirkungen

Kürzlich, im Jahr 2000, wurde durch eine klinische Studie die Wirkung von Tribulus auf die sexuelle Lust und Erektionsfähigkeit bestätigt. Forscher an der Medizinischen Hochschule Surabaya in Indonesien untersuchten "Protodioscin", einen Inhaltsstoff, der aus Tribulus isoliert worden war. Sie fanden, daß das in Tribulus enthaltene Protodioscin im Körper in DHEA (DeHydroEpiAndrosteron - ein Hormonvorläufer von Testosteron) umgewandelt wird. Das ist sicher nur ein Teil der Wirkprinzipien dieser offenbar sehr vielgestaltig wirkenden Pflanze.

Tierstudien, die kürzlich in Neuseeland durchgeführt wurden, zeigten, daß dieses Protodioscin die Ansprechbarkeit der Zellen des Schwellkörpers des Penis auf Acetylcholin (ein Nervenbotenstoff, der für die Erektion wichtig ist) um 10%, auf Nitroglycerin um 24% und auf Stimulation durch ein elektrisches Feld um 10% erhöht. Letzteres ist ein Indikator für die Stimulierbarkeit durch Reiben.
Auch hier sieht man also re-sensibilisierende Effekte! Die Forscher schlossen aus ihren Untersuchungen, dass die Erektionsverbesserung und aphrodisierende Wirkung Folge erhöhter Stickoxid (NO) Freisetzung durch Gefäßwände und nitrinerge Nervenenden sei.


Weitere vorteile von Tribulus sind:

  • Hat einen nachgewiesenen positiven psychologischen Effekt, indem es die Stimmung hebt und das Selbstbewusstsein steigt
  • Reduziert Cholesterin und Bluthochdruck
  • Erhöht die Libido des Mannes in erstaunlicher Weise
  • Verbessert die Herzmuskelkontraktion
  • Unterstützt das Immunsystem.

 

Wie auch immer, die Wirkungen von Tribulus scheinen vielfältig und vorteilhaft zu sein.

 

Nebenwirkungen

Allenfalls vermehrter Harndrang, denn es wirkt auch diuretisch.
Überempfindlichkeitsreaktionen können nie, auch bei pflanzlichen Mitteln nie, ausgeschlossen werden.
Der bei Gabe von Tribulus neben dem Testosteronanstieg gleichzeitig erfolgende Östrogenanstieg kann allerdings zu den bekannten Nebenwirkungen führen, z.B. vermehrter Wasserspeicherung oder Gynäkomastie.
Qualitativ hochwertige Tribulus Präparate mit ausreichend hohem Anteil an Protodioscin sind rar auf dem Markt. Die meisten angebotenen Produkte verschweigen den Protodioscin-Anteil. Die beste Qualität kommt nach allgemeiner Auffassung aus Bulgarien.
Bulgarian Tribulus ist ein Spitzenprodukt mit 50% Protodioscin-Anteil und 45% Saponin-Anteil, das pro Kapsel 250mg bereitsstellt. Die Tagesmenge sollte 750-2000mg betrage auf drei Einnahmen aufgeteilt, um gute Wirkung erzeugen zu können. Am wirkungsvollsten scheint Tribulus den Berichten von Sportler nach dann zu sein, wenn die körperliche LH-Produktion erniedrigt ist, z.B bei Übertraining oder nach einer Steroid- oder Prohormon-Einnahme. In solchen Fällen scheint sich durch Zufuhr von Tribulus das körpereigene Hormonsystem deutlich schneller zu regenerieren.


Referenzen

  1. Fitoterapia. 2003 Sep;74(6):583-91. Furostanol saponins from Tribulus terrestris. De Combarieu E, Fuzzati N, Lovati M, Mercalli E.
  2. Life Sci. 2003 Oct 24;73(23):2963-71. Study of antihypertensive mechanism of Tribulus terrestris in 2K1C hypertensive rats: role of tissue ACE activity. Sharifi AM, Darabi R, Akbarloo N.
  3. J Ethnopharmacol. 2003 Apr;85(2-3):257-60. Tribulus terrestris: preliminary study of its diuretic and contractile effects and comparison with Zea mays. Al-Ali M, Wahbi S, Twaij H, Al-Badr A.
  4. J Pharm Sci. 2001 Nov;90(11):1752-8. Determination of steroidal saponins in Tribulus terrestris by reversed-phase high-performance liquid chromatography and evaporative light scattering detection. Ganzera M, Bedir E, Khan IA.
  5. J Nat Prod. 2000 Dec;63(12):1699-701. New steroidal glycosides from the fruits of Tribulus terrestris. Bedir E, Khan IA.
  6. Ann Acad Med Singapore. 2000 Jan;29(1):22-6. Proerectile pharmacological effects of Tribulus terrestris extract on the rabbit corpus cavernosum. Adaikan PG, Gauthaman K, Prasad RN, Ng SC.
  7. Life Sci. 2002 Aug 9;71(12):1385-96. Aphrodisiac properties of Tribulus Terrestris extract (Protodioscin) in normal and castrated rats. Gauthaman K, Adaikan PG, Prasad RN.
  8. Am J Clin Nutr. 2000 Aug;72(2 Suppl):624S-36S. Selected herbals and human exercise performance. Bucci LR.
  9. J Am Coll Nutr. 2001 Oct;20(5):520-8. Endocrine and lipid responses to chronic androstenediol-herbal supplementation in 30 to 58 year old men. Brown GA, Vukovich MD, Martini ER, Kohut ML, Franke WD, Jackson DA, King DS.
  10. Int J Sport Nutr Exerc Metab. 2000 Jun;10(2):208-15. The effects of Tribulus terrestris on body composition and exercise performance in resistance-trained males. Antonio J, Uelmen J, Rodriguez R, Earnest C.
  11. Boll Chim Farm. 1998 Dec;137(11):473-5. Effect of Tribulus terrestris L. saponin mixture on some smooth muscle preparations: a preliminary study. Arcasoy HB, Erenmemisoglu A, Tekol Y, Kurucu S, Kartal M.
  12. J Ethnopharmacol. 2002 Nov;83(1-2):153-9. Evaluation of natural products on inhibition of inducible cyclooxygenase (COX-2) and nitric oxide synthase (iNOS) in cultured mouse macrophage cells. Hong CH, Hur SK, Oh OJ, Kim SS, Nam KA, Lee SK.
  13. Zhong Yao Cai. 2003 May;26(5):341-4. [Effect of saponin from Tribulus terrestris on hyperlipidemia] [Article in Chinese] Chu S, Qu W, Pang X, Sun B, Huang X.
  14. Zhong Yao Cai. 2002 Jun;25(6):420-2. [Hypoglycemic effect of saponin from Tribulus terrestris] [Article in Chinese] Li M, Qu W, Wang Y, Wan H, Tian C.
  15. Zhong Yao Cai. 2001 Aug;24(8):586-8. [Effect of the decoction of tribulus terrestris on mice gluconeogenesis] [Article in Chinese] Li M, Qu W, Chu S, Wang H, Tian C, Tu M.
  16. Planta Med. 1998 Oct;64(7):628-31. Tribulusamide A and B, new hepatoprotective lignanamides from the fruits of Tribulus terrestris: indications of cytoprotective activity in murine hepatocyte culture. Li JX, Shi Q, Xiong QB, Prasain JK, Tezuka Y, Hareyama T, Wang ZT, Tanaka K, Namba T, Kadota S.
  17. Zhong Xi Yi Jie He Za Zhi. 1990 Feb;10(2):85-7, 68. [406 cases of angina pectoris in coronary heart disease treated with saponin of Tribulus terrestris] [Article in Chinese] Wang B, Ma L, Liu T.
  18. Vet Res Commun. 2003 Jan;27(1):53-62. Experimental Tribulus terrestris poisoning in sheep: clinical, laboratory and pathological findings. Aslani MR, Movassaghi AR, Mohri M, Pedram M, Abavisani A.

Bulbine Natalensis

Was ist Bulbine Natalensis und was bewirkt es?

Bulbine Natalensis ist eine Pflanze, die in Südafrika heimisch ist. Sie wird im Bereich der der traditionellen afrikanischen Medizin zur Behandlung einer Reihe von Leiden eingesetzt, zu denen Insektenbisse, Mückenstiche, Blasen, Fieberbläschen, Geschwüre im Mundraum, brüchige Haut, Sonnenbrand, Schnitte und die Unterstützung der Heilung von Hautabschürfungen gehören. Aktuelle Untersuchungen haben herausgefunden, dass Bulbine Natalensis außerdem die Libido fördern, die natürlichen Testosteronspiegel erhöhen und die Östrogenspiegel senken kann.

Im Rahmen einer Studie, die am Centre of Phytomedicine Research, Department of Botany der University of Fort Hare in Alice, Südafrika durchgeführt wurde, konnte beobachtet werden, dass Nagetiere, die Bulbine Natalensis erhielten, Serum Testosteronspiegel aufwiesen, die bei 347% der Kontrollgruppe lagen. Gleichzeitig waren die Östogenspiel um 35% niedriger als bei der Kontrollgruppe und was die Steigerung der Libido anging, übertraf Bulbine Natalensis sogar Sidenafil. Mit anderen Worten ausgedrückt war eine Einnahme von Bulbine Natalensis gleichbedeutend mit 347% mehr Testosteron, 35% weniger Östrogen und einem stärkeren Sexualtrieb als bei der Kontrollgruppe.

Bulbine Natalensis und die wichtige Bedeutung der natürlichen Testosteronproduktion Um zu verstehen, welche Wirkungen Bulbine Natalensis entfalten kann, ist es notwendig, einen kurzen Blick auf Testosteron und seinen Auswirkungen auf den menschlichen Körper zu werfen. Laut einer Kurzdefinition aus einem Lexikon ist „Testosteron ein androgenes Hormon, das von den Hoden produziert wird und für die männliche Entwicklung, sowie die männlichen sexuellen Charakteristika verantwortlich ist.“

Interessanter für Sportler und Bodybuilder ist die Tatsache, dass Testosteron auch ein anaboles Hormon ist. Testosteron kann den Aufbau von Muskelmasse und die Verbrennung von Körperfett unterstützen und Ihnen darüber hinaus den mentalen Antrieb geben, den Sie benötigen, um im Kraftraum außergewöhnliche Leistungen zu erbringen. Eine Manipulation der körpereigenen Testosteronproduktion kann dabei helfen, schneller mehr Muskeln aufzubauen und Plateaus im Kraftraum zu überwinden, sowie positive Auswirkungen auf die Gesundheit besitzen. An dieser Stelle kommen Testosteron Booster wie Bulbine Natalensis ins Spiel, welche die Fähigkeit besitzen, die körpereigene Testosteronproduktion auf natürliche und unschädliche Art und Weise zu erhöhen. Anders als von außen zugeführtes Testosteron unterdrückt Bulbine Natalensis die körpereigene Hormonproduktion nicht. Des Weiteren kommt es nicht zu einer Erhöhung der Östrogenspiegel und den hiermit in Verbindung stehenden unerwünschten Nebenwirkungen, wie dies bei einer Testosteronzufuhr in Form von Injektionen, Testosteron Pflastern oder Testosteron Gel der Fall ist.

Wer kann von Bulbine Natalensis profitieren?

Auch wenn es noch keine aussagekräftigen Humanstudien zu Bulbine Natalensis gibt, fallen die anekdotenhaften Berichte von Anwendern mehr als positiv aus. Bulbine Natalensis ist für jeden interessant, der auf der Suche nach einem wirkungsvollen Testosteron Booster ist. Um maximal von den Wirkungen eines solchen Produkts profitieren zu können, sollte auf eine ausreichende Proteinzufuhr und geeignete Ernährung und Supplementation rund um das Trainingszeitfenster geachtet werden Zusätzlich hierzu kann Bulbine Natalensis während der Absetzphase (PCT) nach einer Verwendung von anabole Steroiden oder Prohormonen eingesetzt werden, um eine Wiederherstellung der natürlichen körpereigenen Testosteronproduktion zu unterstützen und zu beschleunigen.

Quellen:

  1. “IPNI: Plant Name Search.” The International Plant Names Index. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  2. “Bulbine Abyssinica.” PlantZAfrica.com Homepage. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  3. “Effect of Aqueous Extract of Bulbine Natalensis (Baker) Stem on the Sexual Behaviour of Male Rats. – PubMed – NCBI.” National Center for Biotechnology Information. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  4. “Anabolic and Androgenic Activities of Bulbine Natalensis Stem in Male Wistar Rats. – PubMed – NCBI.” National Center for Biotechnology Information. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  5. “Bulbine Natalensis – Scientific Review on Usage, Dosage, Side Effects | Examine.com.”Independent Analysis on Supplements & Nutrition | Examine.com. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  6. “Effect of Bulbine Natalensis Baker Stem Extract on the Functional Indices and Histology of the Liver and Kidney of Male Wistar Rats. – PubMed – NCBI.” National Center for Biotechnology Information. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  7. “Reproductive Toxicologic Evaluations of Bulbine Natalensis Baker Stem Extract in Albino Rats. – PubMed – NCBI.” National Center for Biotechnology Information. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  8. “Effect of Aqueous Extract of Bulbine Natalensis Baker Stem on Haematological and Serum Lipid Profile of Male Wistar Rats. – PubMed – NCBI.” National Center for Biotechnology Information. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  9. Hofheins, Jennifer E et al. “Short Term Safety of bulbine Natalensis Supplementation in Healthy Men.” Journal of the International Society of Sports Nutrition 9.Suppl 1 (2012): P33. PMC. 
  10. “ALP: The Test | Alkaline Phosphatase.” Blood, Urine & Other Lab Tests Education | Lab Tests Online. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  11. “Creatinine: The Test | Creatinine Test: Creat; Blood Creatinine; Serum Creatinine; Urine Creatinine | Lab Tests Online.” Blood, Urine & Other Lab Tests Education | Lab Tests Online. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  12. Yakubu, M T et al. “Antimicrobial Activity of the Solvent Fractions from Bulbine Natalensis Tuber.” African Journal of Traditional, Complementary, and Alternative Medicines 9.4 (2012): 459–464.
  13. “Bulbine Natalensis and Bulbine Frutescens Promote Cutaneous Wound Healing. – PubMed – NCBI.” National Center for Biotechnology Information. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  14. IRCOBI – International Research Council on Biomechanics of Injury. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  15. “NYLON FIBERS.” UT Knoxville | College of Engineering. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  16. “Fibroplasia Medical Definition | Merriam-Webster Medical Dictionary.” Dictionary and Thesaurus | Merriam-Webster. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  17. “Fibroblast – Glossary Entry.” Genetics Home Reference. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.
  18. Baum, Jennifer, and Heather S. Duffy. “Fibroblasts and Myofibroblasts: What Are We Talking About?” Journal of cardiovascular pharmacology 57.4 (2011): 376–379. PMC.
  19. “A Biochemical Comparison of the in Vivo Effects of Bulbine Frutescens and Bulbine Natalensis on Cutaneous Wound Healing. – PubMed – NCBI.” National Center for Biotechnology Information. N.p., n.d. Web. 4 Sept. 2015.

Genetic Text Ultimate - GN

Prüfverfahren: Schwermetalle, PAKs.

Download (202.63k)

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

BLOG