Jetzt erhältlich
BetaSUN GN Ansicht vergrößern

8013

BetaSUN - GN Laboratories

11,83 €

pro Kapsel
/ Inhalt: 30 Kapsel
0.15 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Jetzt erhältlich
3 Rating

8013

  • Inhalt: 30 Kapsel

Neuer Artikel

GN BetaSUN Beschleunigung des Bräunungsprozesses der Haut!

Mehr Details

Jetzt erhältlich

11,83 €

0,39 € pro Kapsel
inkl. MwSt.
0.15 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

BetaSUN - GN Laboratories Beschleunigung des Bräunungsprozesses der Haut!

 

 

Sie möchten eine gleichmäßig gebräunte Haut um attraktiver auszusehen, doch Sie wissen auch, dass zu viel Sonne oder Solarium Bestrahlung der Haut schadet, sie schneller altern lässt und die Entstehung von Hautkrebs fördern kann. Dies ist ein Dilemma dem viele Menschen aus dem Weg gehen, indem sie die Augen vor den schädlichen Einflüssen einer übermäßigen Sonneneinwirkung auf die Haut verschließen. Wäre es nicht toll, wenn es einen Weg gäbe, die Bräunung der Haut zu beschleunigen, so dass weniger UV Bestrahlung notwendig ist, um eine attraktive Bräune zu erreichen? Und wäre es nicht noch besser, wenn ein Supplement, das die Bräunung der Haut beschleunigt, gleichzeitig die Haut vor den schädlichen Einflüssen der Sonne schützen könnte?
Wir haben gute Nachrichten für Sie: genau dies können Sie mit Hilfe des innovativen neuen GN Laboratories BetaSUN erreichen. GN Laboratories BetaSUN enthält eine Kombination innovativer Inhaltsstoffe, die synergistisch zusammenwirken, um es der Haut zu ermöglichen in Reaktion auf Sonnenbestrahlung schneller braun zu werden und gleichzeitig den Schäden durch eine Sonnenbestrahlung wirkungsvoll entgegenwirken.

 

Produkt Highlights

  • Beschleunigung des Bräunungsprozesses der Haut
  • Bessere Aufrechterhaltung einer bestehenden Bräune
  • Natürlicher Schutz vor schädlicher UV Strahlung
  • Neutralisierung der schädlichen Einflüsse von UV Strahlung auf die Haut

 

Wie beschleunigt GN Laboratories BetaSUN die Bräunung der Haut?

Um vollständig verstehen zu können, wie GN Laboratories BetaSUN die Bräunung der Haut fördern und beschleunigen kann ist es wichtig zu wissen, warum die Haut in Reaktion auf eine Sonnenbestrahlung braun wird und welche körpereigenen Stoffe hieran beteiligt sind. Im Grunde genommen ist eine Bräunung der Haut nichts anderes als ein Schutzmechanismus des Körpers, mit dessen Hilfe er sich vor einem Sonnenbrand und schädlicher UV Strahlung zu schützen versucht. In der Haut befindet sich eine besondere Art von Zellen, die als Melanozyten bekannt sind und die das Pigment Melanin produzieren. Melanin ist ein Pigment, das UV Strahlen absorbiert und gleichzeitig auch für die Braunfärbung der Haut verantwortlich ist. Die Melaninproduktion durch die Melanozyten wird durch die UV Strahlung der Sonne angeregt und je mehr Sonnestrahlung auf die Haut einwirkt, desto mehr Melanin wird produziert.
GN Laboratories BetaSUN enthält eine Mischung natürlicher Verbindungen, die den Bräunungsprozess unterstützen und beschleunigen können, so dass weniger Sonnenbestrahlung notwendig ist, um eine Bräunung der Haut zu erreichen. Doch wie genau wirken diese Verbindungen?

Carotenoide: Die in GN Laboratories BetaSUN enthaltenen Carotenoide Beta-Carotin, Lutein und Astaxanthin sind natürlich vorkommende Pigmente, die sich nach der Aufnahme durch den Körper in den obersten Schichten der Haut ansammeln und den Bräunungseffekt verstärken können. Gleichzeitig filtern Carotenoide die UV Strahlung und schützen so die Haut vor deren schädlichen Einflüssen.

Aminosäure, Vitamine und Spurenelemente: Melanin wird in den Melanozyten aus den Aminosäuren L-Tyrosin und L-Cystein im Lauf einer Serie enzymatischer Reaktionen, an denen auch Kupfer und Vitamin E beteiligt sind, hergestellt. Wenn im Körper auch nur ein Mangel an einer dieser Substanzen vorherrscht, wird hierdurch die Melaninproduktion beeinträchtigt und die Bräunung der Haut verlangsamt. Aus diesem Grund enthält GN Laboratories BetaSUN L-Tyrosin L-Cystein, Kupfer und Vitamin E, so dass Sie sichergehen können, über ausreichende Mengen dieser für die Melaninproduktion essentiellen Nährstoffe zu verfügen.

 

Wie kann GN Laboratories BetaSUN die Haut vor den schädlichen Wirkungen der UV Strahlung der Sonne schützen?

Längere und/oder zu häufige Sonnenbäder können Sonnenbrände hervorrufen, die Haut austrocknen, die Entstehung von Hautkrebs fördern und die Kollagenfasern beschädigen, die für die korrekte Struktur der Haut verantwortlich sind. Die Folge hiervon ist eine vorzeitige Alterung der Haut und eine Haut, die ihre Spannkraft und Elastizität verliert. Hierbei besteht übrigens kein großer Unterschied zwischen Sonnenbädern und der Verwendung eines Solariums.
Für einen Großteil dieser schädlichen Auswirkungen der UV Strahlung der Sonne auf die Haut sind freie Radikale, die unter dem Einfluss der UV Strahlung in der Haut entstehen, verantwortlich. Aus diesem Grund enthält GN Laboratories BetaSUN eine Kombination wirkungsvoller Antioxidantien wie Katechine aus Grünteeextrakt und Vitamin E, die freie Radikale neutralisieren, bevor diese die Strukturen der Haut beschädigen können. Auch das bereits weiter oben erwähnte L-Cystein ist ein starkes Antioxidans, welches im Körper in Glutathion, das stärkste körpereigene Antioxidans, umgewandelt werden kann. Zusammengefasst kann man mit gutem Gewissen sagen, dass GN Laboratories  BetaSUN das optimale Supplement für all diejenigen ist, die sich eine gesunde Bräune der Haut wünschen, ohne hierbei ihre Haut zu schädigen.

 

GN Laboratories BetaSUN die Bräunung der Haut fördern und beschleunigen

Bewertungen

  • Titel:Empfehlenswert!
    Mallorca Bräune für eine lange Zeit nach dem Urlaub,
    Kommt jahr für jahr mit in den Reisekoffer!
  • Titel:Sehr zu empfehlen!
    Habe es erst seit 10 Tagen und bin begeistert. Nehme 1 pro Tag und man merkt, dass man schneler braun wirdund die Haut die Sonne ganz anders aufnimmt. Ich habe meiner Freundin BetaSun auch gekauft, da sie im Sommerurlaub nie braun wird. Schon nach den 10 Tagen sieht man bei ihr einen riesigen Unterschied.
    Geschmacklich schmeckt das halt nach ner Kapsel, aber nach 3 Schluck Wasser schmeckt man dies auch nicht mehr. Und Verträglichkeit ist bei mir sehr gut. Selbst nach einem nur kleinen Frühstück, vertrage ich BetaSun sehr gut.
    Definitiv Kaufempfehlung!
  • Titel:Darf im Sommer nicht fehlen!
    Dieses Produkt ist wirklich empfehlenswert! Ob im Sommer für ein schnelleres Bräunungsergebnis sowie den inneren Schutz vor den UV-Strahlen und im Winter zur längeren Erhaltung der Bräune nach dem Solarium!
Nur registrierte Benutzer können bewerten.

Einnahmeempfehlung für GN Beta SUN

Nehmen Sie zum Zweck der Nahrungsergänzung 1 bis 2 Kapseln auf nüchternen Magen vor dem Frühstück ein. Nehmen Sie bei Bedarf sechs bis acht Stunden später eine weitere Kapsel auf nüchternen Magen ein. Beginnen Sie aufgrund der extremen Wirkungsstärke mit einer Kapsel vor dem Frühstück und einer Kapsel sechs bis acht Stunden später, um die individuelle Verträglichkeit abzuschätzen. Verwenden Sie dieses Produkt nicht länger als 8 Wochen gefolgt von einer vierwöchigen Einnahmepause. Überschreiten Sie 3 Kapseln innerhalb von 24 Stunden nicht.

Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern!

Beta Carotin

Beta Carotin

Beta-Carotin ist ein Mitglied der Gruppe der Carotenoide – eine Gruppe von Pflanzenpigmenten, von deren Mitgliedern bekannt ist, dass sie antioxidative und andere Wirkungen besitzen. Beta-Carotin ist eine Pflanzensubstanz, die im Körper schnell in Vitamin A umgewandelt wird, weshalb es häufig als Form von Vitamin A angesehen wird. Normale Vitamin A Spiegel sind für ein gutes Sehvermögen, ein starkes Immunsystem und die allgemeine Gesundheit von entscheidender Bedeutung.

 

Warum nehmen Menschen Beta-Carotin ein?

Beta-Carotin ist zum Teil deshalb so beliebt geworden, weil es ein Antioxidans ist – eine Substanz, die die Zellen vor Schäden schützen kann. Eine Reihe von Studien konnte zeigen, dass Menschen, die viel Obst und Gemüse essen, das reich an Beta-Carotin und anderen Vitaminen und Mineralstoffen ist, ein niedrigeres Risiko für Herzkrankheiten und einige Arten von Krebs aufweisen. Es konnte bisher jedoch noch nicht durch Studien nachgewiesen werden, dass Beta-Carotin Supplements dieselben Gesundheitsvorzüge wie Obst und Gemüse besitzen.

Beta-Carotin Supplements können Menschen mit spezifischen Gesundheitsproblemen helfen. Solche Supplements können z.B. von Menschen, die unter einem Vitamin A Mangel leiden, eingenommen werden. Sie können außerdem Menschen helfen, die unter einer genetisch bedingten erythropoetische Porphyrie leiden, wobei es sich hierbei um eine seltene Krankheit handelt.

Es gibt einige vielversprechende Hinweise darauf, dass Beta-Carotin Supplements die Entwicklung von Osteoarthritis verlangsamen könnten. Die Einnahme von Beta-Carotin in Verbindung mit Zink und den Vitaminen C und E könnte außerdem das Fortschreiten einer alterbedingten Makuladegeneration – eine der führenden Ursachen für Erblindung bei älteren Menschen – verlangsamen.

Beta-Carotin Supplements wurden außerdem als Mittel zur Behandlung anderer Krankheiten untersucht. Beispiele hierfür umfassen grauen Star, Alzheimer und zystische Fibrose. Die Resultate waren jedoch nicht eindeutig.

 

Einnahmeempfehlung?

Während es bei Vitamin A eine offizielle empfohlene tägliche Einnahmenge gibt, gibt es keine offizielle Einnahmeempfehlung für Beta-Carotin. Im Rahmen wissenschaftlicher Studien wurden Dosierungen im Bereich von 15 bis 180 mg pro Tag verwendet. Es gibt zwar keine festgelegte obere Menge für die Zufuhr von Beta-Carotin, doch hohe Dosierungen könnten bei einer Langzeitanwendung gefährlich sein.

Viele Experten empfehlen eine Kombination von Carotenoiden wie Lutein, Carotin, Zeaxanthin, Lycopen, usw. anstelle der isolierten Einnahme von Beta-Carotin. Die korrekte Dosis gemischter Carotenoide für eine kurz- oder langfristige Anwendung ist jedoch unklar.

 

Kann man Beta-Carotin in natürlichen Nahrungsmitteln finden?

Gesundheitsexperten empfehlen, dass man Beta-Carotin und andere Antioxidantien vorzugsweise über die Nahrung anstelle von Supplements zu sich nehmen sollte. Gute Nahrungsmittelquellen für Beta-Carotin umfassen Karotten, Süßkartoffeln, Winterkürbis, Spinat, Kohl und Obst wie Cantaloupe Melonen und Aprikosen.

Der Beta-Carotin Gehalt ist bei frischem Obst und Gemüse am höchsten. Tiefgefrorene Nahrungsmittel und Nahrungsmittel in Konservendosen enthalten weniger Beta-Carotin.

 

  • Nebenwirkungen: In der Menge eingenommen, in der es in Nahrungsmitteln natürlich vorkommt, besitzt Beta-Carotin nur wenige Nebenwirkungen. Sehr hohe Dosierungen können zu einer gelblichen oder orangen Verfärbung der Haut führen, die jedoch nur temporärer Natur und völlig harmlos ist.

 

Risiken

Auch wenn die Vorzüge im Allgemeinen unklar sind, scheinen Beta-Carotin Supplements ernsthafte Risiken mit sich zu bringen. Raucher oder Menschen, die Asbest ausgesetzt waren, sollten Beta-Carotin Supplements nicht verwenden, da bei diesen Personengruppen bereits niedrige Dosierungen mit einem erhöhten Risiko für Krebs, Herzkrankheiten und Tod in Verbindung gebracht werden. Ein hoher Alkoholkonsum kann in Verbindung mit Beta-Carotin Supplements das Risiko für Leberkrankheiten und Krebs erhöhen. In hohen Dosierungen kann Vitamin A und vermutlich auch Beta-Carotin toxisch für die Leber sein.

 

Interaktionen

Wenn man Medikamente einnimmt, sollte man eine Beta-Carotin Supplementation im Vorfeld mit dem behandelnden Arzt absprechen. Beta-Carotin Supplements können mit Medikamenten zur Behandlung hoher Cholesterinspiegel und anderen Medikamenten interagieren.

Aufgrund der fehlenden Daten bezüglich der Sicherheit sollten Kinder sowie schwangere und stillende Frauen Beta-Carotin Supplements nur auf Empfehlung eines Arztes hin einnehmen.

 

Referenzen:

  1. Lawson KA, Wright ME, Subar A, et al. Multivitamin use and risk of prostate cancer in the National Institutes of Health-AARP Diet and Health Study. J Natl Cancer Inst 2007;99:754-64.
  2. Bjelakovic G, Nikolova D, Gluud LL, et al. Mortality in randomized trials of antioxidant supplements for primary and secondary prevention: systematic review and meta-analysis. JAMA 2007;297:842-57.
  3. van Leeuwen R, Boekhoorn S, Vingerling JR, et al. Dietary intake of antioxidants and risk of age-related macular degeneration. JAMA 2005;294:3101-7.
  4. Meyer F, Galan P, Douville P, et al. Antioxidant vitamin and mineral supplementation and prostate cancer prevention in the SU.VI.MAX trial. Int J Cancer 2005;116:182-6.
  5. Kirsh VA, Hayes RB, Mayne ST, et al. Supplemental and dietary vitamin E, beta-carotene, and vitamin C intakes and prostate cancer risk. J Natl Cancer Inst 2006;98:245-54.
  6. Hercberg S, Galan P, Preziosi P, et al. The SU.VI.MAX Study: a randomized, placebo-controlled trial of the health effects of antioxidant vitamins and minerals. Arch Intern Med 2004;164:2335-42.
  7. Knekt P, Ritz J, Pereira MA, et al. Antioxidant vitamins and coronary heart disease risk: a pooled analysis of 9 cohorts. Am J Clin Nutr 2004;80:1508-20.
  8. Nesaretnam K, Radhakrishnan A, Selvaduray KR, et al. Effect of palm oil carotene on breast cancer tumorigenicity in nude mice. Lipids 2002;37:557-60.
  9. Cho E, Seddon JM, Rosner B, et al. Prospective study of intake of fruits, vegetables, vitamins, and carotenoids and risk of age-related maculopathy. Arch Ophthalmol 2004;122:883-92.
  10. Cesari M, Pahor M, Bartali B, et al. Antioxidants and physical performance in elderly persons: the Invecchiare in Chianti (InCHIANTI) study. Am J Clin Nutr 2004;79:289-94

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...