Olimp Taurine Mega Caps
MHD 04/2017

Taurine Mega Caps Olimp

Rating
0/5

Achtung: MHD 04/2017

: Olimp Sport Nutrition

: 3835

: 120 Kapseln

: Regeneration

12 G-Points
  • 12,90 €

    4,90 €

    4,01 €

    inkl. MwSt.

    Einzelpreis 0,02 € pro Kapsel

    Menge :

    Olimp Taurine Mega Caps Das Präparat ergänzt die Nahrung mit Taurin!

     

    Das Präparat ergänzt die Nahrung mit Taurin, einer exogenen Aminosäure für wachsende Organismen und zur Regeneration des Körpers nach intensiven Anstrengungen. Es verbessert den Stickstoffhaushalt, hemmt den Katabolismus, wirkt der Ermüdung entgegen, steigert die Leistungsfähigkeit, begünstigt den intramuskulären Glukose- und Creatintransport.

    Taurin

    Die Substanz Taurin wurde im Jahre 1827 von den Chemikern Gmelin und Tiedemann aus Stiergalle isoliert. Der Begriff „Taurin“ stammt von der lateinischen Bezeichnung für Stiergalle, Fel tauri ab. Diesem eher zufällig entstandenen Trivialnamen hat Taurin vermutlich die Entstehung der zahlreichen Legenden um seine Herkunft und Wirkung zu verdanken. Taurin, 2-Aminoethansulfonsäure, ist eine biologisch wichtige chemische Verbindung, die 1824 erstmals aus der Gallenflüssigkeit von Stieren gewonnen wurde. Heute fällt der Stoff als Zwischenprodukt bei der Herstellung von Waschmitteln an. Die chemische Formel ist: C2H7NO3S. Der erwachsene menschliche Körper kann Taurin aus den Stoffen Cystein und Vitamin B6 (Pyridoxin) selbst herstellen. Eine Zufuhr durch Nahrungsmittel ist daher bei Erwachsenen nicht nötig. Auch Hunde können Taurin selbst herstellen, Katzen jedoch nicht.
    Taurin wird oft als Aminosäure bezeichnet. Dies ist nicht ganz korrekt, da man gemeinhin von Aminosäuren nur in Anwesenheit von Carboxylgruppen spricht. Taurin besitzt statt dieser aber eine Sulfonylgruppe. Eine bessere Bezeichnung wäre Aminosulfonsäure. Bekannt ist Taurin als Zusatz in Energy Drinks. Da Taurin vielen Stoffen den Übergang in die Blutbahn erleichtert, soll so auch mehr Koffein in den Körper gelangen und den Konsumenten beleben.


    Taurin hat wichtige Funktionen im Körper

    Taurin trägt zum Wachstum der Augen und des Gehirns bei. Die größten Mengen finden sich im zentralen Nervensystem, in der Netzhaut der Augen und in den Bluttplättchen. Taurin ist Bestandteil einer Reihe kleinerer Proteine und von Neurotransmittern, die für Nervenfunktionen wichtig sind. Es kann auch leicht erregbare Zellmembranen im Herzen, in den Nerven und Blutplättchen beruhigen und stärken. Taurin hat außerdem eine antioxidative Wirkung. Es kann freie Radikale unschädlich machen und beispielsweise Chemikalien, Umweltschadstoffe etc. in der Leber binden und entgiften. Taurin fördert weiter die ausgeglichene Funktion der Gallensäuren und trägt zu einem gesunden Fettstoffwechsel bei.

    Der wichtigste Aspekt von Taurin ist seine Eigenschaft, Stoffen den Übertritt in die Blutbahn zu erleichtern.
    Dies ist auch die Hauptwirkung bei gleichzeitiger Einnahme von coffeinhaltigen Getränken. Probleme können sich dann ergeben, wenn mit diesen Getränken Alkohol, Medikamente oder Drogen eingenommen werden, da Taurin auch den Übertritt dieser Stoffe in die Blutbahn und damit ihre Wirkung steigert.


    Einige Taurin-reiche Lebensmittel enthalten in je 100 Gramm

    • Muscheln, frisch 240 mg
    • Thunfisch 70 mg Austern 70 mg
    • Schweinefleisch, Filet 50 mg
    • Lammfleisch, Filet 47 mg
    • Rindfleisch, Filet 36 mg
    • Huhn, Keule 34 mg
    • Dorsch 31 mg
    • Vollmilch 6 mg

     

    Deckt die tägliche Ernährung den Bedarf an Taurin

    Der Bedarf an Taurin wird in der Regel über die Ernährung und zusammen mit der körpereigenen Synthese gedeckt. Zwischen 40 bis 400 mg Taurin werden meist täglich mit der Nahrung aufgenommen. Der Mensch kann Taurin eher schlecht synthetisieren, rund 50 bis 125 mg werden täglich gebildet. Bei einer Taurin-armen Ernährung, beispielsweise durch streng vegetarische Kost, bei der auch Milchprodukte gemieden werden, sind die Taurinspiegel oft sehr niedrig.


    Kann man Taurin überdosieren oder gibt es Nebenwirkungen?

    Bei der Einnahme von Taurin gibt es nur wenige bekannte Nebenwirkungen. Gelegentlich können Magenverstimmungen auftreten, bei Kindern kann sich außerdem die Schläfrigkeit erhöhen.


    Taurin im Sport

    • Taurin reagiert mit der Gallensäure und hat so einen fördernden Effekt auf die Fettverbrennung.
    • Senkt den Cholesterinspiegel durch Senkung des LDL-Spiegels.
    • Stimulation von Glykolyse (Abbauweg von Kohlehydraten im Organismus) und Glykogenese (Neubildung von Zucker in Form tierischer Stärke, als speicherungsfähiges, energiereiches Kohlehydrat vorallem in Leber und Muskeln).

     

    Optimale Dosierung

    Man kann insgesamt 2-6g pro Tag verteilt auf zwei Dosierungen zu sich nehmen. Die beste Zeit für die Einnahme ist vor und nach dem Training. Man sollte Taurin zeitgleich mit Carnosin und Glutamin sowie Creatin zu sich nehmen. Auf dieser Weise weden das Muskelwachstum und die Kraftzunahme gefordert. Energiedrinks enthalten oft bis zu einen Gramm Taurin.


    Referenzen

    1. J Orthop Sci. 2003;8(3):415-9. Effects of taurine administration in rat skeletal muscles on exercise. Yatabe Y, Miyakawa S, Miyazaki T, Matsuzaki Y, Ochiai N.
    2. Med Sci Sports Exerc. 2002 May;34(5):793-7. Decreased taurine concentration in skeletal muscles after exercise for various durations. Matsuzaki Y, Miyazaki T, Miyakawa S, Bouscarel B, Ikegami T, Tanaka N.
    3. J Pharmacol Exp Ther. 1998 Sep;286(3):1183-90. Chronic administration of taurine to aged rats improves the electrical and contractile properties of skeletal muscle fibers. Pierno S, De Luca A, Camerino C, Huxtable RJ, Camerino DC.
    4. Amino Acids. 2001;20(1):75-82. The influence of a taurine containing drink on cardiac parameters before and after exercise measured by echocardiography. Baum M, Weiss M.
    5. J Pharmacol Exp Ther. 2003 Jan;304(1):453-63. Enhanced dystrophic progression in mdx mice by exercise and beneficial effects of taurine and insulin-like growth factor-1. De Luca A, Pierno S, Liantonio A, Cetrone M, Camerino C, Fraysse B, Mirabella M, Servidei S, Ruegg UT, Conte Camerino D.
    6. Eur J Surg. 2000 May;166(5):375-9. Taurine protects against early and late skeletal muscle dysfunction secondary to ischaemia reperfusion injury. McLaughlin R, Bowler D, Kelly CJ, Kay E, Bouchier-Hayes D.
    7. Altern Med Rev. 1998 Apr;3(2):128-36. Therapeutic applications of taurine. Birdsall TC.
    8. J Cardiovasc Pharmacol. 2003 May;41(5):726-33. Taurine renders the cell resistant to ischemia-induced injury in cultured neonatal rat cardiomyocytes. Takahashi K, Ohyabu Y, Takahashi K, Solodushko V, Takatani T, Itoh T, Schaffer SW, Azuma J.
    9. Arzneimittelforschung. 1998 Apr;48(4):360-4. Protective effects of taurine against reperfusion-induced arrhythmias in isolated ischemic rat heart. Chahine R, Feng J.
    10. Biol Trace Elem Res. 2002 Summer;87(1-3):171-82. Cardiac functions and taurine's actions at different extracellular calcium concentrations in forced swimming stress-loaded rats. Satoh H, Nakatani T, Tanaka T, Haga S.
    11. Amino Acids. 2002;23(4):381-93. Treatment of hypertension with oral taurine: experimental and clinical studies. Militante JD, Lombardini JB.
    12. Biosci Biotechnol Biochem. 2002 Aug;66(8):1755-8. Improving effect of dietary taurine supplementation on the oxidative stress and lipid levels in the plasma, liver and aorta of rabbits fed on a high-cholesterol diet. Balkan J, Kanbagli O, Hatipoglu A, Kucuk M, Cevikbas U, Aykac-Toker G, Uysal M.
    13. Amino Acids. 2002;23(4):433-9. Dietary taurine enhances cholesterol degradation and reduces serum and liver cholesterol concentrations in rats fed a high-cholesterol diet. Yokogoshi H, Oda H.
    14. Clin Exp Pharmacol Physiol. 2003 Apr;30(4):295-9. Effects of taurine on serum cholesterol levels and development of atherosclerosis in spontaneously hyperlipidaemic mice. Matsushima Y, Sekine T, Kondo Y, Sakurai T, Kameo K, Tachibana M, Murakami S.
    15. J Nutr Sci Vitaminol (Tokyo). 2002 Dec;48(6):483-90. The effect of taurine on plasma cholesterol concentration in genetic type 2 diabetic GK rats. Nishimura N, Umeda C, Ona H, Yokogoshi H.
    16. Circulation. 2001 Sep 4;104(10):1165-70. Taurine prevents the decrease in expression and secretion of extracellular superoxide dismutase induced by homocysteine: amelioration of homocysteine-induced endoplasmic reticulum stress by taurine. Nonaka H, Tsujino T, Watari Y, Emoto N, Yokoyama M.
    17. Circulation. 2003 Jan 28;107(3):410-5. Taurine and vitamin C modify monocyte and endothelial dysfunction in young smokers. Fennessy FM, Moneley DS, Wang JH, Kelly CJ, Bouchier-Hayes DJ.
    18. J Surg Res. 2003 Oct;114(2):298-9. Taurine supplementation reverses endothelial cell dysfunction and promotes mobilisation of endothelial progenitor cells. Moloney MA, Kelly JJ, Condron CM, Roche-Nagle G, O'Donnell DH, Fennessy FM, Bouchier-Hayes DJ.
    19. Nutr Neurosci. 2001;4(6):439-43. Taurine as a micronutrient in development and regeneration of the central nervous system. Lima L, Obregon F, Cubillos S, Fazzino F, Jaimes I.
    20. Salimaki J, Scriba G, Piepponen TP, Rautolahti N, Ahtee L. The effects of systemically administered taurine and N-pivaloyltaurine on striatal extracellular dopamine and taurine in freely moving rats. Naunyn Schmiedebergs Arch Pharmacol. 2003 Aug;368(2):134-41. Epub 2003 Jul 26.
    21. Arch Physiol Biochem. 2001 Feb;109(1):90-4. Taurine protects against carbon tetrachloride toxicity in the cultured neurons and in vivo. Vohra BP, Hui X.
    22. Int J Neurosci. 2001 Aug;108(1-2):55-67. Taurine increases rat survival and reduces striatal damage caused by 3-nitropropionic acid. Rivas-Arancibia S, Rodriguez AI, Zigova T, Willing AE, Brown WD, Cahill DW, Sanberg PR.
    23. Eur J Pharmacol. 2003 May 2;468(1):21-5. Taurine reduces ammonia- and N-methyl-D-aspartate-induced accumulation of cyclic GMP and hydroxyl radicals in microdialysates of the rat striatum. Hilgier W, Anderzhanova E, Oja SS, Saransaari P, Albrecht J.
    24. Acupunct Electrother Res. 2002;27(2):129-36. Effect of taurine in combination with electroacupuncture on neuronal damage following transient focal cerebral ischemia in rats. Guo J, Li R, Zhao P, Cheng J.
    25. Brain Res. 2003 Jul 11;977(2):290-3. Changes in the striatal extracellular levels of dopamine and dihydroxyphenylacetic acid evoked by ammonia and N-methyl-D-aspartate: modulation by taurine. Anderzhanova E, Oja SS, Saransaari P, Albrecht J.
    26. Adv Exp Med Biol. 2003;526:527-36. Taurine regulates mitochondrial calcium homeostasis. El Idrissi A, Trenkner E.
    27. Epilepsia. 2003 Sep;44(9):1145-52. Effects of taurine and glycine on epileptiform activity induced by removal of mg2+ in combined rat entorhinal cortex-hippocampal slices. Kirchner A, Breustedt J, Rosche B, Heinemann UF, Schmieden V.
    28. Adv Exp Med Biol. 2003;526:515-25. Prevention of epileptic seizures by taurine. El Idrissi A, Messing J, Scalia J, Trenkner E.
    • Die wichtigsten Aminosäuren im Überblick

      Die wichtigsten Aminosäuren im Überblick

      A r g i n i n: Wirkung: Zu der Wirkung gehört, dass es die Durchblutung der Muskulatur verbessert, was wiederum für einen intensiveren Pump während des Trainings sorgt.

    Einnahmeempfehlung für Taurine Mega Caps

    1-2 Kapseln täglich abhängig von der Intensität der Belastung bzw. anders, nach einer Arzt - oder Diätetikerkonsultation. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrempfehlung darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung verwendet werden. Das Präparat ist für aktive Personen und Leistungssportler bestimmt.


    Nur registrierte Benutzer kann Bewertung.

    120 Capsules
    Supplement Facts
    Serving Size1Capsule()
    Servings Per Container120
    Amount Per Serving
    Calories
    Calories From Fat
    % Daily Value*
    Taurine1500mg
    Not a Significant Source of Dietary Fiber
    * Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your Daily Values may be higher or lower depending on your calorie needs.
    Ingredients
    98% Taurin, Füllstoff - mikrokristalline Zellulose; Trennmittel – Magnesiumstearat; Kapsel (Gelatine, Farbstoff: E171).


    Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...