Olimp Gainerator

Gainerator Olimp

Rating
0/5
Olimp Gainerator - Der unendliche Anabolismus!

: Olimp Sport Nutrition

:

: 2700g

: Mehrkomponenten Gainer

47 G-Points
  • 49,90 €

    44,90 €

    inkl. MwSt.

    Einzelpreis 16,63 € pro Kilo

    Menge :

    Geschmack :

    Erdbeere Vanille Schokolade

    Olimp Gainerator - Der unendliche Anabolismus!


    Die fortschrittliche, vielseitige Komposition aus Kohlenhydraten und vollwertigen Tierproteinen, die optimal aufeinander abgestimmt sind und synergisch wirken, bewirkt, dass Ihre Muskeln infolge der Sättigung mit Nährstoffen nahezu platzen wollen. Dies ist zwei ultramodernen Formeln zu verdanken – der energetisch ausgezeichneten Low-GLC™-Formel mit Aufbaueffekt sowie der Slow-Mo-Pro™-Formel, die nur für die Besten des Sports gemacht ist und das alleinige Ziel hat, sie zum Erfolg zu führen … doch nur die Härtesten können ihren enormen anabolischen Effekt bändigen! Prüfen Sie doch einmal, was sie leisten können! Umso mehr, als sie mit einer riesigen Portion L-Glutamin, verzweigten Aminosäuren (BCAA) sowie dem abgedämpften Kreatinmonohydrat Kre-Alkalyn® und MCT-Öl verstärkt wurden. Die anabolische Kraft von Low-GLC™ und Slow-Mo-Pro™ wurde zum Einsatz bis an die Grenzen der Belastbarkeit des menschlichen Körpers entwickelt. Regeneration und Aufbau waren noch nie so einfach.

    Die Perfektion von Olimp Gainerator besteht in den Nuancen seiner Zusammensetzung. Die Inhaltsstoffe wurden von den besten Wissenschaftlern der Olimp Laboratories zu einer unvergleichbaren, teuflisch guten Komposition zusammengestellt.

    Und dieser Teufel steckt im Detail! Sehen Sie sich das genau an:

     

     

    Low-GLC™ (Poly- und Oligosaccharyde, langkettige, wachsartige Maisstärke Waxy Maize, Isomaltulose) - die innovative Zusammenstellung aus Kohlenhydraten mit niedrigem Glykämie-Index und den entsprechend auserlesenen, wechselseitigen Profilen der Verdauung und Freisetzung von Einfachzucker in den Blutkreislauf. Die innovative Low-GLC™-Formel basiert auf der Voraussetzung einer optimalen Sättigung des Bluts mit Monosacchariden, die zur kontinuierlichen Energiequelle für die Fortsetzung langfristiger und höchst intensiver sportlicher Leistung werden sowie für eine effektive Regeneration gleich nach ihrem Abschluss sorgen. Die treffsicher ausgewählten hochwertigsten Kohlenhydratquellen, die sich vor allem durch niedrige und mittelniedrige Glykämie-Indexe auszeichnen, gewährleisten die Aufrechterhaltung der Insulinkonzentration im Blut auf einem optimalen, anabolischen Niveau. Das schützt den Trainierenden vor einem Absinken seiner Trainingsmotivation während des Trainings und versorgt ihn ständig mit der für Höchstleistungen notwendigen Energie. Außerdem wirkt es der Verminderung der Empfindlichkeit des Insulinrezeptors gegenüber diesem Hormon entgegen, die sie im Fall einer erhöhten Dosierung von Einfachzuckern gerne auftritt. Die innerhalb der Low-GLC™ -Formel vorkommenden Kohlenhydrate bilden eine nicht versiegende Energiequelle bereits 30 Minuten nach der Einnahme (Poly- und Oligosaccharide), und der Effekt hält bis zu fast 4 Stunden an (langkettige, wachsartige Maisstärke Waxy Maize, Isomaltulose). Das gewährleistet eine Überkompensation der Nährstoffe, und zwar gleich nach Trainingsabschluss, indem es die Aufbauprozesse für energetische Stoffe auf ein Maximum steigert. Der Zusatz von MCT-Öl sowie des in seiner Verdaulichkeit bahnbrechenden und patentierten abgedämpften Kreatinmonohydrats (Kre-Alkalyn®) dient der Intensivierung und maximalen Verkürzung der Regenerationsphase, sodass der erwünschte Zuwachs des Muskelgewebes nach dem Training sowie die Adaptation des belasteten Muskelgewebes ohne weitere Unterbrechungen erfolgen kann.

     

     

    Kraft und Schönheit dank der perfekten Auslese der Proteinquelle - Slow-Mo-Pro™ (mizellares Kasein, Molkeneiweißkonzentrat, Molkeneiweißisolat, Eiweißalbumin, Molkeneiweißhydrolysat).

     

     

    Sie werden nicht mehr davon lassen können - probieren Sie aus, wie die verzaubernde Kraft in Slow-Mo-Pro™ wirkt! Umso mehr, als die Formel in Anlehnung an aktuellste wissenschaftliche Forschungen entwickelt wurde und einen Komplex aus verschiedenen Proteinquellen darstellt, von denen jede sich durch eine unterschiedliche Verdauungskinetik und Freisetzungsgeschwindigkeit der Aminosäuren in den Blutkreislauf auszeichnet. Dieser ausgezeichnete Proteinblend gewährleistet eine maximale Blutsättigung mit den Eiweiß-Verdauungsprodukten bereits 15 Minuten nach der Einnahme (Molkeneiweißhydrolysat). Dieser Zustand bleibt sechs Stunden lang auf einem hohen und stabilen Niveau bestehen (Molkeneiweißkonzentrat, Molkeneiweißisolat, Eiweißalbumin, mizellares Kasein).

     

     

    Resorptionszeit freier Aminosäuren sowie der Verdauungsprodukte einzelner in der Zusammensetzung von Olimp Gainerator enthaltener Proteinquellen.

    Die in der Slow-Mo-Pro™-Formel enthaltenen, mit größter Sorgfalt ausgewählten Proteinmengen und -arten gewährleisten das für die Muskelregeneration äußerst günstige Aminosäuren-Profil. Dieses ist besonders reich an verzweigten Aminosäuren und enthält 8 essentielle Aminosäuren, die für den richtigen Aufbau und die optimale Regeneration unabdingbar sind und die in besonders großen Mengen bei der Resorption von Slow-Mo-Pro™ freigesetzt werden. Dies allein garantiert die Erzielung des maximalen antikatabolischen Effekts während intensiver Leistungsphasen und gleich danach. Unter den so geschaffenen günstigen physiologischen Bedingungen erfolgt direkt nach dem Training die Regenerationsphase mit Höchstleistung. Das ist aber lange noch nicht alles, was Slow-Mo-Pro™ Ihnen anbieten kann. Molkeneiweißisolat und mizellares Kasein beweisen ihr zusätzliches hohes Potential während der Intensivierung der Lipolyse-Prozesse, indem Sie Ihren Körper intensiv entfetten und so seine Form positiv beeinflussen.

     

    Die negativen Folgen des Katabolismus brauchen Sie nicht zu fürchten, denn Sie haben Slow-Mo-Pro™ und…BCAA… und L-Glutamin!

    Zusätzlich zu den mehr als 4 g freier verzweigter Aminosäuren (BCAA) pro Portion bewährter Aminosäuren sorgen auch noch mehr als 3,5 g des hochwertigsten L-Glutamins für eine hoch parametrisierte antikatabolische Umgebung in jeder Skelettmuskelzelle des Sportlers, die über die metabolische Integrität des durch das katatonische Training belasteten Muskelgewebes wacht.

     

    Seit es Gaineratora™ gibt, bleiben selbst die längsten und anstrengendsten Trainings frei von katabolischen Nebenwirkungen.

    Der aus 12 Vitaminen aufgebaute und Olimp Gainerator hinzugefügte Komplex wacht über die effektive Wirkungsweise aller an der Regeneration und dem Aufbau des Muskelgewebes beteiligten Enzyme, die an den metabolischen Umwandlungsprozessen beteiligt sind. Die Vitamine und Mineralstoffe müssen unbedingt ergänzt werden, da ihr Verlust während der belastenden Krafttrainings immens ist und dies die Qualität sämtlicher biochemischer Umwandlungsprozesse, die im Körper eines Sportlers stattfinden, in großem Umfang behindert. Das können Sie sich nicht leisten! Die Zuführung der in Olimp Gainerator™ enthaltenen auserlesenen Vitamine führt zu einer Intensivierung des anabolischen Effekts, der sich aus dem Vorhandensein einer hohen Aminosäuren- und Kohlenhydratkonzentration im Blutkreislauf ergibt, die aus den Verdauungsprozessen der beiden modernen Formeln - Low-GLC™ und Slow-Mo-Pro™ - stammen. Das zusätzliche hohe Antioxidationspotential, das durch einen Teil der Vitamine gewährleistet wird, beeinflusst die Aufrechterhaltung eines niedrigen Niveaus an freien Radikalen, die während intensiver Belastung in großen Mengen in den Muskelzellen entstehen.

     

    Gainerator™ - die volle Synergie der Wirkung seiner einzelnen Bestandteile

    .

    VOLLE SYNERGIE = MAXIMALE ANABOLISCHE WIRKUNG + MINIMALES ENTFETTUNGSNIVEAU

     

    Für wen ist dieses Mittel geeignet?

    Olimp Gainerator™ ist ideal geeignet für Bodybuilder und Enthusiasten der Kraftsportarten, für die der Aufbau und die Aufrechterhaltung einer hochqualitativen Muskelmasse von höchster Priorität ist. Das zusätzlich zwischen den Mahlzeiten oder als Mahlzeitersatz eingenommene Mittel Olimp Gainerator™ basiert auf Kohlenhydratquellen mit möglichst niedrigem Glykämie-Index sowie auf Proteinquellen mit langer Absorptionsdauer, was eine kontinuierliche Versorgung des Körpers mit hochanabolischen Nährstoffen ermöglicht. Olimp Gainerator™ kann außerdem überall dort weiterhelfen, wo Probleme mit dem Aufbau hochqualitativer Muskelmasse ohne das Entstehen übermäßiger Fettschichtmengen (Endomorphie) auftreten, sowie allgemein immer dann, wenn ein höheres Muskelmassenniveau angestrebt wird.

    Gainerator™ stellt selbst eine perfekte Verbindung aus hochwertigsten Nährstoffen und Regulatoren dar. Diese macht es überflüssig, es mit irgendeinem anderen Produkt wie einem Nahrungsergänzungsmittel oder einem anderen Nährstoff zu vermischen [ONE FOR ALL-Formel].

     

     

    Die Zusammensetzung von Olimp Gainerator gewährleistet die optimierte Absorption von Zucker und Aminosäuren in den Muskelzellen, was für den Erfolgskurs in jeder Sportdisziplin von größter Bedeutung ist.

     

    Olimp Gainerator ist eine vielseitige Komposition aus Kohlenhydraten und vollwertigen Tierproteinen

    Kohlenhydrate

    Nach dem sogenanten Isodynamiegesetz können sich die drei Energieliefernden Nährstoffe Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße bei der Energiegewinnung theoretisch gegenseitig vertreten.

    Als isodyname Mengen gelten:

    • 1 g Fett = 2,27 g Kohlenhydrate = 2,27 g Eiweiß
    • 1 g Kohlenhydrate = 1 g Eiweiß = 0,44 g Fette


    Der von der DGE empfohlene Anteil der Nährstoffe der täglichen Nahrungsenergie sollte wie folgt liegen:

    • Kohlenhydrate: 55-60 % Energie (kcal%)
    • Fette: 25-30 % Energie (kcal%)
    • Eiweiße: 10-15 % Energie (kcal%)


    Tatsächlich aber stimmen diese Relation bei unserer heutigen Zivilisationskost keineswegs mit dem überein. So wirkt sich das bestehende schlechte Kohlenhydrat-Fett-Verhältnis, bei dem 40 % der Nahrungsenergie durch Fette, aber nur 40 % der durch Kohlenhydrate zugeführt werden, ungünstig auf Gesundheit, Wohlbefinden und Körpergewicht aus. In den letzten Jahren ist der Verzehr an wertvollen, komplexen Kohlenhydraten (in Getreide, Kartoffeln, Gemüse) zurückgegangen, während die Aufnahme von einfachen Zuckern ("leere Kalorien") und Fetten beträchtlich zugenommen hat. In diesem Zusammenhang liegt auch das Problem des hohen Übergewichts (Adipositas), welches ein Risikofaktor für die Entstehung verschiedener Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krankheiten des Bewegungsapparates und der Psyche, Diabetes etc. darstellt.

     

    Kohlenhydrate

    Kohlenhydrate gelten als die wichtigste Energiequelle für alle körperlichen und geistigen Leistungen.
    Man unterscheidet bei Nahrungskohlenhydraten zwischen Monosacchariden (Einfachzuckern), Disacchariden (Zweifachzucker), Oligosacchariden (aus 3-10 Monosacchariden aufgebaut) und Polysacchariden (Vielfachzucker).

     

    Beispiele:

    Einfachzucker (Monosaccharide)

    • Dextrose, auch Traubenzucker oder Glucose
    • Mannose, ein Epimer der Glucose
    • Fructose, auch Fruchtzucker
    • Galactose, auch Schleimzucker
    • Ribose, Teil der Ribonukleinsäure (RNA)
    • Desoxyribose, Teil der Desoxyribonukleinsäure (DNA)

     

    Zweifachzucker (Disaccharide)

    • Saccharose, auch Rübenzucker oder Rohrzucker (Glucose + Fructose)
    • Lactose, auch Milchzucker (Glucose + Galactose)
    • Lactulose, ein synthetisch abgewandelter Milchzucker
    • Maltose, auch Malzzucker (Glucose + Glucose)
    • Trehalose

     

    Mehrfachzucker (Polysaccharide)

    • Stärke
    • Cellulose
    • Glykogen

     

    Der Grundbaustein Glucose ist die einzige Form der Kohlenhydrate, die für die Energiegewinnung herangezogen werden kann. Daher müssen die komplexen Kohlenhydrate erst in den Grundbaustein Glucose zerlegt bzw. umgewandelt werden. Dies geschieht durch Enzyme (Amylasen) in Mund und Magen wie das Ptyalin.
    Kohlehydrate (Glucosebausteine) können bis zu viermal (anaerob) bzw. zweimal (aerob) schneller Energie für Muskelkontraktionen bereitstellen als Fette, die zum Verbrennen immer Sauerstoff benötigen. Zum anderen ist Glucose, ein Monosaccharid, die einzige Energiequelle für das Gehirn und Nervensystem. Daher muss Glucose bei Fehlen durch die Glukoneogenese (Glucoseneubildung) aus Aminosäuren synthetisiert werden.
    Sind keine Aminosäuren aus der Nahrung vorhanden (es gibt keinen unmittelbaren Eiweißspeicher), wird Muskeleiweiß abgebaut (antikataboler Effekt). Aminosäuren werden aus den Muskelproteinen herausgelöst und ins Blut für die Glucoseneubildung abgegeben. Mittlerweile ist dies auch bei Kraftsportlern bekannt. Um diesen antikatabolen Effekt gering zu halten und die Eiweißreserven zu schonen, müssen sie sich Sportler kohlenhydratreich ernähren.

     

    Kohlenhydrate in Nahrungsmitteln

    Einfachzucker wie Glukose, Fruktose und Galaktose sind v.a. in Obst und in Honig enthalten. Wichtige in der Nahrung enthaltene Zweifachzucker sind der Milchzucker (Laktose), der z.B. im Bier befindliche Malzzucker (Maltose) und der Rohr- oder Rübenzucker (Saccharose), welcher im handelsüblichen Haushaltszucker enthalten ist. Komplexe Vielfachzucker finden sich in Form von Stärke vor allem in Kartoffeln, Reis und Getreide.

     

    Glykämischer Index (GI)

    Der glykämische Index (GI) gibt die blutzuckersteigernde Wirkung bestimmter Kohlenhydrate bzw. kohlenhydrathaltiger Lebensmittel in Zahlen an. Der Bezugswert ist dabei die Glukose (Traubenzucker), die einen glykämischen Index von 100 hat. Entscheidend für den Blutzuckeranstieg ist nicht nur der Kohlenhydratgehalt eines Nahrungsmittels, sondern auch die Zusammensetzung. So wird reiner Traubenzucker schnell und direkt ins Blut aufgenommen, der Blutzuckerspiegel steigt rasch an. Nahrungsmittel, die komplexeren Kohlenhydrate (in erster Linie Stärke) gepaart mit Ballaststoffen enthalten, werden viel langsamer verdaut, die Kohlenhydrate kontinuierlich ins Blut aufgenommen. Es entstehen keine Blutzuckerspitzen.
    Die WHO hat den glykämischen Index für die Auswahl von Kohlenhydraten im Rahmen einer gesunden Ernährung empfohlen. Lebensmittel mit niedrigem GI sind dabei zu bevorzugen. Diese erhöhen den Blutzucker nicht schlagartig und die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) muss nicht ständig übermäßig Insulin produzieren, das körpereigene Hormon, welches der Senkung des Blutzuckerspiegels dient. Das Organ ist für eine ständige hohe Zuckerbelastung nicht gerüstet, sodass ein Nachlassen seiner Funktionsfähigkeit und schließlich ein manifester Diabetes mellitus die Folge sein kann.

     

    Welche Kohlenhydrate sind für Sportler empfehlenswert?

    Einfache Kohlenhydrate (Mono- und Disaccacharide) wie Glucose, Haushaltszucker (Saccharose) und Fructose (Fruchtzucker) sind "leere Kalorienkalorienträger", d.h. sie liefern außer Kalorien keine Vitamine und Mineralstoffe.
    zu empfehlen. Bezüglich des Blutzuckerspiegels haben Die komplexen Kohlenhydratträger, z.B. Bananen, Getreideprodukte, Kartoffeln, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte, den Vorteil, dass sie nicht so schnell zu Glucose abgebaut werden und somit nicht so schnell zu einem hohen Anstieg des Blutzuckerspiegels führen. Die einfachen Kohlenhydrate (Zucker, Fruchtzucker, Traubenzucker) bewirken durch die schnelle Aufnahme ins Blut einen schnellen und hoch ansteigenden Blutzucker, welcher eine große Ausschüttung von Insulin zur Folge hat. Insulin bewirkt einen Glucose-Einstrom in die Muskelzellen zur Energieverwertung bzw. einen Aufbau von Energiereserven in Form von Glykogen oder, wenn diese gefüllt sind, von Fett. Dadurch sinkt der Blutzuckerspiegel so schnell ab, dass es unter Umständen zu einer Unterzuckerung kommt. Das wirkt sich in einem Hungergefühl wieder aus.
    In sportmedizinischen Untersuchungen wurde bewiesen, dass die Zunahme von Kohlenhydraten während Belastungen über 45 Minuten sinnvoll ist. Es wurde gezeigt, dass die Kohlenhydrate auch während der anstrengendsten Belastung verdaut und durch das Blut an die Muskelzellen weitergegeben werden können. Dadurch kann man die Glykogenreserven schonen und Belastungen länger aufrechterhalten. Die Banane ist ein hervorragender Kohlenhydratspender, da sie eine günstige Mischung von komplexen und einfachen (schnellen) Kohlenhydraten besitzt. Ihr geringer Glucoseanteil geht sofort, die reichlich vorhandene Stärke langsam ins Blut über, während die ebenfalls enthaltene Fructose zwar schnell ins Blut übergeht, jedoch erst im Laufe der folgenden Stunde langsam in Glucose (Traubenzucker) umgewandelt wird. Dadurch bekommt man einen sofortigen, leichten, aber konstant auf günstigem Niveau erhöhten Blutzuckerspiegel für eine langandauernde Wirkung bei hoher Leistung. Daher ist die Banane nicht nur im Tennis eine beliebte Pausennahrung.


    Fehlversorgung

    Eine zu geringe Kohlenhydratzufuhr kann in gewisser Weise durch Nahrungsfette ausgeglichen werden. Fehlen sowohl Kohlenhydrate als auch Fette als Energielieferanten, so wird Eiweiß anstelle der normalen Energieträger abgebaut. Länger andauernde Mangelzustände können so z.B. zum Abbau von Muskulatur führen. Eine ausreichende Kohlenhydratzufuhr hat hingegen eine eiweißsparende Wirkung. Übermäßige Kohlenhydratzufuhr hingegen wird auf Dauer, wenn die normale Speicherform ausgeschöpft ist, also die Glykogenvorräte aufgefüllt sind, in Körperfett umgewandelt und im Fettgewebe gespeichert. Gewichtszunahme ist die Folge.

     

    Bedeutung der Glykogenspeicher

    Der menschliche Körper besitzt nur beschränkte Vorräte an Kohlenhydraten und muss daher ständig seine Speicher durch die Nahrung auffüllen, sonst kann eine vorzeitige Ermüdung und eine unzureichende Regeneration nach dem Training die Folge sein. Die Glykogenspeicher liegen normalerweise zwischen 300-400g, wobei 1/3 als Leberglykogen (60-100g) zur Regelung des Blutzuckerspiegels und 2/3 als Muskelglykogen vorliegen.
    Bei normaler Mischkost kann in der Muskulatur durchschnittlich 1,5 g Glykogen pro 100g Muskelmasse gespeichert werden, während dieser Wert bei kohlenhydratreicher Kost auf 2,0 g/100g Muskelmasse ansteigen kann.
    Durch Training kann die Fähigkeit, Glykogen in der Muskulatur zu speichern, deutlich gesteigert werden.

    Vergrößerung der Muskelglykogenspeicher durch "Carbo-Loading"
    Sportler können den Muskelglykogenspeicher auf bis zu 2,5 g pro 100 g Muskelmasse erhöhen.

     

    Superkompensation der Muskelglykogenspeicher:

    Kommt es nach einer intensiven körperlichen Belastung zu einer fast vollständigen Entleerung der Glykogenspeicher, können diese bei entsprechend kohlenhydratreicher Ernährung (60-80 % der Gesamtenergiezufuhr) in der Regenerationsphase über das Ausgangsniveau hinaus erhöht werden.
    Die erste Phase, in der die Kohlenhydrate am schnellsten in der Muskulatur gespeichert werden, erstreckt sich über die ersten 10 Stunden. Diese Erkenntnis zeigt, wie wichtig es ist, innerhalb der ersten Stunden nach Belastungsende genügend Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Voraussetzung ist aber immer, dass die durch eine entsprechend intensive Ausdauerbelastung vorher entleert werden.

    Einnahmeempfehlung für Gainerator

    1 Portion (80 g – 180 Einheiten = 5,5 Messlöffels oder 9 gestrichene Esslöffeln) in 300 ml Wasser auflösen und nach Bedarf bis zu zweimal am Tag trinken. Es kann eine Gewichtszunahme erfolgen. Die Zufuhr des kreatinhaltigen Erzeugnisses sollte nicht dauerhaft, sondern zeitlich begrenzt erfolgen. Es wird empfohlen, das Produkt 2-3 Monate lang zu verzehren, dann eine Pause für 1-2 Monate zu machen und wenn nötig nach der Pause zu wiederholen. Für Kinder und Jugendliche nicht geeignet. Für Diabetiker nicht geeignet. Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht als Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung verwendet werden. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.


    Nur registrierte Benutzer kann Bewertung.

    2700g
    Chocolate
    Supplement Facts
    Serving Size2Rounded Scoops(80g)
    Servings Per Container40

    Amount Per Serving

    Calories1264kJ/302,4kcal
    Protein
    16g

    Carbohydrates56g
    Of which Sugar10g
    Fat1,6g
    Of which Saturated Fat0,4g
    Fibre0g
    Natrium0g

    ESSENTIAL AMINO ACIDS


    L-leucine
    1808mg
    L-Isoleucine
    1000mg

    L-Valine
    1096mg

    L-Glutamic
    3573mg

    MCT OIL
    800mg

    Buffered creatine monohydrates Kre-Alkalyn
    572g


    AMIO ACID PROFILE
    14500mg
    L-Glutamic acid
    2470mg
    */*** L-leucine
    1250mg
    L-aspartic acid
    1570mg
    *L-Lysine1300mg
    L-proline1100mg
    */**L-valine850mg
    */**L-isoleucine680mg
    *L-Threonine750mg
    L-Alanine660mg
    L-Serine840mg
    */***L-Phenylalanine720mg
    ***L-Tyrosine810mg
    L-Arginine350mg
    L-Glycine340mg
    *L-Methionine240mg
    L-Histidine310mg
    L-Cysteine116mg
    */***L-Trypthophane180mg

    Not a Significant Source of Dietary Fiber
    * Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your Daily Values may be higher or lower depending on your calorie needs.
    Ingredients:
    80% Kohlenhydrate-Mix (Maltodextrin, Dextrose), 15,5% Eiweiß-Mix (Molkeneiweißkonzentrat, granuliertes Calciumcaseinat, ultrafiltriertes Ovalbumine), Kaffee instant, Malzkaffee instant (bei den Geschmack Kaffee und Cappuccino); 1,5% Creatinmonohydrat, 0,5% Taurin, Aromen, Säureregulator - Apfelsäure, Verdickungsmittel- Xanthan, Kaliumchlorid, 0,01% Vitamine (L-Ascorbinsäure – Vit. C (3 mg - 5% RDA*), dl-alpha-Tocopherylacetat – Vit. E (0,5 mg - 5% RDA*), Nicotinsäure – Niacin (0,9 mg - 5% RDA*), D-Biotin (7,5 μg – 5% RDA*), Retinylacetat – vit. A (40 μg - 5% RDA*), Calcium-D-pantothenat – Pantothensäure (0,3 mg - 5%RDA*), Pyridoxinhydrochlorid – vit. B6 (0,1 mg - 5% RDA*), Cholecalciferol – vit. D3 (0,25 μg - 5%RDA*), Pteroylmonoglutaminsäure – Folsäure (10 μg - 5% RDA*), Thiaminmononitrat – Vit. B1(0,07 mg - 5% RDA*), Riboflavin – Vit. B2 (0,08 mg - 5% RDA*), Cyanocobalamin – Vit. B12 (0,05 μg - 5% RDA*)), Farbstoffe: E 129 (bei den Geschmack: Erdbeere, Erdbeere-Banane, Schwarze Johannisbeere, Kirsche und Himbeere), E 110 (bei den Geschmack: Orange, Joghurt-Vanille), E 150c (bei den Geschmack: Toffee, Kaffee, Schoko, Haselnuss, Cappuccino), E 104 (bei den Geschmack: Banane, Zitrone und Joghurt-Zitrone).




    Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...