Bionic Joints - GN Laboratories

27,43 €

pro Kilo
/ Inhalt: 450g
0.5 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Jetzt erhältlich
  • Inhalt: 450g

Neuer Artikel

Das umfassendste Supplement zur Unterstützung der Gesundheit Ihrer Gelenke, Bänder Sehnen und Knochen, das alle anderen auf dem Markt erhältlichen Gelenksupplements in den Schatten stellt.

Mehr Details

Jetzt erhältlich

27,43 €

60,96 € pro Kilo
inkl. MwSt.
0.5 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

Das umfassendste Supplement zur Unterstützung der Gesundheit Ihrer Gelenke, Bänder Sehnen und Knochen, das alle anderen auf dem Markt erhältlichen Gelenksupplements in den Schatten stellt.

Produkt Highlights:

  • Die wahrscheinlich umfassendste Formel zur Unterstützung der Gesundheit Ihrer Gelenke, Bänder, Sehnen und Knochen
  • Kann der Entwicklung von Problemen im Bereich der Gelenke und des Bewegungsapparats effektiv entgegen wirken
  • Kann bestehende Probleme im Bereich von Gelenken Bändern und Sehnen lindern
  • Fördert eine Regeneration und Heilung beschädigter und abgenutzter Gelenke anstatt wie Schmerzmittel nur die Symptome zu kaschieren
  • Mit Kalzium und Vitamin D für eine Unterstützung gesunder Knochen und eine Verhinderung von Osteoporose
  • Liefert dem Körper wichtige Bausteine für Wiederaufbau und Reparatur des Gelenkknorpels
  • Regt die Synthese der Gelenkflüssigkeit für eine reibungslose Funktion der Gelenke anw
  • Entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkungen, die Gelenkschmerzen lindern können
  • Gut verträglich und praktisch frei von unerwünschten Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Produkten
  • Kann die Beweglichkeit der Gelenke verbessern und einer Steifheit der Gelenke effektiv entgegenwirken
  • Kann den Bedarf an Schmerzmitteln bei chronischen Gelenkbeschwerden deutlich senken
  • Antioxidativer Schutz der Gelenke vor Beschädigungen durch freie Radikale
  • Mit auf 95% Piperin standardisiertem Schwarzpfefferextrakt für eine maximale Bioverfügbarkeit der aktiven Inhaltsstoffe

Bionic Joints – das Supplement zur Unterstützung der Gesundheit Ihrer Gelenke, Bänder Sehnen und Knochen, das neue Maßstäbe setzt

Gesunde Gelenke, Bänder, Sehnen und Knochen sind nicht nur für Sportler, sondern für jeden Menschen für alle Anforderungen des täglichen Lebens von essentieller Bedeutung. Den meisten Menschen wird dies jedoch leider erst bewusst, wenn sie unter Gelenkproblemen und hiermit in Verbindung stehenden Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit leben. Gelenkprobleme können jeden treffen und sind nicht auf ältere Menschen begrenzt. Auch wenn Sport eigentlich gut für die Gelenke ist, können Leistungssport und Krafttraining mit schweren Gewichten Ihre Gelenke hart fordern und einen Gelenkverschleiß, sowie schmerzhafte Entzündungen der Gelenke fördern. Insbesondere für Sportler, die einerseits ihre Gelenke stark beanspruchen und andererseits für ihre sportlichen Leistungen und Erfolge auf eine uneingeschränkte, schmerzfreie Funktion ihrer Gelenke angewiesen sind, ist es besonders wichtig alles zu unternehmen, was möglich ist, um ihre Gelenke gesund und leistungsfähig zu erhalten.

Bionic Joints – das wahrscheinlich umfassendste auf dem Markt erhältliche Produkt zur Unterstützung der Gesundheit der Gelenke und des kompletten Bewegungsapparates – deckt alle Aspekte der optimalen Unterstützung eines gesunden und leistungsfähigen Bewegungsapparates ab. Zum einen dient Bionic Joints dem Schutz gesunder Gelenke vor Beschädigungen, Verletzungen, Entzündungen und Verschleißerscheinungen und kann das Risiko für die Entwicklung von Gelenkproblemen und anderen Problemen im Bereich von Bändern, Sehnen und Knochen minimieren. Richtig glänzen kann Bionic Joints, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist und bestehende Gelenkprobleme, sowie mit diesen Gelenkproblemen in Verbindung stehende Schmerzen und Bewegungseinschränkungen das Training oder im schlimmsten Fall sogar alle Bewegungen des täglichen Lebens zu einer Qual machen können. In diesem worst Case Szenario kann Bionic Joints seine volle Leistungsfähigkeit entfalten, die eine kraftvolle Unterstützung des Wiederaufbaus abgenutzter und beschädigter Gelenke, eine deutliche Linderung von Entzündungen und Gelenkschmerzen und eine Wiederherstellung der vollständigen Beweglichkeit aller betroffenen Gelenke umfasst. Hierbei ist es egal, ob es sich bei den Beschwerden um eine akute Überlastung der Gelenke, um Abnutzungserscheinungen des Gelenkknorpels, um Arthritis, um Arthrose oder um rheumatische Entzündungen handelt – Bionic Joints wird Ihnen in jedem Fall eine Linderung der Beschwerden und eine dauerhafte Besserung bescheren!

Welche wichtigen Aspekte deckt Bionic Joints ab?

Die Aufrechterhaltung und Wiederherstellung gesunder Gelenke umfasst eine ganze Reihe unterschiedlicher Aspekte, die alle gleichermaßen wichtig sind. Anders als die meisten anderen auf dem Markt erhältlichen Produkte, die sich in der Regel lediglich auf einen dieser Aspekte konzentrieren, deckt Bionic Joints all diese Aspekte ab, um Ihnen die bestmögliche Wirkung für Ihr Geld zu liefern.

Unterstützung des Wiederaufbaus des Gelenkknorpels

Bionic Joints enthält eine Vielzahl unterschiedlicher, für den Aufbau des Gelenkknorpels essentielle Baustoffe wie Glukosamin, MSM, Chondroitin, Kollagenhydrolysat und weitere. Diese Baustoffe unterstützen und fördern die Reparatur von Beschädigungen des Gelenkknorpels und somit die Wiederherstellung gesunder Gelenke. Anders als Schmerzmittel adressieren diese Baustoffe die Ursachen der Probleme und lindern nicht einfach nur die Symptome.

Unterstützung der Produktion der Gelenkflüssigkeit

Die Gelenkflüssigkeit dient unter anderem der „Schmierung“ der Gelenke, um reibungslose, schmerzfreie Bewegungen zu ermöglichen. Zusätzlich hierzu hilft sie bei der Abfederung und Kompensation von Stoßbelastungen durch Sprünge und andere explosive Bewegungen, wodurch der Gelenkknorpel vor Beschädigungen geschützt wird. Bionic Joints enthält eine ganze Reihe von Inhaltsstoffen, die eine optimale Produktion der Gelenkflüssigkeit in den erforderlichen Mengen fördert, wodurch die Funktion Ihrer Gelenke verbessert und Belastungen durch Reibung und stöße maximiert werden.

Schmerzlinderung und Wiederherstellung der vollständigen Beweglichkeit der Gelenke Bionic Joints enthält zahlreiche natürliche entzündungshemmende und schmerzlindernde Inhaltsstoffe, die Ihre Wirkungen im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen und in der Praxis zweifelsfrei beweisen konnten. Anders als pharmazeutische Schmerzmittel sind diese natürlichen Wirkstoffe frei von Nebenwirkungen und belasten weder den Magen noch Leber und Nieren. Eine Linderung bestehender Gelenkschmerzen ist aus mehreren Gründen von entscheidender Bedeutung. Neben einer deutlichen Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens ermöglichen schmerzfreie Gelenke uneingeschränkte Bewegungen über den vollen Bewegungsraum der Gelenke, wodurch eine bei Gelenkproblemen häufig eingeschränkte Beweglichkeit der Gelenke wiederhergestellt wird.

Zusätzlich hierzu gilt, dass es bei Gelenkproblemen nichts schlechteres gibt, als die betroffenen Gelenke ruhig zu stellen oder nur eingeschränkt zu bewegen. Bewegungen ohne starke Belastungen tragen deutlich zu einer Regeneration der Gelenke bei, doch solche Bewegungen sind nur dann möglich, wenn sie möglichst schmerzfrei ausgeführt werden können – und genau das wird durch Bionic Joints ermöglicht. Diese Zusammenfassung kratzt nur an der Oberfläche der vielfältigen Vorzüge von Bionic Joints. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, welche Wirkungen die einzelnen Inhaltsstoffe im Detail besitzen.

Die Inhaltsstoffe von Bionic Joints

Bionic Joints setzt sich aus einer Mischung von Inhaltsstoffen, die für die Aufrechterhaltung gesunder, stabiler Knochen notwendig ist, sowie unserer innovativen und revolutionären Bionic Joints Matrix zum Schutz und zur Regeneration von Gelenken, Bändern und Sehnen zusammen. Bereits die erste Mischung hebt Bionic Joints von praktisch allen anderen auf dem Markt erhältlichen Gelenkunterstützungsprodukten ab, welche sich in der Regel nicht um die Aufrechterhaltung und Förderung widerstandsfähiger und stabiler Knochen, sondern ausschließlich um die Gelenke kümmern. Diese Vorgehensweise ist unserer Meinung nach etwas kurzsichtig, denn was nützen Ihnen gesunde Gelenke, wenn die Knochen, an denen sich diese Gelenke befinden, den Anforderungen harter und schwerer Trainingseinheiten nicht gewachsen sind?

Kalzium

Kalzium ist der wahrscheinlich wichtigste Mineralstoff, wenn es um den Aufbau und die Aufrechterhaltung gesunder und stabiler Knochen geht. Ein Mangel an Kalzium oder eine unzureichende Absorption des über die Nahrung zugeführten Kalziums kann schnell zur einer Demineralisierung der Knochen und zur Entwicklung einer Osteoporose führen. Eine Osteoporose, die bei Frauen besonders weit verbreitet ist, wird durch einen Abbau von Knochensubstanz gekennzeichnet, der die Stabilität der Knochen stark beeinträchtigt und das Risiko für Knochenbrüche und degenerative Veränderungen der Knochenstruktur stark erhöht. Ein Kalziummangel ist in Europa weit verbreitet und betrifft besonders häufig Menschen, deren Ernährung nur wenige Milchprodukte umfasst, wobei Veganer besonders gefährdet sind. Neben einer unzureichenden Kalziumzufuhr kann auch eine säurelastige Ernährung, die reich an Protein und Getreideprodukten und arm an Obst und Gemüse ist, einen Kalziummangel und einen Knochenabbau fördern, da der Körper für eine Pufferung übermäßiger Säuren auf in den Knochen eingelagertes Kalzium zurückgreift. Durch das in Bionic Joints enthaltene Kalzium können ein Kalziummangel und ein Knochenabbau effektiv verhindert und eine maximale Stabilität Ihrer Knochen sichergestellt werden.

Vitamin D

Sie können so viel Kalzium zu sich nehmen, wie sie wollen – wenn es Ihnen an Vitamin D mangelt wird Ihr Körper dieses Kalzium nicht für den Aufbau und die Aufrechterhaltung stabiler Knochen verwenden können, da Vitamin D für die Aufnahme von Kalzium und den Einbau von Kalzium in Ihre Knochen essentiell ist. Dies kann so weit führen, dass ein Mangel an Vitamin D trotz ausreichender Kalziumzufuhr auf lange Sicht zu einer Deminieralisierung der Knochen und einer hiermit in Verbindung stehenden reduzierten Stabilität der Knochen führen kann. Leider ist ein Vitamin D Mangel weit verbreitet und Untersuchungen deuten darauf hin, dass etwa 80% der deutschen Bevölkerung unter einem mehr oder weniger stark ausgeprägten Vitamin D Mangel leiden. Dies hängt damit zusammen, dass Vitamin D in unserer Nahrung nur in sehr geringen Mengen vorhanden ist. Theoretisch kann der menschliche Körper mit Hilfe des UV Lichts der Sonne zwar ausreichende Mengen an Vitamin D herstellen, doch in der Praxis scheitert dies daran, dass die meisten Menschen selbst im Sommer – auch dank Sonnenschutzprodukten mit hohem Lichtschutzfaktor – nicht genügend UV Strahlung der Sonne abbekommen, während die Sonne im Winter viel zu schwach ist, um eine nennenswerte Synthese von Vitamin D zu ermöglichen. Um einen potentiellen Vitamin D Mangel auszugleichen und es Ihnen zu ermöglichen, maximal von den Vorzügen einer ausreichenden Kalziumzufuhr profitieren zu können, wurde Bionic Joints mit Vitamin D angereichert.

Vitamin C

Während die entscheidende Bedeutung von Vitamin D für die Stabilität und Gesundheit der Knochen gut bekannt ist, wissen nur wenige, dass auch Vitamin C für den Knochenaufbau von entscheidender Bedeutung ist. Vitamin C verhindert einen Knochenabbau und stellt einen essentiellen Cofaktor für die Kollagen- und Calcitoninsynthese dar. Calcithonin ist entscheidend am Kalziumstoffwechsel des Körpers beteiligt und verhindert eine Freisetzung von Kalzium aus den Knochen, wodurch es einer Demineralisierung und Schwächung der Knochen entgegen wirkt. Die Wirkung von Vitamin C in Hinblick auf einen Schutz der Knochen ist so stark ausgeprägt, dass Untersuchungen mit Postmenopausalen Frauen, die aufgrund reduzierter Östrogenspiegel ein stark erhöhtes Osteoporoserisiko aufweisen, zeigen konnten, dass Vitamin C in der richtigen Dosierung genauso gut wie eine Gabe von Östrogen vor Osteoporose schützen kann.

Magnesium

Magnesium ist neben Kalzium der zweite wichtige Mineralstoff, der für die Aufrechterhaltung gesunder und stabiler Knochen dringend benötigt wird. Da Kalzium und Magnesium an vielen Prozessen im menschlichen Körper beteiligt sind und häufig auch als Antagonisten agieren, ist es wichtig, bei einer Erhöhung der Kalziumzufuhr auch die Magnesiumzufuhr zu erhöhen. Magnesium ist unter anderem für eine Einlagerung von Kalzium in die Knochen wichtig und ein Magnesiummangel kann genauso wie ein Kalziummangel zu Osteoporose führen. Magnesium erfüllt jedoch noch eine weitere wichtige Aufgabe. Während Kalzium die Knochen hart und stabil macht, verleiht Magnesium den Knochen eine gewisse Elastizität und Flexibilität, welche die Knochen weniger anfällig für Brüche macht.

Bionic Joint Matrix

Unsere revolutionäre Bionic Joint Matrix besteht aus einer Vielzahl bewährter Inhaltsstoffe, von denen im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen und durch Erfahrungswerte unzähliger Anwender gezeigt werden konnte, dass sie sowohl Ihre Gelenke, Bänder und Sehnen vor Überlastungen und Abnutzungserscheinungen schützen, als auch bestehende Gelenkprobleme lindern kann. Während es sich andere Firmen häufig recht leicht machen und lediglich die „üblichen Verdächtigen“ wie Glukosamin, Chondroitin und vielleicht noch etwas MSM, die in größeren Mengen sehr preisgünstig erhältlich sind, in ihre Gelenkunterstützungsprodukte integrieren, sind wir einige Schritte weiter gegangen und haben diese Basismatrix aus zweifelsohne effektiven Inhaltsstoffen um eine Vielzahl innovativer Verbindungen erweitert, auf die die meisten anderen Hersteller in der Regel verzichten, um ihre Kosten niedrig und ihre Gewinnmarge hoch zu halten.

D-Glukosamin

Glukosamin ist der Klassiker unter den Gelenknährstoffen. Glukosamin, welches aus einem Glukosemolekül und einer Aminosäure besteht, stellt einen essentiellen Baustein des Gelenkknorpels dar. Durch eine Supplementation mit diesem wichtigen Baustein der Gelenke kann sichergestellt werden, dass dem Körper jederzeit die für Regeneration und Aufbau des Gelenkknorpels notwendigen Rohmaterialien in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen. Wissenschaftliche Studien und Erfahrungsberichte unzähliger zufriedener Anwender kommen zu dem Ergebnis, dass eine Glukosamin Supplementation bei Verletzungen des Gelenkknorpels und als Arthrose bekannten Abnutzungserscheinungen eine deutliche Linderung mit sich bringt, so wie die Beweglichkeit der Gelenke deutlich verbessern kann. Zusätzlich hierzu regt eine Glukosamin Supplementation die Produktion der Gelenkflüssigkeit an, welche die Gelenke „schmiert“ und reibungslose Bewegungen der Gelenke überhaupt erst möglich macht. Im Gegensatz zu Schmerzmitteln kann es einige Wochen dauern, bis eine Linderung von Gelenkproblemen und Schmerzen durch Glukosamin spürbar wird. Dies hängt damit zusammen, dass Glukosamin nicht einfach nur die Symptome bekämpft, sondern eine Heilung der beschädigten Gelenke anregt und hierdurch die Ursachen für Schmerzen und Bewegungsprobleme bekämpft. Eine Glukosamin Supplementation macht auch bei jüngeren Sportlern, die noch nicht unter Gelenkproblemen leiden, Sinn, da hierdurch die Gelenke bei schweren Belastungen besser geschützt werden können, wodurch potentiellen Gelenkproblemen vorgebeugt werden kann.

Chrondoitin Sulfat

Chondroitin Sulfat ist der zweite „Klassiker“, der häufig mit Glukosamin kombiniert wird. Auch Chondroitin stellt einen Bestandteil des Gelenkknorpels dar, der den Wassergehalt des Knorpelgewebes erhöht und hierdurch die Widerstandsfähigkeit gegenüber einer Kompression durch explosive Bewegungen oder schwere Gewichte erhöht. Chondroitin bildet einen Großteil der Masse des Gelenkknorpels und ist für dessen strukturelle Integrität von entscheidender Bedeutung. Eine Supplementation mit Chondroitin Sulfat fördert den Wiederaufbau eines beschädigten Gelenkknorpels und kann Verschleißerscheinungen der Gelenke effektiv entgegen wirken. Hierbei wirkt Chondroitin synergistisch mit Glukosamin zusammen. Durch dieses Zusammenspiel können Gelenkschmerzen reduziert werden, während gleichzeitig Belastbarkeit und Bewegungsfähigkeit der Gelenke gefördert werden.

Methyl Sulfon Methan (MSM)

Bei Methyl Sulfon Methan – kurz MSM – handelt es sich um eine biologisch aktive Form von Schwefel, die 34% elementaren Schwefel enthält. Schwefel ist ein wichtiger Bestandteil des im Gelenkknorpel enthaltenen Kollagens und somit liefert MSM dem Körper wichtige Bausteine für den Aufbau des Gelenkknorpels. Zusätzlich hierzu besitzt MSM entzündungshemmende Wirkungen, die dazu beitragen können, vorhandene Gelenkschmerzen aufgrund von Arthrose oder anderen Problemen deutlich zu lindern.

Cissus Quadrangularis

Bei Cissus Quadranguilaris handelt es sich um eine traditionelle Heilpflanze, die seit der Antike zu medizinischen Zwecken eingesetzt wird. Ein traditioneller Anwendungsbereich umfasst die Beschleunigung der Heilung gebrochener Knochen, sowie den Wiederaufbau beschädigter Bänder und Sehnen. Dies macht Cissus zu einer idealen Ergänzung der anderen in Bionic Joints enthaltenen Inhaltsstoffe, die sich auf eine Förderung und Wiederherstellung gesunder Knochen und Gelenke konzentrieren, denn nur wenn sich alle Komponenten des Bewegungsapparats einer optimalen Gesundheit erfreuen, ist eine optimale Beweglichkeit trotz intensive Belastungen des Körpers schmerzfrei möglich. Zusätzlich hierzu besitzt Cissus antioxidative und schmerzstillende Wirkungen, wodurch Beschädigungen der Komponenten des Bewegungsapparats durch freie Radikale verhindert werden, während gleichzeitig Bewegungsschmerzen reduziert werden.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein wichtiger Bestandteil des Gelenkknorpels, der eine optimale „Schmierung“ der Gelenke fördert, dabei hilft, Stoßbelastungen abzufedern und darüber hinaus vor Arthritis und Entzündungen der Gelenke schützen kann. Während eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Hyaluronsäure die Widerstandsfähigkeit der Gelenke fördert, kann ein Mangel Gesundheit und Funktion der Gelenke beeinträchtigen. Ein solcher Mangel ist weit verbreitet, da viele Faktoren, wie z.B. Umwelteinflüsse und Rauchen die Hyaluronsäurespiegel im Körper senken können. Hyaluronsäure kommt im medizinischen Bereich bei der Behandlung von Osteoporose zum Einsatz und es gibt Hinweise darauf, dass diese Verbindung Heilung und Regeneration beschädigter und abgenutzter Gelenke aktiv unterstützen kann.

L-Glycin

L-Glycin ist eine körpereigene Aminosäure, die in Kollagen und somit auch im Gelenkknorpel in besonders großen Mengen vorkommt. Der Körper kann Glycin zwar bei Bedarf selbst herstellen, doch dies gelingt nicht immer in den tatsächlich benötigten Mengen. Ein Mangel an dieser für die Gelenke so wichtigen Aminosäure kann in einer beeinträchtigten Regeneration der Gelenke und in degenerativen Veränderungen der Gelenke resultieren und die Entstehung von Arthrose und Osteoporose fördern. Eine groß angelegte Studie mit über 600 Teilnehmern, die alle unter Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Arthrose litten, konnte zeigen, dass eine Supplementation mit L-Glycin bei allen Probanden die Symptome der Erkrankungen, sowie Gelenkschmerzen linderte und den Verbrauch an Schmerzmitteln deutlich senken konnte.

Weihrauch Extrakt (Boswellia Serata, 65% Boswelliasäure)

Das Harz des Weihrauchstrauches, welches auch einfach unter der Bezeichnung Weihrauch bekannt ist, wird neben seiner Verwendung als Räuchermittel bei kultischen Handlungen unterschiedlicher Religionen seit Jahrtausenden als Heilmittel im Bereich der traditionellen Medizin eingesetzt. Die in Weihrauch enthaltenen ätherischen Öle und Boswelliasäuren reduzieren die Aktivität bestimmter Enzyme, die an Entzündungsreaktionen beteiligt sind und können hierdurch entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkungen entfalten. Im Rahmen von wissenschaftlichen Untersuchungen, die mit Arthrose Patienten durchgeführt wurden, konnte gezeigt werden, dass ein Weihrauch Extrakt bei allen Studienteilnehmern Schmerzen und Steifheit der Gelenke reduzierte und die schmerzfrei zurücklegbare Strecke signifikant steigern konnte.

Teufelskralle (Harpagophytum Procumbens)

Die unter der Bezeichnung Teufelskralle bekannte Heilpflanze wird in Afrika seit tausenden von Jahren als Naturheilmittel zur Fiebersenkung und zur Linderung von Schmerzen eingesetzt. Wissenschaftliche Untersuchungen konnten zeigen, dass die Wurzel der Teufelskralle Inhaltsstoffe mit ausgeprägten entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften enthält, die besonders bei schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Arthrose und anderen Gelenkbeschwerden eine ausgeprägte Wirkung entfalten und Gelenkschmerzen deutlich lindern können. Im Gegensatz zu pharmazeutischen Schmerzmitteln besitzen Extrakte der Teufelskralle praktisch keine Nebenwirklungen oder unerwünschten Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen und können augrund ihrer guten Verträglichkeit sehr gut für eine Langzeitbehandlung chronischer Gelenkschmerzen eingesetzt werden.

Grünlippmuschelpulver

Grünlippmuscheln stehen seit tausenden von Jahren auf dem Speiseplan der neuseeländischen Maori und die Tatsache, dass Arthrose und Gelenkerkrankungen bei diesen Ureinwohnern praktisch unbekannt sind, brachte Wissenschaftler in den 60er Jahren dazu, sich näher mit den Inhaltsstoffen dieser Muschen und ihrem Einsatz zur Behandlung von Gelenkproblemen zu beschäftigen. Sie fanden heraus, dass Grünlippmuscheln große Mengen an Glykosaminoglykanen enthalten, welche Schmerzen, Steifheit und Schwellungen im Bereich der Gelenke reduzieren können und einen wichtigen Bestandteil der Gelenkflüssigkeit darstellen, welche eine reibungslose Bewegung der Gelenke ermöglicht und eine Regeneration des Gelenkknorpels fördert. Ein Mangel an Glykosaminoglykanen fördert die Entstehung von Arthrose und anderen degenerativen Erkrankungen der Gelenke.

Zusätzlich hierzu enthalten Grünlippenmuscheln die sehr selten vorkommende Omega-3 Fettsäure Lyprinol, die in normalen Omega-3 Quellen wie Fischölkapseln nicht vorkommt. Lyprinol besitzt stark ausgeprägte entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkungen, die bei Arthrose, sowie entzündlich rheumatischen Erkrankungen der Gelenke eine deutliche Reduzierung von Gelenkschmerzen bewirken kann. Darüber hinaus sind Grünlippmuscheln reich an Antioxidantien, die Beschädigungen der Gelenke durch freie Radikale verhindern können und enthalten zahlreiche Mineralstoffe und Spurenelemente, die für eine Aufrechterhaltung gesunder Knochen und Gelenke wichtig sind.

Pinienrindenextrakt Pinus Massoniana Lamb 95%Proanthocyanidin

Pinienrinde ist reich an gesunden Phytonährstoffen wie Polyphenolen und Katechinen und weist einen hohen Anteil an oligomeren Procyaniden – kurz OPC – auf, von denen letztere primär für die positiven Wirkungen eines Pinienrindenextrakts bei der Behandlung von Gelenkbeschwerden wie Arthrose verantwortlich sein dürften. Im Rahmen zahlreicher wissenschaftlicher Studien konnte gezeigt werden, dass eine mehrwöchige Einnahme eines Pinienrindenextrakts bei Patienten, die unter einer Arthrose der Gelenke litten, die hiermit in Verbindung stehenden Schmerzen um durchschnittlich fast 50% reduzieren und die Beweglichkeit der Gelenke um fast 60% verbessern konnte. Die Probanden konnten ihren Schmermittelkonsum dank dieses Extrakts um durchschnittlich 58% reduzieren.

Ingwer Wurzelpulver

Ingwer wird neben seiner Verwendung als Gewürz mindestens seit dem sechsten Jahrhundert vor Christus als Heilmittel im Bereich der traditionellen chinesischen Medizin und der ayurvedischen Medizin eingesetzt. Von den zahlreichen gesundheitsfördernden und medizinischen Wirkungen sind für unsere Zwecke die ausgeprägten schmerzlindernden Wirkungen von besonderem Interesse. Diese schmerzstillenden Eigenschaften können auf die in Ingwer enthaltenen Gingerole zurückgeführt werden, die unter anderem das Enzym Cyclooxygenase-2 hemmen, das mit für die Entzündungsreaktionen verantwortlich ist, die Arthrose- und Rheumaschmerzen hervorrufen. Wissenschaftliche Untersuchungen kam en zu dem Ergebnis, dass Ingwer bei einer längerfristigen Einnahme Gelenkschmerzen genauso effektiv wie der pharmazeutische Wirkstoff Diclofenac (Voltaren) reduzieren kann, ohne jedoch die unerwünschten Nebenwirkungen und die starke Belastung des Magens hervorzurufen, die mit Diclofenac in Verbindung stehen.

Hydrolysiertes Kollagen

Hydrolysiertes Kollagen besteht aus kurzkettigen Kollagenpeptiden, die der Körper gut absorbieren kann. Diese kurzkettigen Kollagenpeptide regen die Knorpelzellen der Gelenke dazu an, vermehrt Knorpelgewebe zu produzieren, wodurch einem Verschleiß des Gelenkknorpels entgegengewirkt und ein Wiederaufbau von beschädigtem Gelenkknorpel gefördert wird. Eine Supplementation mit hydrolysiertem Kollagen kann bei Menschen, die unter Gelenkproblemen leiden, zu einer verbesserten Beweglichkeit der Gelenke und einer deutlichen Reduzierung von Schmerzen führen. Wissenschaftliche Untersuchungen mit radioaktiv markierten Kollagenpeptiden konnten zeigen, dass oral aufgenommenes hydrolysiertes Kollagen tatsächlich in den Gelenkknorpel eingebaut wird, was die Effektivität einer Supplementation mit hydrolysiertem Kollagen bei Gelenkbeschwerden zweifelsfrei belegt.

Schwarzepfefferextrakt 95% Piperin

Das in schwarzem Pfeffer enthaltene Piperin kann die Bioverfügbarkeit einer Vielzahl von Supplementinhaltsstoffen dramatisch erhöhen und hierdurch sowohl Wirkung als auch Wirkungsdauer vieler Supplements deutlich steigern. Diese Wirkung beruht darauf, dass Piperin bestimmte Enzyme hemmt, die für den Abbau biologisch aktiver Supplementinhaltsstoffe verantwortlich sind. Durch die Zugabe eines auf 95% Piperin standardisierten Schwarzpfefferextrakts konnten wir die Wirkung von Bionic Joints dramatisch steigern und sicherstellen, dass Sie maximal von diesem innovativen Produkt profitieren können.

Bewertungen

  • Titel:MSM, Glucosamine, Chondroitin, Cissus
    Super für die gelenke und das alles in einem Produkt!
  • Titel:Geschmacklich sehr gut
    Habe den Shake erhalten, und muss sagen, das der Geschmack" Blutorange" mich sehr an das " Capri" Wassereis errinnert.
    Geschmacklich Topp. Hoffe das es sich sonst auch bewährt.
  • Titel:Tolles Produkt!
    Bereits früher hatte ich zu Produkten gegriffen, um meine lädierte Schulter wieder auf Vordermann zu bringen.
    Damals allerdings alles einzeln, nämlich MSM, Glucosamine, Chondroitin, Cissus und einige andere Dinge. Alles in Kapselform, was für mich eine wahre Qual ist. Doch es half meiner Schulter, in Verbindung mit Beweglichkeitstraining, wieder schmerzfrei zu werden.

    Nun plagten mich Knieprobleme, die ich allein mit Beweglichkeitstraining nicht in den Griff bekam. Durch Zufall bin ich über dieses Produkt gestolpert und freute mich, alles kombiniert und in Pulverform vorzufinden. Tatsächlich dauerte es gerade einmal vier Tage und meinem Knie ging es deutlich besser. Das hatten vier Monate Mobility und reduziertes Beintraining nicht geschafft. ... Hätte ich auch mal früher drauf kommen können ;)
    Seit 2 Monaten nehme ich Bionic Joints dauerhaft und es wird ständig besser. Wenn es so weiter geht, sind auch bald wieder Kniebeugen mit 200+ kg drin!
Nur registrierte Benutzer können bewerten.

Rühren Sie 1 Messlöffel (20 g) in mindestens 400 ml Wasser ein und trinken sie diese mischung 1x täglich. ÜBERSCHREITEN SIE NICHT 1 MESSLÖFFEL INNERHALB VON 24 STUNDEN .

Cissus Quadrangularis

Cissus Quadrangularis

Cissus Quadrangularis ist eine Pflanze, die seit tausenden von Jahren aufgrund ihrer medizinischen Eigenschaften geschätzt wird. Historisch gesehen wurde sie zur Behandlung vieler Leiden inklusive Hämorriden, Gicht, Asthma und Allergien verwendet.

Die moderne Wissenschaft hat jedoch vor einiger Zeit herausgefunden, dass diese hochwirksame Heilpflanze auch dabei hilft, die Gesundheit der Knochen zu fördern, Gelenkschmerzen zu lindern und vor chronischen Erkrankungen wie Herzkrankheiten, Schlaganfall und Diabetes zu schützen. Dieser Artikel wird einen Blick auf die Anwendungsbereiche, die Vorzüge, die möglichen Nebenwirkungen und die richtige Dosierung von Cissus Quadrangularis werfen.

Was ist Cissus Quadrangularis?

Cissus Quadrangularis ist eine Pflanze, die zur Familie der Trauben gehört. Sie ist in Asien, Afrika und der arabischen Halbinsel heimisch und wird seit langem als Naturheilmittel zur Behandlung einer großen Bandbreite von Leiden verwendet (1). Seit dem Altertum haben Menschen Cissus Quadrangularis verwendet, um Schmerzen zu behandeln, die Menstruation zu regulieren und die Heilung von Knochenbrüchen zu unterstützen (1).

Die Heilwirkungen diese Pflanze werden ihrem hohen Gehalt an Vitamin C und antioxidativen Verbindungen wie Carotinioiden, Tanninen und Phenolen zugeschrieben (2). Heute zutage sind Extrakte, die aus Blättern, Stamm und Wurzeln der Pflanze hergestellt werden, als Supplements verfügbar. Sie sind in Form von Pulver, Kapseln oder Sirup erhältlich.

Anwendungsbereiche für Cissus Quadrangularis

Cissus Quadrangularis wird primär zur Behandlung von Leiden wie Hämorriden, Knochenabbau, Allergien, Asthma und Diabetes verwendet. Während gezeigt werden konnte, dass Cissus Quadrangularis dabei helfen kann, einige dieser Krankheiten zu behandeln, fehlen zu einigen Anwendungsbereichen wissenschaftliche Untersuchungen, während solche Untersuchungen bei anderen Anwendungsbereichen keine Vorzüge feststellen konnten.

Eine Studie mit 570 Probanden fand z.B. heraus, dass Cissus Quadrangularis effektiver als ein Placebo war, wenn es um die Reduzierung von Symptomen von Hämorriden geht (3). Bis jetzt gibt es jedoch noch keine Studien, die die Wirksamkeit von Cissus Quadrangularis bei Leiden wie Allergien, Asthma und Gicht untersucht haben.

Vorzüge von Cissus Quadrangularis

Auch wenn Cissus Quadrangularis zur Behandlung einer Reihe von Gesundheitsbeschwerden eingesetzt wird, werden nur einige dieser Anwendungsbereiche durch wissenschaftliche Studien unterstützt. Hier sind die wichtigsten wissenschaftlich basierten Vorzüge von Cissus Quadrangularis:

Cissus Quadrangularis könnte die Gesundheit der Knochen fördern

Humanstudien und mit Tieren durchgeführte Untersuchungen haben gezeigt, dass Cissus Quadrangularis dabei helfen könnte, einen Knochenabbau zu reduzieren, die Heilung von Frakturen zu beschleunigen und Leiden wie Osteoporose zu verhindern.

Eine elfwöchige Studie fand heraus, dass wenn Mäuse, die unter Osteoporose litten, mit Cissus Quadrangularis gefüttert wurden, diese Behandlung dabei half, einen Knochenabbau zu verhindern, indem sie die Spiegel bestimmter Proteine veränderte, die am Knochenstoffwechsel beteiligt sind (4). Darüber hinaus konnte im Rahmen einer Studie mit 9 Probanden, die dreimal täglich 500 mg Cissus Quadrangularis über einen Zeitraum von 6 Wochen einnahmen beobachtet werden, dass diese Supplementation die Geschwindigkeit der Heilung von Knochenbrüchen beschleunigte. Zusätzlich hierzu schien Cissus Quadrangularis Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren (5).

Eine dreimonatige Studie mit 60 Probanden, die 1.200 mg Cissus Quadrangularis pro Tag einnahmen, konnte beobachten, dass Cissus Quadrangularis die Heilung von Knochenbrüchen förderte und die Spiegel eines speziellen Proteins erhöhte, das für den Knochenaufbau benötigt wird (6).

Cissus Quadrangularis könnte Gelenkschmerzen und Schwellungen reduzieren

Es konnte gezeigt werden, dass Cissus Quadrangularis dabei helfen kann, Gelenkschmerzen zu reduzieren und Symptome einer Arthritis – eine Krankheit, die durch geschwollene, steife Gelenke charakterisiert wird – zu lindern.

Eine achtwöchige Studie mit 29 Männern, die unter chronischen Gelenkschmerzen litten, fand heraus, dass eine Einnahme von 3.200 mg Cissus Quadrangularis pro Tag trainingsinduzierte Gelenkschmerzen signifikant reduzierte (7). Eine weitere Studie konnte beobachten, dass eine Cissus Quadrangularis Gabe bei Ratten Schwellungen der Gelenke reduzierte und die Spiegel mehrerer Entzündungsmarker senkte, was darauf hindeutet, dass Cissus Quadrangularis bei der Behandlung von Arthritis helfen könnte (8).

Eine weitere mit Ratten, die unter Arthritis litten, durchgeführte Studie kam zu ähnlichen Ergebnissen und berichtete, dass Cissus Quadrangularis, wenn es um eine Reduzierung von Schwellungen geht, effektiver als die Medikamente war, die für gewöhnlich zur Behandlung einer rheumatischen Arthritis und zur Reduzierung von Entzündungen eingesetzt werden (9).

Es fehlt in diesem Bereich jedoch noch an Humanstudien und es bedarf deshalb weiterer Untersuchungen, um die potentiellen Vorzüge von Cissus Quadrangularis bei der Unterstützung der Gesundheit der Gelenke zu erforschen.

Cissus Quadrangularis könnte dabei helfen, das metabolische Syndrom zu verhindern

Das metabolische Syndrom ist ein Cluster von Gesundheitsproblemen, die das Risiko für Herzkrankheiten, Schlaganfall und Diabetes erhöhen können. Diese Probleme umfassen exzessive Mengen an Bauchfett, hohen Blutdruck, hohe Blutzuckerspiegel und erhöhte Cholesterin- und Triglyzeridspiegel (10).

Einige Untersuchungen zeigen, dass Cissus Quadrangularis dabei helfen könnte das metabolische Syndrom zu verhindern, indem es einige dieser Probleme reduziert.

Im Rahmen einer achtwöchigen Studie nahmen 123 Personen täglich 1.028 mg Cissus Quadrangularis und eine Kombination anderer Supplements inklusive grünem Tee, Selen und Chrom ein. Diese Behandlung reduzierte den Körperfettanteil und das Bauchfett unabhängig von der Ernährung signifikant. Gleichzeitig konnte auch eine Verbesserung der Nüchternblutzuckerspiegel, der Triglyzeridspiegel, der Gesamtcholesterinspiegel und der Spiegel des „schlechten“ LDL Cholesterins beobachtet werden (11).

Im Rahmen einer anderen Studie nahmen 72 Probanden täglich 300 mg Cissus Quadrangularis zu sich. Die Wissenschaftler beobachteten, dass dies Körpergewicht, Körperfett, Taillenumfang, Blutzuckerspiegel, sowie die Gesamtcholesterinspiegel und die Spiegel des „schlechten“ LDL Cholesterins senkte (12).

Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass eine Analyse von 9 Studien zu dem Ergebnis kam, dass Cissus Quadrangularis den Gewichtsabbau nur dann erhöhte, wenn es in Kombination mit anderen Supplements – und nicht für sich alleine – verwendet wurde (13).

Aufgrund der noch unzureichenden Studienlage bezüglich der Auswirkungen von Cissus Quadrangularis auf das metabolische Syndroms ist noch unklar, ob dieses Supplement dabei helfen kann, dieses Leiden zu verhindern oder zu behandeln.

  • Zusammenfassung: Studien zeigen, dass Cissus Quadrangularis die Knochengesundheit verbessern und Gelenkschmerzen lindern kann. Einige Untersuchungen legen außerdem nahe, dass Cissus Quadrangularis dabei helfen könnte, das metabolische Syndrom zu verhindern, doch hierfür bedarf es weiterer Untersuchungen.

Potentielle Nebenwirkungen von Cissus Quadrangularis

Bei einer Verwendung nach Einnahmeempfehlung kann Cissus Quadrangularis sicher und unbedenklich, bei einem minimalen Risiko für Nebenwirkungen verwendet werden (13, 14). Es wurde jedoch gelegentlich von geringen Nebenwirkungen wie Blähungen, Durchfall, Mundtrockenheit, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit berichtet (11).

Aufgrund der begrenzten Untersuchungen zur Sicherheit einer Einnahme von Cissus Quadrangularis während der Schwangerschaft, sollten schwangere oder stillende Frauen sicherheitshalber auf eine Supplementation mit Cissus Quadrangularis verzichten. Zusätzlich hierzu sollten Menschen, die Diabetesmedikamente verwenden, vor der Einnahme von Cissus Quadrangularis mit ihrem Arzt sprechen, da dieses die Blutzuckerspiegel senken und zu Wechselwirkungen mit der Diabetesmedikation führen könnte (11).

Dosierung

Im Augenblick gibt es noch keine offiziellen Dosierungsempfehlungen für Cissus Quadrangularis. Die meisten Supplements sind in Form von Pulver, Kapseln oder Sirup erhältlich und die häufigste Dosierungsempfehlung liegt bei diesen Produkten zwischen 500 und 1.000 mg pro Tag. Studien haben jedoch herausgefunden, dass Dosierungen im Bereich von 300 bis 3.200 mg pro Tag Vorzüge mit sich bringen können (7, 12).

Idealerweise sollte man mit der niedrigsten Dosierung beginnen und diese langsam steigern, um die Verträglichkeit abzuschätzen. Wie bei allen Supplements ist es natürlich auch bei Cissus Quadrangularis sinnvoll, vor der Einnahme einen Arzt zu konsultieren.

Fazit

Die Cissus Quadrangularis Pflanze wird seit Jahrhunderten zur Behandlung einer Vielzahl von Leiden eingesetzt. Einige Studien haben gezeigt, dass sie ausgeprägte medizinische Eigenschaften besitzen könnte, zu denen eine Unterstützung der Knochengesundheit, eine Reduzierung von Gelenkschmerzen und eine Verhinderung des metabolischen Syndroms gehören. Es bedarf jedoch noch weiterer Untersuchungen bezüglich der potentiellen Vorzüge dieser Pflanze.

Cissus Quadrangularis ist im Allgemeinen sicher und unbedenklich und wird nur mit wenigen Nebenwirkungen in Verbindung gebracht. Trotzdem solltest Du Deinen Arzt konsultieren, bevor Du Cissus Quadrangularis in Dein Gesundheitsprogramm mit aufnimmst, um sicherzustellen, dass es sich um die richtige Wahl für Deine Bedürfnisse handelt.

Referenzen:

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4784127/
  2. https://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/13880200500406636
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21344797
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3388386/
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4784127/
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3800385/
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24113700
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26342521
  9. https://www.omicsonline.org/open-access/in-vivo-studies-on-antiarthritic-activity-of-cissus-quadrangularis-against-adjuvant-induced-arthritis-2155-9899-1000327.php?aid=54723
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK459248/
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1570348/
  12. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2330043/
  13. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28165166
  14. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22976133

Kollagen

Kollagen / Collagen

Kollagen ist das im Körper am häufigsten vorkommende Protein. Es spielt viele wichtige Rollen, zu denen die Aufrechterhaltung der Struktur von Haut und Gelenken, sowie eine Unterstützung der Blutgerinnung gehören. Während der letzten Jahre hat Kollagen als Nahrungsergänzungsmittel und als Inhaltsstoff von Shampoos und Bodylotions stark an Beliebtheit zugenommen.

Aber was genau ist Kollagen und wofür ist es gut? Dieser Artikel gibt einen Überblick über die wichtigsten Eigenschaften von Kollagen.

Was ist Kollagen?

Kollagen ist das im menschlichen Körper in den größten Mengen vorkommende Protein und es macht etwa ein Drittel aller Proteine des Körpers aus. Kollagen ist einer der wichtigsten Bausteine von Knochen, Haut, Muskeln, Sehnen und Bändern. Es findet sich auch in vielen anderen Teilen des Körpers wieder, zu denen unter anderem die Blutgefäße, die Hornhaut und die Zähne gehören. Man kann sich Kollagen als eine Art „Kleber“ vorstellen, der all diese Dinge zusammenhält. In der Tat stammt der Begriff Kollagen vom griechischen Wort "kólla" ab, das so viel wie Kleber bedeutet.

Was bewirkt Kollagen im Körper?

Es gibt mindestens 16 Typen von Kollagen. Die vier Haupttypen sind Typ I, II, III und IV (1). Diese vier Haupttypen spielen im Körper folgende Rollen:

  • Typ I: Dieser Typ macht 90% des Kollagens des Körpers aus und besteht aus dicht gepackten fasern. Er liefert die Struktur für Haut, Knochen, Sehnen, Knorpel, Bindegewebe und Zähne.
  • Typ II: Dieser Typ besteht aus lockerer gepackten Fasern und findet sich im elastischen Knorpel wieder, der die Gelenke polstert.
  • Typ III: Dieser Typ unterstützt die Struktur von Muskeln, Organen und Arterien.
  • Typ IV: Dieser Typ hilft bei der Filtration und findet sich in den Schichten der Haut wieder.

Mit zunehmendem Alter produziert der Körper immer weniger Kollagen und auch die Qualität des Kollagens nimmt ab. Eines der sichtbaren Zeichen hiervon ist die Haut, die weniger straff und geschmeidig wird. Auch der Gelenkknorpel wird mit zunehmendem Alter schwächer.

Nährstoffe, die die Kollagenproduktion steigern

Alles Kollagen beginnt als Prokollagen. Der Köper produziert Prokollagen, indem der die beiden Aminosäuren Glycin und Prolin kombiniert. Für diesen Prozess wird Vitamin C benötigt. Man kann dem Körper bei der Herstellung dieses wichtigen Proteins helfen, indem man sicherstellt, ausreichende Mengen der folgenden Nährstoffe zu sich zu nehmen:

  • Vitamin C: Große Mengen an Vitamin C finden sich in Zitrusfrüchten, Paprika und Erdbeeren wieder (2).
  • Prolin: Große Mengen finden sich in Eiklar, Weizenkeimen, Milchprodukten, Kohl, Spargel und Champignons wieder (3).
  • Glycin: Große Mengen finden sich in Schweineschewarte, Hähnchenhaut und Gelatine wieder. Glycin ist auch in vielen anderen proteinhaltigen Nahrungsmitteln enthalten (4).
  • Kupfer: Große Mengen finden sich in Innereien, Sesamsamen, Kakaopulver, Cashews und Linsen wieder (5, 5).

Zusätzlich hierzu benötigt der Körper qualitative hochwertige Proteine, die alle Aminosäuren liefern, die für die Herstellung neuer Proteine benötigt werden. Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchte, Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Tofu sind alles exzellente Quellen für diese Aminosäuren.

  • Zusammenfassung: Vier der Nährstoffe, die bei der Kollagenproduktion helfen, sind Vitamin C, Prolin, Glycin und Kupfer. Der Verzehr von qualitativ hochwertigen Proteinen liefert dem Körper die Aminosäuren, die er für die Kollagenproduktion braucht.

Dinge, die Kollagen beschädigen können

Vielleicht ist es sogar noch wichtiger, die folgenden, Kollagen zerstörenden Verhaltensweisen zu meiden:

  • Exzessiver Konsum von Zucker und raffinierten Kohlenhydraten: Zucker beeinträchtigt die Fähigkeit von Kollagen, sich selbst zu reparieren. Aus diesem Grund sollte man den Konsum von Zucker und raffinierten Kohlenhydraten minimieren (7).
  • Zu viel Sonne: Ultraviolette Strahlung kann die Kollagenproduktion reduzieren. Aus diesem Grund sollte man exzessives Sonnenbaden meiden (8).
  • Rauchen: Rauchen reduziert die Kollagenproduktion. Dies kann die Wundheilung beeinträchtigen und zu Falten führen (9).

Auch einige Autoimmunerkrankungen wie Lupus können Kollagen beschädigen. Zusammenfassung: Man kann dem Körper dabei helfen, sein Kollagen zu erhalten und zu schützen, indem man bestimmte Verhaltensweisen meidet, die das Kollagen beschädigen können. Hierzu gehören exzessiver Zuckerkonsum, Rauchen und Sonnenbrände.

Natürliche Nahrungsmittelquellen für Kollagen

Kollagen findet sich im Bindegewebe von tierischen Nahrungsmitteln wieder. Es findet sich z.B. in großen Mengen in der Haut von Schwein und Geflügel wieder. Eine besonders reichhaltige Quelle für Kollagen ist Knochenbrühe, die durch das Kochen von Knochen von Geflügel und anderen Tieren hergestellt wird.

Gelatine ist im Grunde genommen gekochtes Kollagen. Gelatine ist deshalb sehr reich an den Aminosäuren, die zur Kollagenproduktion benötigt werden. Es gibt jedoch Diskussionen darüber, ob der Konsum von kollagenreichen Nahrungsmitteln die Kollagenmenge im Körper tatsächlich erhöht. Wenn man tierisches Protein isst, dann wird dieses in Aminosäuren aufgebrochen, die dann im Körper wieder zu neuen Proteinen zusammengesetzt werden, was bedeutet, dass das Kollagen, dass man isst, nicht direkt zu größeren Kollagenmengen im Körper führen wird.

  • Zusammenfassung: Tierische Produkte wie Knochenbrühe, Gelatine, Hühnerhaut und Schweinehaut sind sehr reich an Kollagen.

Vorzüge von Kollagen Supplements

Zwei Typen von Supplement werden immer beliebter: hydrolysiertes Kollagen (Kollagenhydrolysat) und Gelatine. Gelatine entsteht, wenn Kollagen gekocht wird. Bei Kollagenhydrolysat wurden die größeren Proteine bereits in kleinere Peptide aufgebrochen, die vom Körper leichter aufgenommen werden können.

Es gibt nicht viele Studien, die mit Kollagen Supplements durchgeführt wurden, aber die, die es gibt, weisen auf Vorzüge in den folgenden Bereichen hin:

  • Muskelmasse: Eine Studie aus dem Jahr 2015, die mit älteren Männern durchgeführt wurde, zeigte, dass eine Kombination von Kollagenpeptid Supplements und Krafttraining Muskelmasse und Kraft stärker als ein Placebo steigerte (10).
  • Arthritis: Bei einer anderen Studie wurden Supplements an Menschen verabreicht, die unter Osteoarthritis litten. Diese Probanden erlebten im Verlauf der 70 Tage andauernden Studie im Vergleich zu Probanden, die lediglich ein Placebo erhielten, eine signifikante Reduzierung ihrer Schmerzen (11).
  • Hautelastizität: Frauen, die ein Kollagen Supplement einnahmen, erlebten im Rahmen einer Studie aus dem Jahr 2014 eine Verbesserung der Hautelastizität. Kollagen wird auch in Produkten, die auf die Haut aufgetragen werden, verwendet, um das Erscheinungsbild der Haut durch eine Minimierung von Falten zu verbessern (12, 13).

Einige Anhänger der alternativen Medizin propagieren außerdem die Verwendung von Kollagen Supplements zur Behandlung einer pathologisch durchlässigen Darmwand. Zusammenfassung: Studien zufolge könnten Kollagen Supplements dabei helfen, die Hauttextur zu verbessern, die Muskelmasse zu erhöhen und Osteoarthritisschmerzen zu reduzieren.

Welche Gesundheitsvorzüge kann eine Supplementation mit Kollagen mit sich bringen?

Der Konsum von Kollagen kann eine ganze Reihe von Gesundheitsvorzügen mit sich bringen, die von einer Verbesserung der Gesundheit der Haut bis zu einer Linderung von Gelenkschmerzen reichen können (14, 15). Im Folgenden werden wir einige dieser Gesundheitsvorzüge und die wissenschaftliche Datenlage hierzu näher betrachten.

Kollagen kann die Gesundheit der Haut verbessern

Kollagen ist eine wichtige Komponente der Haut. Es spielt bei der Stärkung der Haut eine Rolle und fördert darüber hinaus Elastizität und Hydration der Haut. Wenn Du alterst, produziert Dein Körper weniger Kollagen, was dazu führt, dass die Haut trockner wird und sich Falten bilden (16). Mehrere Studien haben gezeigt, dass Kollagen Peptide oder Supplements, die Kollagen enthalten, dabei helfen können, das Altern der Haut zu verlangsamen und Trockenheit und Falten reduzieren können (1, 18, 19, 20).

Im Rahmen einer Studie erleben Frauen, die acht Wochen lang ein Supplement einnahmen, das 2,5 bis 5 Gramm Kollagen enthielt, im Vergleich zu Frauen, die das Supplement nicht einnahmen, weniger Hauttrockenheit und eine gesteigerte Hautelastizität (19).

Eine andere Studie fand heraus, dass Frauen, die 12 Wochen lang ein Getränk konsumierten, das mit einen Kollagen Supplement gemischt wurde, im Vergleich zur Kontrollgruppe eine gesteigerte Hydration der Haut und eine signifikante Reduzierung von Falten aufwiesen (18).

Die faltenreduzierenden Wirkungen von Kollagen Supplements werden ihrer Fähigkeit zugeschrieben, den Körper dazu anzuregen, mehr Kollagen zu produzieren (16, 17). Zusätzlich hierzu könnte eine Einnahme von Kollagen Supplements die Produktion anderer Proteine inklusive Elastin und Fibrillin fördern, die für die Hautstruktur wichtig sind (16, 17).

Es gibt darüber hinaus viele anekdotenhafte Berichte, dass Kollagen Supplements hilfreich sind, wenn es darum geht Akne und andere Erkrankungen der Haut zu verhindern, doch diese werden nicht durch wissenschaftliche Untersuchungen unterstützt.

  • Zusammenfassung: Eine Einnahme von Kollagen Supplements kann für eine Verlangsamung der Hautalterung hilfreich sein

Kollagen kann dabei helfen, Gelenkschmerzen zu lindern

Kollagen hilft dabei, die Integrität des Gelenkknorpels – das gummiartigen Gewebe, das die Gelenke schützt – aufrecht zu erhalten. Während die Menge an Kollagen im Körper mit zunehmendem Alter abnimmt, steigt das Risiko für eine Entwicklung von degenerativen Erkrankungen der Gelenke wie z.B. Osteoarthritis (21).

Einige Studien haben gezeigt, dass eine Einnahme von Kollagen Supplements dabei helfen kann, Symptome einer Osteoarthritis zu lindern und allgemeine Gelenkschmerzen zu lindern (14, 21). Im Rahmen einer Studie erlebten 73 Sportler, die 10 Gramm Kollagen pro Tag über einen Zeitraum von 24 Wochen einnahmen, im Vergleich zur Kontrollgruppe, die kein Kollagen einnahm, eine signifikante Reduzierung von Gelenkschmerzen beim Gehen und im Ruhezustand (22).

Im Rahmen einer anderen Studie nahmen Erwachsene über einen Zeitraum von 70 Tagen je zwei Gramm Kollagen pro Tag zu sich. Die Probanden, die Kollagen einnahmen, berichteten von einer signifikanten Reduzierung von Gelenkschmerzen und waren besser dazu in der Lage, an körperlichen Aktivitäten teilzunehmen, als dies bei den Probanden der Fall war, die kein Kollagen einnahmen (12). Wissenschaftler vermuten, dass sich supplementiertes Kollagen im Gelenkknorpel ansammelt und den Körper dazu anregt, Kollagen zu produzieren. Sie glauben außerdem, dass Kollagen zu Reduzierungen von Entzündungen, einer besseren Unterstützung der Gelenke und reduzierten Schmerzen beitragen kann (23).

Wenn Kollagen Supplements zur Linderung von Gelenkschmerzen eingenommen werden, legen Studien nahe, dass man mit einer Dosis von 8 bis 12 Gramm pro Tag beginnen sollte (21, 24).

  • Zusammenfassung: Von einer Einnahme von Kollagensupplements konnte gezeigt werden, dass sie Entzündungen lindert und die Kollagensynthese im Körper anregt. Dies kann dabei helfen Gelenkschmerzen bei Erkrankungen der Gelenke wie Osteoarthritis zu lindern.

Kollagen könnte einen Verlust an Knochenmasse verhindern

Die Knochen bestehen hauptsächlich aus Kollagen, welches ihnen ihre Struktur verleiht und dabei hilft, sie stark und stabil zu halten (25). Wenn das Kollagen mit zunehmendem Alter verfällt, dass geschieht dasselbe mit der Knochenmasse. Dies kann zu Leiden wie Osteoporose führen, welche durch eine niedrige Knochendichte charakterisiert wird und mit einem höheren Risiko für Frakturen in Verbindung bebracht wird (25, 26).

Studien haben gezeigt, dass eine Einnahme von Kollagen Supplements bestimmte Auswirkungen auf den Körper besitzt, die dabei helfen den Knochenabbau zu hemmen, der zu Osteoporose führt (21, 24).

Im Rahmen einer Studie nahmen Frauen entweder ein Kalzium Supplement in Kombination mit 5 Gramm Kollagen oder ein Kalziumsupplement ohne Kollagen über einen Zeitraum von 12 Monaten zu sich. Am Ende der Studie zeigten die Frauen, die as Kalzium und Kollagen Supplement eingenommen hatten, im Vergleich zu den Frauen, die nur Kalzium eingenommen hatten, signifikant niedrigere Blutspiegel der Proteine, die einen Knochenabbau fördern (27).

Eine andere Studie mit 66 Frauen, die über einen Zeitraum von 12 Monaten 5 Gramm Kollagen eingenommen hatten, kam zu ähnlichen Ergebnissen. Die Frauen, die das Kollagen eingenommen hatten, wiesen im Vergleich zu den Frauen, die kein Kollagen eingenommen hatten, eine Zunahme ihrer Knochenmineraldichte von 7% auf (28).

Die Knochenmineraldichte ist ein Maß für die Menge an Mineralstoffen wie Kalzium in den Knochen. Eine niedrige Knochenmineraldichte wird mit schwachen Knochen und einer Entwicklung von Osteoporose in Verbindung gebracht (29).

Diese Resultate sind vielversprechend, aber es bedarf weiterer Humanstudien, um die Rolle von Kollagen Supplements bei der Knochengesundheit zu bestätigen.

  • Zusammenfassung: Der Konsum von Kollagen Supplements könnte dabei helfen, das Risiko für Leiden im Bereich der Knochen wie z.B. Osteoporose zu reduziere. Diese Supplements besitzen das Potential, die Knochenmineraldichte zu erhöhen und die Spiegel von Proteinen im Blut zu senken, die einen Knochenabbau anregen.

Kollagen Supplements könnten die Muskelmasse steigern

Zwischen 1 und 10% des Muskelgewebes bestehen aus Kollagen. Dieses Protein ist notwendig, um die Muskeln stark zu halten und eine korrekte Funktion der Muskeln aufrecht zu erhalten (30). Studien legen nahe, dass Kollagen bei Menschen, die unter einer Sarkopenie – einem altersbedingten Abbau von Muskelmasse – leiden, den Muskelaufbau steigern können (31). Im Rahmen einer Studie nahmen 27 gebrechliche Männer, die an einem Trainingsprogramm teilnahmen, 12 Wochen lang 15 Gramm Kollagen pro Tag zu sich. Im Vergleich zu den Männern, die zwar trainierten, aber kein Kollagen Supplement einnahmen, konnten diese Männer signifikant größere Zuwächse an Muskelmasse und Kraft verzeichnen (31).

Wissenschaftler glauben, dass eine Einnahme von Kollagen die Synthese von Muskelproteinen wie Kreatin fördern könnte und außerdem, das Muskelwachstum nach dem Training anregen kann (31). Es bedarf jedoch noch weiterer Studien, um die potentiellen, den Muskelaufbau fördernden Eigenschaften von Kollagen zu untersuchen.

  • Zusammenfassung: Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass der Konsum von Kollagen Supplements bei Menschen mit alterbedingtem Muskelabbau, den Aufbau von Muskelmasse und Kraft fördern kann.

Kollagen fördert die Herzgesundheit

Wissenschaftler haben theoretisiert, dass eine Einnahme von Kollagen Supplements dabei helfen könnte, das Risiko von mit dem Herzen in Verbindung stehender Krankheiten zu reduzieren. Kollagen gibt den Arterien – die Blutgefäße, die Blut vom Herz aus zum Rest des Körpers transportieren – ihre Struktur. Ohne ausreichende Mengen an Kollagen können die Arterien schwach und instabil werden (32). Dies kann zu Arteriosklerose führen – einer Krankheit, die durch eine Verengung der Arterien charakterisiert wird. Eine Arteriosklerose kann potentiell zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen (33).

Im Rahmen einer Studie nahmen 31 gesunde Erwachsene sechs Monate lang 18 Gramm Kollagen zu sich. Am Ende der Studie konnte bei allen Probanden eine signifikante Reduzierung der Steifheit der Arterien im Vergleich zu vor der Studie beobachtet werden (34).

Zusätzlich hierzu konnte eine Erhöhung der Spiegel des „guten“ HDL Cholesterins um durchschnittlich 6% beobachtet werden. Die HDL Cholesterinspiegel sind ein wichtiger Faktor beim Risiko für Herzkrankheiten inklusive Arteriosklerose (34).

Trotz dieser vielversprechenden Studienergebnisse bedarf es noch weiterer Studien, um die Rolle von Kollagen Supplements bei der Herzgesundheit näher zu untersuchen.

  • Zusammenfassung: Eine Einnahme von Kollagen Supplements könnte dabei helfen Risikofaktoren zu reduzieren, die mit Herzkrankheiten wie Arteriosklerose in Verbindung gebracht werden.

Weitere Gesundheitsvorzüge

Kollagen Supplements könnten noch weitere Gesundheitsvorzüge besitzen, doch diese wurden noch nicht ausgiebig wissenschaftlich untersucht:

  • Haare und Nägel: Eine Einnahme von Kollagen könnte die Stabilität der Nägel durch eine Verhinderung von Brüchigkeit steigern. Zusätzlich hierzu könnte Kollagen Deine Haare und Nägel dazu anregen, länger zu wachsen (35).
  • Gesundheit des Verdauungstraktes: Auch wenn es keine wissenschaftlichen Untersuchungen gibt, die dies bestätigen, propagieren einige Ärzte die Verwendung von Kollagen Supplements zur Behandlung einer pathologisch durchlässigen Darmwand.
  • Gesundheit des Gehirns: Bisher haben noch keine Studien die Rolle von Kollagen Supplements bei der Gesundheit des Gehirns untersucht. Einige Menschen berichten jedoch von einer besseren Stimmungslage und reduzierten Symptomen von Angstzuständen.
  • Gewichtsabbau: Einige Menschen glauben, dass Kollagen Supplements den Gewichtsabbau und einen schnelleren Stoffwechsel fördern können. Es gibt jedoch keine Studien, die diese Behauptungen unterstützen.

Auch wenn diese potentiellen Wirkungen vielversprechend sind, bedarf es wissenschaftlicher Untersuchungen, bevor formelle Schlussfolgerungen gezogen werden können.

  • Zusammenfassung: Es wird behauptet, dass Kollagen Supplements die Gesundheit von Gehirn, Herz und Verdauungstrakt fördern können und darüber hinaus dabei helfen könnten, das Gewicht zu kontrollieren und Haut und Haare gesund zu halten. Es gibt jedoch noch keine wissenschaftlichen Nachweise für diese Wirkungen.

Sicherheit und Nebenwirkungen

Bis jetzt gibt es keine sehr verlässlichen Informationen bezüglich Sicherheit und Effizienz von Kollagen Supplements. Die potentiellen Nebenwirkungen von Gelatine Supplements umfassen einen anhaltenden schlechten Nachgeschmack und ein Gefühl von Sodbrennen.

Zusätzlich hierzu können Kollagen Supplements Nebenwirkungen im Bereich des Verdauungssystems wie Völlegefühl und Sodbrennen hervorrufen (24).

Zusätzlich hierzu kann es zu allergischen Reaktionen kommen, wenn man auf die Quelle des Supplements allergisch reagiert.

Wie sollte man supplementieren

Kollagenpeptide sind in Pulverform erhältlich und können leicht zu anderen Nahrungsmitteln hinzugefügt werden. Die Peptide bilden kein Gel, so dass man sie zu Smoothies, Suppen oder Backwaren hinzufügen kann, ohne deren Textur zu beeinflussen. Man kann außerdem Gelatine verwenden, um hausgemachte Gummibärchen herzustellen.

Andere Anwendungen

Kollagen besitzt viele Anwendungsbereiche, die von Nahrung über Medikamenten bis hin zur Produktion anderer Dinge reichen. So wurde Kollagen über tausende von Jahren zur Herstellung von Klebstoff verwendet. Noch heute wird Kollagen zur Herstellung von Saiten für Musikinstrumente verwendet.

In Nahrungsmitteln wird Kollagen erhitzt, um Gelatine herzustellen und auch bei der Herstellung von Wursthüllen kommt Kollagen zum Einsatz. Im Medizinischen Bereich wird Kollagen als Füllstoff in der plastischen Chirurgie und als Überzug für schwere Verbrennungen verwendet.

Fazit

Kollagen ist ein wichtiges Protein, das vielen Teilen des Körpers ihre Struktur verleiht. Interessanterweise können die Nahrungsmittel und Nährstoffe, die man zu sich nimmt, dem Körper bei der Herstellung dieses Proteins helfen.

Alternativ können auch Kollagen Supplements nützlich sein. Einige vorläufige Studien zeigen, dass diese Supplements Hautqualität und Muskelfunktion verbessern und Schmerzen, die mit Osteoarthritis in Verbindung stehen, lindern könnten.

Referenzen:

  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK21582/
  2. http://nutritiondata.self.com/foods-009101000000000000000-w.html
  3. http://nutritiondata.self.com/foods-000095000000000000000.html
  4. http://nutritiondata.self.com/foods-000094000000000000000.html
  5. http://nutritiondata.self.com/foods-000125000000000000000-1.html
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/6110524
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20620757
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4665475/
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11966688
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26353786
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22486722
  12. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23949208
  13. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2923951/
  14. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17076983
  15. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26362110
  16. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3583892/
  17. https://www.researchgate.net/publication/259628887_Oral_Intake_of_Specific_Bioactive_Collagen_Peptides_Reduces_Skin_Wrinkles_and_Increases_Dermal_Matrix_Synthesis
  18. http://www.jmnn.org/article.asp?issn=2278-1870;year=2015;volume=4;issue=1;spage=47;epage=53;aulast=Borumand
  19. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23949208
  20. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4206255/
  21. http://www.scielo.br/pdf/rbgg/v19n1/1809-9823-rbgg-19-01-00153.pdf
  22. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18416885
  23. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17076983
  24. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11071580
  25. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16341622
  26. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26163201
  27. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25314004
  28. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5793325/
  29. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15025843
  30. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3177172/
  31. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4594048/
  32. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK21582/
  33. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmedhealth/PMH0062943/
  34. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5429168/
  35. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28786550

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

BLOG