Jetzt erhältlich
5% Crea-Ten Rich Piana Ansicht vergrößern

Crea-Ten - 5% Nutrition

27,43 €

pro Kilo
/ Inhalt: 231g
0.23 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Jetzt erhältlich

  • Inhalt: 231g

Neuer Artikel

Crea-Ten 10 Kreatine System

Mehr Details

Jetzt erhältlich

27,43 €

118,75 € pro Kilo
inkl. MwSt.
0.23 kg
Lieferzeit 1-2 Werktage
Markenqualität
Weltweiter Versand
Bestpreis

Crea-Ten 10 Kreatine System

Kein Produkt auf dem Bodybuilding Supplement Markt besitzt eine besser bewiesene Wirkung als Kreatin. Kreatin wird seit vielen, vielen Jahren verwendet, doch mit der heutigen Technologie ist es eine entscheidende Frage, welche Typen von Kreatin und welche Kombinationen dieser Typen man verwendet und wie man Kreatin besser in die Muskeln bekommt. Wie wäre es damit……

Auflistung der Schlüsselinhaltsstoffe:

Mischen wir einfach die 10 besten Typen von Kreatin zusammen, die man auf dem Markt finden kann und geben wir Transporter hinzu, um den Transport der Kreatine in Ihre Muskeln zu beschleunigen!!!

Ja, Sie haben richtig gelesen!

Rich Pianas Philosophie ist, dass man, wenn man etwas macht, dies richtig machen muss!
Kreatin kann in Ihrem Körper in Kreatinin umgewandelt werden und ungenutzt ausgeschieden werden, während es gleichzeitig unerwünschte Nebenwirkungen hervorruft. Kreatin Monohydrat hat immer noch seine Daseinsberechtigung, doch Sie brauchen Kreatine, die diese Umwandlung umgehen und eine bessere Chance haben, von Ihren Muskeln zusammen mit Kreatin Monohydrat verwendet zu werden.
10 unterschiedliche Kreatine bedeutet, dass Sie jetzt 10 Pfadwege haben, um Kreatin in Ihre Muskeln zu bekommen. Warum nur einen nutzen, wenn man 10 haben kann!!!

Kein Laden, keine Kalorien

Wenn Sie die erstaunlichen Vorzüge von Kreatin wirklich auf die bestmögliche Art und Weise zu Ihrem Vorteil nutzen wollen, dann ist Crea-TEN die offensichtliche, intelligente und einzige Wahl.
Crea-TEN enthält nicht nur 10 unterschiedliche Typen von Kreatin, sondern enthält außerdem 8 unterschiedliche Inhaltsstoffe, die spezifisch als Extraunterstützung hinzugefügt wurden, um sicherzustellen, dass Ihre Muskeln das Kreatin erfolgreich aufnehmen können. Diese Inhaltsstoffe sind Transporter und Inhaltsstoffe, die die Fähigkeit Ihres Körpers deutlich steigern, Kreatin tief in die Muskeln zu saugen.
Verzichten Sie nicht auf Muskelenergie, explosive Power, zusätzliche Wiederholungen, schwerere Gewichte und Zellvoluminisierung, indem Sie etwas anderes als das Beste verwenden – Crea-TEN.

Highlights:

01. BLUTZUCKER LADEN 02. TRANSPORT UND EINSCHLEUSEN IN DIE MUSKELN 03. KREATIN AUFNAHME & ZUFUHR 04. ZELLVOLUMINISIERUNG 05. MUSKELENERGIE 06. EXPLOSIVE POWER 07. BEWEGEN SIE SCHWERERE GEWICHTE 08. FÜHREN SIE ZUSÄTZLICHE MUSKELAUFBAUENDE WIEDERHOLUNGEN AUS

Nur registrierte Benutzer können bewerten.

Einnahmeempfehlung

Konsumieren Sie eine Portion (ein Messlöffel) gemischt mit dem Getränk Ihrer Wahl einmal täglich direkt nach dem Training. An Trainingstagen kann Crea-TEN zu jeder Tageszeit konsumiert werden. Konsumieren Sie Crea-TEN, um die Vorzüge der Insulin Mimetika und Kreatin Beschleuniger zu maximieren, mit Einfachzuckern. Crea-TEN kann mit KILL IT Pre-Workout und/oder ALLDAYOUMAY 5% Nutrition Produkten kombiniert werden.

Warnungen

Verwenden Sie dieses Produkt nicht, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Konsultieren Sie vor Verwendung dieses Produkts einen Arzt, falls Sie unter einer der folgenden Krankheiten leiden oder eine dieser Krankheiten in Ihrer Familie gehäuft auftritt: hoher Blutdruck, Herz-, Leber-, Schilddrüsen- oder psychiatrische Erkrankungen, Diabetes, Anämie, Nervosität, Angststörungen, Depressionen, Krampfanfälle, Schlaganfall oder Schwierigkeiten beim Wasserlassen aufgrund einer Prostatavergrößerung. Verwenden Sie dieses Produkt nicht, falls Sie MAO oder MAOI Hemmer verwenden. Ein Überschreiten der empfohlenen Dosierung kann ernsthafte unerwünschte Nebenwirkungen inklusive Herzinfarkt und Schlaganfall zur Folge haben. Beenden Sie die Einnahme und rufen Sie sofort einen Arzt, falls Nebenwirkungen wie Herzrasen, Schwindel, Benommenheit, starke Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit oder ähnliche Symptome auftreten sollten. Menschen, die allergisch oder überempfindlich auf Koffein reagieren, sollten dieses Produkt meiden. Dieses Produkt ist nicht für Personen unter 18 Jahren gedacht. Eine unsachgemäße Verwendung dieses Produkts kann die Gesundheit ernsthaft schädigen. Diese Aussagen wurden nicht von der Gesundheitsbehörde evaluiert. Dieses Produkt ist nicht für die Diagnose, Behandlung und Heilung von Krankheiten oder die Vorbeugung vor Krankheiten gedacht.

Taurin

Die Substanz Taurin wurde im Jahre 1827 von den Chemikern Gmelin und Tiedemann aus Stiergalle isoliert. Der Begriff „Taurin“ stammt von der lateinischen Bezeichnung für Stiergalle, Fel tauri ab. Diesem eher zufällig entstandenen Trivialnamen hat Taurin vermutlich die Entstehung der zahlreichen Legenden um seine Herkunft und Wirkung zu verdanken. Taurin, 2-Aminoethansulfonsäure, ist eine biologisch wichtige chemische Verbindung, die 1824 erstmals aus der Gallenflüssigkeit von Stieren gewonnen wurde. Heute fällt der Stoff als Zwischenprodukt bei der Herstellung von Waschmitteln an. Die chemische Formel ist: C2H7NO3S. Der erwachsene menschliche Körper kann Taurin aus den Stoffen Cystein und Vitamin B6 (Pyridoxin) selbst herstellen. Eine Zufuhr durch Nahrungsmittel ist daher bei Erwachsenen nicht nötig. Auch Hunde können Taurin selbst herstellen, Katzen jedoch nicht.
Taurin wird oft als Aminosäure bezeichnet. Dies ist nicht ganz korrekt, da man gemeinhin von Aminosäuren nur in Anwesenheit von Carboxylgruppen spricht. Taurin besitzt statt dieser aber eine Sulfonylgruppe. Eine bessere Bezeichnung wäre Aminosulfonsäure. Bekannt ist Taurin als Zusatz in Energy Drinks. Da Taurin vielen Stoffen den Übergang in die Blutbahn erleichtert, soll so auch mehr Koffein in den Körper gelangen und den Konsumenten beleben.


Taurin hat wichtige Funktionen im Körper

Taurin trägt zum Wachstum der Augen und des Gehirns bei. Die größten Mengen finden sich im zentralen Nervensystem, in der Netzhaut der Augen und in den Bluttplättchen. Taurin ist Bestandteil einer Reihe kleinerer Proteine und von Neurotransmittern, die für Nervenfunktionen wichtig sind. Es kann auch leicht erregbare Zellmembranen im Herzen, in den Nerven und Blutplättchen beruhigen und stärken. Taurin hat außerdem eine antioxidative Wirkung. Es kann freie Radikale unschädlich machen und beispielsweise Chemikalien, Umweltschadstoffe etc. in der Leber binden und entgiften. Taurin fördert weiter die ausgeglichene Funktion der Gallensäuren und trägt zu einem gesunden Fettstoffwechsel bei.

Der wichtigste Aspekt von Taurin ist seine Eigenschaft, Stoffen den Übertritt in die Blutbahn zu erleichtern.
Dies ist auch die Hauptwirkung bei gleichzeitiger Einnahme von coffeinhaltigen Getränken. Probleme können sich dann ergeben, wenn mit diesen Getränken Alkohol, Medikamente oder Drogen eingenommen werden, da Taurin auch den Übertritt dieser Stoffe in die Blutbahn und damit ihre Wirkung steigert.


Einige Taurin-reiche Lebensmittel enthalten in je 100 Gramm

  • Muscheln, frisch 240 mg
  • Thunfisch 70 mg Austern 70 mg
  • Schweinefleisch, Filet 50 mg
  • Lammfleisch, Filet 47 mg
  • Rindfleisch, Filet 36 mg
  • Huhn, Keule 34 mg
  • Dorsch 31 mg
  • Vollmilch 6 mg

 

Deckt die tägliche Ernährung den Bedarf an Taurin

Der Bedarf an Taurin wird in der Regel über die Ernährung und zusammen mit der körpereigenen Synthese gedeckt. Zwischen 40 bis 400 mg Taurin werden meist täglich mit der Nahrung aufgenommen. Der Mensch kann Taurin eher schlecht synthetisieren, rund 50 bis 125 mg werden täglich gebildet. Bei einer Taurin-armen Ernährung, beispielsweise durch streng vegetarische Kost, bei der auch Milchprodukte gemieden werden, sind die Taurinspiegel oft sehr niedrig.


Kann man Taurin überdosieren oder gibt es Nebenwirkungen?

Bei der Einnahme von Taurin gibt es nur wenige bekannte Nebenwirkungen. Gelegentlich können Magenverstimmungen auftreten, bei Kindern kann sich außerdem die Schläfrigkeit erhöhen.


Taurin im Sport

  • Taurin reagiert mit der Gallensäure und hat so einen fördernden Effekt auf die Fettverbrennung.
  • Senkt den Cholesterinspiegel durch Senkung des LDL-Spiegels.
  • Stimulation von Glykolyse (Abbauweg von Kohlehydraten im Organismus) und Glykogenese (Neubildung von Zucker in Form tierischer Stärke, als speicherungsfähiges, energiereiches Kohlehydrat vorallem in Leber und Muskeln).

 

Optimale Dosierung

Man kann insgesamt 2-6g pro Tag verteilt auf zwei Dosierungen zu sich nehmen. Die beste Zeit für die Einnahme ist vor und nach dem Training. Man sollte Taurin zeitgleich mit Carnosin und Glutamin sowie Creatin zu sich nehmen. Auf dieser Weise weden das Muskelwachstum und die Kraftzunahme gefordert. Energiedrinks enthalten oft bis zu einen Gramm Taurin.


Referenzen

  1. J Orthop Sci. 2003;8(3):415-9. Effects of taurine administration in rat skeletal muscles on exercise. Yatabe Y, Miyakawa S, Miyazaki T, Matsuzaki Y, Ochiai N.
  2. Med Sci Sports Exerc. 2002 May;34(5):793-7. Decreased taurine concentration in skeletal muscles after exercise for various durations. Matsuzaki Y, Miyazaki T, Miyakawa S, Bouscarel B, Ikegami T, Tanaka N.
  3. J Pharmacol Exp Ther. 1998 Sep;286(3):1183-90. Chronic administration of taurine to aged rats improves the electrical and contractile properties of skeletal muscle fibers. Pierno S, De Luca A, Camerino C, Huxtable RJ, Camerino DC.
  4. Amino Acids. 2001;20(1):75-82. The influence of a taurine containing drink on cardiac parameters before and after exercise measured by echocardiography. Baum M, Weiss M.
  5. J Pharmacol Exp Ther. 2003 Jan;304(1):453-63. Enhanced dystrophic progression in mdx mice by exercise and beneficial effects of taurine and insulin-like growth factor-1. De Luca A, Pierno S, Liantonio A, Cetrone M, Camerino C, Fraysse B, Mirabella M, Servidei S, Ruegg UT, Conte Camerino D.
  6. Eur J Surg. 2000 May;166(5):375-9. Taurine protects against early and late skeletal muscle dysfunction secondary to ischaemia reperfusion injury. McLaughlin R, Bowler D, Kelly CJ, Kay E, Bouchier-Hayes D.
  7. Altern Med Rev. 1998 Apr;3(2):128-36. Therapeutic applications of taurine. Birdsall TC.
  8. J Cardiovasc Pharmacol. 2003 May;41(5):726-33. Taurine renders the cell resistant to ischemia-induced injury in cultured neonatal rat cardiomyocytes. Takahashi K, Ohyabu Y, Takahashi K, Solodushko V, Takatani T, Itoh T, Schaffer SW, Azuma J.
  9. Arzneimittelforschung. 1998 Apr;48(4):360-4. Protective effects of taurine against reperfusion-induced arrhythmias in isolated ischemic rat heart. Chahine R, Feng J.
  10. Biol Trace Elem Res. 2002 Summer;87(1-3):171-82. Cardiac functions and taurine's actions at different extracellular calcium concentrations in forced swimming stress-loaded rats. Satoh H, Nakatani T, Tanaka T, Haga S.
  11. Amino Acids. 2002;23(4):381-93. Treatment of hypertension with oral taurine: experimental and clinical studies. Militante JD, Lombardini JB.
  12. Biosci Biotechnol Biochem. 2002 Aug;66(8):1755-8. Improving effect of dietary taurine supplementation on the oxidative stress and lipid levels in the plasma, liver and aorta of rabbits fed on a high-cholesterol diet. Balkan J, Kanbagli O, Hatipoglu A, Kucuk M, Cevikbas U, Aykac-Toker G, Uysal M.
  13. Amino Acids. 2002;23(4):433-9. Dietary taurine enhances cholesterol degradation and reduces serum and liver cholesterol concentrations in rats fed a high-cholesterol diet. Yokogoshi H, Oda H.
  14. Clin Exp Pharmacol Physiol. 2003 Apr;30(4):295-9. Effects of taurine on serum cholesterol levels and development of atherosclerosis in spontaneously hyperlipidaemic mice. Matsushima Y, Sekine T, Kondo Y, Sakurai T, Kameo K, Tachibana M, Murakami S.
  15. J Nutr Sci Vitaminol (Tokyo). 2002 Dec;48(6):483-90. The effect of taurine on plasma cholesterol concentration in genetic type 2 diabetic GK rats. Nishimura N, Umeda C, Ona H, Yokogoshi H.
  16. Circulation. 2001 Sep 4;104(10):1165-70. Taurine prevents the decrease in expression and secretion of extracellular superoxide dismutase induced by homocysteine: amelioration of homocysteine-induced endoplasmic reticulum stress by taurine. Nonaka H, Tsujino T, Watari Y, Emoto N, Yokoyama M.
  17. Circulation. 2003 Jan 28;107(3):410-5. Taurine and vitamin C modify monocyte and endothelial dysfunction in young smokers. Fennessy FM, Moneley DS, Wang JH, Kelly CJ, Bouchier-Hayes DJ.
  18. J Surg Res. 2003 Oct;114(2):298-9. Taurine supplementation reverses endothelial cell dysfunction and promotes mobilisation of endothelial progenitor cells. Moloney MA, Kelly JJ, Condron CM, Roche-Nagle G, O'Donnell DH, Fennessy FM, Bouchier-Hayes DJ.
  19. Nutr Neurosci. 2001;4(6):439-43. Taurine as a micronutrient in development and regeneration of the central nervous system. Lima L, Obregon F, Cubillos S, Fazzino F, Jaimes I.
  20. Salimaki J, Scriba G, Piepponen TP, Rautolahti N, Ahtee L. The effects of systemically administered taurine and N-pivaloyltaurine on striatal extracellular dopamine and taurine in freely moving rats. Naunyn Schmiedebergs Arch Pharmacol. 2003 Aug;368(2):134-41. Epub 2003 Jul 26.
  21. Arch Physiol Biochem. 2001 Feb;109(1):90-4. Taurine protects against carbon tetrachloride toxicity in the cultured neurons and in vivo. Vohra BP, Hui X.
  22. Int J Neurosci. 2001 Aug;108(1-2):55-67. Taurine increases rat survival and reduces striatal damage caused by 3-nitropropionic acid. Rivas-Arancibia S, Rodriguez AI, Zigova T, Willing AE, Brown WD, Cahill DW, Sanberg PR.
  23. Eur J Pharmacol. 2003 May 2;468(1):21-5. Taurine reduces ammonia- and N-methyl-D-aspartate-induced accumulation of cyclic GMP and hydroxyl radicals in microdialysates of the rat striatum. Hilgier W, Anderzhanova E, Oja SS, Saransaari P, Albrecht J.
  24. Acupunct Electrother Res. 2002;27(2):129-36. Effect of taurine in combination with electroacupuncture on neuronal damage following transient focal cerebral ischemia in rats. Guo J, Li R, Zhao P, Cheng J.
  25. Brain Res. 2003 Jul 11;977(2):290-3. Changes in the striatal extracellular levels of dopamine and dihydroxyphenylacetic acid evoked by ammonia and N-methyl-D-aspartate: modulation by taurine. Anderzhanova E, Oja SS, Saransaari P, Albrecht J.
  26. Adv Exp Med Biol. 2003;526:527-36. Taurine regulates mitochondrial calcium homeostasis. El Idrissi A, Trenkner E.
  27. Epilepsia. 2003 Sep;44(9):1145-52. Effects of taurine and glycine on epileptiform activity induced by removal of mg2+ in combined rat entorhinal cortex-hippocampal slices. Kirchner A, Breustedt J, Rosche B, Heinemann UF, Schmieden V.
  28. Adv Exp Med Biol. 2003;526:515-25. Prevention of epileptic seizures by taurine. El Idrissi A, Messing J, Scalia J, Trenkner E.

Vanadium

Vanadium ist in seiner reinen Form ein stahlgraues Schwermetall. Es besitzt im Periodensystem der Elemente die Ordnungszahl 23 und das chemische Symbol V. Es ist bereits unter Normalbedingungen (20° C) gut zu bearbeiten (Schmieden, Walzen). Es steht in der Elementenhäufigkeit in der Erdhülle an 23. Stelle. In der Natur ist Vanadium vor allem in fossilen Brennstoffen (Erdöl) enthalten. Seinen Namen erhielt es von dem schwedischen Chemiker Niels Gabriel Sefström (1787-1845). Er benannte es nach der nordischen Göttin der Fruchtbarkeit, der Liebe und des Frühlings Frya (Fryja), die zu dem Geschlecht der Vanen gehörte und den Beinamen Vanadis besaß. Unser Wochentag Freitag ist übrigens auch nach ihr benannt. Die Entdeckung dieses Elements wird dem mexikanischen Chemiker Andrés Manuel del Rio (1765-1849) zugeschrieben.

Vanadium wird vor allem aus Titanomagnetiterzen in den USA, China, den GUS-Staaten sowie in Südafrika gewonnen, wobei das hellrote Mineral Vanadimit (Bleivanadamat), das besonders in Marokko zu finden ist, erwähnt werden soll. Vanadium wird überwiegend zur Legierung von Stählen, als Katalysator und zur Farbstoffherstellung verwendet.
Es gibt Hinweise darauf, dass Vanadium krebserregend sein könnte. Sicher ist, dass die Inhalation von vanadiumhaltigem Staub zu Reizungen der Atemwege führt. Daher sind für Arbeitsplätze, an denen Vanadium eingesetzt wird, auch Höchstgrenzen für die Substanz festgelegt worden, die sog. MAK-Werte (minimale Arbeitsplatzkonzentration). Der MAK-Wert für Vanadiumpentoxid (V2O5) beträgt 0,1 mg/m3 Rauch bzw. 0,5 mg/m3 Staub.
Im menschlichen Organismus befinden sich etwa 100 g Vanadium, vor allem im Skelett und einigen inneren Organen.

 

Funktionen im Körper

Vanadium wird zum Aufbau und zur Erhaltung von Knochen und Zähnen benötigt. Weiterhin wird die Vanadiumkonzentration an verschiedenen Stellen im Stoffwechsel zur Regulation eingesetzt. Zum Beispiel hemmt VO4 3- als Analogon von ATP die Na+-K+-Pumpe, die eine entscheidende Rolle im Elektrolytstoffwechsel und bei der Entstehung von elektrischen Aktionspotentialen in den Nerven und Muskeln spielt.

Vanadiumhaltige Lebensmittel

Vanadium kommt vor allem in Speiseöl, Hülsenfrüchten und Nüssen vor.

 

Mangelerscheinungen

Über einen Vanadiummangel beim Menschen finden sich in der Literatur keine gesicherten Daten.


Überdosierung und Vergiftung

Durch eine Fehlernährung kann es praktisch nicht zu einer Überdosierung kommen. Diese kann nur durch eine künstliche Zufuhr von Vanadiumpräparaten oder bei Arbeiten mit vanadiumhaltigen Materialien entstehen. Beispiele hierfür sind Arbeiten bei der Vanadiumgewinnung, bei der Eisen- und Kupferverhüttung sowie bei der Stahlveredelung und bei der Reinigung von Ölheizungsanlagen. Abhängig von der chemischen Form ist Vanadium in hohen Dosen toxisch, führt also zu einer Vergiftung, die früher auch als Vanadismus bezeichnet wurde.

Symptome einer Vanadiumvergiftung

Bei einer Inhalation, also dem Einatmen, von Vanadiumpentoxid kann es zu einer Reizung der Atemwege, zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen kommen. Wenn die Vergiftung über einen längeren Zeitraum erfolgt, spricht man von einer chronischen Vergiftung. Diese äußert sich in der Regel in Form eine Bronchitis. Wenn Vanadium oder seine Verbindungen peroral, also über den Magen-Darm-Trakt, aufgenommen werden, kann es zu Übelkeit, Erbrechen und zu Durchfall kommen. Auch Atembeschwerden und Krämpfe sind mögliche Symptome.

 

Behandlung einer Vanadiumvergiftung

Wenn Vanadium oder Vanadiumverbindungen inhaliert wurden, sollte unverzüglich Frischluft zugeführt werden oder gegebenenfalls eine Beatmung mit Sauerstoff erfolgen. Bei peroraler Aufnahme ist eine Magenspülung indiziert. Eine weitere therapeutische Option ist die intravenöse Zufuhr von Vitamin C (etwa 1g).

 

Bedarf

Der Bedarf an Vanadium wird, je nach Autor, sehr unterschiedlich angegeben. Die Angaben schwanken von etwa 50 µg bis hin zu 1 mg.

Creatine Puryvate

Was ist Kreatin Pyruvat?

Kreatin Pyruvat ist eine neuartige Form von Kreatin, die entwickelt wurde, um die Absorption von Kreatin im Vergleich zur traditionellen Kreatinform Kreatin Monohydrat zu verbessern. Kreatin Pyruvat besteht aus 60% Kreatin und 40% Pyruvat.

 

Woher stammt Kreatin Pyruvat?

Kreatin Pyruvat wird synthetisch von der deutschen Firma Degussa AG unter dem Namen CreapureTM Pyruvate hergestellt. Hierbei handelt es sich um dieselbe Firma, die das bekannte Creapure™ Kreatin Monohydrat herstellt.

 

Vorzüge von Kreatin Pyruvat

Kreatin Pyruvat besitzt den Vorteil, dass es besser als Kreatin Monohydrat in Wasser löslich ist und deshalb auch als Komponente von Sportgetränken oder in Form von Brausetabletten eingesetzt werden kann. Nach dem Verzehr zerfällt das Kreatin Pyruvat Molekül im sauren Umfeld es Magens in Kreatin und Pyruvat und könnte so, zumindest theoretisch gesehen, auf der einen Seite die Vorzüge von Kreatin und auf der anderen Seite die vermuteten leistungssteigernden Wirkungen von Pyruvat liefern. In Werbeanzeigen wird behauptet behauptet, dass die Bioverfügbarkeit von Kreatin in Form von Kreatin Pyruvat höher als bei Kreatin Monohydrat ausfällt. Studien, die diese beiden Formen von Kreatin verglichen haben, konnten zeigen, dass Kreatin Pyruvat dieselben Vorzüge wie Kreatin Monohydrat im Bezug auf Muskelkraft, Muskelmasse und Power in Reaktion auf ein Training mit Gewichten besitzt.

 

Die Absorption von Kreatin Pyruvat im Vergleich zu Kreatin Monohydrat

Eine Studie hat die Absorption von Kreatin Pyruvat und Kreatin Monohydrat verglichen und kam zu dem Ergebnis, dass Kreatin Pyruvat zu etwas höheren Kreatin Plasmakonzentrationen als Kreatin Monohydrat führte (2). Die Autoren dieser Studie konnten jedoch keine signifikanten Unterschiede bezüglich der Absorptionsrate feststellen, was sie auf die geringe Anzahl an Blutproben zurückführten, die während der Absorptionsphase genommen wurden. Die Autoren der Studie kamen zu der Schlussfolgerung, dass es unwahrscheinlich ist, dass es bei diesen beiden Formen von Kreatin große Unterschiede bezüglich der Bioverfügbarkeit gibt, da die Absorption von Kreatin Monohydrat bereits nahe bei 100% liegt.

 

Kreatin Pyruvat im Vergleich mit Kreatin Citrat

Eine Studie, die Kreatin Pyruvat und Kreatin Citrat verglich, kam zu dem Ergebnis, dass Kreatin Pyruvat Kreatin Citrat im Hinblick auf die Fähigkeit, die Muskelkraft bei unterbrochenen Anstrengungen maximaler Intensität aufrecht zu erhalten, überlegen ist (1). Die zusätzlichen Vorzüge von Kreatin Pyruvat wurden auf den Pyruvat Anteil zurückgeführt, welcher den aeroben Stoffwechseln verbessern könnte.

 

Nebenwirkungen und Sicherheit

Von den wenigen Studien, die Kreatin Pyruvat verwendeten, berichtete keine von signifikanten Nebenwirkungen und in Anbetracht der unerreichten Sicherheit und Unbedenklichkeit von Kreatin Monohydrat dürfte Kreatin Pyruvat wahrscheinlich ein ähnlich positives Sicherheitsprofil aufweisen.

 

Einnahmeempfehlung

Firme, die Kreatin Pyruvat verkaufen, behaupten, dass aufgrund des besseren Absorptionsprofils im Vergleich zu Kreatin Monohydrat keine Ladephase mit Dosierungen von bis zu 20 Gramm Kreatin pro Tag notwendig ist, bevor man zur Erhaltungsdosis von 2 bis 5 Gramm pro Tag übergeht.

 

Kreatin Pyruvat Supplements

Da es sich bei Kreatin Pyruvat noch um eine recht neue Kreatinform handelt, gibt es noch nicht so viele Supplements auf dem Markt, die diesen Inhaltsstoff enthalten. Es könnte weiterer positiver Studien bedürfen, bevor mehr Supplements mit diesem Inhaltsstoff auf den Markt kommen.

 

Kombination mit anderen Supplements

Kreatin Pyruvat kann – wie jede andere Form von Kreatin – mit einer schier unzählbaren Anzahl von anderen Produkten kombiniert werden, von denen Protein Supplements und kreatinfreie Pre-Workout Produkte zu den beliebtesten gehören. Beta-Alanin ist ein weiterer beliebter Nährstoff, der die hochintensive Trainingskapazität über einen anderen Mechanismus als Kreatin erhöht, weshalb sich eine Kombination von Kreatin Pyruvat mit Beta-Alanin anbietet.

 

Referenzen:

  1.  Jager R, et al. The effects of creatine pyruvate and creatine citrate on performance during high intensity exercise. Journal of the International Society of Sports Nutrition. 2008;5:4.
  2. Jager R, et al. Comparison of the new forms of creatine in raising plasma creatine levels. Journal of the International Society of Sports Nutrition. 2007;4:17.

Creatine Gluconate

Was ist Kreatin Gluconat?

Kreatin Gluconat ist eine recht neue Form von Kreatin, bei der ein Kreatinmolekül an Glukonsäure gebunden ist – ein Molekül, das in der Natur weit verbreitet ist und bei der Oxidation von Glukose entsteht.

 

Woher kommt Kreatin Gluconat?

Kreatin Gluconat wird synthetisch unter Verwendung von Kreatin und Glukonsäure hergestellt. Glukonsäure findet sich in Obst, Honig und Wein wieder, doch die Form, die zur Herstellung von Kreatin Gluconat verwendet wird, wird für gewöhnlich im Labor hergestellt.

 

Vorzüge von Kreatin Gluconat

Die von den Herstellern angeführten Vorzüge von Kreatin Gluconat bestehen darin, dass es dank der besseren Löslichkeit von Glukonsäure besser löslich als reguläres Kreatin Monohydrat ist. Kreatin Monohydrat ist nur schlecht in Wasser löslich, was häufig in einer sandigen Textur resultiert, die als unangenehm empfunden werden kann, was insbesondere während der Ladephase gilt, während der man 4 Portionen Kreatin pro Tag zu sich nimmt. Eine Verbesserung der Löslichkeit verbessert nicht nur den Geschmack, sondern kann außerdem eine bessere Absorption in die Muskeln unterstützen. Als Glukosederivat hilft Glukonsäure dank der Tatsache, dass ihre Absorption im Darm der von Glukose ähnelt, dabei, die Absorption in die Muskeln zu verbessern.

 

Kreatin Gluconat Vorzüge für das Bodybuilding

Kreatin ist eine der am besten untersuchten leistungssteigernden Substanzen mit einer wissenschaftlich gut bewiesenen Wirkung. Es ist dafür bekannt, dass es Kraft und Kraftleistung, Zuwächse an fettfreier Muskelmasse und eine hochintensive Trainingsleistung unterstützt. Wenn Kreatin Gluconat tatsächlich schneller als reguläres Kreatin Monohydrat absorbiert wird und eine höhere Bioverfügbarkeit aufweist, dann könnte es definitiv ähnliche Vorzüge bei einer niedrigeren benötigten Dosierung liefern, wodurch einige der verbreiteten Nebenwirkungen von Kreatin Monohydrat eliminiert werden könnten.

 

Nebenwirkungen und Nachteile

Es gibt im Augenblick keine Studien, die Sicherheit oder Nebenwirkungen von Kreatin Gluconat untersucht haben. Kreatin und Gluconat sind für sich alleine gesehen sicher und unbedenklich und Gluconat Verbindungen werden häufig als intramuskuläre Injektionen verwendet. So lange man bei unter 20 Gramm Kreatin Gluconat pro Tag bleibt, ist davon auszugehen, dass diese neue Form von Kreatin sicher und unbedenklich ist.

 

Dosierungsempfehlung

Es gibt zurzeit keine empfohlenen Richtlinien für die Verwendung von Kreatin Gluconat, doch das Befolgen der typischen Kreatin Laderichtlinien sollte ähnliche Resultate liefern. Diese Richtlinien umfassen die Einnahme von 20 Gramm Kreatin für 5 Tage auf 4 Einzelgaben a 5 Gramm aufgeteilt, worauf eine Erhaltungsphase mit 5g Gramm Kreatin pro Tag folgt. Da Kreatin Gluconat jedoch besser vom Körper absorbiert wird, werden vielleicht nur geringere Dosierungen für entsprechende Resultate benötigt.

 

Kreatin Gluconat Supplements

Kreatin Gluconat ist ein recht neuer Inhaltsstoff, doch man kann diese Verbindung bereits als Teil von Kreatin Mischprodukten, die mehrere Kreatinformen enthalten, finden.

 

Kombinationen mit anderen Supplements

Kreatin Gluconat kann im Grunde genommen mit jedem anderen Supplement wie Proteinsupplements, Intra-Workout Supplements und insbesondere mit Kohlenhydratsupplements kombiniert werden. Es sollte jedoch nicht in Verbindung mit Supplements wie Fatburnern und stimulanzienbasierten Pre-Workout Produkten verwendet werden, die exzessive Mengen an Koffein enthalten, da Koffein die positiven Wirkungen von Kreatin reduzieren kann.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...