Vitamin D Mangel könnte mit höheren Risiko für ernsthafte Coronavirus Infektionen in Verbindung stehen

  • Vitamin D Mangel könnte mit höheren Risiko für ernsthafte Coronavirus Infektionen in Verbindung stehen

Ein Vitamin D Mangel könnte mit einem höheren Risiko für ernsthafte Coronavirus Infektionen in Verbindung stehen

  • Zwei Studien, die auf Daten aus mehr als 20 Ländern basieren, haben herausgefunden, dass ein Vitamin D Mangel mit schwereren Fällen von Covid-19 Erkrankungen in Verbindung stehen könnte.
  • Beide Studien kamen zu dem Ergebnis, dass Länder mit niedrigeren durchschnittlichen Vitamin D Spiegeln höhere Raten von schweren Covid-19 Erkrankungen und Todesfällen als Länder mit höheren Spiegeln dieses Nährstoffs aufwiesen.
  • Es bedarf weiterer Untersuchungen, um diese Zusammenhänge besser verstehen zu können, aber diese Resultate könnten dabei helfen zu erklären, warum einige Menschen anfälliger für Komplikationen bei Covid-19 Erkrankungen als andere sind.

Wenn Du nach Wegen suchst, Dich vor dem Coronavirus zu schützen, dann legen neue Untersuchungen nahe, dass eine höhere Zufuhr von Vitamin D helfen könnte.

Zwei neue Studien haben einen Vitamin D Mangel mit einem höheren Coronavirus Risiko in Verbindung gebracht und legen nahe, dass eine unzureichende Zufuhr dieses Nährstoffs bedeuten könnte, dass das Risiko für ernsthafte Komplikationen bei einer Corona Infektion höher ausfällt.

Ein Mangel an Vitamin D könnte einer Studie zufolge zu Immunsystemkomplikationen führen und Coronaviruserkrankungen verschlimmern

Im Rahmen einer am 30 April veröffentlichten Studie (1) betrachtete ein Team von Wissenschaftlern der Northwestern University Daten von Coronavirus Fällen aus 10 Ländern inklusive China, Iran, Deutschland, Italien und den USA. Sie verglichen diese Daten mit den Vitamin D Spiegeln der Bevölkerung in diesen Ländern vor Ausbruch der Pandemie.

Sie fanden hierbei eine starke Korrelation zwischen einem Vitamin D Mangel und einer Komplikation, die als Zytokinsturm bekannt ist und die dann auftritt, wenn das Immunsystem überreagiert, sowie eine Korrelation zwischen einem Vitamin D Mangel und der Sterblichkeitsrate.

„Ein Zytokinsturm kann die Lungen ernsthaft schädigen und zu einem akuten respiratorischen Distresssyndrom und zum Tode führen“, sagte Ali Daneshkhah, der diese Studie leitete, im Rahmen einer Pressemitteilung (2). „Dies scheint das zu sein, was für den Tod der Mehrzahl der COVID-19 Patienten verantwortlich ist – und nicht die Zerstörung der Lunge durch das Virus selbst. Es sind die Komplikationen der fehlgeleiteten Reaktion des Immunsystems.“

Länder, in denen die Bewohner adäquate Vitamin D Spiegel aufweisen, kommen weitaus besser mit dem Virus zurecht

Auch eine andere Studie fand eine Verbindung zwischen höheren Vitamin D Spiegeln und weniger Covid-19 Erkrankungen und Todesfällen.

Im Rahmen der Studie, die im Journal Aging Clinical and Experimental Research veröffentlicht wurde (3), haben Wissenschaftler aus Großbritannien herausgefunden, dass von 20 europäischen Ländern die Länder mit höheren durchschnittlichen Vitamin D Spiegeln weniger Coronavirusfälle und niedrigere Mortalitätsraten aufwiesen.

Italien und Spanien wiesen z.B. höhere Mortalitätsraten als andere Länder der Studie auf und beide Länder wiesen auch unterdurchschnittliche Vitamin D Spiegel auf. Nordeuropäische Länder wie Finnland, Dänemark und Schweden wiesen überdurchschnittliche Vitamin D Spiegel und niedrigere Raten von Coronaviruserkrankungen und Todesfällen auf.

Die Wissenschaftler merkten an, dass die Resultate dieser Studie dadurch limitiert wurden, dass der Umfang der Tests und andere Interventionen in den einzelnen Ländern nicht berücksichtigt wurden.

Es bedarf weiterer Untersuchungen, um genau verstehen zu können, wie Vitamin D Coronaviruserkrankungen beeinflussen kann

Die zweite Studie untersuchte nicht, ob einer Erhöhung der Vitamin D Spiegel zu einem positiveren Verlauf von Coronaviruserkrankungen führen kann, doch dies ist eine Perspektive, an deren weiterer Erforschung die Wissenschaftler interessiert sind.

„Es konnte gezeigt werden, dass Vitamin D vor akuten Infektionen der Atemwege schützen kann und ältere Erwachsene, welche die Gruppe darstellen, die am häufigsten einen Vitamin D Mangel aufweist, sind auch diejenigen, bei denen am häufigsten ernsthafte Covid-19 Erkrankungen auftreten“, sagte Lee Smith, einer der Autoren der Studie, in einer Pressemitteilung (4).

Die Resultate der Northwestern Studie legen außerdem nahe, dass Vitamin D dabei helfen könnte zu erklären, warum einige Menschen anfälliger für Covid-19 sind. Ältere Menschen weisen z.B. ein höheres Risiko für ernsthafte Covid-19 Erkrankungen auf und leiden gleichzeitig auch mit höherer Wahrscheinlichkeit an einem Vitamin D Mangel. Kinder sind auf der der anderen Seite weniger anfällig für schwere Covid-19 Erkrankungen, was zum Teil darauf beruht, dass ihr Immunsystem weniger stark dazu neigt überzureagieren und Komplikationen wie einen Zytokinsturm hervorzurufen.

Kein Vitamin ist jedoch ein Allheilmittel und auch Vitamin D stellt hier keine Ausnahme dar. Wenn Du bereits ausreichend Vitamin D durch die Sonne, über die Nahrung oder andere Quellen bekommst, wird mehr Vitamin D nicht helfen. Extreme Überdosierungen können sogar negative Nebenwirklungen mit sich bringen. “Auch wenn ich denke, dass es wichtig ist zu wissen, dass ein Vitamin D Mangel bei der Mortalität eine Rolle spielen könnte, sollte man bedenken, dass Vitamin D zwar eine Infektion nicht verhindern kann, aber bei Menschen, die an diesem Virus erkrankt sind, Komplikationen reduzieren und das Risiko für einen tödlichen Krankheitsverlauf senken kann“, sagte Vadim Backman, ein Professor der Biomedizin an der Northwestern University.Referenzen:

  1. https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.04.08.20058578v3
  2. https://www.sciencedaily.com/releases/2020/05/200507121353.htm
  3. https://link.springer.com/article/10.1007/s40520-020-01570-8
  4. https://www.sciencedaily.com/releases/2020/05/200507131012.htm

Von Gabby Landsverk

Quelle: https://www.insider.com/vitamin-d-deficiency-may-be-linked-more-severe-coronavirus-2020-5

Noch keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Kunden können einen Kommentar hinterlassen.