Warum Glutamin wichtig ist….

  • Warum Glutamin wichtig ist….

Es herrscht gerade die Jahreszeit, wo das Winterwetter beginnt einzusetzen. Aufgrund dieses
Wetterumschwungs erleiden viele Leute eine Erkältung. Zusätzlich kommt hinzu das sich viele bei
anderen „kranken“ Leuten anstecken.
Da Sportler sehr häufig von diesem Problem (Erkältung) betroffen sein können, ist es Ratsam in
dieser Jahreszeit vermehrt die Aminosäure L- Glutamin zu supplementieren, da diese unter anderem
das Immunsystem stärken kann. Man muss dazu verstehen, das durch ein hochintensives Training
die Immunabwehr in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Daher ist bei einem angegriffenen
Immunsystem eine zusätzliche Glutamin- Zufuhr von großen Vorteil.

Viele sind mittlerweile von dem Immunvorteil von Glutamin überzeugt. Für diese gehört diese
Aminosäure dann zu den Pflichtsupplementen.

Doch was genau ist eigentlich L- Glutamin?
L- Glutamin ist eine nicht essentielle Aminosäure (das heißt, der Körper kann diese aus essentiellen
Aminosäuren selbst herstellen) die hauptsächlich in der Skelett-muskulatur zu finden ist. LGlutamin
ist aber auch in der Lunge vorhanden und spielt eine wichtige Rolle in der
Proteinsynthese (= aus zugeführtem Protein wird körpereigenes Protein gebildet).
Obwohl der Körper diese Aminosäure selbst herstellen kann, ist bei großer Belastung der Körper
nicht in der Lage diese Aminosäure in genügendem Maße herzustellen. Aus diesem Grund kommt
es zu einem Glutamin Mangel der sich z.B durch schlechtere Regeneration oder schlechter
Immunabwehr bemerkbar macht.

Doch wie genau hilft L- Glutamin dabei, das Immunsystem zu stärken?
1) L-Glutamin Supplemente wirken sich positiv nach einer Stresssituation aus: In den
USA wird L- Glutamin schon länger in Krankenhäusern eingesetzt um schwache Patienten
„aufzupeppeln“. Studien haben ebenfalls gezeigt, das dieses Supplement das Immunsystem
nach einer Operation stärken kann.
2) Hardcore Training entleert die Körpereigenen Glutamin Speicher: Es ist kein
Geheimnis, das eine regelmäßige Dauerüberlastung (z.B: durch zuviele und zulange
Trainingseinheiten) das Immunsystem schwächt. Erste Anzeichen eines geschwächten
Immunsystems sind vor allem Trägheit und Müdigkeit bzw. allgemeine Schlappheit. Wenn
Sie diese Symptome aufweisen, kann dies auch daran liegen, das Ihre „Glutaminspeicher“
erschöpft sind, bzw. Ihr Körper nicht ausreichend Glutamin zur Regenration herstellen kann.
Bei solchen Symptomen kann oftmals eine gezielte Glutamin- Supplementaion wahre
Wunder bewirken.
3) Eine Diät kann das Immunsystem schwächen: Wenn Sie gerade daran interessiert sind
Ihre Figur merklich zu verbessern und deswegen eine kalorienreduzierte Diät durchführen,
kann dies Ihr Immunsystem schwächen. Dies kommt deswegen zustande, da viele Sportler
in der Diät zu wenig Vitamine, Mineralstoffe oder eben Glutamin zuführen. Deswegen sollte
in einer kalorienreduzierten Diät eine ausreichende Glutamin und Vitamin bzw.
Mineralstoffzufuhr gewährleistet sein, da sonst zwar Ihr Körper im Top Zustand ist- aber
eben nicht Ihr Immunsystem.

Weitere Tipps um Erkältungen zu verhindern:

  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände! Besonders bevor Sie Augen, Nase und Mund berühren.
  • Niesen oder Husten Sie nicht in Ihre Hände, sondern in Ihren Ellenbogen!
  • Bei hoher Krankheitsrate der Kollegen kann ein Händedesinfektionsmittel von Vorteil sein!
  • Wenn Sie Krank sind, bleiben Sie Zuhause. Es macht keinen Sinn Krank auf Arbeit zu fahren und Ihre Kollegen anzustecken! Zudem kann sich Ihr Zustand noch weiter verschlechtern.

Wie viel Glutamin soll ich pro Tag zu mir nehmen?
Empfehlenswert sind 0,1 – 0,3gr / kg Körpergewicht. Dies wären bei einem 80kg Mann 8 – 24gr /
Tag!

Schlusswort:
Glutamin kann nicht nur dabei helfen neues Muskelgewebe aufzubauen. Es kann ebenfalls dabei
helfen, bei akuten Stress ein gutes Immunsystem zu bewahren.
Und eine gute Immunabwehr ist immer von Vorteil!

Noch keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Kunden können einen Kommentar hinterlassen.