Niedrige Selenspiegel werden mit Muskelschwäche bei älteren Erwachsenen in Verbindung gebracht

  • Niedrige Selenspiegel werden mit Muskelschwäche bei älteren Erwachsenen in Verbindung gebracht

Selen spielt bei der Proteinsynthese, der Aufrechterhaltung der Muskelmasse, der Immunfunktion und der Neutralisierung freier Radikale (hochreaktive Chemikalien, die natürlich im Körper entstehen und das Altern sowie Krankheiten fördern) eine Rolle. Viele ältere Menschen bekommen durch ihre Ernährung nicht ausreichen Selen, was zu Muskelabbau (Sarkopenie) beitragen kann.
Eine von der John Hopkins School of Medicine durchgeführte Studie mit fast 1.000 älteren Erwachsenen (65 Jahre und älter), die in Italien lebten, fand heraus, dass niedrige Selenspiegel im Blut mit Muskelschwäche in Verbindung stehen. Griffkraft, Kraft der Knie und Hüftkraft waren bei den Probanden mit den höchsten Selenspiegel am größten. Niedrige Selenspiegel tragen zu reduzierter Kraft, Muskelmasse, Gleichgewicht und Beweglichkeit bei älteren Erwachsenen bei. Leitungswasser und proteinreiche Nahrungsmittel wie Fleisch enthalten Selen und es wird normalerweise auch Multivitaminpillen zugefügt. Bei der Einnahme von selenhaltigen Supplements sollte man vorsichtig sein, da eine übermäßige Selenzufuhr toxisch und sogar tödlich wirken kann.
(American Journal Clinical Nutrition, 86:347-352, 2007)

Noch keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Kunden können einen Kommentar hinterlassen.