9 Wege länger zu leben und nackt besser auszusehen

  • 9 Wege länger zu leben und nackt besser auszusehen

1 – Trinken Sie Kaffee

Trinken Sie 3 bis 4 Tassen pro Tag – mit oder ohne Koffein – und Sie könnten länger leben.

Kaffee ist etwas geheimnisvoll, da wir nicht wirklich sicher sind, wie er einige der Dinge tut, die er tut. Eines scheint jedoch sicher zu sein: je mehr Sie trinken, desto besser sind Sie dran. In der Tat gilt, dass Sie umso länger leben werden, je mehr Kaffee Sie trinken.

Bei einer im Jahr 2012 im The New England Journal of Medicine veröffentlichten Mortalitätsstudie mit 400.000 Menschen war die Todesrate bei Kaffeetrinkern zwischen 6 und 16 % niedriger. Eine im The American Journal of Clinical Nutrition veröffentlichte japanische Studie konnte zeigen, dass Kaffeetrinker eine um 24% niedrigere Wahrscheinlichkeit aufwiesen, während einer 19 Jahre andauernden Studienphase zu sterben.

Die optimale Menge scheint bei drei bis vier Tassen koffeinhaltigem oder koffeinfreiem Kaffee pro Tag zu liegen, wobei eine Studie, die sechs Tassen Kaffee pro Tag umfasste, eine Reduzierung des Diabetesrisikos um 33 % beobachten konnte. Andere Krankheiten, die positiv von Kaffee beeinflusst werden können, umfassen Leberkrebs, Fettleber, alkoholbedingte Erkrankungen der Leber, Herzkrankheiten, Schlaganfall, Depressionen, Alzheimer und Parkinson.

 

2 – Halten Sie Ihre Testosteronspiegel hoch

Niedrige Testosteronspiegel werden mit einer höheren Todesrate in Verbindung gebracht – und können Sie außerdem fett machen.

Sie wissen wahrscheinlich, dass Testosteron bei Muskelmasse und Kraft, Libido, Energie und der Aufrechterhaltung niedriger Körperfettspiegel eine Rolle spielt, doch hohe Testosteronspiegel sind auch wichtig, um einfach nur am Leben zu bleiben. Im Gegensatz zu dem, was uns die Medien gelegentlich darüber erzählen, dass hohe Testosteronspiegel Menschen umbringen können, sind es niedrige Testosteronspiegel, die einen Grund zur Sorge darstellen.

Niedrige Testosteronspiegel korrelieren stark mit:

  • Einem höheren Risiko für Herz-Kreislauf Erkrankungen
  • Einer Verengung der Karotis Arterien
  • Abnormalem EKG
  • Häufigerer Herzinsuffizienz
  • Einem erhöhten Auftreten von Angina Pectoris
  • Einem erhöhten Bodymass Index (BMI)
  • Diabetes vom Typ 2
  • Dem metabolischen Syndrom
  • Einer Insulinresistent
  • Einer höheren Todesrate durch alle Ursachen inklusive tödlich verlaufender Herz-Kreislauf Vorfälle

Vielleicht haben Sie sich den letzten Eintrag in der Liste zweimal angesehen. Sie sollten dies tun. Eine Studie, die 858 männliche Armeeveteranen umfasste, kam zu dem Ergebnis, dass Individuen mit niedrigen Testosteronspiegeln eine um 88% größere Chance hatten, aus unterschiedlichen Gründen zu sterben – und dies galt auch dann noch, wenn alle Variablen wie Alter, andere Erkrankungen und Bodymass Index mit berücksichtigt wurden.

Sind Sie immun gegen niedrige Testosteronspiegel, weil Sie mit schweren Gewichten trainieren? Nein. Männliche Sportler haben häufig niedrigere Testosteronspiegel als untrainierte Männer. Eine Studie fand heraus, dass männliche Gewichtheber (zusammen mit Ruderern, Schwimmern und Radsportlern) Testosteronspiegel aufwiesen, die im Bereich von 60 bis 85% der Testosteronspiegel untrainierter Männer lagen.

Einige der beteiligten Wissenschaftler führten dies auf Veränderungen des hepatischen (Leber) und extrahepatischen (Muskeln, Haut) Testosteronstoffwechsels zurück, der nicht durch die Hoden der Sportler kompensiert werden kann, aber ich vermute, dass dies etwas mit einer bisher unerklärten mit dem Training in Verbindung stehenden Erhöhung der SHBG (Steroidhormon bindendes Globulin) Spiegel zu tun hat, was zur Folge hat, dass dem Körpergewebe weniger Testosteron zur Verfügung steht. Niedrige Testosteronspiegel scheinen unter Kraftsportlern weit verbreitet zu sein. Sicher, die Testosteronspiegel steigen nach einer intensiven Trainingseinheit für gewöhnlich, aber diese Erhöhung ist nur von kurzer Dauer und die Testosteronspiegel fallen hiernach häufig schon sehr bald wieder auf Werte unterhalb des Ausgangswertes ab.

Halten Sie also Ihre Testosteronspiegel hoch. Verwenden Sie pflanzliche Testosteron Booster und ziehen Sie eine ärztlich überwachte Testosteron Ersatztherapie in Betracht, wenn Sie unter einem ernsthaften Testosteronmangel leiden.

 

3 – Halten Sie das Östrogen unter Kontrolle

Hohe Östrogenspiegel können das Risiko für degenerative Erkrankungen und einen frühen Tod erhöhen.

Es wird immer offensichtlicher, dass eine ganze Reihe von Ärzten idiotische Inselbegabte sind. Ein Paradebeispiel hierfür ist die große Östrogen Studie, die im Journal of the American Medical Association veröffentlicht wurde.

Die Wissenschaftler untersuchten die Östrogenspiegel einer großen Gruppe von Männern. Sie fanden heraus, dass von den Männer, bei denen sich das Östradiol (eine Form von Östrogen) im normalen Bereich zwischen 21,8 und 30,11 pg/ml befand, während der Studie die wenigsten Probanden starben. Bei den Männern mit den höchsten Östrogenspiegeln (oberhalb von 37,99 pg/ml) kam es während derselben Zeitspanne zu 133 Prozent mehr Todesfällen. Bei den Männern mit den niedrigsten Östrogenspiegeln (unter 12,9 pg/ml) kam es hingegen zu 317 Prozent mehr Todesfällen!

Die Ärzte schlossen aus dieser Studie, dass Männer Östrogen brauchen, weshalb sie Patienten nichts geben wollen, was die Östrogenspiegel senkt. Mit anderen Worten ausgedrückt ignorieren viele Ärzte das weitaus häufiger auftretende Problem hoher Östrogenspiegel und hassen es deshalb, Antiöstrogen Medikamente zu verschreiben. Das Problem ist, dass wenn die Östrogenspiegel einmal steigen, auch das Risiko für degenerative Erkrankungen steigt. Das Risiko für Arteriosklerose steigt und selbiges gilt auch für das Schlaganfallrisiko. Die Prostata wächst und auch das allgemeine Sterberisiko steigt.

Wenn Sie ein Sportler sind, können höhere Östrogenspiegel auch Ihre Fähigkeiten beeinträchtigen, Kraft oder Muskeln aufzubauen und diese erhöhten Spiegel werden es Ihnen außerdem schwerer machen, schlank zu werden. Es ist also ganz klar notwendig, das Östrogen unter Kontrolle zu halten. Ziehen Sie die Verwendung Östrogen bekämpfender Supplements in Betracht und wenn das Problem wirklich ernsthaft wird, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um ein die Östrogenspiegel senkendes Medikament zu bekommen.

 

4 – Hören Sie damit auf, sich innerlich zu kochen

Zu viele regelmäßige Mahlzeiten über den Tag verteilt halten die Blutzuckerspiegel den ganzen Tag über hoch, was zu einer Reihe von Komplikationen führt.

Wenn Sie Fleisch Hitze aussetzen, wird es gebräunt. Dies ist ganz einfach das Resultat davon, dass Zucker an Protein anbindet, was auch als Maillard Reaktion bezeichnet wird. Dies ist gut, wenn es sich beim Fleisch um ein Schweinekotelett handelt, aber es ist nicht so gut, wenn Sie dies Ihren inneren Organen antun. Sich selbst zu kochen klingt wie ein unwahrscheinliches Szenario.

Dies ist jedoch genau das, was geschieht, wenn Sie Ihre Blutzuckerspiegel gewohnheitsmäßig bei einem Wert oberhalb von 85 mg/ml halten. Kochen Sie sich lange genug und Sie werden Nierenkrankheiten, einen Verfall der Gelenke, eine Versteifung des Bindegewebes, Arteriosklerose und eine Insulinresistenz entwickeln, wobei letzteres schließlich zu Diabetes vom Typ 2 führen wird. Sie werden außerdem pummelig werden.

Wissenschaftler schätzen, dass zwischen einem von drei und einem von fünf Amerikanern bis zur Mitte des Jahrhunderts entweder englisch, halb gar oder gut durchgebraten enden wird. Dies ist lediglich die logische Progression unseres augenblicklichen Lebensstils, der ernährungstechnischen Überfluss im Allgemeinen, den Verzehr zu vieler schnell verdaulicher Kohlenhydrate über einen zu langen Zeitraum und einen Mangel an Sport umfasst. Überraschenderweise könnte bereits der Verzehr multipler kleiner Mahlzeiten pro Tag für sich alleine zu Insulinresistenz und problematisch hohen Blutzuckerspiegeln führen.

Diese multiplen Mahlzeiten verursachen im Gegensatz zu dem, was die meisten Menschen denken, im Lauf des Tages multiple Insulinschübe, welche im Gegenzug die Zellen resistenter gegenüber Insulin machen werden. Im Lauf der Zeit wird mehr und mehr Insulin ausgeschüttet, um die Insulinresistenz zu kompensieren und letztendlich wird Insulin den Kampf verlieren. Die Blutzuckerspiegel werden steigen und erhöht bleiben.

Die meisten Ärzte werden Ihnen sagen, dass Sie den Nüchternblutzucker unter 100 halten sollten, da alles, was höher ausfällt (bis zu 126 mg/dl), Sie als prediabetisch kennzeichnen wird. Sobald bei Ihnen Nüchternblutzuckerspiegel oberhalb von 126 gemessen werden, gelten Sie als Diabetiker. Die Maillard Reaktion wird jedoch bereits bei 85 mg/dl beginnen.

Es gibt einige Dinge, die Sie tun können. Sie können entweder damit beginnen weniger Mahlzeiten pro Tag zu essen (3 bis 4 anstelle von 6) und sicherstellen, dass Ihre Mahlzeiten glykämisch korrekt sind (reich an Protein und gesunden Fetten und arm an Kohlenhydraten oder zumindest arm an schnell verdaulichen Kohlenhydraten) oder Sie können damit beginnen Cyanidin-3 Glucosid zu verwenden, um die Insulinsensitivität zu erhöhen.

Mit C3G wird Ihr Körper besser mit Kohlenhydraten umgehen und sogar bevorzugt Kohlenhydrate in die Muskelglykogenspeicher anstelle von den Fettspeichern transportieren. Hierdurch werden Ihre Blutzuckerspiegel im optimalen Bereich bleiben, so dass Sie sich nicht selbst kochen.

 

5 – Nehmen Sie jeden Tag Curcumin ein

Curcumin ist ein wirkungsvoller Entzündungshemmer, doch seine anderen Wirkungen reichen von Schmerzmanagement bis hin zu Vorzügen, die nahezu jedes Organsystem im Körper betreffen.

Curcumin kann:

  • Die Herz-Kreislauf Gesundheit verbessern
  • Das Körperfett reduzieren
  • Gesunde Cholesterinspiegel unterstützen
  • Eine Abnahme der kognitiven Fähigkeiten lindern
  • Als Aromatasehemmer agieren (und somit die Testosteronspiegel erhöhen)
  • Die Plaque Spiegel in den Arterien reduzieren
  • Das Diabetesrisiko reduzieren

Und wie alles andere, das von einer Pflanze stammt, besitzt Curcumin auch antioxidative Eigenschaften. Curcumin findet sich im Gewürz Turmeric wieder und die Inder verwenden wahrscheinlich mehr hiervon, als jedes andere Volk auf der Welt. Wenn man sich die scheinbar endlosen Gesundheitsvorzüge ansieht, dann würde man denken, dass die Inder das gesündeste Volk auf der Welt sein müssten, doch das ist nicht der Fall. Unglücklicherweise absorbiert der Körper Curcumin nicht besonders gut. Curcumin einfach als Hauptbestandteil von Currypulver zu konsumieren wird unabhängig von der verzehrten Menge keine nennenswerte Wirkung entfalten.

Aus diesem Grund müssen Sie Curcumin als Teil einer Formel zu sich nehmen, die Piperin enthält, welches die Absorption um bis zu 2000 Prozent erhöht. Nehmen Sie ein paar Gramm pro Tag ein. Curcumin ist eine der wenigen Substanzen, bei der Sie bewusst spüren werden, dass Sie sich besser fühlen.

 

6 – Essen Sie ein nährstoffdichtes Chili

Kochen und essen Sie Dinge mit einer hohen Nährstoffdichte.

Die meisten von uns essen jede Woche denselben Müll, weshalb wir genauso gut sicherstellen könnten, dass zumindest etwas von dem Zeug, das wir essen, eine Tonne an Nährstoffen enthält. Dieses Chili von den Ernährungsgöttern ist proteinreich, hat einen niedrigen glykämischen Index und enthält mehrere Nahrungsmittel, die auf der ANDI Skala (Aggregate Nutrition Density Index, eine Skala für die Nährstoffdichte von Nahrungsmitteln) weit oben liegen.

Es ist so nahrhaft, dass Sie sich wahrscheinlich eine ganze Zeit lang nur davon ernähren könnten. Oh, es schmeckt auch verdammt gut. Das folgende Rezept sollte genügend Mahlzeiten für die meisten Tage der Woche ergeben.

Rezept für nährstoffdichtes Chili:

  • 3 Pfund Hackfleisch von mit Gras gefütterten Rindern oder Putenhackfleisch
  • 1 bis 2 mittelgroße Zwiebeln, gehackt
  • 2 rote Paprika gehackt
  • 5 Karotten gehackt
  • 2 Tassen Spinat
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 800 Gramm geschälte italienische Tomaten mit Saft
  • 1500 ml scharfer Hot V8 Saft
  • 500 Gramm rote Kidneybohnen, abgetropft
  • 500 Gramm weiße Bohnen, abgetropft
  • 2 Esslöffel Jodsalz (um Sie vor dem allzu weit verbreiteten Jodmangel zu schützen)
  • 2 Esslöffel Oregano
  • 3 Esslöffel Chilipulver
  • ¾ Esslöffel rote Chiliflocken
  • 1 Tasse rohe Cashews fein vermahlen
  • Optional ¼ Pfund Leber von mit Gras gefütterten Rinder als Hackfleisch (diese geringe Menge wird den Geschmack nicht beeinträchtigen)

 

Zubereitung:

  • Braten Sie das Fleisch (und die Leber, falls gewünscht) in einem großen Topf und nehmen Sie diesen vom Herd, wenn das Fleisch gar ist.
  • Braten Sie Zwiebeln, Paprika, Karotten und Knoblauch in Olivenöl im selben Kessel an.
  • Geben Sie die Tomaten, den V8 Saft, die Bohnen, alle Gewürze und die zerkleinerten Cashews hinzu und rühren Sie alles gut durch
  • Bedecken Sie den Topf mit einem Deckel und lassen Sie das Ganze für mindestens 2 Stunden bei gelegentlichem Umrühren köcheln. Geben Sie den Spinat etwa 10 Minuten vor dem Verzehr hinzu.

 

7 – Mäßigen Sie Ihre Antioxidantien Zufuhr

Zu viele Antioxidantien sind nicht besser als zu wenigen und könnten mehr schaden als nutzen.

Die Theorie, die 1972 aufgestellt wurde, war Folgende: Freie Radikale greifen die Mitochondrien der Zellen an und setzen eine Kaskade von enzymatischen Reaktionen in Gang, die die Zellen töten, was letztendlich zu einem Organversagen und möglicherweise zu einem Versagen der Körperfunktionen führen kann. Aus diesem Grund müssen Sie Ihre Ernährung mit Antioxidantien verstärken, so dass Sie unverwundbar sind und Ihnen die Einflüsse dieser verheerenden Chemikalien, eine schlechten Ernährung, zu viel Sonnenlicht, Strahlung, Umweltverschmutzung, Internet Trolle und sogar die Zeit nichts mehr anhaben können. Das ist der Grund dafür, dass nahezu jeder in der zivilisierten Welt blind daran glaubt, dass der Verzehr von so vielen Antioxidantien wie möglich eine gute Sache ist.

Es ist recht wahrscheinlich, dass all diese Leute falsch liegen. Ja, die Unterdrückung der Produktion freier Radikale ist etwas Gutes...bis zu einem gewissen Punkt. Das Problem ist wahrscheinlich ein Problem der Dosierung, des falschen Timings, der falschen Antioxidantien oder zu vieler Antioxidantien. Wenn Sie die Produktion freier Radikale durch Antioxidantien vollständig abschalten, kollabiert das Membranpotential der zellularen Organellen, die als Mitochondrien bekannt sind und die Zelle auflösende Proteine werden in der Zelle freigesetzt. Wenn dies mit einer Reihe von Mitochondrien geschieht, dann stirbt die Zelle. Wenn dies mit einer Reihe von Zellen geschieht, dann können die Gesundheit der Organe und die allgemeine Gesundheit hierunter leiden.

Freie Radikale sind in Wirklichkeit wichtig für die Gesundheit, da sie zusätzlich dazu der Zelle zu sagen, wann sie Selbstmord begehen soll oder nicht, auch die zellulare Respiration, die auch als ATP Produktion bekannt ist, feinabstimmen. ATP ist für die Existenz essentiell. Spielen Sie durch die Verwendung von Antioxidantien zu viel hieran herum, dann werden diese Prozesse hierunter leiden. Sie werden sich vielleicht nicht anders fühlen, aber es könnte gut sein, dass Sie sich auf zellularer Ebene Stück für Stück selbst zerstören.

Sie sollten schon weiterhin Antioxidantien zu sich nehmen, aber wahrscheinlich nicht in isolierter Form in Form von Tabletten oder Kapseln. Was die Ernährungswissenschaft in diesem Zusammenhang getan hat, war eine Art „Rosinenpicken“ von einzelnen Antioxidantien, die dann unter der Annahme, dass sie alleine für sich anstatt im Zusammenspiel mit dutzenden, hunderten oder sogar tausenden anderer Antioxidantien wirken, megadosiert wurden. Dies ist der Grund dafür, dass Sie Berichte darüber lesen, dass zu viel Vitamin E oder C ernsthafte Gesundheitsprobleme hervorrufen kann.

Betrachten Sie einen Zweig Thymian. Dieser enthält bereits 30 unterschiedliche Antioxidantien. Ist es nicht vielleicht – und nur vielleicht – denkbar, dass ihre vermeintlichen Vorzüge nur dann zustande kommen, wenn sie alle zusammen verzehrt werden und nicht nur ein oder zwei von ihnen herausgepickt werden? Aus diesem Grund ist es weise Ihre Antioxidantien in Form von Obst und Gemüse zu sich zu nehmen, oder zumindest eine gute gefriergetrocknete Obst und Gemüse Antioxidantienformel zu verwenden, die unzählige Antioxidantien und Phytochemikalien enthält. Auf diesem Weg bekommen Sie wahrscheinlich die korrekte Menge an Kontrolle freier Radikale – genug, um ein vorzeitiges Altern oder einen körperlichen Verfall zu verhindern, aber nicht so viel, dass ein Selbstmord der Zellen gefördert wird.

 

8 – Trainieren Sie Sprints

Sprinten lässt Sie nicht nur heiß aussehen, sondern verbessert auch die Gesundheit der Mitochondrien und die Leistungsfähigkeit.

Wenn die Leute nur endlich mit einem Sprinttraining beginnen würden, anstatt Cardio Maschinen zu verwenden. Denken Sie an all den zusätzlichen Platz, der für Gewichte und Racks vorhanden wäre.

Die Vorzüge eines Sprinttrainings sind Folgende:

  • Verbrennt bevorzugt Körperfett und steigert die Fettoxidation nach dem Training um 75%
  • Baut Muskeln in den Beinen und im Bereich des Rumpfes auf
  • Baut bei Frauen große Mengen an Muskeln auf (bei Frauen ist die Proteinsynthese nach Sprints um 222% erhöht – im Vergleich zu lediglich 43% bei Männern)
  • Verbessert die Insulinsensitivität

Darüber hinaus verbessern Sprints Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitochondrien. Intensives Training wie Sprints erhöht die Anzahl der Mitochondrien in der Zelle, was gut für die Leistungsfähigkeit und die allgemeine systemische Gesundheit ist (je höher die Anzahl an Mitochondrien ist, desto besser, da die Anzahl der Mitochondrien stark mit Leistungsfähigkeit, Gesundheit des Herzens, Gesundheit der Prostata, Gesundheit der Leber usw. korreliert).

 

9 – Nehmen Sie Aspirin ein

Aspirin kann dabei helfen, freie Radikale zu kontrollieren, die Gesundheit zu verbessern, die Lebensspanne zu verlängern und potentiell sogar Fett zu verbrennen.

Sie wissen das mit Aspirin und Herzinfarkten, oder? Bei Menschen über 50 Jahren führt die Einnahme einer Baby Aspirin (83 mg) zu einer Reduzierung des Herzinfarktrisikos um 22% und reduziert die Gefahr für einen Schlaganfall um 25 bis 80%. Darüber hinaus gibt es substantielle Hinweise darauf, dass die Einnahme einer Baby Aspirin pro Tag zu einer substanziellen Reduzierung des Darmkrebsrisikos führt.

Doch das sind vielleicht noch nicht einmal die wichtigsten Gründe für eine Einnahme von Aspirin, was insbesondere dann gilt, wenn Sie sich in Ihren Vierzigern, Dreißigern oder sogar Ihren Zwanzigern befinden. Wie sich herausgestellt hat, ist Aspirin ein milder respiratorischer Entkoppler, was einige seiner mysteriösen Auswirkungen auf die Gesundheit erklären könnte. Eine respiratorische Entkopplung ist ein zellularer Prozess, der einen konstanten Fluss von Elektronen entlang der respiratorischen Kette (d.h. ATP Produktion) in den kleinen Energie produzierenden Mitochondrien bewirkt. Dieser Prozess reduziert den Fluss freier Radikale (aber deaktiviert diesen nicht vollständig), was theoretisch die Gesundheit verbessern, die Lebensspanne verlängern und sogar Fett verbrennen sollte.

Eine vollständige Verhinderung der Produktion freier Radikale, wie diese zustande kommen könnten, wenn Antioxidantien „überdosiert“ werden, kann den Zelltod herbeiführen, was dem eigentlichen Ziel einer Einnahme von Antioxidantien widerspricht. Eine respiratorische Entkopplung, wie sie durch eine Einnahme von Aspirin zustande kommt, ist hingegen etwas Gutes. Ziehen Sie die Einnahme einer Baby Aspirin pro Tag – oder zwei, wenn Sie ein echtes Masseschwein sind – in Betracht, aber beachten Sie, dass Aspirin bei einem kleinen Prozentsatz der Anwender Magenblutungen hervorrufen kann.

Von TC Luoma | 02/19/16

Quelle: https://www.t-nation.com/living/9-ways-to-live-longer-and-look-better-naked

Noch keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Kunden können einen Kommentar hinterlassen.