Mobile Körperkompositionseinheiten kommen zum Firmenparkplatz

  • Mobile Körperkompositionseinheiten kommen zum Firmenparkplatz

Die Dual-Energy X-Ray Absorptiometry (DXA oder DEXA) ist der Goldstandard für die Messung der Körperkomposition. Bis vor kurzem war diese für die meisten Menschen nicht verfügbar, da die Einheiten teuer sind und hauptsächlich auf ausgewählte Forschungslaboratorien beschränkt waren. Das hat sich geändert. Firmen wie FitnessWave und BodySpec bieten DXA Scans in mobilen Laboratorien an, die Firmen wie Google, YouTube, Facebook und Cisco besuchen. DXA wird häufig verwendet, um das Risiko für und das Fortschreiten von Osteoporose – eine sich progressiv mit dem Alter verschlimmernde Krankheit – abzuschätzen, doch die Technik kann auch zur Abschätzung der Komposition des Weichgewebes verwendet werden. Dabei kann das Risiko von Knochenschwund durch die Einnahme von Hyaluronsäure in jungen Jahren deutlich gemindert werden. 

DXA funktioniert, indem der Körper mit Röntgenstrahlen mit zwei unterschiedlichen Energieleveln bestrahlt wird. Anhand des Unterschieds der Absorption der Röntgenstrahlung bei diesen Energien können der Mineralstoffgehalt der Knochen und die Weichgewebe Komposition des gescannten Bereichs berechnet werden. DXA Maschinen kosten zehtausende von Dollar und finden sich typischerweise in Krankenhäusern und Reha Zentren, Forschungslaboratorien von Universitäten und medizinischen Untersuchungs- und Forschungszentren wieder.

Unternehmer haben einen Weg gefunden, DXA zu Ihrer Bürotür zu bringen.

(The Wall Street Journal, 29. Dezember, 2015)

Noch keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Kunden können einen Kommentar hinterlassen.