Kann die mediterrane Ernährung eine Fettleber Erkrankung lindern?

  • Kann die mediterrane Ernährung eine Fettleber Erkrankung lindern?

Eine Fettleber ist ein weit verbreitetes Problem, das mit der Fettleibigkeitsepidemie in Verbindung gebracht wird. Eine Fettleber kann chronische Erschöpfung, Schwäche, Übelkeit, Wassereinlagerungen, Gelbsucht und Leberversagen verursachen. Das Problem wird mit Fettleibigkeit, einem Mangel an Cholin in der Ernährung, exzessivem Alkoholkonsum und Übertraining in Verbindung gebracht. Hohe Fruktosemengen erhöhen die Blutfettwerte (Triglyzeride), welche die Leber mit Fett überschwemmen und eine Fettleber hervorrufen können.

Es gibt keine effektive Behandlung. Veränderungen der Ernährung könnten den Verlauf der Erkrankung verändern.


Elena Papamiltiadous und Kollegen von der La Trobe University in Australien, präsentierten einen Vorschlag für eine klinische Untersuchung, die die Auswirkungen der mediterranen Ernährung auf das Risiko für Diabetes vom Typ 2 messen würde. Sie haben die Studie als klinische Untersuchung in Neuseeland registriert und planen in Kürze mit dieser Studie zu beginnen.

Es gibt Möglichkeiten, Risiken vorzubeugen und die Gesundheit zu unterstützen.
(BMC Gastroenterology, 16: 14, 2016)

Noch keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Kunden können einen Kommentar hinterlassen.