HIIT schützt vor Herzinfarkten.

  • HIIT schützt vor Herzinfarkten.

Laut einer von Wissenschaftlern der Shiraz University im Iran mit Ratten durchgeführten Studie schützt hochintensives Intervalltraining (HIIT) das Herz vor einem niedrigen Blutfluss durch eine Erhöhung der Stickstoffoxydproduktion in den Herzarterien. Eine Gruppe von Tieren führte 8 Wochen lang ein HIIT Training durch, während die andere Gruppe kein Training ausführte. Die HIIT Gruppe führte sieben Intervalle für sieben Minuten mit 80 bis 100 Prozent der maximalen Anstrengung mit 3 Minuten Pause zwischen den Intervallen aus.

HIIT erhöhte die Stickstoffoxydspiegel (NO) um 150 Prozent. Stickstoffoxyd ist eine wichtige Chemikalie, die von der inneren Auskleidung der Blutgefäße ausgeschüttet wird und den Blutfluss kontrolliert. Die Tiere wurden einem reduzierten Blutfluss zum Herz ausgesetzt, um einen Herzinfarkt zu simulieren. Die trainierten Tiere erlitten substanziell weniger Schädigungen des Herzens.

Intensives Intervalltraining schützt das Herz vor einem reduzierten Blutfluss durch eine Erhöhung der Stickstoffoxydspiegel in den Koronararterien.

Neben dem intensiven Intervalltraining, sollten Sporttreibende dem Körper immer genügend Vitamine und Mineralstoffe zuführen.

(Iran Journal Public Health, 44: 1270 . 1276, 2015)

Noch keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Kunden können einen Kommentar hinterlassen.