L-Arginin unterdrückt die Nahrungsaufnahme...

  • L-Arginin unterdrückt die Nahrungsaufnahme...

Die Aminosäure L-Arginin steigert die Ausdauer bei Sportlern und verbessert die Stoffwechselgesundheit.

Eine unter der Leitung von Amin Alamshah vom Imperial College in London, England, mit Ratten durchgeführte Studie fand heraus, dass L-Arginin die Ausschüttung von Hormonen des Verdauungstrakts (GLP-1 und PYY) anregte, die die Nahrungsaufnahme über eine Unterdrückung des Hungerzentrums im Gehirn reduzierten.

L-Arginin ist der Universalinhaltsstoff der Supplementindustrie. Der Körper verwendet Arginin, um Stickstoffoxyd (NO) herzustellen, die Wachstumshormonausschüttung anzuregen, Kreatin zu synthetisieren, die Gewebeheilung zu fördern und neue Proteine herzustellen – all dies steigert die Trainingsleistung. Arginin ist bei Ausdauersportlern besonders effektiv, da es die Stickstoffoxydproduktion, den Muskelblutfluss und die Sauerstoffzufuhr zum Körpergewebe steigert. Stickstoffoxyd ist eine Chemikalie, die von den Zellen ausgeschüttet wird, die das Innere der Blutgefäße auskleiden und es steigert den Blutfluss und die Nährstoffzufuhr zur Skelettmuskulatur. Arginin Supplements könnten außerdem dabei helfen, den Blutdruck zu regulieren, die sexuelle Leistungsfähigkeit zu fördern und einen Ausbruch von Herpes Simpex zu unterdrücken.

Wir benötigen weitere Untersuchungen, um sagen zu können, ob Arginin auch ein effektives Supplement gegen Fettleibigkeit ist.

(Diabetes, Obesity and Metabolism, online am 11 Februar 2016 veröffentlicht)

Noch keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Kunden können einen Kommentar hinterlassen.