Omega-3 Fettsäuren in Fischöl verhindern eine Zellalterung

  • Omega-3 Fettsäuren in Fischöl verhindern eine Zellalterung

Fischöl ist reich an Omega-3 Fettsäuren. Der Konsum von Fischöl oder Fischöl Supplements erhöht die Blutspiegel von Omega-3 Fettsäuren und verschiebt das Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren in Richtung von Omega-3 Fettsäuren.

Eine Studie, die an der Tufts University durchgeführt wurde, fand heraus, dass Omega-3 Fettsäuren eine Telomerverkürzung in den Zellen verhinderten, was die Langlebigkeit der Zelle fördert. Telomere bilden die Enden der DNA Stränge und halten diese Stränge zusammen. Die Größe der Telomere wird während der Zellteilung verringert, welche diese mit der Zeit verkürzt. Dies reduziert letztendlich die Effektivität des Immunsystems, was Krankheiten und Tod zur Folge haben kann.

Janice Kiecolt-Glaser und Kollegen von der Ohio State University fanden im Rahmen einer mit übergewichtigen Erwachsenen im mittleren Alter und darüber durchgeführten Studie heraus, dass eine Supplementierung mit Omega-3 Fettsäuren das Gleichgewicht zwischen Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren verbesserte, die Länge der Telomere jedoch nicht beeinflusste. Frühere Studien konnten zeigen, dass eine länger andauernde Verwendung von Omega-3 Fettsäuren die Länge der Telomere aufrecht erhält, was nahelegt, dass eine Supplementation mit Omega-3 Fettsäuren Gesundheit und Langlebigkeit der Zellen verbessern könnte.

(Brain Behavior Immunity, 28: 16 – 24, 2013)

Noch keine Kundenkommentare.

Nur registrierte Kunden können einen Kommentar hinterlassen.