Astaxanthin Health Line - GN Laboratories

Astaxanthin Health Line - GN Laboratories

Rating
0/5

Kann Ausdauerleistung, Kraftausdauer und Leistungsfreisetzung selbst bei trainierten Sportlern steigern

: GN Laboratories

: 6649

: 60 Kapseln

: Antioxidantien

35 G-Points
  • 27,90 €

    22,90 €

    inkl. MwSt.

    Einzelpreis 0,50 € pro Kapsel

    Menge :

    Das Multitalent zur Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit, das neben ausgeprägten antioxidativen Eigenschaften eine Vielzahl weiterer gesundheitsfördernder Wirkungen besitzt

    Produkt Highlights:

    • Wirkt synergistisch mit Omega-3 Fettsäuren für einen maximalen antioxidativen Schutz zusammen
    • Könnte einem durch eine höhere Zufuhr der Omega-3 Fettsäure bewirkten erhöhten oxidativen Stress im Gehirn entgegenwirken
    • Kann Ausdauerleistung, Kraftausdauer und Leistungsfreisetzung selbst bei trainierten Sportlern steigern
    • Glykogensparende Wirkung durch eine gesteigerte Verwendung von Fettsäuren zur Energieversorgung
    • Kann den Umfang von Muskelschäden während des Trainings reduzieren
    • Um den Faktor 10 stärkere antioxidative Wirkung als Vitamin A und um den Faktor 100 stärkere antioxidative Wirkung als Vitamin E
    • Direkte antioxidative Wirkung und Anregung der zelleigenen antioxidativen Systeme
    • Besitzt eine entzündungshemmende Wirkung
    • Unterstützt die Funktion des Immunsystems und besitzt eine antibakterielle Wirkung
    • Kann die Blutfettwerte verbessern
    • Kann die Insulinsensitivität verbessern
    • Kann Falten lindern und die Elastizität der Haut verbessern
    • Könnte die Gedächtnisleistung und die Gehirnfunktion verbessern
    • Kann die männliche Zeugungsfähigkeit verbessern
    • Könnte die Dihydrotestosteron (DHT) Spiegel und die Östrogenspiegel senken
    • Enthält mit einer klinischen Dosierung von 10 mg Astaxanthin mit den höchsten Astaxanthin Gehalt aller auf dem Markt erhältlichen Produkte.

    Was ist Astaxanthin?

    Astaxanthin ist ein fettlösliches Carotinoid, das in den höchsten Konzentrationen in Krillöl und einer Algenart mit dem Namen Haematococcus pluvialis, sowie in Spuren auch in Lachs natürlich vorkommt. Astaxanthin ist ein rötliches Pigment, das auch als Lebensmittelfarbstoff eingesetzt wird. Zu den wichtigsten Eigenschaften von Astaxanthin gehört eine sehr stark ausgeprägte antioxidative Wirkung, die die Wirkung anderer weit verbreiteter Antioxidantien wie Vitamin A und Vitamin E um das zehn- bis hundertfache übertrifft. Neben diesen antioxidativen Wirkungen besitzt Astaxanthin eine Reihe von leistungssteigernden und gesundheitsfördernden Wirkungen, die zum Teil auf den besonderen antioxidativen Eigenschaften dieses Carotinoids und zum Teil auch auf anderen Wirkmechanismen basieren.

    Im Gegensatz zu vielen anderen auf dem Markt erhältlichen Astaxanthin Produkten, die sich mit einer Dosierung im Bereich von 4 mg am unteren Ende der klinisch verwendeten Dosierungen orientieren, enthält GN Astaxanthin die volle klinische Dosis von 10 mg Astaxanthin, um sicherzustellen, dass Sie auch wirklich von allen Vorzügen dieses erstaunlichen Wirkstoffs profitieren können.

    Warum sich Astaxanthin und Omega-3 Fettsäuren in Form von Fischöl perfekt ergänzen

    Die meisten Sportler und auch viele gesundheitsbewusste Menschen supplementieren mit Fischöl, um von dessen hohem Gehalt an den tierischen Omega-3 Fettsäuren EPA und DHA und deren Gesundheitsvorzügen profitieren zu können. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie DHA und EPA sind jedoch leider im menschlichen Körper sehr reaktionsfreudig und werden oft noch bevor körpereigenen Antioxidantien eingreifen können, durch freie Radikale zerstört (1). Dies hat unter anderem zur Folge, dass nur ein Teil des konsumierten DHA vom Körper verwertet werden kann. Bei einer gesteigerten Zufuhr von DHA und EPA werden diese Fettsäuren auch in gesteigertem Umfang in die Membrane der Zellen – zu denen auch die Nervenzellen des Gehirns gehören – eingebaut, was prinzipiell etwas positives ist, da hierdurch die Zellmembran stabiler wird und die Signalübertragung zwischen Gehirnzellen und Nervenzellen verbessert wird. Leider sind jedoch auch diese in die Zellmembrane integrierten EPA und DHA Fettsäuren weiter sehr Anfällig für eine Zerstörung durch freie Radikale und im Rahmen von Untersuchungen konnte ein gesteigerter oxidativer Stress im vorderen Gehirnbereich mit einer Fischöl Supplementation in Verbindung gebracht werden. Interessanterweise sank dieser oxidative Stress signifikant, wenn neben Fischöl auch Astaxanthin verabreicht wurde (2). Zusätzlich hierzu konnten andere Studien eine synergistische antioxidative Wirkung von Fischöl und Astaxanthin beobachteten, die auf der Aktivierung von Genen basiert, die für den antioxidativen Schutz der Zellen verantwortlich sind (3).

    All dies spricht dafür, dass sich Omega-3 Fettsäuren in Form von Fischöl und Astaxanthin perfekt synergistisch ergänzen und Astaxanthin eine optimale Ergänzung für jedes hochwertige Fischöl Produkt wie z.B. GN Triglyceride Omega 3 Sports Edition darstellt.

    Welche positiven Auswirkungen kann Astaxanthin auf sportliche Leistungsfähigkeit und Regeneration besitzen?

    Eine ganze Reihe wissenschaftlicher Studien konnte zeigen, dass Astaxanthin die sportliche Leistungsfähigkeit signifikant steigern kann. Eine mit professionellen Radsportlern durchgeführte Untersuchung konnte eine deutliche Steigerung der Leistungsfreisetzung messen, die sich in einer Zeitverbesserung von über 2 Minuten bei einem Rennen über 20 Kilometer manifestierte – eine Steigerung, die bei trainieren Profisportlern mit gutem Gewissen als sensationell bezeichnet werden kann (4).

    Besonders interessant für Kraftsportler und Bodybuilder dürfte eine Studie sein, die eine deutlich gesteigerte Kraftausdauer bei Kniebeugen durch Astaxanthin zeigen konnte. Im Rahmen dieser Studie konnten Probanden, die Astaxanthin supplementierten, im Vergleich zur Placebogruppe eine um den Faktor drei größere Steigerung der maximalen Anzahl an mit einem gegebenen Gewicht möglichen Wiederholungen erreichen (5). Mehr Wiederholungen sind gleichbedeutend mit einer gesteigerten Zeit unter Spannung und größeren Zuwächsen an Muskelmasse.

    Hierfür könnte unter anderem eine gesteigerte Verwendung von Fettsäuren zur Energieversorgung während des Trainings und eine hiermit in Verbindung stehende glykogensparende Wirkung verantwortlich sein, die dadurch zustande kommt, dass Astaxanthin die Aktivität des CPT-1 Enzyms anregt, welches an der Verbrennung von Fettsäuren beteiligt ist (6).

    Zusätzlich zu seinen leistungssteigernden Wirkungen kann Astaxanthin auch die Regeneration nach dem Training fördern und beschleunigen. Dies hängt unter anderem damit zusammen, dass durch die starken antioxidativen Wirkungen von Astaxanthin die während des Trainings in gesteigertem Umfang anfallenden Mengen an freien Radikalen schneller neutralisiert werden können, was zur Folge hat, dass diese weniger Schäden im Bereich der Muskelzellen und anderer Zellen des Körpers hervorrufen können. Dies ist nicht nur reine Theorie. Eine Humanstudie konnte zeigen, dass Astaxanthin Serumspiegel mehrerer Marker für Muskelschäden nach dem Training im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant senken konnte – und weniger Muskelschäden sind gleichbedeutend mit einer schnelleren Regeneration nach dem Training (7).

    Welche weiteren Gesundheitsvorzüge besitzt Astaxanthin?

    Zusätzlich zu den bereits erwähnten Vorzügen besitzt Astaxanthin auch eine Reihe interessanter gesundheitsfördernder Eigenschaften. Astaxanthin besitzt sehr stark ausgeprägte antioxidative Wirkungen, die die von anderen Carotinoiden wie Lutein und Beta-Carotin um den Faktor 10 und die von Vitamin E um den Faktor 100 übertreffen (8). Besonders interessant hieran ist, dass Astaxanthin nicht nur selbst als Antioxidans agiert, sondern gleichzeitig auch die Produktion körpereigener antioxidativer Enzyme anregt und steigert (9). Hierdurch kann Astaxanthin Studien zufolge die antioxidative Kapazität des menschlichen Körpers um 30 bis 120% erhöhen.

    Besonders ausgeprägt sind diese antioxidativen Wirkungen im Bereich der Zellmembran, was darauf beruht, dass Astaxanthin sich in die Zellmembran einlagert und hierdurch sowohl innerhalb als auch außerhalb der Zelle seine Wirkungen entfaltet. Hierdurch kann Astaxanthin die für eine Zerstörung der Zellmembran verantwortliche Lipidperoxidation durch freie Radikale um 40% reduzieren. Eine erhöhte Belastung durch freie Radikale wird mit allen Arten von Erkrankungen, die von Herz-Kreislauf Erkrankungen bis hin zu degenerativen Erkrankungen wie Alzheimer und Demenz reichen, in Verbindung gebracht und auch als einer der Faktoren angesehen, der für eine Beschleunigung des natürlichen Alterungsprozesses verantwortlich ist. – Apropos altern: Es gibt Hinweise darauf, dass Astaxanthin die Aktivität, des so genannten Langlebigkeitsgens FOXO3a um fast 100% steigern kann, das vor altersbedingten Krankheiten schützen könnte (10).

    Andere mit Menschen durchgeführte wissenschaftliche Untersuchungen kommen zu dem Ergebnis, dass Astaxanthin entzündungshemmende Wirkungen besitzt, da es Enzyme und Signale hemmt, die an Entzündungsreaktionen beteiligt sind, während es gleichzeitig antibakterielle Wirkungen entfaltet und die Funktion des Immunsystems durch eine gesteigerte Aktivität natürlicher Killerzellen verbessert (11).

    Weitere Humanstudien geben Hinweise darauf, dass Astaxanthin bei Menschen mit erhöhten Blutfettwerten die Triglyzeridspiegel senken und die Cholesterinwerte verbessern könnte, während es gleichzeitig die Insulinsensitivität verbessert (12). Zusätzlich hierzu gibt es Hinweise darauf, dass Astaxanthin bei gesunden Menschen die Gehirnleistung und die Akkuratheit bei kognitiven Tests verbessern kann (13).

    Bei Männern mit reduzierter Zeugungsfähigkeit konnte eine Therapie mit Astaxanthin die lineare Geschwindigkeit der Spermien erhöhen, sowie die Spermienproduktion erhöhen, was die Wahrscheinlichkeit, ein Kind zu zeugen um den Wert von 10,5 % auf 54,5% erhöhte (14). Zusätzlich hierzu gibt es Hinweise darauf, dass Astaxanthin bei Männern sowohl die DHT (Dihydroxytestosteron) Spiegel durch eine Hemmung des 5-Alpha Reduktase Enzyms, als auch die Östrogenspiegel senken könnte, während es gleichzeitig die Testosteronspiegel erhöht (15), wobei bei diesen Studien Astaxanthin mit einem Sägepalmenextrakt kombiniert wurde und es deshalb weiterer Untersuchungen bezüglich der isolierten Wirkungen von Astaxanthin bedarf.

    Zu guter Letzt scheint Astaxanthin Elastizität und Feuchtigkeit der Haut zu verbessern und einer Bildung von Falten entgegen zu wirken (16), was nicht nur für Frauen, sondern auch für Bodybuilder, die auf der Wettkampfbühne glänzen wollen einen entscheidenden Vorteil darstellen dürfte.

    Referenzen:

    1. Shahidi F, Zhong Y. Lipid oxidation and improving the oxidative stability. Chemical Society Reviews. 2010;39(11):4067-79
    2. Mattei R, Polotow TG, Vardaris CV, Guerra BA, Leite JR, Otton R, et al. Astaxanthin limits fish oil-related oxidative insult in the anterior forebrain of Wistar rats: putative anxiolytic effects? Pharmacology, biochemistry, and behavior. 2011 Sep;99(3):349-55.
    3. Saw CL, Yang AY, Guo Y, Kong AN. Astaxanthin and omega-3 fatty acids individually and in combination protect against oxidative stress via the Nrf2-ARE pathway. Food and chemical toxicology : an international journal published for the British Industrial Biological Research Association. 2013 Dec;62:869-75.
    4. Earnest CP, Lupo M, White KM, Church TS. Effect of astaxanthin on cycling time trial performance. International journal of sports medicine. 2011 Nov;32(11):882-8.
    5. Curt L. Malmsten ÅL. Dietary Supplementation with Astaxanthin-Rich Algal Meal Improves Strength Endurance Carotenoid Science. 2008;13
    6. Aoi W, Naito Y, Takanami Y, Ishii T, Kawai Y, Akagiri S, et al. Astaxanthin improves muscle lipid metabolism in exercise via inhibitory effect of oxidative CPT I modification. Biochemical and biophysical research communications. 2008 Feb 22;366(4):892-7.
    7. Djordjevic B, Baralic I, Kotur-Stevuljevic J, Stefanovic A, Ivanisevic J, Radivojevic N, et al. Effect of astaxanthin supplementation on muscle damage and oxidative stress markers in elite young soccer players. The Journal of sports medicine and physical fitness. 2012 Aug;52(4):382-92.
    8. Miki W. Biological functions and activities of animal carotenoids. Pure and Applied Chemistry. 1991;63(1):141-6.
    9. Ranga Rao A, Raghunath Reddy RL, Baskaran V, Sarada R, Ravishankar GA. Characterization of microalgal carotenoids by mass spectrometry and their bioavailability and antioxidant properties elucidated in rat model. Journal of agricultural and food chemistry. 2010 Aug 11;58(15):8553-9. PubMed PMID: 20681642.
    10. Astaxanthin compound found to switch on the FOX03 'Longevity Gene' in mice, University of Hawaii Cancer Center, March 28, 2017
    11. Jean Soon Park, Jong Hee Chyun, Yoo Kyung Kim, Larry L Line, Boon P Chew, Astaxanthin decreased oxidative stress and inflammation and enhanced immune response in humans, Nutrition & Metabolism20107:18
    12. Hiroshi Yoshida, Hidekatsu Yanai, Kumie Ito, Yoshiharu Tomono, Takashi Koikeda, Hiroki Tsukahara, Norio Tada, Administration of natural astaxanthin increases serum HDL-cholesterol and adiponectin in subjects with mild hyperlipidemia, Artheriosclerosid April 2010Volume 209, Issue 2, Pages 520–523
    13. Katagiri M, Satoh A, Tsuji S, Shirasawa T. Effects of astaxanthin-rich Haematococcus pluvialis extract on cognitive function: a randomised, double-blind, placebo-controlled study. Journal of clinical biochemistry and nutrition. 2012 Sep;51(2):102-7.
    14. Comhaire FH, El Garem Y, Mahmoud A, Eertmans F, Schoonjans F. Combined conventional/antioxidant "Astaxanthin" treatment for male infertility: a double blind, randomized trial. Asian journal of andrology. 2005 Sep;7(3):257-62.
    15. Anderson ML. Evaluation of Resettin(R) on serum hormone levels in sedentary males.Journal of the International Society of Sports Nutrition. 2014;11:43.
    16. Yamashita E. The effects of a dietary supplement containing astaxanthin on skin condition. FOOD STYLE 21. 2005;9(9):72.

    Einnahmeempfehlung:

    Täglich 1 Kapsel unzerkaut mit ausreichend Wasser einnehmen.


    Nur registrierte Benutzer kann Bewertung.

    Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...

    Accept

    Unsere Website verwendet Cookies um zu verstehen, wie unsere Besucher mit unserer Seite interagieren. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung , um Informationen zur Deaktivierung zu erhalten.