SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 982 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Weizenkeime

Weizenkeime

Weizenkeime sind eine Komponente des Weizenkornes. Sie fallen bei der Herstellung von Weißmehl als Abfallprodukte an, sind aber in Vollkornmehl enthalten und für einige der vorteilhaften ernährungstechnischen Eigenschaften von Vollkornprodukten verantwortlich. Weizenkeime sind reich an Proteinen und Mineralstoffen und stellen auch eine hervorragende Quelle für Fettsäuren inklusive Octacosanol dar, welches mit einer Senkung der Cholesterinspiegel in Verbindung gebracht wird und auch auf seine Auswirkungen auf die sportliche Leistungsfähigkeit untersucht wurde.

Woher kommen Weizenkeime?

Ein Weizenkorn besteht aus drei Komponenten. Die äußere Hülle, die in Form von Weizenkleie erhältlich ist, ist reich an Ballaststoffen und macht etwa 15% des Weizenkorns aus. Das Endosperm ist der kohlenhydratreiche Teil des Korns, der gemahlen wird, um Mehl herzustellen und etwas über 80% des Raumes in jedem Weizenkorn einnimmt. Der Weizenkeim macht die restlichen 3 bis 5% des Korns aus und stellt den Teil des Samens dar, der zu einer neuen Pflanze keimt.

Weizen ist eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel und wird überall auf der Welt angebaut. Weizenkeime finden sich in Weizenvollkornprodukten wieder, sind jedoch auch in isolierter Form oder in Form von Weizenkeimöl erhältlich.

Vorteile von Weizenkeimen

Da Weizenkeime proteinreich sind, eine hohe Nährstoffdichte aufweisen und einen milden, angenehmen Geschmack besitzen, befinden sie sich seit langem auf dem Radar von vielen gesundheitsbewussten Menschen.

Weizenkeime enthalten etwa 30% Protein, welches ein qualitativ hochwertiges Aminosäureprofil aufweist und leicht in Smoothies und Shakes, Backwaren und andere Gerichte integriert werden kann, um deren Protein- und Nährstoffgehalt zu erhöhen (1).

Weizenkeime sind auch eine hervorragende Quelle für Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin E, Vitamin B, Kalium, Magnesium, Zink, Kalzium und Folat. Darüber hinaus sind Weizenkeime reich an antioxidativen Flavoniden, welche eine positive Auswirkung auf die Herz-Kreislauf Gesundheit besitzen können (1).

Weizenkeimöl ist eine exzellente Quelle für essentielle Fettsäuren inklusive der Vorläufer der aktiven Formen von Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren, sowie anderer bioaktiver Lipide inklusive Octacosanol. Octacosanol wird aufgrund seiner Gesundheitsvorzüge angepriesen und es konnte gezeigt werden, dass dieser Inhaltsstoff die Fähigkeit besitzt, die Spiegel des schädlichen LDL Cholesterins zu senken (2).

Octacosanol scheint auch bei der Behandlung von Parkinson und der degenerativen Nervenerkrankung ALS effektiv zu sein (3, 6) und hat in mit Tieren durchgeführten Untersuchungen entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkungen gezeigt (4). Es gibt einige wenige Untersuchungen, die nahelegen, dass Weizenkeimöl den Fettstoffwechsel verändern und einen Fettabbau fördern könnte (7).

Octacosanol hat in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts den Ruf eines leistungssteigernden Mittels erlangt, da man glaubte, dass es Vitalität, Energie, Ausdauer und Muskelkraft positiv beeinflussen kann. Es wurde insbesondere mit einer Anregung des Blutflusses und einer Verbesserung der Reaktionszeiten in Verbindung gebracht. Weizenkeimöl war damals bei Sportlern ein beliebtes Supplement (5).

Weizenkeime werden von zahlreichen Ausdauersportlern zur Steigerung der Energie und von Diätenden zur Unterstützung des Fett- und Gewichtsabbaus verwendet.

Vorzüge von Weizenkeimen für Bodybuilder

Kraftsportler und Menschen, die Muskeln aufbauen möchten, müssen sich in einer optimalen Form befinden, um bestmögliche Resultate zu erzielen und Weizenkeime stellen eine konzentrierte Quelle für Nährstoffe dar, die die Gesundheit fördern können. Da Weizenkeime reich an gutem, qualitativ hochwertigem Pflanzenprotein sind, sind sie hervorragend für Vegetarier und Veganer geeignet und die entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften könnten die Regeneration nach dem Training unterstützen.

Weizenkeime: Nebenwirkungen, Nachteile und Sicherheit

Auch wenn es unbestreitbar ist, dass Weizenkeime und Weizenkeimöl gesunde und mit Nährstoffen vollgepackte Ergänzungen für jede Ernährung darstellen, steht das abschließende Urteil zu viel der vorgeschlagenen Wirkungen noch aus, was insbesondere den Gewichtsabbau betrifft. Darüber hinaus haben Studien gezeigt, dass Weizenkeime als leistungssteigerndes Supplement nur geringe Wirkungen besitzen (8).

Die große Mehrzahl von Anwendern wird nach dem Konsum von Weizenkeimen keine unerwünschten Nebenwirkungen oder negative Reaktionen erleben.

Weizenkeime Einnahmeempfehlung und Timing der Einnahme

Weizenkeime sind zu jeder Zeit eine hervorragende Ergänzung zu anderen Nahrungsmitteln. Für gewöhnlich werden sie über Frühstückszerealien gestreut oder in Joghurt oder Smoothies eingerührt. Weizenkeimöl ist für gewöhnlich in flüssiger Form erhältlich und kann zu Nahrungsmitteln oder Getränken hinzugefügt werden. Übliche Dosierungen liegen im Bereich von 0,5 bis 2 Gramm pro Tag.

Weizenkeim Supplements

Ganze Weizenkeime und Weizenkeimöl sind die am weitesten verbreiteten Darreichungsformen von Weizenkeimen, die man auf dem Markt finden kann. Darüber hinaus wird aus Weizenkeimen gewonnenes Protein in einigen vegetarischen Proteinmischungen verwendet.

Kombinationen von Weizenkeimen mit anderen Supplements

Kombinieren Sie Weizenkeime mit Ihrem Frühstücksprotein für einen hervorragend schmeckenden Schub an Protein und gesunden Nährstoffen.

Referenzen

  1. Brandolini A, Hidalgo A. Wheat germ: not only a by-product. Int J Food Sci Nutr. 2012 Mar;63 Suppl 1:71-4.
  2. Hargrove JL, Greenspan P, Hartle DK. Nutritional significance and metabolism of very long chain fatty alcohols and acids from dietary waxes. Exp Biol Med (Maywood). 2004 Mar;229(3):215-26.
  3. Wang T1, Liu YY, Wang X, Yang N, Zhu HB, Zuo PP. Protective effects of octacosanol on 6-hydroxydopamine-induced Parkinsonism in rats via regulation of ProNGF and NGF signaling. Acta Pharmacol Sin. 2010 Jul;31(7):765-74.
  4. de Oliveira AM, Conserva LM, de Souza Ferro JN, de Almeida Brito F, Lyra Lemos RP, Barreto E. Antinociceptive and anti-inflammatory effects of octacosanol from the leaves of Sabicea grisea var. grisea in mice. Int J Mol Sci. 2012;13(2):1598-611.
  5. 'Wheat Germ Oil'. Nutros, the World's Premier Nutrition database. http://www.nutros.com/supplements/wheat-germ-oil/. Accessed 1st December 2014.
  6. Norris FH, Denys EH. Nutritional supplements in amyotrophic lateral sclerosis. Adv Exp Med Biol. 1987;209:183-9.
  7. Kato S1, Karino K, Hasegawa S, Nagasawa J, Nagasaki A, Eguchi M, Ichinose T, Tago K, Okumori H, Hamatani K, et al. Octacosanol affects lipid metabolism in rats fed on a high-fat diet. Br J Nutr. 1995 Mar;73(3):433-41.
  8. Beltz SD, Doering PL. Efficacy of nutritional supplements used by athletes. Clin Pharm. 1993 Dec;12(12):900-8.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen