SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Waldrebe

Klematis / Waldrebe (Gattung) (Clematis)

Überblick

Die Waldrebe, die auch unter der Bezeichnung Klematis bekannt ist, ist eine Pflanze, deren oberhalb der Erde wachsende Teile zur Herstellung von Medizin verwendet werden.

Trotz Sicherheitsbedenken wird die Waldrebe bei rheumatischen Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Krampfadern, Syphilis, Gicht, Störungen im Bereich der Knochen, anhaltende Hautkrankheiten und Wassereinlagerungen verwendet.

Einige Menschen tragen Waldrebe bei Blasen in reiner Form oder als feuchten Umschlag zur Behandlung von Wunde und Geschwüren direkt auf die Haut auf.

Wie wirkt die Waldrebe?

Die vermahlene frische Pflanze enthält eine Chemikalie, die Haut und Schleimhäute reizt. Diese Chemikalie wird weniger effektiv, während die Pflanze trocknet.

Wie effektiv ist die Waldrebe?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um die Wirksamkeit von Waldrebe bei rheumatischen Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Krampfadern, Syphilis, Gicht, Störungen im Bereich der Knochen, Hautkrankheiten und Wassereinlagerungen, sowie auf die Haut aufgetragen bei Blasen, Wunden und Geschwüren beurteilen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Wirksamkeit von Waldrebe bei diesen Leiden bewerten zu können.

Sicherheit und Nebenwirkungen

Die frische Waldrebe ist bei oraler Einnahme nicht sicher und unbedenklich. Sie kann Koliken, Durchfall und ernsthafte Reizungen von Magen, Darm und Harntrakt hervorrufen, wenn sie oral eingenommen wird.

Die frische Pflanze ist auch auf die Haut aufgetragen nicht sicher und unbedenklich. Bei längerem Hautkontakt kann sie langsam heilende Blasen und Verbrennungen hervorrufen.

Es gibt nicht genügend Informationen, um die Sicherheit von getrockneter Waldrebe bei oraler Einnahme oder auf die Haut aufgetragen beurteilen zu können.

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Die orale Einnahme oder das Auftragen auf die Haut von frischer Waldrebe ist für schwangere und stillende Frauen nicht sicher und unbedenklich. Es ist nicht genug über die Sicherheit der oralen Einnahme oder des Auftragens getrockneter Waldrebe während der Schwangerschaft bekannt, weshalb schwangere und stillende Frauen sicherheitshalber auch auf diese Darreichungsform verzichten sollten.

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Waldrebe mit Medikamenten oder Supplements vor.

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Waldrebe Produkten hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Waldrebe Produkte treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen