SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 995 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Tomatidin

Tomatidin

Tomatidin Schnellüberblick

  • Tomatidin ist eine Verbindung, die sich in Tomaten wiederfindet und sich als Inhaltsstoff zur Steigerung von Muskelzuwächsen und Fettabbau als vielversprechend erwiesen hat.
  • Studien haben gezeigt, dass Tomatidin dazu in der Lage ist, die Trainingsleistungen zu steigern und Vorzüge im Hinblick auf die Herz-Kreislauf Gesundheit mit sich bringen könnte.
  • Bisher gibt es noch nicht viele Tomatidin Supplements auf dem Markt, aber es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis wir diesen Inhaltsstoff in Produkten wie Post-Workout Supplements, Kreatin Supplements und Fatburnern sehen werden.

Was ist Tomatidin?

Tomatidin ist ein Stoffwechselprodukt, das bei der Verdauung einer anderen Verbindung entsteht, die als Tomatin bekannt ist und natürlich in Tomaten vorkommt. Dieser Inhaltsstoff entwickelt sich dank erster Untersuchungen, die Vorzüge im Hinblick auf Muskelwachstum und Verhinderung eines Muskelabbaus zeigen, schnell zu einem kraftvollen potentiellen Muskelaufbausupplement.

Woher kommt Tomatidin?

Auch wenn Tomatidin natürlich während der Verdauung von Tomaten produziert wird, bedarf es für eine Herstellung konzentrierter und wirkungsvoller Mengen eines synthetischen Herstellungsprozesses. Dies umfasst die Hydrolyse und die Entfernung der Zuckerkomponente von Tomatin, einer Verbindung, die natürlich in den Stängeln und Blättern der Tomatenpflanze vorkommt. Tomatin findet sich in niedrigeren Konzentrationen auch in der Tomatenfrucht selbst wieder, was insbesondere bei grünen Tomaten der Fall ist. Tomatidin ist als Sterol Alkaloid bekannt. Sterol Alkaloide sind natürliche Steroidverbindungen, die sich in Pflanzen, Tieren und Pilzen wiederfinden. Einige der bekanntesten Sterole oder Steroidverbindungen umfassen z.B. Cholesterin und Testosteron.

Vorzüge von Tomatidin

Ähnlich wie Lycopene, eine andere bioaktive Verbindung, die aus Tomaten gewonnen wird, scheinen auch Tomatin und Tomatidin eine große Bandbreite von Gesundheitsvorzügen zu besitzen, zu denen unter anderem antibiotische, entzündungshemmende, antioxidative , antikarzinogenen, und das Immunsystem anregende Wirkungen gehören (1). Sie könnten auch positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf System besitzen (2). Die vielleicht aufregendste Anwendung für reguläre, gesunde Anwender beruht jedoch auf dem Potential von Tomatidin Muskelwachstum und Trainingsleistung zu unterstützen.

Vorzüge von Tomatidin für Bodybuilder

Die positiven Auswirkungen von Tomatidin auf das Muskelwachstum wurden erstmals im Jahr 2014 im Rahmen von an der University of Iowa durchgeführten Untersuchungen entdeckt, die sich mit der Suche nach Verbindungen befassten, die eine Muskelatrophie (ein Verlust von Muskelmasse) bekämpfen können, beschäftigten (3). Das Team von Wissenschaftlern entdeckte, dass Tomatidin dazu in der Lage war, eine Genexpression zu generieren, die dem Gegenteil von dem entsprach, was man bei Menschen beobachtet, die unter Muskelatrophie leiden. Hiermit begann die Untersuchung der Mechanismen, mit deren Hilfe Tomatidin dazu in der Lage sein könnte, das Muskelwachstum zu beeinflussen.

Tomatidin, mTORC1 Aktivität und Muskelwachstum

mTORC1, das auch als Mammalian Target of Rapamycin Complex 1 bekannt ist, ist ein Proteinkomplex, der als einer der Schlüsselmechanismen für die Kontrolle der Proteinsynthese und hiermit auch des Muskelwachstums bekannt ist. Eine stärkere mTORC1 Signalisierung ist gleichbedeutend mit einer gesteigerten anabolen Muskelaufbauaktivität, während es gleichzeitig zu einer Reduzierung der Signale für einen Muskelabbau kommt.

Von Tomatidin konnte gezeigt werden, dass es dazu in der Lage ist, die mTORC1 Aktivität innerhalb der Skelettmuskulatur anzuregen, was bedeutet, dass es dazu in der Lage war, die Muskelaufbauaktivitäten zu unterstützen. Es konnte gezeigt werden, dass Tomatidin durch eine Unterstützung der Muskelaufbauaktivität dabei helfen kann, Muskelhypertrophie und Muskelaufbau zu steigern. Dies galt sowohl für die langsam kontrahierenden, als auch die schnell kontrahierenden Muskelfasern.

Tomatidin & Fettabbau

Interessanterweise war Tomatidin nicht nur dazu in der Lage, den Muskelaufbau zu steigern, sondern war dazu in der Lage, dies bei einer gleichzeitigen Reduzierung der Körperfettspiegel zu tun (3). Dies wäre das ideale Szenario für jeden, der an Wettkämpfen mit Gewichtsklassen teilnimmt, da er sein Gewicht beibehalten kann, aber gleichzeitig mit mehr Muskeln und weniger Fett antreten kann - eine verdammt gute Mischung!

Tomatidin & Trainingsleistung

Über ein Muskelwachstum und einen Fettabbau hinaus konnte im Rahmen derselben mit Tomatidin durchgeführten Studie außerdem nach 5 Wochen einer Tomatidin Supplementation eine gesteigerte cardiovaskuläre Leistungsfähigkeit beobachtet werden. Mäuse waren nicht nur dazu in der Lage länger auf einem Laufband zu laufen, sondern waren außerdem dazu in der Lage, Leistungen mit einer höheren Intensität als vor der Supplementation zu erbringen (3).

Tomatidin Nebenwirkungen, Sicherheit, Toxizität und Nachteile

Als natürlicher Inhaltsstoff, sollte Tomatidin als sicher und unbedenklich angesehen werden. Da Supplement Dosierungen jedoch deutlich höher als das ausfallen dürften, was man normalerweise in Form von Tomaten konsumieren würde, gibt es bei einer langfristigen Verwendung hoher Konzentrationen von Tomatidin eine gewisse Grauzone. Humanstudien, die sich mit möglichen Nebenwirkungen befassen, sind rar bis nicht existent. Es sollte jedoch angemerkt werden, dass bei Menschen, die traditionell tomatidinreiche Nahrungsmittel wie Kischtomaten oder Tomatenblätter essen, bisher keine Probleme beobachtet werden konnten.

Was Tierstudien anbetrifft, scheint die orale LD 50 Dosierung (die Menge einer Substanz, die 50% der Versuchstiere tötet) bei Tomatin im Bereich von 500 mg pro Kilogramm Körpergewicht zu liegen und diese Werte dürften bei Tomatidin mit größter Wahrscheinlichkeit ähnlich ausfallen. Nebenwirkungen, die mit einem exzessiven Tomatin Konsum in Verbindung gebracht werden, sind den Nebenwirkungen der in Kartoffeln enthaltenen Verbindung namens Solanin ähnlich und umfassen Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen, Benommenheit, Verwirrung, Schwäche und Depressionen. Bei Tomatidin dürften ähnliche Nebenwirkungen zu erwarten sein.

Tomatidin Einnahmeempfehlung und Timing der Einnahme

Es gibt noch keine abschließenden Dosierungsempfehlungen für Tomatidin, doch zurzeit erhältliche Supplements bieten eine Dosierung von 10 bis 50 mg pro Portion. Man glaubt, dass ein Aufteilen der Tagesdosis auf 1 bis 4 Einzelgaben für eine optimale Absorption am besten ist. Da es jedoch bisher kaum Untersuchungen mit Tomatidin gibt, wäre es weise, sich an der unteren Grenze der Dosierungsbereichs zu orientieren. Es scheint keine Vorzüge mit sich zu bringen Tomatidin zu spezifischen Zeiten zu konsumieren.

Tomatidin Supplements

Im Augenblick gibt es nur sehr wenige Supplements, die Tomatidin enthalten. Es gibt eine kleine Anzahl von Firmen, die diesen Inhaltsstoff in isolierter Form anbieten, während es noch keine Wirkstoffmischungen gibt, die Tomatidin enthalten. Bei den vielversprechenden Untersuchungen und Resultaten ist jedoch zu erwarten, dass Tomatidin schon recht bald als Bestandteil einer großen Bandbreite von Produkten, die von Post-Workout Supplements über Fatburner bis hin zu Kreatin Kombiprodukten reichen, auf dem Markt erscheinen wird.

Kombinationen von Tomatidin mit anderen Supplements

Da Tomatidin Muskelzuwächse und einen Fettabbau unterstützt, ist es das perfekte Supplement für eine Kombination mit Proteinpulvern, Fatburnern, BCAAs, Kreatin Supplements und Testosteron Boostern. Da keine Interaktionen zwischen Tomatidin und anderen Supplement Inhaltsstoffen bekannt sind, kann es mit praktisch jedem Supplement kombiniert werden, auch wenn eine Kombination mit Weight Gainern vielleicht nicht unbedingt sinnvoll sein dürfte.

Referenzen

  1. Friedman M. ‘Anticarcinogenic, cardioprotective, and other health benefits of tomato compounds lycopene, α-tomatine, and tomatidine in pure form and in fresh and processed tomatoes.’ J Agric Food Chem. 2013 Oct 9;61(40):9534-50.
  2. Fujiwara Y, Kiyota N, Tsurushima K, Yoshitomi M, Horlad H, Ikeda T, Nohara T, Takeya M, Nagai R. ‘Tomatidine, a tomato sapogenol, ameliorates hyperlipidemia and atherosclerosis in apoE-deficient mice by inhibiting acyl-CoA:cholesterol acyl-transferase (ACAT).’ J Agric Food Chem. 2012 Mar 14;60(10):2472-9.
  3. Dyle MC, Ebert SM, Cook DP, Kunkel SD, Fox DK, Bongers KS, Bullard SA, Dierdorff JM, Adams CM. ‘Systems-based discovery of tomatidine as a natural small molecule inhibitor of skeletal muscle atrophy.’ J Biol Chem. 2014 May 23;289(21):14913-24.
  4. Sackmann, W.; Kern, H., Wiesmann, E.; Studies on the biological effects of solanine and tomatine.; Schweiz. Z. Allg. Pathol. Bakteriol., 1959; 22, 557-563.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen