SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Strontium

Was ist Strontium?

Strontium ist ein nichtessentielles Spurenelement, das ähnliche Eigenschaften wie Kalzium besitzt. Genau wie Kalzium kann auch Strontium in die Knochen eingebaut werden. Das Verhältnis von Kalzium zu Strontium liegt in den Knochen bei etwa 1000:1.

 

Woher kommt Strontium?

Strontium liegt bei den am häufigsten auf der Erde vorkommenden Elementen auf Platz 15. Es kommt natürlich in unterirdischen Mineralablagerungen vor und die meisten Menschen nehmen über die tägliche Nahrungszufuhr genug Strontium zu sich. Pflanzliche Nahrungsmittel sind eine gute Strontiumquelle, was in vielen Gebieten auch für das Trinkwasser gilt.

 

Vorzüge von Strontium

Strontium unterstützt primär eine gute Gesundheit der Knochen. Strontium Verbindungen werden häufig bei der Behandlung degenerativer Knochenerkrankungen wie Osteoporose eingesetzt.

 

Vorzüge von Strontium für Bodybuilder

Die Knochen sind das Gerüst, auf dem der Rest des Körpers aufbaut. Starke, dichte Knochen sind für eine gute Haltung, ein gutes Gleichgewicht und eine gute Kraft essentiell. Die Qualität der Knochen hat einen Einfluss darauf, wie wir aussehen, wie wir und bewegen und wie wir trainieren. Eine schlechte Haltung kann in inkorrekten Bewegungsabläufen beim Training resultieren, was zu verheerenden Verletzungen führen kann. Schwache Knochen brechen leichter und können einen Trainierenden so außer Gefecht setzen. Die Knochen werden dünner, wenn man altert und es gibt Hinweise darauf, dass einige häufig verwendete Substanzen wie Koffein den Knochen Kalzium entziehen und so diesen Prozess beschleunigen können (6).

Strontium kann auf mehreren Wegen agieren. Man glaubt, dass es eine anabole Wirkung auf Zellen besitzt, die als Osteoblasten bezeichnet werden und Knochensubstanz produzieren, was zur Folge hat, dass diese Zellen mehr neue Knochensubstanz produzieren und sich schneller teilen (2). Zusätzlich hierzu kann Strontium die Aktivität von Osteoklasten unterdrücken, welche Knochensubstanz abbauen (5). Es gibt einige Hinweise darauf, dass Strontium dabei helfen kann, einen Abbau der Gelenke umzukehren (1). Darüber hinaus spielt Strontium bei der effektiven Funktion der Mitochondrien, welche die Energiezentren der Zellen darstellen, eine Rolle (4). Viele Bodybuilding- und Fitnessübungen – insbesondere die Mehrgelenksübungen – belasten den Körper inklusive der Gelenke und Knochen sehr stark.

 

Nachteile und Nebenwirkungen

Strontium wird im Allgemeinen als sicher und unbedenklich angesehen, wenn es in therapeutischen Dosierungen eingenommen wird. Es gibt anekdotenhafte Berichte von Symptomen wie Übelkeit und Hautrötungen, wobei diese Berichte noch nicht wissenschaftlich überprüft wurden. Eine länger andauernde Überdosierung von Strontium kann zu einem Kalziumverlust führen, der eine Schwächung der Knochen, Karies oder Rachitis verursachen kann (8). Auch wenn es viel Studien gibt, die die schützenden und regenerativen Wirkungen zeigen, die Strontium auf geschwächte Knochen wie z.B. bei Menschen, die unter Osteoporose leiden, haben kann, sind die Wirkungen einer Strontium Supplementation bei gesunden Menschen noch nicht ausreichend untersucht.

 

Einnahmeempfehlung

Da es sich bei Strontium um ein nichtessentielles Spurenelement handelt, gibt es keine offizielle empfohlene Tagesdosis. Therapeutische Dosierungen können von 10 bis 2000 mg reichen. Man schätzt, dass die durchschnittliche Strontiumzufuhr über die Nahrung zwischen 1 und 5 mg täglich liegt. Um die Gesundheit der Knochen zu unterstützen, sollte Strontium in Verbindung mit Kalzium eingenommen werden, wobei jedoch viele Menschen der Ansicht sind, dass Strontium und Kalzium nicht gleichzeitig eingenommen werden sollten, da sie über den selben Pfadweg vom Körper aufgenommen werden und deshalb die Absorption beeinträchtigt werden könnte (3).

 

Strontium Supplements

Viele Supplements zur Unterstützung der Knochen und viele Multivitamin Supplements enthalten Strontium, was insbesondere bei natürlichen oder pflanzenbasierten Formeln gilt. Da der Körper einen so niedrigen Strontiumbedarf aufweist, ist Strontium nicht als Monopräparat erhältlich.

 

Kombinationen mit anderen Supplements

Strontium kann mit nahezu allem kombiniert werden, auch wenn man glaubt, dass Kalzium, Phosphor und große Mengen an unlöslichen Ballaststoffen die Absorption von Strontium reduzieren. Man geht davon aus, dass Vitamin D, Magnesium und Vanadium die Wirkung von Strontium steigern können. Darüber hinaus glaubt man, dass die indische Pflanze Cissus Quadrangularis, die anabole und fettverbrennende Wirkungen zu besitzen scheint, die Strontium Absorption erhöhen kann.

 

Referenzen:

  1. American College of Rheumatology (ACR). "Bone medication may save knees." ScienceDaily, 11 Nov. 2012. Web. 31 Oct. 2013.
  2. Beuttenmuller A, Dziak T. The Effects of Strontium Citrate on Osteoblast Proliferation and Differentiation. IADR/AADR/CADR 85th General Session and Exhibition (March 21-24 2007); Accessed 31st October 2013. 
  3. Sips, AJAM. Intestinal absorption of strontium chloride in healthy volunteers: pharmacokinetics and reproducibility. Br. J Clin Pharmacol. 1996;41:543-549 
  4. Skoryna SC. Effects of oral supplementation with stable strontium. Can Med Assoc Jour. 1981; 125(7): 703-12 
  5. Marie PJ, Ammann P, Boivin G, Rey C. Mechanisms of action and therapeutic potential of strontium in bone. Calcif Tissue Int. 2001; 69(3): 121-9 Prema B Rapuri, H Karimi Kinyamu, Kay L Rischon. Caffeine intake increases the rate of bone loss in elderly women and interacts with vitamin D receptor genotypes. Am J Clin Nutr. 2001; 74(5):694-700
  6. Reginster JY Strontium ranelate in osteoporosis. Curr Pharm Des. 2002;8(21):1907-16
  7. ATSDR.Toxicological profile for strontium. Atlanta,GA: Agency for toxic substances and disease registry US Dept of Health and Human Services. Public Health Services. 2001

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen