SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Rote Himbeere

Himbeere / Rote Himbeere (Red Raspberry)

Überblick

Die rote Himbeere, die häufig auch einfach als Himbeere bezeichnet wird, ist eine Pflanze, an der die weit verbreitete gleichnamige schmackhafte süße Beere wächst. Die Frucht und die Blätter der Himbeere werden seit Jahrhunderten auch als Medizin verwendet. Die therapeutische Verwendung von Himbeerblättern wurde erstmals im Jahr 1597 in einem Buch beschrieben. Auch heute werden Frucht und Blätter der roten Himbeere weiterhin als Medizin verwendet.

Himbeerblätter werden bei Störungen im Bereich des Verdauungstrakts inklusive Durchfall, Störungen im Bereich des respiratorischen Systems inklusive Grippe, Herzproblemen, Fieber, Diabetes und einem Vitaminmangel eingesetzt. Himbeerblätter werde außerdem zur Förderung des Schwitzens, der Urinproduktion und der Produktion von Gallensäure verwendet. Einige Menschen verwenden Himbeerblätter für eine allgemeine „Reinigung“ von Haut und Blut.

Einige Frauen verwenden Himbeerblätter bei einer schmerzhaften Menstrualperiode, einer schweren Menstrualperiode und Morgenübelkeit, die mit einer Schwangerschaft in Verbindung steht, sowie zur Verhinderung von Fehlgeburten, zur Erleichterung der Geburt und zur Linderung der Wehen.

Himbeerblätter werden bei Halsentzündungen und Hautausschlägen direkt auf die Haut aufgetragen.

Die Frucht wird verzehrt und zur Herstellung von Marmelade und anderen Nahrungsmitteln verwendet. Die Blätter der roten Himbeere werden in Europa als Quelle für natürliche Aromastoffe verwendet.

 

Wie wirken Himbeerprodukte?

Die in der roten Himbeere enthaltenen Chemikalien könnten antioxidative Wirkungen besitzen und dabei helfen, die Blutgefäße zu entspannen. Sie könnte abhängig von der Dosis und dem involvieren Muskel entweder Kontraktionen oder eine Entspannung von Muskeln verursachen. Dies ist die Theorie hinter der Verwendung von roter Himbeere für eine Erleichterung der Geburt und eine Linderung der Wehen.

 

Wie effektiv sind Himbeerprodukte?

Himbeerprodukte sind möglicherweise bei einer Verwendung zur Erleichterung der der Geburt und zur Linderung der Wehen ineffektiv. Die Einnahme von Himbeerblättern scheint die Länge der Wehen und den Bedarf an schmerzstillenden Medikamenten während des Zeitraums der Geburt nicht zu reduzieren

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Himbeerprodukten bei Magenproblemen, Herzproblemen, Problemen im Bereich des respiratorischen Systems, Wassereinlagerungen, Hautausschlägen Halsentzündungen und einem Vitaminmangel treffen zu können.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Himbeerprodukten bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Die Frucht ist in nahrungsmittelüblichen Mengen für die meisten Menschen wahrscheinlich sicher und unbedenklich und bei einer Verwendung in größeren medizinischen Mengen möglicherweise sicher und unbedenklich.

Es wurde bisher noch nicht von Nebenwirkungen berichtet.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Der Verzehr von Himbeeren ist in nahrungsmittelüblichen Mengen während der Schwangerschaft wahrscheinlich sicher und unbedenklich. Die Verwendung von Himbeerblättern in medizinischen Mengen ist während der späten Phase der Schwangerschaft möglicherweise sicher und unbedenklich, sollte jedoch unter ärztlicher Kontrolle erfolgen. Himbeerblätter werden für gewöhnlich von Hebammen verwendet, um die Geburt zu erleichtern. Man sollte Himbeerblätter während der Schwangerschaft nicht im Rahmen einer Selbstmedikation verwenden. Es gibt Bedenken, dass Himbeerprodukte wie das Hormon Östrogen wirken könnten, was die Schwangerschaft gefährden könnte.

Es ist nicht genug über Sicherheit und Unbedenklichkeit von Himbeerprodukten während der Stillzeit bekannt, weshalb stillende Frauen sicherheitshalber auf Himbeerprodukte verzichten sollten.

Hormonsensitive Erkrankungen wie Brustkrebs, Gebärmutterkrebs, Eierstockkrebs, Endometriose oder Uterusfibrose: Himbeerprodukte könnten wie Östrogen wirken. Wenn man unter einer Krankheit leidet, die durch Östrogen verschlimmert werden könnte, sollte man Himbeerprodukte nicht verwenden.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Himbeerprodukten mit Medikamenten oder Supplements vor.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Himbeerprodukten hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Himbeerprodukte treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Bamford DS, Percival RC, Tothill AU. Raspberry leaf tea: a new aspect to an old problem. Br J Pharmacol 1970;40:161P-162P
  2. Eagon PK, Elm MS, Hunter DS, et al. Medicinal herbs: modulation of estrogen action. Era of Hope Mtg, Dept Defense; Breast Cancer Res Prog, Atlanta, GA 2000;Jun 8-11.
  3. McFarlin BL, Gibson MH, O'Rear J, Harman P. A national survey of herbal preparation use by nurse-midwives for labor stimulation. Review of the literature and recommendations for practice. J Nurse Midwifery 1999;44:205-16.
  4. Morimoto C, Satoh Y, Hara M, et al. Anti-obese action of raspberry ketone. Life Sci 2005;77:194-204.
  5. Mullen W, McGinn J, Lean ME, et al. Ellagitannins, flavonoids, and other phenolics in red raspberries and their contribution to antioxidant capacity and vasorelaxation properties. J Agric Food Chem 2002;50:5191-6.
  6. Parsons M, Simpson M, Ponton T. Raspberry leaf and its effects on labour: safety and efficacy. Aust Coll Midwives Inc J 1999;12:20-5.
  7. Simpson M, Parsons M, Greenwood J, Wade K. Raspberry leaf in pregnancy: its safety and efficacy in labor. J Midwifery Womens Health 2001;46:51-9.
  8. Wada L, Ou B. Antioxidant activity and phenolic content of Oregon caneberries. J Agric Food Chem 2002;50:3495-500.
  9. Wang SY, Jiao H. Scavenging capacity of berry crops on superoxide radicals, hydrogen peroxide, hydroxyl radicals, and singlet oxygen. J Agric Food Chem 2000;48:5677-84.
  10. Wang SY, Lin HS. Antioxidant activity in fruits and leaves of blackberry, raspberry, and strawberry varies with cultivar and developmental stage. J Agric Food Chem 2000;48:140-6.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen