SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Ratania

Ratania (Rhatany)

Überblick

Ratania (Krameria triandra) ist eine recht seltene Pflanze, deren Wurzel als Medizin verwendet wird. Verwandte Pflanzen (andere Krameria Spezies) werden manchmal heimlich zu Ratania Zubereitungen hinzugefügt, um diese zu strecken.

Ratania wird bei Schwellungen des Darms und Brustschmerzen (Angina) verwendet.

Ratania wird manchmal als Mundspülung oder Gurgellösung bei milden Reizungen im Bereich von Mund und Hals, geschwollenem Zahnfleisch, rissiger Zunge und Druckgeschwüren eingesetzt. Ratania wird außerdem bei Beingeschwüren, sowie bei Schwellungen und Juckreiz, die durch kaltes oder feuchtes Wetter hervorgerufen werden, auf die Haut aufgetragen.

 

Wie wirkt Ratania?

Ratania enthält hohe Konzentrationen von Tanninen. Trocknende Chemikalien wie Tannine können Entzündungen durch ein Zusammenziehen des Gewebes und Eiter reduzieren.

 

Wie effektiv ist Ratania?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Ratania bei Entzündungen des Darms und Brustschmerzen (Angina), sowie auf die Haut aufgetragen bei Beingeschwüren oder als Mundspülung oder Gurgellösung bei milden Reizungen von Mund und Hals treffen zu können.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Ratania bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Ratania ist bei oraler Einnahme für weniger als zwei Wochen für die meisten Menschen möglicherweise sicher und unbedenklich. Es gibt nicht genügend Informationen darüber, ob eine Langzeitanwendung oder eine Anwendung auf der Haut sicher und unbedenklich sind. Ratania kann einige Nebenwirkungen wie z.B. Verdauungsprobleme hervorrufen. In seltenen Fällen hat Ratania allergische Reaktionen im Bereich der Schleimhäute von Mund und Rachen hervorgerufen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Ratania während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen besser auf Ratania verzichten.

Ratania Allergie: Man sollte Ratania nicht verwenden, wenn man allergisch auf Ratania reagiert.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Kombination von Ratania mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Oral eingenommene Medikamente

Ratania enthält große Mengen an Tanninen. Tannine absorbieren Substanzen in Magen und Darm. Die Einnahme von Ratania in Kombination mit oral eingenommenen Medikamenten kann die Menge an Medikamentenwirkstoffen, die der Körper absorbiert, reduzieren und so die Wirksamkeit dieser Medikamente senken. Um diese Interaktion zu verhindern, sollte man Ratania mindestens eine Stunde nach oral eingenommenen Medikamenten einnehmen.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Ratania hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Ratania treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Scholz E, Rimpler R. Proanthocyanidins from Krameria triandra root. Planta Med 1989;55:379-84.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen