SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Prickly Pear Cactus

Opuntien (Prickly Pear Cactus)

Überblick

Die Opuntien sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Kakteengewächse, von denen der Feigenkaktus der wahrscheinlich bekannteste ist. In Teilen von Mexiko und in mexikanisch-amerikanischen Kulturen stellen Opuntien einen Teil der Ernährung dar. Nur die junge Pflanze wird gegessen, da die älteren Pflanzen zu hart sind. Opuntien werden außerdem als Medizin verwendet.

Opuntien werden bei Diabetes vom Typ 2, hohen Cholesterinspiegeln, Übergewicht, Alkohol Kater, Kolitis, Durchfall und einer gutartigen Prostatavergrößerung eingesetzt. Sie werden außerdem zur Bekämpfung von Virusinfektionen verwendet.

In Nahrungsmitteln werden Opuntien in Gelees und Bonbons verwendet.

 

Wie wirken Opuntien?

Opuntien enthalten Ballaststoffe und Pektin, welche die Blutzuckerspiegel durch eine Reduzierung der Absorption von Zucker in Magen und Darm senken können. Einige Wissenschaftler glauben, dass Opuntien außerdem die Cholesterinspiegel senken und Viren im Körper töten könnten.

Wie effektiv sind Opuntien Produkte?

Opuntien Produkte sind bei folgenden Leiden möglicherweise effektiv:

  • Diabetes: Der gegrillte Stamm einer Opuntien Spezies (Opuntia streptacantha) scheint die Blutzuckerspiegel bei Menschen, die unter Diabetes vom Typ 2 leiden, zu senken. Eine Einzeldosis kann die Blutzuckerspiegel bei einigen Menschen um 17 bis 46% senken. Es ist jedoch nicht bekannt, ob eine andauernde tägliche Verwendung die Blutzuckerspiegel dauerhaft senken kann. Der rohe Stamm dieser Spezies scheint nicht zu wirken und auch andere Opuntien Spezies scheinen keine derartige Wirkung zu besitzen.
  • Kater nach Alkoholkonsum: Die Einnahme von Opuntien Produkten vor dem Konsum von Alkohol könnte den Kater am nächsten Tag reduzieren. Diese Produkte scheinen Symptome wie Übelkeit, Erbrechen und trockenen Mund signifikant zu reduzieren. Kater Symptome wie Kopfschmerzen, Schwindel und Durchfall scheinen jedoch nicht reduziert zu werden.

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Opuntien Produkten bei einer Prostatavergrößerung treffen zu können. Männe, die unter einer Prostatavergrößerung leiden, haben oft das Gefühl, dass ihre Blase voll ist und haben regelmäßig ein starkes Bedürfnis zu urinieren. Neuere Untersuchungen legen nahe, dass die Einnahme von Opuntien Produkten diese Symptome reduzieren könnte.

Auch bezüglich der Effizienz von Opuntien Produkten bei hohen Cholesterinspiegeln, Übergewicht, Kolitis und Durchfall, sowie bei einer Verwendung zur Behandlung von Infektionen, die durch Viren hervorgerufen werden, gibt es nicht genügend wissenschaftliche Informationen.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Opuntien Produkten bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Opuntien sind bei einem Verzehr als Nahrungsmittel wahrscheinlich sicher und unbedenklich. Die Blätter, der Stamm, die Blüten, die Früchte und standardisierte Extrakte sind möglicherweise sicher, wenn sie als Medizin in angemessenen Mengen über einen kurzen Zeitraum verwendet werden.

Opuntien können einige Nebenwirkungen inklusive mildem Durchfall, Übelkeit, Völlegefühl und Kopfschmerzen hervorrufen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

Schwangerschaft und Stillzeit: Es ist nicht genug über die Verwendung von Opuntien Produkten während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Aus diesem Grund sollten schwangere und stillende Frauen besser auf Opuntien Produkte verzichten.

Diabetes: Opuntien Produkte könnten den Blutzuckerspiegel senken und eine Einnahme von Opuntien Produkten in Verbindung mit Diabetesmedikamenten könnte den Blutzuckerspiegel zu stark senken, weshalb Diabetiker ihren Blutzuckerspiegel sorgfältig kontrollieren sollten, wenn sie Opuntien Produkte verwenden.

Operationen: Opuntien Produkte könnten den Blutzuckerspiegel senken und es gibt deshalb Bedenken, dass Opuntien Produkte die Kontrolle des Blutzuckers während und nach Operationen beeinträchtigen könnte. Aus diesem Grund sollte man die Einnahme von Opuntien Produkte zwei Wochen vor anstehenden Operationen beenden.

 

Wechselwirkungen

Bei einer Kombination von Opuntien Produkten mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Chlorpropamid

Chlorpropamid wird verwendet, um den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern zu senken. Auch Opuntien Produkte könnten den Blutzuckerspiegel senken. Die Einnahme von Opuntien Produkten in Kombination mit Chlorpropamid könnte ein zu starkes Absinken des Blutzuckerspiegels zur Folge haben. Aus diesem Grund sollte der Blutzuckerspiegel sorgfältig überwacht werden. Es ist möglich, dass die Dosierung der Diabetesmedikamente angepasst werden muss.

 

Glyburid

Glyburid wird verwendet, um den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern zu senken. Auch Opuntien Produkte könnten den Blutzuckerspiegel senken. Die Einnahme von Opuntien Produkten in Kombination mit Glyburid könnte ein zu starkes Absinken des Blutzuckerspiegels zur Folge haben. Aus diesem Grund sollte der Blutzuckerspiegel sorgfältig überwacht werden. Es ist möglich, dass die Dosierung der Diabetesmedikamente angepasst werden muss.

 

Diabetesmedikamente

Opuntien Produkte könnten den Blutzucker senken. Auch Diabetesmedikamente werden verwendet, um den Blutzuckerspiegel zu senken. Die Einnahme von Opuntien Produkten in Kombination mit Diabetesmedikamenten könnte ein zu starkes Absinken des Blutzuckerspiegels zur Folge haben. Aus diesem Grund sollte der Blutzuckerspiegel sorgfältig überwacht werden. Es ist möglich, dass die Dosierung der Diabetesmedikamente angepasst werden muss.

 

Dosierung

Folgende Dosierungen wurden im Rahmen wissenschaftlicher Untersuchungen untersucht:

Oral:

  • Bei Diabetes: 100-500 Gramm gegrillter Opuntien Stamm pro Tag. Diese Dosis wird häufig auf drei gleich große Einzelgaben aufgeteilt, die über den Tag verteilt verzehrt werden.
  • Bei einem Kater nach Alkoholkonsum: 1600 IU eines spezifischen Opuntien Extrakts (Tex-OE, Extracts Plus, Inc.) werden 5 Stunden vor dem Konsum von Alkohol eingenommen.

 

Referenzen:

  1. Ahmad A, Davies J, Randall S, Skinner GR. Antiviral properties of extract of Opuntia streptacantha. Antiviral Res 1996;30:75-85.
  2. Argaez-Lopez N, Wacher NH, Kumate-Rodriguez J, et al. The use of complementary and alternative medicine therapies in type 2 diabetic patients in Mexico. Diabetes Care 2003;26:2470-1.
  3. Bacardi-Gascon M, Duenas-Mena D, Jimenez-Cruz A. Lowering effect on postprandial glycemic response of nopales added to Mexican breakfasts. Diabetes Care 2007;30:1264-5.
  4. Bush TM, Rayburn KS, Holloway SW, et al. Adverse interactions between herbal and dietary substances and prescription medications: a clinical survey. Altern Ther Health Med 2007;13:30-5.
  5. Fernandez ML, Lin EC, Trejo A, McNamara DJ. Prickly pear (Opuntia sp.) pectin alters hepatic cholesterol metabolism without affecting cholesterol absorption in guinea pigs fed a hypercholesterolemic diet. J Nutr 1994;124:817-24.
  6. Frati AC, Xilotl Diaz N, Altamirano P, et al. The effect of two sequential doses of Opuntia streptacantha upon glycemia. Arch Invest Med (Mex) 1991;22:333-6.
  7. Frati Munari AC, Quiroz Lazaro JL, Alramirano Bustamante P, et al. The effect of various doses of nopal (Opuntia streptacantha Lemaire) on the glucose tolerance test in healthy individuals. Arch Invest Med (Mex) 1988;19:143-8.
  8. Frati Munari AC, Vera Lastra O, Ariza Andraca CR. Evaluation of nopol capsules in diabetes mellitus. Gac Med Mex 1992;128:431-6.
  9. Frati-Munari AC, Altamirano-Bustamante E, Rodríguez-Bárcenas N, et al. Hypoglycemic action of Opuntia streptacantha Lemaire: study using raw extracts. Arch Invest Med (Mex) 1989;20:321-5.
  10. Frati-Munari AC, Del Valle-Martinez LM, Ariza-Andraca CR, et al. Hypoglycemic action of different doses of nopal (Opuntia streptacantha Lemaire) in patients with type II diabetes mellitus. Arch Invest Med (Mex) 1989;20:197-201.
  11. Frati-Munari AC, Gordillo BE, Altamirano P, Ariza CR. Hypoglycemic effect of Opuntia streptacantha Lemaire in NIDDM. Diabetes Care 1988;11:63-6.
  12. Frati-Munari AC, Licona-Quesada R, Araiza-Andraca CR, et al. Activity of Opuntia streptocantha in healthy individuals with induced hyperglycemia. Arch Invest Med (Mex) 1990;21:99-102.
  13. Frati-Munari AC, Roca-Vides RA, Lopez-Perez RJ, et al. The glycemic index of some foods common in Mexico. Gac Med Mex 1991;127:163-70.
  14. Meckes-Lozyoa M, Roman-Ramos R. Opuntia streptacantha; a coadjutor in the treatment of diabetes mellitus. Am J Chin Med 1986;14:116-8.
  15. Palevitch D, Earon G, Levin I. Treatment of benign prostatic hypertrophy with Opuntia ficus-indica (L.) Miller. Int J Comp Alt Med 1994;Sept:21-2.
  16. Rayburn K, Martinez R, Escobedo M, et al. Glycemic effects of various species of nopal (Opuntia sp.) in type 2 diabetes mellitus. Texas J Rural Health 1998;26:68-76.
  17. Roman-Ramos R, Flores-Saenz JL, Alarcon-Aguilar FJ. Anti-hyperglycemic effect of some edible plants. J Ethnopharmacol 1995;48:25-32.
  18. Roman-Ramos R, Flores-Saenz JL, Partida-Hernandez G, et al. Experimental study of the hypoglycemic effect of some antidiabetic plants. Arch Invest Med (Mex) 1991;22:87-93.
  19. Sobieraj DM, Freyer CW. Probable hypoglycemic adverse drug reaction associated with prickly pear cactus, glipizide, and metformin in a patient with type 2 diabetes mellitus. Ann Pharmacother 2010;44:1334-7.
  20. Tesoriere L, Butera D, Pintaudi AM, et al. Supplementation with cactus pear (Opuntia ficus-indica) fruit decreases oxidative stress in healthy humans: a comparative study with vitamin C. Am J Clin Nutr 2004;80:391-5.
  21. Trejo-Gonzalez A, Gabriel-Ortiz G, Puebla-Perez A, et al. A purified extract from prickly pear cactus (Opuntia fuliginosa) controls experimentally induced diabetes in rats. J Ethnopharmacol 1996;55:27-33.
  22. Wiese J, McPherson S, Odden MC, Shlipak MG. Effect of Opuntia ficus indica on symptoms of the alcohol hangover. Arch Intern Med 2004;164:1334-40.
  23. Wolfram R, Budinsky A, Efthimiou Y, et al. Daily prickly pear consumption improves platelet function. Prostaglandins Leukot Essent Fatty Acids 2003;69:61-6.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen