SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Poinsettia

Weihnachtsstern (Poinsettia)

Überblick

Der Weihnachtsstern, der auch unter den Bezeichnungen Adventsstern, Christstern und Poinsettie, sowie unter seinem lateinischen Namen Euphorbia pulcherrima bekannt ist, ist eine blühende Pflanze. Die ganze Pflanze und ihr Saft/Latex werden zur Herstellung von Medizin verwendet.

Trotz ernsthafter Sicherheitsbedenken wird der Weihnachtsstern zur Behandlung von Fieber, zur Anregung der Milchproduktion bei stillenden Frauen und zur Einleitung eines Schwangerschaftsabbruchs eingesetzt. Der Latex des Weihnachtssterns wird zum Abtöten von Bakterien, zur Reduzierung von Schmerzen und als Brechmittel verwendet.

Einige Menschen tragen Weihnachtsstern Latex direkt auf die Haut auf, um Haare zu entfernen, Warzen zu behandeln und andere Hautkrankheiten zu heilen. Er wird auch bei Zahnschmerzen direkt auf die betroffenen Bereiche aufgetragen.

 

Wie wirkt der Weihnachtsstern?

Es sind nicht genügend Informationen verfügbar, um sagen zu können, der Weihnachtsstern als Medizin wirken könnte.

 

Wie effektiv ist der Weihnachtsstern?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität des Weihnachtssterns bei Fieber, Schmerzen und Infektionen, sowie auf die Haut aufgetragen bei Hautkrankheiten, Warzen und Zahnschmerzen treffen zu können.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität des Weihnachtssterns bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Der Weihnachtsstern könnte nicht sicher und unbedenklich sein. Er kann Hautausschläge, ernsthafte Reizungen der Augen und Reizungen oder Verbrennungen an den Schleimhäuten von Mund, Hals, Magen und Darm hervorrufen.

Aktuelle Studien deuten darauf hin, dass die Pflanze weniger toxisch ist, als man früher angenommen hatte. In Amerika gibt es Berichte über 22.793 Fällen von potentiellen Vergiftungen ohne Todesfälle, von denen bei 92.4% keine Toxizität festgestellt werden konnte.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Kinder: Der Weihnachtsstern könnte für Kinder bei oraler Einnahme oder auf die Haut aufgetragen nicht sicher und unbedenklich sein. Der Weihnachtsstern könnte den Vergiftungstod eines 2 Jahre alten Kindes bewirkt haben.

Schwangerschaft und Stillzeit: Die Verwendung des Weihnachtssterns könnte während Schwangerschaft und Stillzeit nicht sicher und unbedenklich sein, weshalb schwangere und stillende Frauen auf eine Verwendung verzichten sollten.

Störungen im Bereich des Verdauungstrakts wie Magengeschwüre, Reizdarmsyndrom und Morbus Crohn: Der Weihnachtsstern könnte den Verdauungstrakt reizen, weshalb man ihn nicht verwenden sollte, wenn man unter einer dieser Erkrankungen leidet.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen des Weihnachtssterns mit Medikamenten oder Supplements vor.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung des Weihnachtssterns hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für den Weihnachtsstern treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Krenzelok EP, Jacobsen TD, Aronis JM. Poinsettia exposures have good outcomes...just as we thought. Am J Emerg Med 1996;14:671-4.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen