SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Ornithin

Was ist Ornithin?

Ornithin ist eine Aminosäure, die jedoch nicht beim Aufbau von Proteinen verwendet wird. Sie spielt im Harnstoffzyklus zusammen mit den Aminosäuren Citrullin und Arginin eine wichtige Rolle.

Woher kommt Ornithin?

Ornithin wird im Körper aus der essentiellen Aminosäure L-Arginin hergestellt. Dies geschieht im Rahmen des zuvor erwähnten Harnstoffzyklus. Der Harnstoffzyklus ist eine Serie von chemischen Reaktionen, die im Körper ablaufen, um stickstoffhaltige Abfallprodukte zu entgiften.

Gesundheitsvorzüge von Ornithin

Aufgrund seiner Rolle beim Abbau von Ammoniak wird Ornithin zur Behandlung von Krankheiten verwendet, welche eine Ansammlung von Ammoniak in den Körperflüssigkeiten umfassen. Eine hepatische Enzephalopathie ist eine Erkrankung der Leber, die hohe Blutspiegel von Ammoniak verursacht, die die kognitive Funktion beeinträchtigen können. Von Ornithin konnte gezeigt werden, dass es – insbesondere in hohen Dosierungen – die Ammoniakspiegel signifikant senken kann.

Vorzüge von Ornithin für Bodybuilder

Eine Ansammlung von Ammoniak in der Muskulatur ist ein Faktor, der zur Muskelerschöpfung beitragen kann. Eine Supplementation mit Ornithin kann diese Wirkung verringern. Es schein das subjektive Gefühl der Müdigkeit zu reduzieren und längere Trainingseinheiten zu ermöglichen. Zusätzlich hierzu haben mehrere Studien eine Steigerung von Kraft und Leistungsfreisetzung nach mehreren Wochen einer Ornithin Supplementation gezeigt. Eine Studie zeigte eine Zunahme an Muskelmasse über einen Zeitraum von 5 Wochen. Da Ornithin bei dieser Studie jedoch in Verbindung mit Arginin verabreicht wurde, ist dieses Resultat nicht eindeutig auf Ornithin zurückführbar.

Ornithin kann außerdem in höheren Dosierungen die Wachstumshormonspiegel im Körper um einen signifikanten Prozentsatz erhöhen. Diese Wirkungen sind jedoch nur temporärer Natur und es bedarf deshalb wahrscheinlich einer kontinuierlichen Supplementation, um hiervon profitieren zu können.

Ornithin wird aufgrund seiner Verbindung zum Harnstoffzyklus und zum Stickstoffoxydzyklus häufig als Stickstoffoxyd Booster verwendet. Diese Wirkung kann den Blutfluss, den Muskelpump und die Effektivität einer Trainingseinheit steigern.

Nebenwirkungen und Sicherheit

Große Ornithin Dosierungen können Durchfall hervorrufen. Die aktive Dosis scheint sehr viel niedriger als die Dosis zu sein, ab der Nebenwirkungen auftreten, so dass es einen signifikanten Sicherheitspuffer gibt. Um eine Auswirkung auf die menschlichen Wachstumshormonspiegel zu erreichen, kommen die hierfür benötigten Ornithin Dosierungen in den Bereich, ab dem es zu Symptomen im Verdauungstrakt kommen kann.

Einnahmeempfehlung

Ornithin wird im Allgemeinen in Dosierungen von 2 bis 6 Gramm pro Tag verwendet. Die Vorzüge von Ornithin scheinen dosisabhängig zu sein, was bedeutet, dass höhere Dosierungen eine stärkere Wirkung besitzen. Man kann bis zu 10 Gramm Ornithin einnehmen, bevor bei hierfür empfindlichen Menschen Symptomen im Bereich des Verdauungstrakts auftreten.

Ornithin Supplement

Ornithin ist als isolierte Aminosäure erhältlich und findet sich darüber hinaus in vielen Pre-Workout Supplements, Intra-Workout Supplements und Stickstoffoxyd Boostern wieder.

Mögliche Kombinationen von Ornithin mit anderen Supplements

Aufgrund seiner Fähigkeiten die Erschöpfung zu reduzieren und die Stickstoffoxydspiegel zu erhöhen, kann Ornithin gut mit Pre-Workout Supplements kombiniert werden.

Referenzen

  1. Demura S, et al. The effect of L-ornithine hydrochloride ingestion on performance during incremental exhaustive ergometer bicycle exercise and ammonia metabolism during and after exercise. Eur J Clin Nutr. (2010)
  2. Grimble GK. Adverse gastrointestinal effects of arginine and related amino acids. J Nutr. (2007)
  3. Mutch BJ, Banister EW. Ammonia metabolism in exercise and fatigue: a review. Med Sci Sports Exerc. (1983)
  4. Zajac A, et al. Arginine and ornithine supplementation increases growth hormone and insulin-like growth factor-1 serum levels after heavy-resistance exercise in strength-trained athletes. J Strength Cond Res. (2010)
  5. Sugino T, et al. L-ornithine supplementation attenuates physical fatigue in healthy volunteers by modulating lipid and amino acid metabolism. Nutr Res. (2008)

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen