SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Oregano

Oregano ist eine Pflanze, die für gewöhnlich zum Kochen verwendet wird. Das Öl, das aus seinen Blättern extrahiert wird, hat eine lange Geschichte der medizinischen Verwendung.

Über die Jahrhunderte wurde Oregano Öl zur Behandlung einer Reihe von Leiden inklusive Spinnenbissen, Atemproblemen und Menstruationsproblemen verwendet. Heute wird Oregano Öl zur Behandlung einer langen Liste von Gesundheitsproblemen vermarktet.

 

Wofür wird Oregano Öl verwendet?

Es gibt viele Behauptungen bezüglich der Effektivität von Oregano Öl für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Es gibt jedoch nur wenige wissenschaftliche Beweise, die nahelegen, dass es für irgendeinen dieser Anwendungsbereiche effektiv ist.

Oregano Öl wird häufig für die Behandlung von Parasiten der Verdauungsorgane und mit diesen in Verbindung stehende Symptome wie ein Aufblähen, Krämpfe, Verstopfung, Durchfall und Erschöpfung vermarktet.

Eine Studie kam zu dem Ergebnis, dass die Einnahme von 200 mg Oregano Öl dreimal täglich für 6 Wochen solche Parasiten eliminierte. Diese Studie war jedoch klein, nicht schlüssig und wurde außerdem von einem Supplementhersteller finanziert.

Einige Laborstudien zeigen, dass Oregano oder seine Komponenten Eigenschaften besitzen, die einige in Nahrungsmitteln vorkommende Keime töten können. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass Oregano bei der Verhinderung einer Lebensmittelvergiftung helfen kann.

Oregano Öl wurde verwendet, um eine Überempfindlichkeit gegenüber Hefe zu behandeln. Bei diesem Leiden kann eine zu große Menge der Hefe Candida Albicans Symptome wie eine verstopfte Nase, Kopfschmerzen, Erschöpfung und Depressionen hervorrufen. Dieses Leiden wird von der konventionellen Medizin nicht als Krankheit anerkannt und es gibt auch keine wissenschaftlichen Hinweise darauf, dass Oregano bei der Behandlung dieser Symptome hilft.

Oregano Öl wird oral eingenommen zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege wie Husten, Asthma, Krupp und Bronchitis verwendet.

Darüber hinaus wird Oregano Öl als Hilfe bei Infektionen des Harntrakts, Magenverstimmungen und Sodbrennen vermarktet.

Auf die Haut aufgetragen wird Oregano Öl zur Behandlung von Akne, Fußpilz, Schuppen, Warzen, Erkrankungen des Zahnfleischs und Zahnschmerzen verwendet.

Zusätzlich zu diesen Anwendungen wird Oregano für zahlreiche weitere Anwendungsbereiche vermarktet. Es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Untersuchungen, die diese Behauptungen unterstützen.

 

Dosierung

Für keine der erwähnten Leiden und Anwendungsbereiche wurden bisher optimale Dosierungen von Oregano Öl bestimmt.

 

Kann man Oregano natürlich über die Nahrung zu sich nehmen?

Neben seiner Verwendung als Gewürz kann man aus Oregano Blättern eine Art Tee zubereiten.

 

Risiken und Nebenwirkungen

Experten sind sich darüber einig, dass Oregano sicher und unbedenklich ist, wenn er als Gewürz verwendet wird. Über die Sicherheit von Oregano bei einer Verwendung zu medizinischen Zwecken ist nichts bekannt.

Aufgrund seiner Eigenschaften sollte man ein paar Dinge im Hinterkopf behalten, wenn man Oregano oder Oregano Öl in medizinischen Mengen verwendet: Oregano Öl kann in großen Mengen toxisch sein, Oregano kann eine diuretische (entwässernde) Wirkung besitzen und große Mengen an Oregano können zu Magenverstimmungen führen.

Schwangere Frauen sollten Oregano nicht in medizinischen Mengen zu sich nehmen, da er in solchen Dosierungen zu Fehlgeburten führen könnte. Des Weiteren sollten Menschen, die Lithium einnehmen, Oregano meiden.

Auch Menschen, die auf bestimmte Pflanzen wie Basilikum, Lavendel, Majoran, Minze und Josefskraut allergisch reagieren, sollten Oregano nicht verwenden.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen