SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Oleander

Oleander

Überblick

Oleander ist eine Pflanze, deren Verwendung als Gift gut bekannt ist. Oleander ist ein bevorzugter Selbstmordgiftstoff in Sri Lanka, wo eine Oleander Vergiftung 150 Fälle pro 100.000 Menschen pro Jahr überschreitet. Etwa 10% dieser Vergiftungen enden tödlich.

Trotz der Gefahren werden Oleander Samen und Blätter zur Herstellung von Medizin verwendet. Oleander wird bei Herzkrankheiten, Asthma, Epilepsie, Krebs, schmerzhafter Menstrualperiode, Lepra, Malaria, Borkenflechte, Magenverstimmung und Erkrankungen der Venen, sowie zur Einleitung eines Schwangerschaftsabbruchs eingesetzt.

Eine Kombination aus Oleander Blatt Pulverextrakt, Adonisröschen Flüssigextrakt, Maiglöckchen Flüssigextrakt und Meerzwiebel Pulverextrakt wird zur Behandlung von milder Herzinsuffizienz verwendet.

Oleander wird manchmal zur Behandlung von Hautproblemen wie Warzen auf die Haut aufgetragen.                                                                                                                   

 

Wie wirkt Oleander?

Oleander enthält Chemikalien, die als Glykoside bezeichnet werden und das Herz beeinflussen können. Diese Chemikalien können die Herzfrequenz verlangsamen.

 

Wie effektiv ist Oleander?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Oleander bei Herzproblemen, Asthma, Krampfanfällen, Krebs und Menstrualschmerzen, bei einer Verwendung als Gift, sowie auf die Haut aufgetragen bei Hautproblemen und Warzen treffen zu können.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Oleander bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Oleander ist bei oraler Einnahme für niemanden sicher und unbedenklich. Er kann ein brennendes Gefühl im Mund, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwäche, Kopfschmerzen, Magenschmerzen, ernsthafte Herzprobleme und viele andere Nebenwirkungen hervorrufen. Die Einnahme von Oleander Blättern, einem Tee aus Oleanderblättern und Oleander Samen hat bereits zu tödlichen Vergiftungen geführt.

Es gibt nicht genug Informationen darüber, ob es sicher und unbedenklich ist, Oleander auf die Haut aufzutragen, weshalb es am besten ist, dies nicht zu tun.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Eine orale Einnahme von Oleander ist für niemanden sich. Sie ist jedoch für bestimmte Personengruppen besonders gefährlich:

Schwangerschaft und Stillzeit: Eine orale Einnahme von Oleander kann einen Schwangerschaftsabbruch herbeiführen. Es gibt nicht genug Informationen, um eine Aussage darüber treffen zu können, ob es für schwangere und stillende Frauen sicher ist, Oleander auf die Haut aufzutragen.

Zu wenig Kalium oder zu viel Kalzium (Elektrolytungleichgewicht): Oleander beeinflusst das Herz. Auch ein Elektrolytungleichgewicht beeinflusst häufig das Herz. Es ist besonders gefährlich Oleander zu verwenden, wenn man unter einem Elektrolytungleichgewicht leidet.

Herzkrankheiten: Man sollte Oleander nicht ohne ärztliche Überwachung zur Behandlung von Herzkrankheiten verwenden. Eine Selbstmedikation ist zu gefährlich.

 

Wechselwirkungen

Man sollte Oleander nicht in Kombination mit folgenden Medikamenten verwenden:

Antibiotik (Makrolid-Antibiotika)

Oleander kann das Herz beeinflussen. Einige Antibiotika könnten die Menge an Oleander, die der Körper absorbiert, erhöhen. Die Einnahme von Oleander mit Makrolid-Antibiotika könnte Wirkungen und Nebenwirkungen von Oleander steigern. Zur Gruppe der Makrolid-Antibiotika gehören unter anderem Erythromycin, Azithromycin und Clarithromycin.

 

Antibiotika (Tetracylin Antibiotika)

Die Einnahme bestimmter Antibiotika in Kombination mit Oleander könnte das Risiko für die Nebenwirkungen von Oleander erhöhen. Einige Antibiotika, die mit Oleander interagieren, umfassen Demeclocyclin, Minocyclin und Tetracyclin.

   

Digoxin

Digoxin hilft dem Herz dabei kräftiger zu schlagen. Auch Oleander scheint das Herz zu beeinflussen. Die Einnahme von Oleander in Verbindung mit Digoxin könnte die Wirkung von Digoxin und das Risiko für Nebenwirkungen erhöhen. Aus diesem Grund sollte man Oleander erst nach vorhergehender Rücksprache mit dem behandelnden Arzt verwenden, wenn man Digoxin einnimmt.

 

Chinin

Oleander kann das Herz beeinflussen. Auch Chinin kann das Herz beeinflussen. Die Einnahme von Chinin in Verbindung mit Oleander könnte ernsthafte Herzprobleme verursachen.

 

Anregende Abführmittel

Oleander kann das Herz beeinflussen. Abführmittel, die als anregende Abführmittel bezeichnet werden, können die Kaliumspiegel im Körper senken. Niedrige Kaliumspiegel können das Risiko für Nebenwirkungen von Oleander erhöhen.

 

Diuretika

Oleander könnte das Herz beeinflussen. Diuretika können die Kaliumspiegel im Körper senken. Niedrige Kaliumspiegel können das Risiko für Nebenwirkungen von Oleander erhöhen.

 

Bei einer Kombination von Oleander mit folgenden Medikamenten sollte man vorsichtig sein:

Kalzium Supplements

Oleander kann den Herzschlag anregen. Auch Kalzium könnte das Herz beeinflussen. Die Einnahme von Oleander in Kombination mit Kalzium kann eine zu starke Anregung des Herzens bewirken. Aus diesem Grund sollte man Oleander nicht in Kombination mit Kalzium Supplements einnehmen.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Oleander hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt

es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Oleander treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

Burnham TH, ed. Drug Facts and Comparisons, Updated Monthly. Facts and Comparisons, St. Louis, MO.

Eddleston M, Rajapakse S, Rajakanthan K, et al. Anti-digoxin Fab fragments in cardiotoxicity induced by ingestion of yellow oleander: a randomized controlled trial. Lancet 2000;355:967-72.

Fetrow CW, Avila JR. Professional's Handbook of Complementary & Alternative Medicines. 1st ed. Springhouse, PA: Springhouse Corp., 1999.

Foster S, Tyler VE. Tyler's Honest Herbal, 4th ed., Binghamton, NY: Haworth Herbal Press, 1999.

Furbee B, Wermuth M. Life-threatening plant poisoning. Crit Care Clin 1997;13:849-88.

Haynes BE, Bessen HA, Wightman WD. Oleander tea: herbal draught of death. Ann Emerg Med 1985;14:350-3.

Langford SD, Boor PJ. Oleander toxicity: an examination of human and animal toxic exposures. Toxicology 1996;109:1-13.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen