SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Oak Moss

Eichenmoos (Oak Moss)

Überblick

Eichenmoos ist das Moos eines bestimmten Typs der Eiche, die den Namen Evernia prunastri trägt. Das Moos wird zur Herstellung von Medizin verwendet.

Eichenmoos wird bei Darmproblemen eingesetzt.

Im Bereich der industriellen Fertigung wird Eichenmoos als Duftstoff in Parfums verwendet.

 

Wie wirkt Eichenmoos?

Es sind nicht genügend Informationen verfügbar, um sagen zu können, wie Eichenmoos als Medizin wirken könnte.

 

Wie effektiv ist Eichenmoos?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität von Eichenmoos bei Darmproblemen treffen zu können. Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität von Eichenmoos bei dieser Anwendung bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Eichenmoos könnte bei kurzzeitiger Verwendung in Form eines wasserbasierten Tees für die meisten Menschen sicher und unbedenklich sein. Wenn es in größeren Mengen, über einen längeren Zeitraum oder als alkoholisches Extrakt verwendet wird, ist Eichenmoos nicht sicher und unbedenklich. Eichenmoos enthält eine toxische Chemikalie namens Thujon. Diese Chemikalie kann Nebenwirkungen wie Ruhelosigkeit, Erbrechen, Schwindel, Zittern, Nierenschäden und Krämpfe hervorrufen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Die Verwendung von Eichenmoos ist während der Schwangerschaft nicht sicher und unbedenklich. Eichenmoos enthält die Chemikalie Thujon, die Kontraktionen des Uterus hervorrufen könnte, was zu einer Fehlgeburt führen kann.

Allergien auf Flechten und Moose: Wenn man auf Flechten und Moose allergisch reagiert, dann könnte man auch auf Eichenmoos allergisch reagieren. Es ist am besten Eichenmoos zu meiden, wenn man unter einer dieser Allergien leidet.

Porphyrie: Eichenmoos könnte diese Erkrankung verschlimmern, weshalb Menschen, die unter Porphyrie leiden, Eichenmoos nicht verwenden sollten.

Nierenprobleme: Eichenmoos kann Nierenprobleme verschlimmern. Menschen, die unter Nierenproblemen leiden, sollten Eichenmoos nicht verwenden.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen von Eichenmoos mit Medikamenten oder Supplements vor.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung von Eichenmoos hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für Eichenmoos treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Dahlquist I, Fregert S. Contact allergy to atranorin in lichens and perfumes. Contact Dermatitis 1980;6:111-9.
  2. Goncalo S, Cabral F, Goncalo M. Contact sensitivity to oak moss. Contact Dermatitis 1988;19:355-7.
  3. Goncalo S. Contact sensitivity to lichens and compositae in Frullania dermatitis. Contact Dermatitis 1987;16:84-6.
  4. Thune P, Solberg Y, McFadden N, et al. Perfume allergy due to oak moss and other lichens. Contact Dermatitis 1982;8:396-400.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen