SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

OKG

Ornithin Alphaketoglutarat (OKG) wird gebildet, von zwei Molekülen Ornithin und einem Molekül Alphaketoglutarat. Eine Ergänzung mit OKG verringert Muskelproteinkatabolismus und/oder erhöht die Synthese, entsprechend der metabolischen Situation. OKG hat einen Antikatabolen Effekt, dass hilft die negative Stickstoffbilanz der Muskelzellen wieder auszugleichen. Es erhöht die Plasmakonzentrationen von, z.B., Arginin, Leucin, Isoleucin, Tyrosin, Glutamin, Prolin und Ornithin. Es gibt einige Studien, die zeigen dass diese Aminosäuren aufbauende Eigenschaften (Anabolen-Effekt) besitzen und bewirken damit einen Antikatabolen-Effekt. OKG sorgt weiterhin für eine erhöhte Insulinausschüttung, was wiederum einen verstärkten Transport von Amonosäuren und Nährstoffen in die Muskelzellen auslöst. Es sorgt auch für den Abbau von Ammoniak, einem leistungsmindernden Endprodukt des Eiweißstoffwechsels.

Soweit ich weiß, hat es keine Studien über Athleten in Bezug mit OKG gegeben.
Wir müssen uns an den medizinischen Studien beziehen. Einige Studien habe gezeigt das OKG die Wachstumshormonenebene erhöht, aber das ist noch unklar wenn das auch an den Athleten zutrifft Der interessanteste Aspekt von OKG ist, das es hilft, den Glutamin-Level in den Muskelzellen zu erhöhen. Wie ich in meinem Artikel über Glutamin erwähnte haben, besitzen hohe Glutaminwerte einen Antikatabolen-Effekt, besonders bei Leuten die unter Stress sind aber insbesondere an Athleten die hart Trainieren. Sowohl Ornithin, als auch Alpha-Ketoglutarat helfen den Körper von überschüssigem Ammoniak zu reinigen. Weitere Studien haben gezeigt, dass OKG einen positiven Effekt auf das immun System hat, wegen der erhöhten Menge der Arginins im Blutstrom. Es sind aber noch viele weitere Studien notwendig, um den Effekt von OKG auf das immun System herauszufinden, das durch viele hormonale Faktoren beeinflusst wird.

Wie bei allen Ergänzungen, ist die Dosierung abhängig von Ihrem Gewicht (Muskelmasse), Aktivitätsgrad und Nahrungseinnahme. Ich empfehle 10-20 Gramm pro Tag in zwei einnahmen. Ein mal ungefähr eine Halbe Stunde vor dem Training und ein mal vor dem Schlafengehen. Da der größte Wachstumshormonschub etwa eine Stunde nach dem Einschlafen erfolgt, ist die Einnahme kurz vor dem Schlafengehen am sinnvollsten. Nehmen Sie OKG zusammen mit Kohlenhydraten um die Wirkung zu steigern. Nebenwirkungen bei der empfohlenen Dosis sind nicht bekannt Höhere Dosierungen könnten Magenprobleme und Durchfall verursachen. OKG ist eine gute Ergänzung für Athleten während des harten Trainings und/oder der Diät.

 

Referenzen

  1. Cynober L (1991) Ornithine alpha-ketoglutarate in nutritional support. Nutrition 7: 313-22
  2. Colgan M (1993) Optimum Sports Nutrition, Advanced Research Press, New York
  3. Colgan M (1994) OKG-Caveat Emptor. Muscular Development 3/94
  4. Feliciano, J (1994) Ornithine-Alpha-Ketoglutarat. Muscle & Fitness 2/94

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen