SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

New Zealand Green

Grünlippmuschel (New Zealand Green-Lipped Mussel)

Überblick

Die Grünlippmuschel ist eine Muschel, die zur Herstellung von Medizin verwendet wird. Als Medizin ist sie in gefriergetrockneter Form, in gemahlener Form und in Form von Kapseln erhältlich.

Die Grünlippmuschel wird bei rheumatischer Arthritis, Osteoarthritis und Asthma verwendet.

 

Wie wirkt die Grünlippmuschel?

Die Grünlippmuschel könnte Chemikalien enthalten, die bei der Reduzierung von Entzündungen helfen könnten.

 

Wie effektiv ist die Grünlippmuschel?

Es gibt nicht genügend wissenschaftliche Daten, um eine Aussage bezüglich der Effektivität der Grünlippmuschel bei folgenden Leiden treffen zu können:

  • Arthritis (Osteoarthritis und rheumatische Arthritis): Wissenschaftler haben durch Zufall entdeckt, dass die Grünlippmuschel bei Arthritis hilfreich sein könnte. Während einer Studie, in deren Rahmen die Effektivität der Grünlippmuschel bei der Krebsbehandlung untersucht werden sollte, berichteten Studienteilnehmer davon, dass sie unter weniger Gelenkschmerzen und Steifheit der Gelenke litten. Dies führte zu Untersuchungen der möglichen Vorzüge der Grünlippmuschel bei der Arthritisbehandlung. Die Studienresultate sind bisher jedoch durchwachsen. Laut einiger Untersuchungen könnten bestimmte Extrakte Symptome einer Arthritis inklusive Schmerzen und Steifheit der Gelenke reduzieren, während andere Studien keine Vorzüge zeigen konnten. Bei den meisten Studien wurde ein spezifisches Grünlippmuschel Extrakt (Seatone) verwendet.
  • Asthma: Neue Untersuchungen legen nahe, dass ein bestimmtes Grünlippmuschel Extrakt (Lyprinol) bei einigen Asthma Patienten Atemgeräusche während des Tages reduzieren und die Atmung verbessern könnte.

Es bedarf weiterer wissenschaftlicher Untersuchungen, um die Effektivität der Grünlippmuschel bei diesen Anwendungen bewerten zu können.

 

Sicherheit und Nebenwirkungen

Die Grünlippmuschel könnte für die meisten Menschen sicher und unbedenklich sein. Sie kann einige Nebenwirkungen wie Durchfall, Asthma und Blähungen hervorrufen. In seltenen Fällen kann es zu Leberproblemen kommen.

 

Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen

Schwangerschaft und Stillzeit: Die Grünlippmuschel könnte während der Schwangerschaft nicht sicher und unbedenklich sein. Es gibt Hinweise darauf, dass sie die Entwicklung des ungeborenen Kindes verlangsamen und die Geburt verzögern könnte.

Es ist nicht genug über Sicherheit und Unbedenklichkeit der Grünlippmuschel während der Stillzeit bekannt, weshalb stillende Frauen sicherheitshalber auf eine Verwendung verzichten sollten.

 

Wechselwirkungen

Zum augenblicklichen Zeitpunkt liegen keine Informationen über Wechselwirkungen der Grünlippmuschel mit Medikamenten oder Supplements vor.

 

Dosierung

Eine angemessene Dosierung der Grünlippmuschel hängt von unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand und weiteren ab. Zum augenblicklichen Zeitpunkt gibt es keine ausreichenden wissenschaftlichen Daten, um eine Aussage über angemessene Dosierungsbereiche für die Grünlippmuschel treffen zu können. Aus diesem Grund sollte man sich an die Dosierungsanleitung auf dem Etikett halten und/oder vor der Verwendung einen Arzt oder Apotheker fragen.

 

Referenzen:

  1. Caughey, DE, Grigor RR, Caughey EB, et al. Perna canaliculus in the treatment of rheumatoid arthritis. Eur J Rheum Inflamm 1983;6:197-200.
  2. Cobb CS, Ernst E. Systematic review of a marine nutriceutical supplement in clinical trials for arthritis: the effectiveness of the New Zealand green-lipped mussel Perna canaliculus. Clin Rheumatol 2006;25:275-84.
  3. Couch RA, Ormrod DJ, Miller TE, Watkins WB. Anti-inflammatory activity in fractionated extracts of the green-lipped mussel. N Z Med J 1982;95:803-6.
  4. Emelyanov A, Fedoseev G, Krasnoschekova O, et al. Treatment of asthma with lipid extract of New Zealand green-lipped mussel: a randomised clinical trial. Eur Respir J 2002;20:596-600.
  5. Gibson RG, Gibson SL, Conway V, Chappell D. Perna canaliculus in the treatment of arthritis. Practitioner 1980;224:955-60.
  6. Gibson SL. The effect of a lipid extract of the New Zealand green-lipped mussel in three cases of arthritis. J Altern Complement Med 2000;6:351-4.
  7. Gibson SLM, Gibson RG. The treatment of arthritis with a lipid extract of Perna canaliculus: a randomised trial. Complement Ther Med 1998;6:122-6.
  8. Highton TC, McArthur AW. Pilot study on the effect of New Zealand green mussel on rheumatoid arthritis. N Z Med J 1975;81:261-2.
  9. Huskisson EC, Scott J, Bryans R. Seatone is ineffective in rheumatoid arthritis. Br Med J 1981;282:1358-9.
  10. Larkin JG, Capell HA, Sturrock RD. Seatone in rheumatoid arthritis: a six-month placebo-controlled study. Ann Rheum Dis 1985;44:199-201.
  11. Miller T, Wu H. In vivo evidence for prostaglandin inhibitory activity in New Zealand green-lipped mussel extract. N Z Med J 1984;97:355-7.
  12. Miller TE, Dodd J, Ormrod DJ, Geddes R. Anti-inflammatory activity of glycogen extracted from Perna canaliculus (NZ green-lipped mussel). Agents Actions 1993;38 Spec No:C139-42.
  13. Murphy KJ, Mann NJ, Sinclair AJ. Fatty acid and sterol composition of frozen and freeze-dried New Zealand Green Lipped Mussel (Perna canaliculus) from three sites in New Zealand. Asia Pac J Clin Nutr 2003;12:50-60.
  14. Murphy KJ, Mooney BD, Mann NJ, et al. Lipid, FA, and sterol composition of New Zealand green lipped mussel (Perna canaliculus) and Tasmanian blue mussel (Mytilus edulis). Lipids 2002;37:587-95.
  15. Rainsford KD, Whitehouse MW. Gastroprotective and anti-inflammatory properties of green lipped mussel (Perna canaliculus) prepartion. Arzneimittelforschung 1980;30:2128-32.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen