SUBSTANZEN Es gibt zurzeit 1008 Substanzen

Es wurden keine Übereinstimmungen gefunden. Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Begriff.

Methyl 1 Testosteron

Methyl-1-Testosteron (17alpha methyl-17beta-hydroxy-androst-1-ene-3-one) ist ein Prohormon, von dem berichtet wird, um sieben bis sechzehnmal stärker zu sein als Testosteron.

Es wurde berichtet, dass die Substanz 1-Testosteron (17-hydroxy-5alpha-androst-1-en-3-one) siebenmal stärker ist als normales Testosteron und Methyl-1-Testosteron sogar noch stärker als das normale 1-Testosteron. Die Arznei 1-Testosteron wurde methyliert, um es vor Leber-Zerstörung zu schützen und dadurch die orale Verfügbarkeit zu vergrößern. Aus diesem Grund ist Methyl-1-Testosteron die wirksamste Form des verfügbaren 1 Testosterons.

 

Was bewirkt es und welche Beweise gibt es

Methyl-1-Testosteron (sowie 1-Testosteron) ist eine Substanz ohne derzeit bekannte Arzneimittel- / medizinische Anwendung. Da dieses Hormon erst kürzlich entdeckt wurde (und etwas zufällig), muss es noch formell akademisch untersucht werden.

Jedoch bestehen wesentliche anekdotische Beweise (von der Bodybuilding-Gemeinschaft), dass Methyl-1-Testosteron sehr leistungsstark ist und ähnliche Gewinne erzielt wie bei einer vernünftigen Dosierung mit illegalen Steroiden.
Viele vorherige Substanzen sind mit ähnlichen Ansprüchen behaftet worden, nur jedoch um zu enttäuschen. Jedoch haben Benutzer von Methyl-1-Testosteronen alltägliche Gewinne von bis zu 10 pfd. fettfreier Muskelmasse während einer Periode von zwei Wochen bemerkt. Diese Gewinne würden als der Durchschnitt (mittelmäßig) unter Benutzern betrachtet werden und sind in einer großen Anzahl vorgekommen.


Methyl-1-Testosteron ist dann wohl am offensichtlichsten eine muskelaufbauende Substanz.

 

Wer braucht Methyl-1-Testosteron

In Anbetracht dessen, dass der Körper endogenes Testosteron erzeugt, gibt es kein körperliches Bedürfnis für Methyl-1-Testosteron während der Jugend (18-30). Jedoch sinken natürliche Hormonpegel mit steigendem Alter. Ein Mangel in Bezug auf den Testosteron-Pegel kann zu einer Vielfalt von Stimmungsschwankungen und sexuellen Funktionsstörungen führen.

Angesichts natürlich abnehmender Hormonpegel, könnte Methyl-1-Testosteron von denjenigen verwendet werden, die versuchen, ihre Hormonpegel wiederherzustellen. Da von einer medizinischen Selbstbehandlung stark abgeraten wird, stellt dies somit eine potenzielle Anwendung dar.
Bodybuilder, die versuchen fettfreies Muskelgewebe aufzubauen, könnten aus dem Gebrauch von Methyl-1-Testosteron auch einen Nutzen ziehen. Während der Muskelaufbau nicht immer eine körperliche Voraussetzung mit sich bringt (in einigen Fällen stellt dies sogar eine überlebenswichtige Funktion dar) so kann zumindest eine psychologische Voraussetzung bestehen.

Personen unter 18 sollten davon Abstand nehmen, dieses Ergänzungsmittel zu verwenden.

 

Dosierung und Nebenwirkungen

Typische Nebenwirkungen bei Anabolikum-Gebrauch sind u.a.: Gynokomastie, Wasseransammlung, Störung der testikulären Achse, Bläh-Magen, Haarverlust und Akne auf. Benutzer von Methyl-1-Testosteron haben keine dieser allgemeinen Nebenwirkungen erlebt. Das ist zum Teil auf Grund der Tatsache, dass Methyl-1-Testosteron nicht in Östrogen umgewandelt wird.


Eine allgemeine Nebenwirkung bei Einnahme von Methyl-1-Testosteron ist die Lethargie. Verstärkte Aggressivität ist auch bemerkt worden, sowie eine Zunahme des Blutdrucks und ein Nachlassen an Appetit. Gewöhnlich sind diese Nebenwirkungen abhängig von der Dosierung.

Während eines Zyklus dieser Substanz sollten Benutzer Alkohol und andere Stimulanzien und Beruhigungsmittel vermeiden, da diese Substanzen die Leber zusätzlich strapazieren können.

Es gibt derzeit noch keine formellen Dosier-Richtlinien und es ist deshalb am besten, sich ausschließlich an die Hinweise der Etikettierung zu halten. Jedoch schlägt man vor, dass es am besten ist, mit einer "Testdosis" von 5-10mg zu beginnen. Benutzer haben berichtet, dass beste Gewinne bemerkt wurden, bei Dosen zwischen 20 bis 40 Milligramm. Zyklen dieses Produktes sollten nicht mehr als vier Wochen anhalten, um dem System einen ebenso langen Zeitraum zum Reinigen zu geben. In dieser Zeit, wäre es ideal, zusätzliche Leber-Entgifter wie Silymarin (Mariendistel) einzunehmen, sowie die Einnahme eines Antioestrogen-Ergänzungsmittels wie 6-OXO von ErgoPharm.

Produkte mit den selben Inhaltsstoffen